PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Transalp mit Carbonfelgen?



joernupbde
01.08.2005, 10:48
Dieses Jahr waren ja einige Fahrer mit Carbonlaufrädern unterwegs. Mich würd mal interessieren, wie das denn so bergrunter mit dem Bremsen war. Ging das oder haben sich die Bremsbeläge da komplett in Rauch aufgelöst?
(Und ich meine natürlich Laufräder ohne Alu-Bremsflanke)
:rolleyes:

floh
02.08.2005, 09:47
kann zwar nur erfahrungsberichte aus zweiter hand bieten:

- ein fahrer von sport nora (helmut cz...; ich kann den leider wirklich nicht aussprechen), sowie einer vom team strassacker waren auf cabronrädern unterwegs. bei der regenetappe übern gavia sind jedoch beide auf alufelgen umgestiegen.

- kingtom (www.ratschob.li) fuhr bereits zweimal das race across the alps mit carbonrädern; einmal bei dauerregen und schnee, einmal im trockenen. die beläge haben die 550km und 19000hm gerade überstanden. eine oder zwei transalp etappen halten die beläge also wohl schon.

mich würde viel mehr interessieren, was man im defektfalle macht. irgendwie würd ich mich mit dem provisorisch gekitteten ersatzreifen nicht so volle kanne in die kurve trauen :eek:

Primahobby
10.09.2005, 23:54
Dieses Jahr waren ja einige Fahrer mit Carbonlaufrädern unterwegs. Mich würd mal interessieren, wie das denn so bergrunter mit dem Bremsen war. Ging das oder haben sich die Bremsbeläge da komplett in Rauch aufgelöst?
(Und ich meine natürlich Laufräder ohne Alu-Bremsflanke)
:rol
leyes:

Bin mit einem Satz Lightweigt Räder gefahren :Applaus: und kann nur sagen hatte
keine Probleme weder bei Regen noch bei längeren Abfahrten. Haben zwei Sätze Bremsgummi Camp benötigt. Mein Partner fährt den Laufradsatz
schon fünf Jahre und hatte noch nie irgentwelche Schwierigkeiten :quaeldich