Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 33
  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    260

    drecks LKW fahrer hätte mich fast tot gefahren

    hallo,

    am montag abend hat mich ein LKW mit anhänger recht knapp überholt.
    in einem leichten linksknick hat der anhänger die kurve geschnitten und ich hatte bei tempo 40 noch etwa 5-8cm vom VR bis zur recht hohen randsteinkante und ca. 5cm vom LKW zu meiner schulter.

    ich denke bei einem sturz stehen die chancen 50:50 überrollt zu werden.

    was denken ...................


    mfg
    Geändert von K,- (20.08.2008 um 23:16 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2007
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    1.123
    joa...und?
    das ist ja wohl leider alltäglich...deswegen nen fred aufmachen lohnt nun wirklich nich

  3. #3
    kolo@post.cz Gast
    ja RennRad auf der Strasse fahren, ist lebensgefaehrlich

  4. #4
    Registriert seit
    Jul 2008
    Ort
    Biederbach
    Beiträge
    418
    Frechheit mit dem LKW auf dem Radweg zu fahren.
    Fülle nicht Dein Leben mit Tagen, fülle Deine Tage mit Leben.

    Wer Schmetterlinge im Bauch haben will, muss sich beizeiten Raupen in den Hintern stopfen.

  5. #5
    MixMaster Gast
    Zitat Zitat von Mr_Spinalzo Beitrag anzeigen
    hallo,

    am montag abend hat mich ein LKW mit anhänger recht knapp überholt.



    mfg
    Der absolute Rennradalltag!!! Als Radler musst Du für die Deppen mitdenken und solche Situationen erahnen bzw. erwarten. Anders könnte ich dieses Hobby nicht ertragen und würde mich ständig aufregen. Gerade in Großstadtnähe sind ne Menge gereizte und frustrierte Menschen am Steuer aller möglichen motorisierten Vehikel!

  6. #6
    Catamenia Gast
    LKW-Fahrer sind bekannt dafür, dass sie 1) da überholen, wo kein Platz ist und 2) beim überholen einen viel zu geringen Abstand halten.

    Für solche Situationen gibts einen ganz einfachen Trick:

    1) Es gibt immer wieder Situationen, wo einfach kein Platz ist, zum Beispiel enge Kurven. Da fahr ich dann einfach ganz bewusst in der Mitte der Straße, meist gibt's dann noch ein Handzeichen von mir dazu, was ungefähr bedeutet, "lass es einfach, siehst doch, dass es hier nicht geht!"
    Wenn er trotzdem zum Überholversuch ansetzt, was bei mir allerdings noch nie passiert ist, hat man noch genug Zeit um nach rechts rüber zu ziehen, (um, falls nötig, sich noch in den Graben etc. zu retten).

    2) Wenn man hört, dass ein Brummi kommt, einfach 'n gutes Stück nach links ziehen und vortäuschen, dass man ein unsicherer Fahrer ist. Wenn er dann zum überholen ansetzt, schlagartig ganz nach rechts rüberziehen, und man hat wunderbar viel Platz.

    Grundsätzlich aber gilt: LKW-Fahrer sind immer tickende Zeitbomben, nicht nur für Radfahrer. An Wochentagen meide ich deshalb ganz bewusst Bundesstraßen oder andere, viel befahrene Straßen, um diesen Menschen aus dem Weg zu gehen. So gut es eben geht ...

  7. #7
    Heretic Space A Gast
    Mir fallen in letzter Zeit Linienbusfahrer häufig negativ auf. Die normalen Verkehrsgesetze scheint einigen dieser Spezies fremd zu sein. Auch eine zugeparkte Fahrbahn hält einen Busfahrer nicht davon ab, auf die Gegenfahrbahn zu ziehen und mich als Radfahrer zur Vollbremsung zu nötigen und zum Verlassen der Straße auf den Gehweg. Das ist mir nun schon das 2. Mal passiert. Ebenso aufgefallen ist mir der sorglose Umgang mit dem Blinker und immer öfter das Nehmen der Vorfahrt mit Absicht in Kreisverkehren.
    Bei Ansprache der Personen durchs Seitenfenster an der nächsten Ampel wurde mit gebrochenem Deutsch geantwortet, was mich zu der Folgerung veranlaßt, dass der Führerschein auch in den Karpaten oder Abruzzen gemacht wurde.

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    579
    Ich muss glücklicherweise nicht lange Strecken durch die Stadt gurken, aber man sollte immer, wie Catamenia bereits geschrieben hat, in allen relevanten Situationen in der Fahrbahnmitte fahren. Prinzipiell halte ich ca. 1 Meter Abstand zum Fahrbahnrand, und dann je nach Situation voll in die Mitte. D.h. auch vor JEDER Ampel - so kann kein Depp direkt 5cm neben Dir an der Ampel stehen, und v.a. hast Du beim Losfahren bei Grün keine Idioten, die Dich direkt knapp überholen.

  9. #9
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    oft bei den Oberschwaben
    Beiträge
    2.145
    Zitat Zitat von Catamenia Beitrag anzeigen

    Grundsätzlich aber gilt: LKW-Fahrer sind immer tickende Zeitbomben, nicht nur für Radfahrer. An Wochentagen meide ich deshalb ganz bewusst Bundesstraßen oder andere, viel befahrene Straßen, um diesen Menschen aus dem Weg zu gehen. So gut es eben geht ...
    Ausnahmen bestätigen die Regel. Der heute morgen ist brav ca. 30sec. innerhalb 2 Kurven hinter mir hergedieselt bis er freie Sicht hatte und dann in mind. 2 m Abstand an mir vorbei. Mein erfreutes bedankendes Winken wurde mit dem Warnblinker quittiert.
    Hütet Euch vor Pauschalurteilen,....wenn auch die Busfahrer vielleicht

  10. #10
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Astana
    Beiträge
    1.396
    Zitat Zitat von Mr_Spinalzo Beitrag anzeigen
    hallo,

    am montag abend hat mich ein LKW mit anhänger recht knapp überholt.
    in einem leichten linksknick hat der anhänger die kurve geschnitten und ich hatte bei tempo 40 noch etwa 5-8cm vom VR bis zur recht hohen randsteinkante und ca. 5cm vom LKW zu meiner schulter.

    ich denke bei einem sturz stehen die chancen 50:50 überrollt zu werden.

    was denken ...................


    mfg

    Du hast hoffentlich einen Helm getragen. Sonst hätte Dir die versammelte Jornallien-Gilde posthum die Schuld an Deinem eigenen Tod gegeben. Lkw-Fahrer sind immer unschuldig.

    Der Tag hat 24 Stunden. In jeder Kiste Bier sind 24 Flaschen. Das kann doch kein Zufall sein.

  11. #11
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.186
    Wenn Trucker und Buskutscher pauschal böse Menschen sind, sind wir Rennradler es auch.

    Macht euch mal locker.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  12. #12
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    Astana
    Beiträge
    1.396
    Zitat Zitat von zwanzich Beitrag anzeigen
    Wenn Trucker und Buskutscher pauschal böse Menschen sind, sind wir Rennradler es auch.

    Macht euch mal locker.
    Ja, der Eindruck kommt auf, wenn man die Unfallberichte auf einschlägigen Internetseiten durchliest.
    Der Tag hat 24 Stunden. In jeder Kiste Bier sind 24 Flaschen. Das kann doch kein Zufall sein.

  13. #13
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Ba. Wü.
    Beiträge
    481
    Zitat Zitat von no panic Beitrag anzeigen
    Frechheit mit dem LKW auf dem Radweg zu fahren.

  14. #14
    Avatar von Crankin_Stein
    Crankin_Stein ist offline Taking Bites out of Conformity since 1992
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    EMEA
    Beiträge
    634
    Hä???
    Wenn der LKW Dich überholt und die Linkskurve schneidet kommt er doch auf die Gegenfahrbahn und für Dich bleibt mehr Platz als Du normalerweise hättest.
    Irgendwas passt doch da nicht.

  15. #15
    bikebabe Gast
    Zitat Zitat von Heretic Space A Beitrag anzeigen
    Mir fallen in letzter Zeit Linienbusfahrer häufig negativ auf. Die normalen Verkehrsgesetze scheint einigen dieser Spezies fremd zu sein. Auch eine zugeparkte Fahrbahn hält einen Busfahrer nicht davon ab, auf die Gegenfahrbahn zu ziehen und mich als Radfahrer zur Vollbremsung zu nötigen und zum Verlassen der Straße auf den Gehweg. Das ist mir nun schon das 2. Mal passiert. Ebenso aufgefallen ist mir der sorglose Umgang mit dem Blinker und immer öfter das Nehmen der Vorfahrt mit Absicht in Kreisverkehren.
    Das ist aber nicht radspezifisch, das fällt mir im Auto auch immer mehr unangenehm auf.
    Zweispurige Kreisverkehre überfordern die Verkehrsteilnehmer erst recht.

  16. #16
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    oft bei den Oberschwaben
    Beiträge
    2.145
    Zitat Zitat von Lutscher Beitrag anzeigen
    Hä???
    Wenn der LKW Dich überholt und die Linkskurve schneidet kommt er doch auf die Gegenfahrbahn und für Dich bleibt mehr Platz als Du normalerweise hättest.
    Irgendwas passt doch da nicht.
    Doch, der LKW hat rechts überholt. Das geht schon mal gar nicht

  17. #17
    Registriert seit
    Sep 2007
    Beiträge
    260
    Zitat Zitat von Lutscher Beitrag anzeigen
    Hä???
    Wenn der LKW Dich überholt und die Linkskurve schneidet kommt er doch auf die Gegenfahrbahn und für Dich bleibt mehr Platz als Du normalerweise hättest.
    Irgendwas passt doch da nicht.
    hast recht - war nat. ein rechtsknick

    in zukunft werde ich nicht mehr so weit rechts fahren

    und wenn ich überholt werde mein eigenes tempo deutlich reduzieren


    mfg

  18. #18
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    18.056
    Mit LKWlern hab ich jetzt wenig Negatives erlebt. Aber wenn, dann war es immer brandgefährlich.
    Seit einem Knappüberholen eines Ar...... kenne ich auch meinen Puls Max. Den hätt ich zu gern gekriegt!
    Aber dann: mit Puls 204 (Puls max eben... ) beim Versuch, die Fahrertür aufzureißen umzukippen... macht auch nicht wirklich Eindruck, fürchte ich...

    Die meisten von den Burschen fahren wirklich SEHR okay. Aber wenn nicht, sind die halt noch viiiiel fetter, stärker und bedrohlicher als jeder PKW.

    P.S.: Eines der (seltenen) Pauschalurteile von mir, welches durch Alltagspraxis immer wieder genährt wird: Linienbus- und Taxifahrer =
    This "golden age of communication" means everyone talks at the same time.

  19. #19
    Registriert seit
    Mar 2004
    Ort
    Mainzer Speckgürtel
    Beiträge
    7.678
    nun ja, ich hatte auch schon häufiger, dass der kollege brummifahrer anscheinend die geschwindigkeit von mir als radfahrer total falsch einschätzt. er mag zwar mit dem vorderen teil des lasters noch genug platz lassen...aber spätestens auf höhe des anhängers wird es dann knapp, weil er einschert. bin da auch schon rechts von der straße runter, da war glücklicherweise ein unbefestigter grünstreifen, also ohne randstein oder so.

    gestern hat mich mal wieder ein pkw-fahrer in harakiri-art unmittelbar vor einer verkehrsinel überholt. der musste da ums verrecken noch an mir vorbei, schnitt mich mit 30-40cm abstand, obwohl die ampel 25m hinter der insel rot war. ich bin dann neben ihn gerollt und hab geschimpft wie ein rohrspatz, was dann durch weggucken in die andere richtung quittiert wurde.
    bei sowas könnt ich echt platzen.
    hab mich dann einfach vor der mistkarre platziert und mir gaaanz viel zeit gelassen, als es grün wurd. lutscher.

  20. #20
    Registriert seit
    Oct 2005
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    2.518
    Zitat Zitat von Chinese Beitrag anzeigen
    Ausnahmen bestätigen die Regel. Der heute morgen ist brav ca. 30sec. innerhalb 2 Kurven hinter mir hergedieselt bis er freie Sicht hatte und dann in mind. 2 m Abstand an mir vorbei. Mein erfreutes bedankendes Winken wurde mit dem Warnblinker quittiert.
    Hütet Euch vor Pauschalurteilen,....wenn auch die Busfahrer vielleicht
    so kenne ich das auch. habe hier sehr gute erfahrungen mit lkw-fahrern gemacht. schlimmer als knapp und langsam überholt zu werden finde ich aber, wenn sie 2m abstand halten, aber dann mit 70 vorbei ziehen, da versetzt es einen schonmal einen halben meter...

Ähnliche Themen

  1. ProConti Fahrer tot ... R.I.P. Rob Goris
    Von racex im Forum Profis & Co
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 10:40
  2. Was sollen die LKW-Fahrer denn tun?
    Von fortune im Forum Dies & Alles
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.03.2009, 17:23
  3. Verdammt...hätte ich mich doch nur beeilt!!!
    Von Horstinator im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 15:28
  4. Netter LKW-Fahrer.....
    Von hotwheel im Forum Dies & Alles
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 31.03.2004, 12:46
  5. Tour-Abo..ich lach mich tot!
    Von hendrix1971 im Forum Dies & Alles
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.12.2003, 08:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •