RSS-Feed anzeigen

Beaver

Flex bei Sattelstützen und Gabeln

Bewertung: 3 Stimmen mit einer durchschnittlichen Bewertung von 4,67.
Hier ein paar Links zum Flex bei Sattelstützen:

http://www.bikeradar.com/road/gear/a...-gravel-46208/

http://www.bike-magazin.de/komponent...st/a28513.html

http://www.radsport-rennrad.de/test-...-komforttest-0

http://www.tour-magazin.de/komponent...ze/a29777.html

Zusammenfassend: Auf Flex optimierte Sattelstützen flexen mehr als normale, wichtig ist aber auch der Auszug - je weiter die Stütze aus dem Rahmen herausragt, umso besser.



Canyon und Specialized z.B. haben deshalb die Klemmungen bei Ihren Rahmen weiter nach unten verlegt. Auch extrem leichte Stützen flexen gut (z.B. Schmolke, MCFK), da die Wandstärken außerhalb des Klemmbereiches reduziert werden.
Das Gegenteil ist bei Aerostützen mit großen Durchmesser der Fall.

Um eine Idee zu bekommen - Roadbike gibt immer den notwendigen Druck für 1mm Auslenkung an:

50kg: Ritchey Alu Stütze oder Cervelo S5 Aerostütze
35kg: Cannondale Supersix Evo Std-Mod 2017
32kg: Cannondale CAAD 12 2016
32kg: Cannondale Supersix Evo Hi-Mod 2016 (mit 25,4mm FSA SL-K Carbon)
30kg: Stevens Izoard Pro 2017
29kg: Trek Emonda SL
28kg: ENVE Carbon 1st Gen.
28kg: Cannondale Supersix Evo Black Inc. 2014
28kg: Liv Avail Advanced 2 LTD 2017
25kg: Rose Xeon Team CGF-3000 2017
24kg: Giant Advanced Pro 1 LTD 2017
24kg: Trek Silque SLR 6 Women’s 2017
22kg: Ritchey Superlogic
19kg: Felt FR3 2017
18kg: Focus Paralane 105
15kg: Trek Domane SLR
15kg: Canyon S13 Carbon
14kg: Giant D-Fuse Carbon (im Giant Defy mit extremem Auszug)
14kg: Specialized C-GR
12kg: Canyon S15 VCLS (mit "Blattfeder")

Ein schwerer Fahrer wird auf den stark flexenden Stützen bei hoher Trittfrequenz schon "wippen", da ist das Maximum erreicht.

Bikeradar hat auch die Vibrationen gemessen - da kann auch eine Stütze, die nicht extrem flext, dämpfen.

Der Vollständigkeit halber auch noch einmal ein paar Werte für den Frontbereich:

50kg: Cervelo S5
38kg: Giant Advanced Pro 1 LTD 2017
37kg: Felt FR3 2017
33kg: Canyon Ultimate CF SLX
33kg: Trek Silque SLR 6 Women’s 2017
31kg: Cannondale Supersix Evo Std-Mod 2017
29kg: Stevens Izoard Pro 2017
29kg: Trek Domane SLR
29kg: Cannondale SuperSix Evo Hi-Mod 2016
29kg: Liv Avail Advanced 2 LTD 2017
28kg: Giant Defy Advanced
28kg: Scott Addict SL
27kg: Cannondale Supersix Evo Black Inc. 2014
27kg: Cannondale CAAD 12 2016
23kg: Cannondale SuperX 105 2017
23kg: Focus Paralane 105
22kg: AX Vial Evo mit THM Scapula CT
22kg: Rose Xeon Team CGF-3000 2017
5kg: Specialized Roubaix 2017 (mit Federelement)
4kg: Specialized Ruby Comp 2017 (mit Federelement)

Auch hier hilft neben optimierten Carbonlagen der extreme Leichtbau (bzw. eine Federung) und ein kleiner unterer Durchmesser der Gabel. Beim Federelement des Roubaix bemängeln einige Fahrer dann auch schon die fehlende Rückmeldung von der Straße und ein Wippen im Wiegetritt. Das muss man selbst für sich ausprobieren.

Aktualisiert: 06.07.2017 um 14:11 von Beaver

Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare