Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 45
  1. #21
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.186
    Ok, nochmal. Weil Wochenende ist.
    Zitat Zitat von no panic Beitrag anzeigen
    Um die öffentlichen Kassen mit den erhöhten Bussgeldern zu füllen, müssen aber auch die Leute erwischt werden, oder?
    Sie müsen erst erwischt werden wollen.
    Zitat Zitat von no panic Beitrag anzeigen
    Also mehr Kontrollen!
    Überhaupt erstmal Kontrollen dieser Vergehen.
    Tempokontrollen gibt es ja heute schon, ham wa radelnd aber nix von.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  2. #22
    Isarrider ist offline Für mehr Rücksicht im Straßenverkehr
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    1.352
    Zitat Zitat von RREbi Beitrag anzeigen
    Falsch, wenn man das Vollzugsdefizit nicht minimiert, heisst eine Erhöhung von Bußgeldern nur eine Zunahme der Einnahmen der öffentlichen Kassen, aber nicht weniger Ordnungswidrigkeiten. Oder glaubst du, dass es irgendjemanden kümmert oder sich etwas ändert, ob ein Seitenabstandordnungswidrigkeitenbegeher 30 oder 347,50 Euro angedroht bekommt und du bist allein auf der Fahrbahn unterwegs?

    RREbi
    Immer alleine unterwegs? Wohl nicht alle, oder?
    Wie sollen Gehweg Radler die Angst genommen werden, damit Sie sich wieder auf die Straße trauen? Oder andersrum wie bringt man den Autofahrern bei das der Seitenabstand für Radfahrer Lebenswichtig ist?

  3. #23
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    z.Zt. Hannover, GER
    Beiträge
    5.665
    Zitat Zitat von Isarrider Beitrag anzeigen
    Immer alleine unterwegs? Wohl nicht alle, oder?
    Wie sollen Gehweg Radler die Angst genommen werden, damit Sie sich wieder auf die Straße trauen? Oder andersrum wie bringt man den Autofahrern bei das der Seitenabstand für Radfahrer Lebenswichtig ist?
    1. Wenn wir in der Gruppe unterwegs sind, gibt es Zeugen, die wir nicht brauchen, da wir das Problem dann anders lösen...
    2. Nicht durch die Erhöhung von Bußgeldern. Repression ist nur ein Mittel, Verhaltensänderungen herbeiführen zu wollen. Information, Aufklärung,...ein anderes.

    RREbi
    Geändert von RREbi (06.09.2008 um 12:43 Uhr)
    Yes, we can. Change can happen.

    Ubi bene ibi patria.

    Die meisten Menschen der Welt wären glücklich, wenn
    es ihnen so schlecht ginge wie den Deutschen.

    On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

  4. #24
    Isarrider ist offline Für mehr Rücksicht im Straßenverkehr
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    1.352
    Zitat Zitat von RREbi Beitrag anzeigen
    1. Wenn wir in der Gruppe unterwegs sind, gibt es Zeugen, die wir nicht brauchen, da wir das Problem dann anders lösen...
    2. Nicht durch die Erhöhung von Bußgeldern. Repression ist nur ein Mittel, Verhaltensänderungen herbeiführen zu wollen. Information, Aufklärung,...ein anderes.

    RREbi
    1. Da bin ich gespannt, wie löst Ihr das Problem, wenn der Autofahrer in Sekunden über alle Berge ist

    2.Aufklärung tut Not, keine Frage! Die sollte eigentlich auch jeder machen
    Die Autofahrer die bewußt mit knappen Abstand überholen um "Verkehrserziehung" zu betreiben oder die sich bei Gegenverkehr einfach noch in die "Lücke" quentschen weil sie zum abbremsen zu bequem sind, bekommen wir aber nicht mit 30 Euro oder Aufklärung zur Einsicht!

    Stell Dir vor die Abschreckung durch ein höhes Bußgeld würde nur ein Menschenleben "retten", wäre die Einführung nicht schon gerechtfertigt?

  5. #25
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    z.Zt. Hannover, GER
    Beiträge
    5.665
    Zitat Zitat von Isarrider Beitrag anzeigen
    1. Da bin ich gespannt, wie löst Ihr das Problem, wenn der Autofahrer in Sekunden über alle Berge ist

    2.Aufklärung tut Not, keine Frage! Die sollte eigentlich auch jeder machen
    Die Autofahrer die bewußt mit knappen Abstand überholen um "Verkehrserziehung" zu betreiben oder die sich bei Gegenverkehr einfach noch in die "Lücke" quentschen weil sie zum abbremsen zu bequem sind, bekommen wir aber nicht mit 30 Euro oder Aufklärung zur Einsicht!

    Stell Dir vor die Abschreckung durch ein höhes Bußgeld würde nur ein Menschenleben "retten", wäre die Einführung nicht schon gerechtfertigt?

    1. Da wo wir trainieren, kriegen wir jeden an der nächsten Ampel.
    2. Solche Leute gehören wegen Charaktermängeln aus dem öffentlichen Strassenverkehr verbannt - so etwa die, die man in oben genanntem Forum treffen kann, 23, arbeitslos und geistige Vollschacke...
    3. Ich liebe Fragen, auf die man nur mit "ja" antworten kann, aber leider ist das mit der Abschreckung so eine Sache, nämlich solange ein Vollzugsdefizit besteht und der Autofahrer mit einer hohen Wahrscheinlichkeit davon ausgehen kann, nicht belangt zu werden.

    RREbi
    Yes, we can. Change can happen.

    Ubi bene ibi patria.

    Die meisten Menschen der Welt wären glücklich, wenn
    es ihnen so schlecht ginge wie den Deutschen.

    On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

  6. #26
    Isarrider ist offline Für mehr Rücksicht im Straßenverkehr
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    1.352
    Zitat Zitat von RREbi Beitrag anzeigen
    1. Da wo wir trainieren, kriegen wir jeden an der nächsten Ampel.
    2. Solche Leute gehören wegen Charaktermängeln aus dem öffentlichen Strassenverkehr verbannt - so etwa die, die man in oben genanntem Forum treffen kann, 23, arbeitslos und geistige Vollschacke...
    3. Ich liebe Fragen, auf die man nur mit "ja" antworten kann, aber leider ist das mit der Abschreckung so eine Sache, nämlich solange ein Vollzugsdefizit besteht und der Autofahrer mit einer hohen Wahrscheinlichkeit davon ausgehen kann, nicht belangt zu werden.

    RREbi
    1. So viele Ampeln hat es in meiner Gegend nicht und in anderen Regionen auch nicht immer.
    Hab aber heuer einen an einer Tankstelle einholen können und ihn mir "gekauft"

    2. Forum?
    Da helfen also keine 30 Euro und kein Aufklärung!
    Aber wenn mehr unterwegs sind eine Anzeige wenn die Strafe drastischer wäre.
    Was macht Ihr mit den Jungs an der Ampel?
    Zündschlüssel in denn nächsten Gulli werfen?

    3. Es gibt eben manche Fragen wo nur ja oder nein geht.
    Nur weil momentan die Wahrscheinlichkeit nicht belangt zu werden gering ist müssen wir ja nicht klein beigeben.
    Ein weiter Weg, aber für nicht Radfahrer sind 200Km mit dem Rad auch weit.

  7. #27
    Registriert seit
    May 2003
    Ort
    Oberursel
    Beiträge
    445
    Zitat Zitat von Isarrider Beitrag anzeigen
    Überholen mit zu geringem Sicherheitsabstand kostet aktuell 30 EUR. Wenn ein Zeuge vorhanden ist, wäre dann eine Anzeige möglich.
    Hat einer / eine schon mal so eine Anzeige (mit Radzeuge) gemacht? Ich frage vor dem Hintergrund: ich würde es so gerne mal machen, weil immer wieder Autofahrer, die 1,5m nicht einhalten.

  8. #28
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.186
    Zitat Zitat von Raven Beitrag anzeigen
    Hat einer / eine schon mal so eine Anzeige (mit Radzeuge) gemacht? Ich frage vor dem Hintergrund: ich würde es so gerne mal machen, weil immer wieder Autofahrer, die 1,5m nicht einhalten.
    Beschränke dich dann aber auf diejenigen, die 0,15 m nicht einhalten, sonst wirst du wunde Finger kriegen.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  9. #29
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.243
    Zitat Zitat von zwanzich Beitrag anzeigen
    Beschränke dich dann aber auf diejenigen, die 0,15 m nicht einhalten, sonst wirst du wunde Finger kriegen.
    würde ich für jedes derartige vergehen ne anzeige schreiben, bräuchte ich ne bürokraft. oder nen 30-stunden-tag.

  10. #30
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    1.096
    Zitat Zitat von Raven Beitrag anzeigen
    Hat einer / eine schon mal so eine Anzeige (mit Radzeuge) gemacht? Ich frage vor dem Hintergrund: ich würde es so gerne mal machen, weil immer wieder Autofahrer, die 1,5m nicht einhalten.
    Ich habe eine Onlineanzeige gemacht gegen einen solchen Knappvorbeiraseropa (ca. 5 cm mit dem Spiegel an mir vorbei).
    Hat nix gebracht obwohl ich ihn später nochmal in einem Park gesehen habe bzw, sein Auto auf dem Parkplatz.
    War nahe dran die Scheibenwischer mit Gewalt zu verdrillern - hätte ich das mal nur gemacht (so einen Schaden zu verursachen empfehle ich nun wärmstens) - anders lernen die es nicht.

    Der hatte ja noch seine Frau nebendran - und knapp vorbeigefahren ist eben nicht umgefahren.
    Da musste schon halb tot sein bevor sich da was tut.
    suche
    blaues MARIN Team Issue MTB von ca. 1989

  11. #31
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.186
    Zitat Zitat von KönigJohan Beitrag anzeigen
    würde ich für jedes derartige vergehen ne anzeige schreiben, bräuchte ich ne bürokraft. oder nen 30-stunden-tag.
    Radsport als Jobmaschine.
    Und alle ham was davon.

    Zitat Zitat von andy Beitrag anzeigen
    War nahe dran die Scheibenwischer mit Gewalt zu verdrillern - hätte ich das mal nur gemacht (so einen Schaden zu verursachen empfehle ich nun wärmstens) - anders lernen die es nicht.
    Fragt sich, ob er beide Geschehnisse im einen Zusammenhang bekommen hätte.
    Vielleicht hätte sich auch der erstbeste "verdammte Bengel" aus seiner Nachbarschaft dafür eine eingefangen.
    Das ergäbe dann so eine eine Art zwischenmenschlichen Butterfly-Effekt.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  12. #32
    Isarrider ist offline Für mehr Rücksicht im Straßenverkehr
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    1.352
    Zitat Zitat von andy Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Onlineanzeige gemacht gegen einen solchen Knappvorbeiraseropa (ca. 5 cm mit dem Spiegel an mir vorbei).
    Hat nix gebracht obwohl ich ihn später nochmal in einem Park gesehen habe bzw, sein Auto auf dem Parkplatz.
    War nahe dran die Scheibenwischer mit Gewalt zu verdrillern - hätte ich das mal nur gemacht (so einen Schaden zu verursachen empfehle ich nun wärmstens) - anders lernen die es nicht.

    Der hatte ja noch seine Frau nebendran - und knapp vorbeigefahren ist eben nicht umgefahren.
    Da musste schon halb tot sein bevor sich da was tut.
    Schilder uns doch mal bitte wie das mit der Anzeige abgelaufen ist
    Hattest Du einen Zeugen?

  13. #33
    Isarrider ist offline Für mehr Rücksicht im Straßenverkehr
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    1.352
    Zitat Zitat von Raven Beitrag anzeigen
    Hat einer / eine schon mal so eine Anzeige (mit Radzeuge) gemacht? Ich frage vor dem Hintergrund: ich würde es so gerne mal machen, weil immer wieder Autofahrer, die 1,5m nicht einhalten.
    Wenn die Anzeigen sich häufen würden wäre dies an die Autofahrer ein Zeichen!

  14. #34
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.186
    Zitat Zitat von Isarrider Beitrag anzeigen
    Wenn die Anzeigen sich häufen würden wäre dies an die Autofahrer ein Zeichen!
    Falls sie denn überhaupt Wind davon bekommen.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  15. #35
    Isarrider ist offline Für mehr Rücksicht im Straßenverkehr
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    1.352
    Zitat Zitat von zwanzich Beitrag anzeigen
    Falls sie denn überhaupt Wind davon bekommen.
    Warum nicht???
    Die haben auch ein Forum in dem Sie sich unterhalten und austauschen.
    Dort gibts so nette Sprüche wie: "ich würde die ja gern über den Haufen fahren, aber das darf man ja nicht"
    Wenn einige mal 250 Euro abdrücken müßten, dann würde das schon weh tun.

  16. #36
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.186
    Zitat Zitat von Isarrider Beitrag anzeigen
    Warum nicht???
    Weil die meisten Anzeigen gleich wegen Geringfügigkeit eingestellt werden?
    Sprich, erst bei wiederholter Auffälligkeit wird dann mal etwas ankommen.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  17. #37
    Isarrider ist offline Für mehr Rücksicht im Straßenverkehr
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    nähe München
    Beiträge
    1.352
    Du hast gesagt:

    Zitat Zitat von zwanzich Beitrag anzeigen
    Falls sie denn überhaupt Wind davon bekommen.
    Da bin ich natürlich von Anzeigen ausgegangen die nicht eingestellt werden, ist doch klar oder?

    Ab wann ist eine Anzeige geringfügig und wann nicht? 15cm Seitenabstand?

  18. #38
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.186
    Zitat Zitat von Isarrider Beitrag anzeigen
    Ab wann ist eine Anzeige geringfügig und wann nicht? 15cm Seitenabstand?
    Das mußt du die Damen und Herren von der StA fragen.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  19. #39
    Registriert seit
    May 2003
    Ort
    Oberursel
    Beiträge
    445
    Zitat Zitat von Isarrider Beitrag anzeigen
    Wenn die Anzeigen sich häufen würden wäre dies an die Autofahrer ein Zeichen!
    seh ich auch so...kann mir nämlich gut vorstellen, daß viele Autofahrer garnicht den Mindestabstand kennen. Und wenn sich die Anzeigen auf stark befahrenen / gefährlichen Strassenabschnitten häufen, spricht sich dies auch bei den Autofahrern rum.

    Zitat Zitat von zwanzich Beitrag anzeigen
    Weil die meisten Anzeigen gleich wegen Geringfügigkeit eingestellt werden?
    Sprich, erst bei wiederholter Auffälligkeit wird dann mal etwas ankommen.
    okay..werden ggf. eingestellt, aber bedeutet aber auch unliebsame Arbeit für die "betroffenen" Autofahrer. Ein Arbeitskollege wurde angezeigt, weil er angeblich nachts um 2 Uhr einen anderen Autofahrer die Vorfahrt genommen hatte, es gab keinen Unfall, keine kritische Situation. Dennoch muss sich der Arbeitskollege bzgl. dieses Vorwurfs äußern...er hat jetzt seinen RA eingeschaltet.

    Daher ja meine Frage, ob jemand praktische Erfahrung damit hat.

  20. #40
    Registriert seit
    Sep 2005
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    2.833
    Zitat Zitat von Raven Beitrag anzeigen
    seh ich auch so...kann mir nämlich gut vorstellen, daß viele Autofahrer garnicht den Mindestabstand kennen. Und wenn sich die Anzeigen auf stark befahrenen / gefährlichen Strassenabschnitten häufen, spricht sich dies auch bei den Autofahrern rum.
    Und bei den Behörden. Dann werden die Rufe nach einem Radweg bzw. Radfahrer-Verbotsschild an dieser Strecke wieder lauter, da es ja "viel zu gefährlich" ist, dort mit dem Rad zu fahren. Ist ja auch viel einfacher, als den Weg über das Verhalten derer Autofahrer zu gehen, die ohnehin der Meinung sind, Radfahrer hätten auf "ihrer" Fahrbahn nichts zu suchen. Über Anzeigen präventive Aufklärung zu betreiben wird wohl nix bringen.

    Zitat Zitat von Raven Beitrag anzeigen
    okay..werden ggf. eingestellt, aber bedeutet aber auch unliebsame Arbeit für die "betroffenen" Autofahrer. Ein Arbeitskollege wurde angezeigt, weil er angeblich nachts um 2 Uhr einen anderen Autofahrer die Vorfahrt genommen hatte, es gab keinen Unfall, keine kritische Situation. Dennoch muss sich der Arbeitskollege bzgl. dieses Vorwurfs äußern...er hat jetzt seinen RA eingeschaltet.

    Daher ja meine Frage, ob jemand praktische Erfahrung damit hat.
    Ich hatte mal kurz nach dem Einbiegen in eine Nebenstraße urplötzlich ein Auto hinter mir. Der muss kurz nach mir eingebogen sein und sich mir mit recht hohem Tempo genähert haben. Wie gesagt: Nebenstraße, relativ schmal, parkende Autos. Hielt den Fahrer aber nicht davon ab, mir wild hupend fast aufzufahren, dann das Bankett benutzend mit Minimalabstand plus Abdrängen zu überholen, um sich dann vor mich zu setzen und das ganze mit einer Vollbremsung abzuschließen. Leider keine Zeugen. Ich hab mich damals mit einem bekannten Polizisten unterhalten, der mir auch zu einer Anzeige riet, was ich dann machte. Nach ein paar Wochen bekam ich Post von der Staatsanwaltschaft:

    Sehr geehrter Herr ...,

    das Ermittlungsverfahren habe ich ... gemäß § 170 Abs. 2 Strafprozessordnung, § 47 Ordnungswidrigkeitengesetz eingestellt.

    Gründe:

    Aufgrund der sich widersprechenden Angaben der Beteiligten lässt sich nicht feststellen, wie sich der Vorgang tatsächlich zugetragen hat. Es steht letztlich Aussage gegen Aussage, ohne dass einer der Aussagen von vornherein ein erhöhter Beweiswert zukommt und ohne dass unbeteiligte Zeugen zur Verfügung stehen, die mit ihren Angaben ausreichenden Aufschluss über das tatsächliche Geschehen geben könnten; andere objektive Beweismittel sind nicht vorhanden. Unter diesen Umständen ist für die Erhebung einer öffentlichen Klage kein Raum.
    ...
    Ehrlich gesagt habe ich nicht wirklich etwas anderes erwartet. Aber wenigstens musste der Angezeigte zu einer Anhörung bei der Polizei erscheinen. Fraglich bleibt allerdings, ob dieser sich in Zukunft derartige Aktionen verkneift bzw. ob diese Anzeige im Falle einer erneuten Anzeige überhaupt eine Rolle spielt. Ich hoffe doch.

Ähnliche Themen

  1. Preise für Shimanoteile steigen bald
    Von carbonfresser im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 21:39
  2. Krafttraining für Radfahrer : wieviel Wiederholungen und Serien optimal ?
    Von gumball im Forum Fitness, Medizin & Training
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 22:25
  3. Tour und Giro steigen bei UCI aus!!!
    Von L.Fignon84 im Forum Profis & Co
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 15.12.2006, 12:28
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2006, 07:19
  5. LKW-Maut und ihre Folgen für uns Radfahrer...
    Von SPECIALIZED-FAN im Forum Dies & Alles
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 04.02.2005, 06:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •