PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kupfer polieren



principia1
17.06.2011, 12:22
Ich habe um meine Garage ein Kupfereinfassung die sich nach den Jahren dunkel verfärbt hat. Manche werden sagen dass es doch eine toll aussieht, mir gefällt es nicht wirklich. Nun hätte ich gerne wieder den leuchtend kupferfarbenen Ton den man kennt wenn Kupfer neu ist. Gibt es ausser polieren Möglichkeiten diesen wieder herzustellen ? Daß das Kupfer an der Luft oxidiert ist klar, der „neue“ Farbton wird wieder dunkel, aber ich hätte es gerne mal ausprobiert.

twobeers
17.06.2011, 12:31
In der Brauerei wird Putzhefe verwendet. Sehr beliebt bei Lehrlingen....

Twobeers

ColnagoTreter
17.06.2011, 12:39
Um Kupferteile für den Einsatz im "Ultrahochvakuum" zu reinigen, schmeißt man diese einfach in Zitronensäure, die man nachher mit sehr sauberem Wasser wieder entfernt ...

Ist sehr interessant zu sehen, wie die Teile sich in der Säure in kurzer Zeit von matt in schön glänzend verwandeln.

Vieleicht kann man die Zitronensäure irgendwie mit einem Schwamm, Pinsel, etc. aufbringen - experimentiere doch einfach mal an einer Ecke.

UK_Uli
17.06.2011, 12:52
und nachdem das dann glänzt müsste man das dann wohl lackieren damit es glänzend bleibt.

principia1
17.06.2011, 13:11
In der Brauerei wird Putzhefe verwendet. Sehr beliebt bei Lehrlingen....

Twobeers

wahrscheinlich ewegen dem polieren :D aber genau darauf hab ich auch nicht wirklich Lust.


Um Kupferteile für den Einsatz im "Ultrahochvakuum" zu reinigen, schmeißt man diese einfach in Zitronensäure, die man nachher mit sehr sauberem Wasser wieder entfernt ...

Ist sehr interessant zu sehen, wie die Teile sich in der Säure in kurzer Zeit von matt in schön glänzend verwandeln.

Vieleicht kann man die Zitronensäure irgendwie mit einem Schwamm, Pinsel, etc. aufbringen - experimentiere doch einfach mal an einer Ecke.

ich hab hier auf der Arbeit Zitronensäure in Pulverform. Da rühr ich mir mal ein wenig an und versuchs mal an den Heizungsrohren auf der Toilette :D:D:D


und nachdem das dann glänzt müsste man das dann wohl lackieren damit es glänzend bleibt.

eigentlich schon, so etwas ist ja auch schnell lackiert. Aber Kupfer lackieren ist glaube ich eine kleine Sünde ;)

marvin
17.06.2011, 14:07
...eigentlich schon, so etwas ist ja auch schnell lackiert. Aber Kupfer lackieren ist glaube ich eine kleine Sünde ;)
...aber die einzige Lösung, wenns nicht wieder anlaufen soll.

>http://de.wikipedia.org/wiki/Zaponlack

twobeers
17.06.2011, 14:29
wahrscheinlich ewegen dem polieren :D aber genau darauf hab ich auch nicht wirklich Lust.



Eher weil die Säure so schön kribbelt auf der Hand...

Twobeers

principia1
17.06.2011, 18:49
Eher weil die Säure so schön kribbelt auf der Hand...

Twobeers

beim manuellen polieren kann doch keine säure kribbeln :eek:
ich hab test mit zitronensäure gemacht, wird wie neu :D

pacificline
17.06.2011, 19:10
Alles was glänzt und nach Kupfer aussieht, wird geklaut zur Zeithttp://www.clicksmilies.com/s1106/spezial/Fool/brsh1.gif

vinzenz
17.06.2011, 22:04
Ich habe um meine Garage ein Kupfereinfassung die sich nach den Jahren dunkel verfärbt hat. Manche werden sagen dass es doch eine toll aussieht, mir gefällt es nicht wirklich. Nun hätte ich gerne wieder den leuchtend kupferfarbenen Ton den man kennt wenn Kupfer neu ist. Gibt es ausser polieren Möglichkeiten diesen wieder herzustellen ? Daß das Kupfer an der Luft oxidiert ist klar, der „neue“ Farbton wird wieder dunkel, aber ich hätte es gerne mal ausprobiert.


mit säure bekommst du das kupfer wieder schön blank, wie die vorschreiber schon angemerkt haben.. nur.. wenn du die patinaschicht wieder abklöst.. ja, ich weiss, es klingt verdammt nach öko.. geht allerhand vom kupfer in lösung - bis sich wieder eine patina gebildet hat - und mit dem regenwasser in den gully - oder in den gartenteich..

und wohl gar nicht so wenig (dass es effektlos bleibt).. bekannte haben ihren gartenteich mit regenwasser gespeist - und nach anbau der neuen schönen kupferdachrinnen waren die ganzen goldfische auf einmal kieloben im wasser...

wenn sauber, dann gleich mit zaponlack vor oxidation schützen.. oder evtl opferanode aus magnesium / eisen etc - würde ein verfahrenstechniker wohl vorschlagen..

UK_Uli
17.06.2011, 23:23
Zaponlack ist ein Verlaufslack - das nimmt man für Antiquitäten - Ich habe Zaponlack für meine polierten Muffen an meinem Alan Rahmen genommen - das hält gut.
Aber ich glaube für Kupfer aussen ist das weniger geeignet. Kupfer lackieren - da müsste man einen Fachmann fragen ob das hält zb. bei der Ausdehnung bei Hitze.

jambo
18.06.2011, 00:43
da das 0,7 mm Kupferblech mit Sicherheit in Scharen und in Falztechnik verlegt wurde, kommt man ohnehin nicht mehr an jeden Punkt um die ursprügliche Blankheit wiederherzustellen ... ich würde mir sowas auf keinen Fall geben wollen. Auch das händische Lackieren mit welchem Klarlack auch immer wird scheitern, zumindest nach 1-2 Jahren, denn eine 100%ige kmpl. sauerstoffdichte Versiegelung wird man nicht erreichen und dann kommt die zunächst bräunliche Patina (ich mag das "Braun" auch nicht, Grünspan-Patina finde ich aber sehrwohl gut anzuschauene und materialgerecht) ohnehin zurück und zwar viel undefinierter und fleckiger als je zuvor. Mein Rat: Lass es. :) Nur "grün" wird das Blech sicherlich nicht vor 20-20 Jahren bei unserer heutigen sauberen Luft/Regen, wenn überhaupt jemals bei vertikaler Anordnung.

jb

principia1
18.06.2011, 11:25
also,
ich hab es wirklich an einer alten wasserleitung versucht. mit zitronensäure wird das rohr quasi wie neu. die andere frage ist, wie lange hält dieser neue effekt draussen an ? wohl keine 2-3 jahre denke ich. dazu kommt der umweltaspekt, hatte ich nicht bedacht. überlackieren werde ich das mit sicherheit nicht, das ist es mir nicht wert dafür geld auszugeben, war nur eine idee wegen der optik.
schön zu wissen daß es funktioniert, aber ob ich mir das gebe weiß ich nun nicht mehr.

KönigJohan
18.06.2011, 17:40
Ich restauriere ja ab und an mal ne alte Espressomaschine. Früher habe ich mir größte Mühe gegeben, alle Kupferteile (Kessel, Verrohrung) nach dem Entkalken auf Hochglanz zu polieren. Das sieht auf den Fotos dann auch gut aus, wenn man die im Kaffeenetz einstellt.
Leider hält der Effekt dann immer nur 3 Wochen an, dann ist alles wieder matt.
Inzwischen lasse ich die Poliererei, das bringt auf Dauer gar nichts.

UK_Uli
19.06.2011, 01:19
und die Kupferteile werden ja auch heiss - ob da der Zaponlack verwendbar wäre ?
ich werde bald mal eine Espressomühle kaufen...

jambo
19.06.2011, 01:22
ich werde bald mal eine Espressomühle kaufen...

:D gemahlener Espresso ... muahhh :rolleyes:

jb