Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 26
  1. #1
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Mörlenbach
    Beiträge
    212

    Unhappy Militanter Autofahrer!!!

    Siehe Anhang...


    Der Prozess ist gerade vorüber. Wie ist es wohl ausgegangen?
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Stein (29.05.2007 um 22:32 Uhr)
    Gruß
    Manfred Stein


    Fasern sind gut für die Verdauung, also für den A……

  2. #2
    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    1.331
    ??

  3. #3
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    10.486
    Zitat Zitat von Stein Beitrag anzeigen
    Siehe Anhang...

    Der Prozess ist gerade vorüber. Wie ist es wohl ausgegangen?
    war das wohl Dein Unfall, über den Du erst nach dem Verfahren sprechen wolltest ?! War das Urteil jetzt ? Dann erzähl !

    Wenn Du allerdings schon so fragst, dann ist der Fahrer wohl recht mild bestraft worden, nehm ich an ?
    Zitat Rolf Aldag:
    ... Olli Kahn - der ist angemeiert, weil man ihm sagt, 'da fehlen zehn Milliliter', nimmt den Becher und haut ihn an die Wand. Jeder Radrennfahrer wäre für zwei Jahre gesperrt worden. Jeder Radrennfahrer.

  4. #4
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    976
    Zitat Zitat von Stein Beitrag anzeigen
    Siehe Anhang...
    Der Prozess ist gerade vorüber. Wie ist es wohl ausgegangen?
    Sind doch hier nicht bei 9live. Sag doch was Sache ist?!

    Ich rate trotzdem mal
    Der Autofahrer kam mit einer kleinen Geldstrafe davon.

    Er wollte die Radfahrer zur Rede stellen, sich mit ihnen austauschen und sich möglicherweise die Personalien geben lassen wegen einer Anzeige (für das Gestikulieren).
    Das ist sein gutes Recht.

    Das angewandte Mittel (Querstellen des Fahrzeugs) war jedoch unverhältnismäßig, daher die kleine Geldstrafe.

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    10.486
    er hat vor dem Querstellen vergessen zu blinken und musste deshalb 5 Euro zahlen
    Zitat Rolf Aldag:
    ... Olli Kahn - der ist angemeiert, weil man ihm sagt, 'da fehlen zehn Milliliter', nimmt den Becher und haut ihn an die Wand. Jeder Radrennfahrer wäre für zwei Jahre gesperrt worden. Jeder Radrennfahrer.

  6. #6
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Mörlenbach
    Beiträge
    212

    Zeugenaussage von mir

    Hier meine Aussage für den Rechtsanwalt/Staatsanwalt.


    Am 10.09.06 um ca. 8:40 fuhr ich xxxx mit meinem Radkollege XXXX die L3120 durch Wald-Michelbach in etwa dem Bereich Hartenroder Straße überholte uns ein Ford Kombi ohne bzw. mit vielleicht 10 cm Abstand mit recht hoher Geschwindigkeit. Der wie wir sah etwas weiter unten an der Schelltankstelle an einer roten Ampel mit eingeschaltetem Blinker zum Linksabbiegen Richtung L3105 stand. Wir führen an dem Stehenden PKW vorbei. Bei dem Vorbeifahren versuchte mein Radkollege XXXXX dem Fahrer des Fords mit einer Handbewegung klar zu machen dass er uns durch sein Verhalten in Gefahr gebracht hat. Wir führen mit unseren Rädern weiter die L3105 entlang plötzlich hörte ich ein Reifenquietschen das von dem besagtem Ford stammte. Der jetzt anscheinend uns verfolgte! Ich führ mit meinem Rad am Äußersten rechten Rand. In diesem Bereich ist auf der rechten Straßenseite ein Fahrbahnstreifen der durch eine gestrichelte Linie von der Fahrbahn getrennt ist. Auf diesem Streifen führ ich mit meinem Rad. rechts von diesem Fahrbahnstreifen ist ein Stahlzaun der Firma Coronet angebracht. Der Ford kam nach dem Motorengeräusch nach zu urteilen mit hoher Geschwindigkeit herangefahren. Ich sah nur noch die blockierten und qualmenden Räder links neben mir der Fahrer ging anscheinend kurz von der Bremse und fuhr direkt vor mir recht auf den Seitenstreifen und bremste erneut. Für mich bestand keine Möglichkeit einer Kollision aus dem Wege zu gehen ich versuchte eine Notbremsung und kolliedierte mit dem Ford und stürzte auf den Rücken was mir starke schmerzen verursachte. Als ich den Fahrer des Ford PKW fragte ich ihn warum er das gemacht hat. Sagte er zu mir, ich lag mit schmerzen auf dem Boden, weil mir Penner nebeneinander gefahren sind!!! XXXX der hinter mir fuhr konnte nur durch ein geschicktes Ausweichmanöver eine Kollision mit dem Ford verhindern.
    dern.
    Gruß
    Manfred Stein


    Fasern sind gut für die Verdauung, also für den A……

  7. #7
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    10.486
    ja, schlimm... so ungefähr ham wir uns das schon gedacht (bloss nicht so ausführlich) - stand ja grob auch in dem Zeitungsausschnitt. Aber erzähl doch mal lieber: Wie isses denn nu ausgegangen ? Oder ists doch noch nicht vorbeit ?
    Geändert von Brunolp12 (24.06.2007 um 09:05 Uhr)
    Zitat Rolf Aldag:
    ... Olli Kahn - der ist angemeiert, weil man ihm sagt, 'da fehlen zehn Milliliter', nimmt den Becher und haut ihn an die Wand. Jeder Radrennfahrer wäre für zwei Jahre gesperrt worden. Jeder Radrennfahrer.

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Gods own country
    Beiträge
    31.444
    Er machts halt gern spannend
    Hier nicht mehr aktiv. Kontakt: https://mucradblog.wordpress.com/

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    5.410
    Ich verlier aber gern die Lust wenn man einem immer alles aus der Nase ziehen muss. Vieleicht geht es anderen auch so und das Ergebnis werden nur noch wenige lesen.

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Gods own country
    Beiträge
    31.444
    Wenn er sich vor Gericht auch so geziert hat, kann ich mir das Urteil irgendwie vorstellen
    Hier nicht mehr aktiv. Kontakt: https://mucradblog.wordpress.com/

  11. #11
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    5.410
    ... dann würden die heute noch da sitzen

  12. #12
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    10.486
    naja, wahrscheinlich ist er radeln und erst später wieder online
    Zitat Rolf Aldag:
    ... Olli Kahn - der ist angemeiert, weil man ihm sagt, 'da fehlen zehn Milliliter', nimmt den Becher und haut ihn an die Wand. Jeder Radrennfahrer wäre für zwei Jahre gesperrt worden. Jeder Radrennfahrer.

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    13.086
    Ich kann mir nicht helfen: Ich finde die Zeugenaussage, wahlweise für Rechtsanwalt oder Staatsanwalt, doch recht strange.
    Geändert von PKF (24.06.2007 um 11:27 Uhr)

  14. #14
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    10.486
    Zitat Zitat von PeterKohlFan Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht helfen: Ich finde die Zeugenaussage, wahlweise für Rechtsanwalt oder Staatsanwalt, doch recht strange.
    ich geh mal davon aus, dass

    1.) ... der Anwalt das etwas umformuliert hat

    2,) ... (hoffentlich) nicht immer der eloquenteste vor Gericht Recht bekommt
    Zitat Rolf Aldag:
    ... Olli Kahn - der ist angemeiert, weil man ihm sagt, 'da fehlen zehn Milliliter', nimmt den Becher und haut ihn an die Wand. Jeder Radrennfahrer wäre für zwei Jahre gesperrt worden. Jeder Radrennfahrer.

  15. #15
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Mörlenbach
    Beiträge
    212
    Bim gerade von meiner kleinen Odenwaldtour zurückgekommen!
    Also der Autofahrer ist zu einer Geldbuße von 82 Tagessätzen zu 31 oder 32 € und einem Fahrverbot von 3 Monaten verurteilt worden. Der Staatsanwalt hat es ausdrücklich bedauert dass er die Fahrerlaubnis nicht gleich vorläufig entzogen bekam!!! Außerdem muss er die Kosten des Prozesses tragen. Ob die Versicherung ihr Geld von dem Autofahrer zurückfordert kann ich nicht sagen. Dieser Betrag dürfte nach meiner Schätzung zwischen 15000.- und 20000.- € liegen.
    Gruß
    Manfred Stein


    Fasern sind gut für die Verdauung, also für den A……

  16. #16
    Registriert seit
    Mar 2005
    Ort
    Mörlenbach
    Beiträge
    212
    Zitat Zitat von PeterKohlFan Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nicht helfen: Ich finde die Zeugenaussage, wahlweise für Rechtsanwalt oder Staatsanwalt, doch recht strange.

    Warum? Was ist daran verkehrt? Genau so hat es sich abgespielt.


    Ach ja übrigens bin ich als Zeuge zur Gerichtsverhandlung geladen worden. Anklage hat die Staatsanwaltschaft erhoben.
    Gruß
    Manfred Stein


    Fasern sind gut für die Verdauung, also für den A……

  17. #17
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Middlfrangn
    Beiträge
    829
    Klingt doch erstmal ganz schön.

    Wie hat der Autofahrer das Urteil aufgenommen? Geht er in Berufung?
    Bist du zufrieden?

    Warum 15000-20000€? Prozeßkosten oder sonstige Schäden und Schmerzensgeld?
    Disclaimer: Sollte diese Frage schon gestellt und hinreichend beantwortet, bzw. dieser Kommentar so oder ähnlich schon abgegeben worden sein, so bekenne ich mich schuldig, den Thread oder andere nicht ausreichend sorgsam gelesen zu haben.

  18. #18
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    10.486
    Zitat Zitat von Stein Beitrag anzeigen
    Also der Autofahrer ist zu einer Geldbuße von 82 Tagessätzen zu 31 oder 32 € und einem Fahrverbot von 3 Monaten verurteilt worden.
    das sind dann so etwa 2.500,- Eur + Verfahrenskosten (keine Ahnung, wieviel das wäre).


    Zitat Zitat von Stein Beitrag anzeigen
    Ob die Versicherung ihr Geld von dem Autofahrer zurückfordert kann ich nicht sagen. Dieser Betrag dürfte nach meiner Schätzung zwischen 15000.- und 20000.- € liegen.
    Wie kommst Du auf den Wert ? Damit meinst Du Deine Arztrechnungen und Dein Fahrrad und sonstigen Schadensersatz, oder wie ?

    Naja, dafür, dass Du scheinbar echt verletzt warst, ists eigentlich immer noch wenig Strafe. Andererseits denk ich, dass der Typ sich verflucht, dass er diese Dummheit begangen hat und das nicht so einfach mal schnell wegsteckt... Hast Du den bei der Verhandlung gesehen ? Wie war der drauf ?
    Zitat Rolf Aldag:
    ... Olli Kahn - der ist angemeiert, weil man ihm sagt, 'da fehlen zehn Milliliter', nimmt den Becher und haut ihn an die Wand. Jeder Radrennfahrer wäre für zwei Jahre gesperrt worden. Jeder Radrennfahrer.

  19. #19
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    27.335
    Zitat Zitat von Stein Beitrag anzeigen
    Anklage hat die Staatsanwaltschaft erhoben.
    Geht ja auch nicht anders.

    Nach den Schilderungen, die hier vorliegen, bewegt sich das Urteil im "normalen" Rahmen.

    Folgendes sollte man wissen: Die Anzahl der Tagessätze ist gewissermaßen das Strafmaß. Je mehr Tagessätze angesetzt werden, desto schwerer erachtet das Gericht die Schuld des Täters. Die Höhe der Tagessätze hängt von den finanziellen Verhältnissen des Verurteilten ab. Grob formuliert: je höher das Einkommen, desto höher der Tagessatz.

  20. #20
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Gods own country
    Beiträge
    31.444
    Zitat Zitat von Algera Beitrag anzeigen
    Geht ja auch nicht anders.

    Nach den Schilderungen, die hier vorliegen, bewegt sich das Urteil im "normalen" Rahmen.

    Folgendes sollte man wissen: Die Anzahl der Tagessätze ist gewissermaßen das Strafmaß. Je mehr Tagessätze angesetzt werden, desto schwerer erachtet das Gericht die Schuld des Täters. Die Höhe der Tagessätze hängt von den finanziellen Verhältnissen des Verurteilten ab. Grob formuliert: je höher das Einkommen, desto höher der Tagessatz.
    Wikipedia sagt Tagessatz ca. 1/30 des monatlichen Nettoeinkommens. Das entspräche 900€, nicht allzu viel. Die Strafe dürfte dann schon ganz schön aua machen.
    Hier nicht mehr aktiv. Kontakt: https://mucradblog.wordpress.com/

Ähnliche Themen

  1. Autofahrer
    Von Klaus1 im Forum Dies & Alles
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 18:35
  2. Radfahrer vs Autofahrer
    Von Cyclomaster im Forum Dies & Alles
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 17.08.2007, 14:54
  3. Anzeige gg. Autofahrer
    Von poki im Forum Dies & Alles
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.04.2005, 07:12
  4. Autofahrer vs. Radfahrer
    Von [(chefkoch)] im Forum Dies & Alles
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.03.2005, 16:15
  5. Autofahrer
    Von Max im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 11.12.2002, 13:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •