Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 42
  1. #1
    i-flow Gast

    Cool BundeskanzlerIn unterbezahlt

    http://www.zeit.de/news/2012-12/29/p...zahlt-29205804

    Da faellt mir doch nur eins ein ... Haette er mal von seinem Parteifreund Gerd gelernt, dann wuesste er, dass das nur eine Art Praktikum ist um sich fuer richtige Jobs zu qualifizieren, z. B. bei Gazprom

    LG ... Wolfi
    Geändert von i-flow (30.12.2012 um 14:29 Uhr) Grund: Es gibt zweierlei das(s) und die muss man schon auseinanderhalten!!

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2007
    Beiträge
    984
    Grundsätzlich hat er ja recht - ob das aber nun das beste Wahlkampfthema ist bleibt dahingestellt. Ich glaube nicht, dass die SPD mit dem Thema "Gerechtigkeit" vor allem Steinbrücks Gehalt gemeint hatte....

    Naja, wenn er so weiter macht braucht er sich über das Kanzlergehalt nicht den Kopf zu zerbrechen
    Verkauf:

    Sattelstütze RaceFace Revolution:
    http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=192915

  3. #3
    i-flow Gast
    Zitat Zitat von Weißer Hirsch Beitrag anzeigen
    (...) Naja, wenn er so weiter macht braucht er sich über das Kanzlergehalt nicht den Kopf zu zerbrechen
    Das meinte der Kommentator grad im Radio auch

    LG ... Wolfi

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.707
    1,4 Millionen Euro/Jahr für Singapurs Lee Hsien Long

    http://www.tagesschau.de/ausland/singapur164.html
    Verkaufe:
    klassische Hügi (VR 20Loch) und XT Nabe (HR, HG, 130mm)
    Ritchey WCS Vorbau (120mm)

  5. #5
    Avatar von kolo@post.cz
    kolo@post.cz ist offline Kde se pivo vaří, tam se dobře daří!
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    ČeskéBudějovice
    Beiträge
    4.844

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Via del Monte
    Beiträge
    2.010
    Mein erster Chef hat immer gesagt:
    "Geld ist doch sekundär."

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    16.841
    Vielleicht würde es bei besserer Bezahlung der Kanzlerin ja sogar für einen anständigen Friseur sowie ein schickes Kostümchen reichen?



    So muss die Arme immer mit Topfschnitt und KIK-Jacken aus dem 10er Pack rumlaufen.




  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2011
    Beiträge
    1.304
    Mit dem Job oder der Bezahlung unzufrieden?


    => einfach mal ein Blick ins Grundgesetz


    Artikel 12

    [Berufsfreiheit; Verbot der Zwangsarbeit]


    (1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen.

    Love it or leave it.
    If you save your breath i feel a man like you can manage it

  9. #9
    Holsteiner Gast
    Man weiß doch als Kanzlerkandidat vorher, was man an Gehalt bekommt. Für Nebenverdienste ist man dann selbst verantwortlich.
    Im Gegensatz zu vielen anderen - normalen - Berufen dürfen Politiker ja noch "etwas" nebenher verdienen.

    Wem 16.000,- € Grundgehalt als Kanzler nicht reichen, braucht sich doch nicht bewerben und kann was anderes machen.

    Steinbrück wird mir immer unsympathischer...so ein Gierhals. Der ist doch eh schon der am besten verdienende Politiker...was Nebenverdienste angeht. Da wird alles ausgreizt, was möglich ist.

    Ein Kanzler sollte andere Ideale haben!

  10. #10
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Sodenthaler
    Beiträge
    22.237
    Zitat Zitat von F.Y.B. Beitrag anzeigen
    Man weiß doch als Kanzlerkandidat vorher, was man an Gehalt bekommt. Für Nebenverdienste ist man dann selbst verantwortlich.
    Im Gegensatz zu vielen anderen - normalen - Berufen dürfen Politiker ja noch "etwas" nebenher verdienen.

    Wem 16.000,- € Grundgehalt als Kanzler nicht reichen, braucht sich doch nicht bewerben und kann was anderes machen.

    Steinbrück wird mir immer unsympathischer...so ein Gierhals. Der ist doch eh schon der am besten verdienende Politiker...was Nebenverdienste angeht. Da wird alles ausgreizt, was möglich ist.

    Ein Kanzler sollte andere Ideale haben!

    Wieso wird ,das ist er doch schon immer .
    Da er eh nicht Kanzler wird ,kann ihm das Gehalt auch egal sein .
    Was Merkel in einem Monat verdient macht er locker an einem Vormittag
    Ausser Betrieb!

  11. #11
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Weiss ich nicht
    Beiträge
    2.687
    Die SPD hat mit der Ernennung Steinbrücks und seinen Fauxpas keine Chance den Kanzler zu stellen -Der ist jetzt schon verbrannt. Würde mich echt wundern wenns anders käme.

    Aus einer Laune heraus habe ich, mit nur wenigen Änderungen, dieses gemacht;

    "Wir brauchen die beste politische Führung"

    Deutschland könne es sich nicht leisten, nur mittelmäßige Politiker in Regierungspositionen zu haben, sagte Person X weiter, denn Deutschland müsse besser als alle anderen sein, um als umzingeltes Kernland Europas überleben zu können: "Wir brauchen die beste politische Führung, denn wir sind anders als andere Länder. Wenn wir wirtschaftliche Probleme bekommen, hilft uns niemand. Wir haben nicht das Glück, das Griechenland oder Portugal haben, die von UNS gerettet werden. Wir sind auf uns selbst gestellt."

    Sicher etwas S/W betrachtet, aber ein Roter Faden ist darin enthalten.

    Habe es bewusst in dieser einfachen Weise geschrieben weiß ich doch das diese Ansicht nach brd Manier in Fetzen gerissen wird - Genau das ist auch die typische brd Krankheit; Alles zu zerreden, grundsätzliche Probleme in Kompromisse aufzuweichen - Substanzielles zu zerlabern.
    Talking is over - Action is on

  12. #12
    Holsteiner Gast
    Zitat Zitat von marathonisti Beitrag anzeigen
    Wieso wird ,das ist er doch schon immer ...
    Ja, der war mir auch schon immer super-unsympathisch, und ich hätte nicht gedacht, dass da eine Steigerung möglich ist...aber DER schafft es immer wieder, noch einen oben drauf zu setzen.

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Münschen!!
    Beiträge
    35.521
    Rein, was die Verantwortlichkeit und den Arbeitsaufwand anbelangt, hat er vollkommen Recht.

    Bloß: Das ist kein Beruf, sondern eine Berufung. Und zwar mit gutem Grund heute bezahlt (im Gegensatz zu vor 1918, als sich "Politiker" nur Reiche leisten konnten, weil unbezahlt, danke Max Weber). Aber eben nicht eine geldtransferträchtige Leistung.

    Und klar, das dürfte ein Sargnagel für seine Kandidatur gewesen sein. So was von unsensibel, dass das seine doch so geschätzte Haudraufmentaltität auch nicht mehr heilt. Schön, die SPD hat jetzt noch Zeit, das Desaster zu heilen. Oder sie wollen eh nicht regieren. Wer weiß, wer weiß....
    "Es tut nicht weh, wenn man gut von einem Menschen denkt." Nelson Mandela

  14. #14
    Registriert seit
    Sep 2008
    Ort
    München
    Beiträge
    5.707
    Jetzt schlägt Steinmeiers große Stunde.
    Verkaufe:
    klassische Hügi (VR 20Loch) und XT Nabe (HR, HG, 130mm)
    Ritchey WCS Vorbau (120mm)

  15. #15
    Holsteiner Gast
    Zitat Zitat von rumplex Beitrag anzeigen
    Rein, was die Verantwortlichkeit und den Arbeitsaufwand anbelangt, hat er vollkommen Recht.

    Bloß: Das ist kein Beruf, sondern eine Berufung. Und zwar mit gutem Grund heute bezahlt (im Gegensatz zu vor 1918, als sich "Politiker" nur Reiche leisten konnten, weil unbezahlt, danke Max Weber). Aber eben nicht eine geldtransferträchtige Leistung.

    Und klar, das dürfte ein Sargnagel für seine Kandidatur gewesen sein. So was von unsensibel, dass das seine doch so geschätzte Haudraufmentaltität auch nicht mehr heilt. Schön, die SPD hat jetzt noch Zeit, das Desaster zu heilen. Oder sie wollen eh nicht regieren. Wer weiß, wer weiß....
    Wie lange muss ein Politiker/Kanzler nochmal im Amt sein, um eine volle fette Rente zu kassieren? Ich erinere auch an die Ehrensold-Geschichte des Ex-Präsis.

    Ok, der "Job" ist nicht überbezaht, aber auf lange Sicht gesehen, rentiert es sich.

    Mal abgesehen davon, dass diese Menschen ihre "Machtgeilheit" so gut ausleben können.

    Idealisten...gibt es die noch?

  16. #16
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Münschen!!
    Beiträge
    35.521
    Zitat Zitat von Bursar Beitrag anzeigen
    Jetzt schlägt Steinmeiers große Stunde.
    Dann wär er schön blöd.....gegen Angi ist derzeit kein Kraut gewachsen.

    Und mal ehrlich: "Sozialdemokratischer" könnte die SPD grad auch nicht. Deshalb ja auch Steinbrück als Typus.
    "Es tut nicht weh, wenn man gut von einem Menschen denkt." Nelson Mandela

  17. #17
    Holsteiner Gast
    Wir hatten hier in S.-H. auch mal so eine "Über-Mutti"...

  18. #18
    Registriert seit
    Mar 2012
    Beiträge
    3.626
    Blog-Einträge
    5
    Zitat Zitat von F.Y.B. Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen davon, dass diese Menschen ihre "Machtgeilheit" so gut ausleben können.

    Idealisten...gibt es die noch?
    ohne Machtbewusstsein nützt der beste Idealist nichts - die richtige Kombi aus Durchsetzungsfähigkeit mit der Fähigkeit, andere mitnehmen zu können, machts.
    Wer zu lange gegen Drachen kämpft, wird selbst zum Drachen. (A. Strindberg)

  19. #19
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    9.600
    Zitat Zitat von F.Y.B. Beitrag anzeigen
    Steinbrück wird mir immer unsympathischer...so ein Gierhals. Der ist doch eh schon der am besten verdienende Politiker...was Nebenverdienste angeht. Da wird alles ausgreizt, was möglich ist.
    Ich denke, es geht da nicht um "Gier", sondern darum, den deutschen Stammtischen mal zu erklären, daß der Spitzenpolitiker an sich eben durchaus eine anspruchsvolle und verantwortungsvolle Aufgabe hat, die keineswegs überbezahlt sei (was ja die Standard- These an vielen Biertresen der Nation ist).
    Im Übrigen hat der Kanzler/die Kanzlerin natürlich keine Nebentätigkeiten und darf auch keine haben (Art. 66 GG).

    Was der Steinbrück als Abgeordneter nebenbei tut, das ist ne andere Sache (da gibts aber durchaus Diskussionen und pro, nicht nur contra).

    Hier mal der tatsächliche Wortlaut seines Statements:
    Im Übrigen finde ich allerdings, dass manche Debatte über die Bezahlung unserer Abgeordneten bis hin zur Spitze der Bundesregierung sehr schief ist. Nahezu jeder Sparkassendirektor in Nordrhein-Westfalen verdient mehr als die Kanzlerin. Abgeordnete des Bundestags arbeiten fast sieben Tage die Woche, durchschnittlich zwölf bis 13 Stunden. Sie sind gemessen an ihrer Leistung nicht überbezahlt. Manche Debatte, die unsere Tugendwächter führen, ist grotesk und schadet dem politischen Engagement.
    [Frage Verdient die Kanzlerin zu wenig?]
    Ein Bundeskanzler oder eine Bundeskanzlerin verdient in Deutschland zu wenig - gemessen an der Leistung, die sie oder er erbringen muss und im Verhältnis zu anderen Tätigkeiten mit weit weniger Verantwortung und viel größerem Gehalt.
    (Quelle http://www.faz.net/aktuell/politik/i...-12009203.html)

    Zitat Zitat von F.Y.B. Beitrag anzeigen
    Ein Kanzler sollte andere Ideale haben!
    Ich sehe auch nicht, daß er hier höhere Bezüge für das Amt des Bundeskanzlers fordert, im Vorgriff & für den Fall, daß er dieses Amt vielleicht mal irgendwann selbst bekleidet.
    Wenn es ihm ums Geld ginge, dann wäre es doch logisch, sich eben gerade nicht aufstellen zu lassen.
    Geändert von Brunolp12 (30.12.2012 um 17:03 Uhr)
    Zitat Rolf Aldag:
    ... Olli Kahn - der ist angemeiert, weil man ihm sagt, 'da fehlen zehn Milliliter', nimmt den Becher und haut ihn an die Wand. Jeder Radrennfahrer wäre für zwei Jahre gesperrt worden. Jeder Radrennfahrer.

  20. #20
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Weiss ich nicht
    Beiträge
    2.687
    Zitat Zitat von Bursar Beitrag anzeigen
    Jetzt schlägt Steinmeiers große Stunde.







    Die Braut noch vor dem Altar wechseln....



    Als politisch richtungsweisende Person - Kanzler in diesem Lande genannt - sollte die monetäre Entlohnung an letzter Stelle stehen - ich würds auch für Null € machen wenn ich das Zeug dazu hätte - von 7.00 bis 21.00 uhr würde ich es Euch schon ordentlich geben..
    Ob ich nun Albanien oder Deutschland vorstehe, Wäre für mich ein Ehrenauftrag dessen Vergütung nachrangig ist.
    Geändert von SuttonHoo (30.12.2012 um 17:33 Uhr) Grund: Ehrenauftrag Stoff geben

Ähnliche Themen

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier die Bundeskanzlerin
    Von Rücktritt im Forum Dies & Alles
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 22:25
  2. Spitzenpolitiker sind unterbezahlt
    Von seep im Forum Dies & Alles
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 19:51
  3. Unterbezahlt!
    Von Netzmeister im Forum Plauder Podium
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 16:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •