Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 32 von 32

Thema: TOUR 6/17

  1. #21
    Avatar von UK_Uli
    UK_Uli ist offline Windschattenspender des Besenwagens
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    4.001
    Zitat Zitat von PAYE Beitrag anzeigen
    Ich habe mir auch schon mit neuen Rädern gleich das passende Schaltauge sowie einen passenden Original-Steuersatz als Reserveteile mit gekauft um im Bedarfsfall nicht auf dem Schlauch zu stehen. So komplett gaga ist es wohl nicht vorausschauend zu denken bei speziellen Teilen...
    Wer kauft sich denn einen Rahmen der keinen genormten Steuersatz hat ? Das ist doch recht unlogisch und würde mich vom Kauf abhalten, da der Rahmen nach ein paar Jahren wenn dieser spezielle Steuersatz nicht mehr erhältlich ist wertlos ist.

  2. #22
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Münschen!!
    Beiträge
    45.933
    Zitat Zitat von avis Beitrag anzeigen
    Ist der Riegeltest irgendwie in die Tiefe gehend?
    Oder nur so sinngemäß Eindruck; "schmeckt angenehm süß und lässt sich gut kauen"?!
    Ja, auch Zusammensetzung (Anteil lang wirkender, kurz wirkender Kohlenhydrate, Fett usw.).
    "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es." Kästner

  3. #23
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    ehem. Königreich Rialto
    Beiträge
    2.844
    Zitat Zitat von UK_Uli Beitrag anzeigen
    Wer kauft sich denn einen Rahmen der keinen genormten Steuersatz hat ? Das ist doch recht unlogisch und würde mich vom Kauf abhalten, da der Rahmen nach ein paar Jahren wenn dieser spezielle Steuersatz nicht mehr erhältlich ist wertlos ist.
    Jeder, der ein Rad "mit Shimano-Schaltung" kauft. Also etwa 96,53% (+- 0,5%) der Käufer.

  4. #24
    Registriert seit
    Oct 2006
    Ort
    Sodenthaler
    Beiträge
    24.437
    Zitat Zitat von rumplex Beitrag anzeigen
    Ja, auch Zusammensetzung (Anteil lang wirkender, kurz wirkender Kohlenhydrate, Fett usw.).
    Hab ich dichvdie richtigen Produkte gekauft

  5. #25
    Registriert seit
    Aug 2011
    Beiträge
    648
    Nee ! Mir gehen diese ständigen Berichte über Berge, Bergfahren usw. auf den Keks ! Im Verein brauche ich mit solchen Tourenvorschlägen garnicht erst kommen, da winkt jeder ab. Und auf Mallorca sieht man dann die "Helden" der Berge - da spielen sich richtige Dramen ab. Wer also ist die Zielgruppe ? Die Redaktion sollte ihren Sitz mal nach Hamburg verlegen. Wie dann wohl die Hefte aussehen würden ?
    Ersatzteilversorgung - dem Otto Normalverbraucher, dem Käufer, war das schon lange bekannt. Dem Magazin, der Redaktion anscheinend wohl nicht. Dabei tragen die "Fachmagazine" eine Mitschuld an dem Desaster. Insellösungen hat man als Innovation bejubelt und nicht weiter hinterfragt......
    Und dann geilt man sich ständig an Superleichtbauteilen, Aero-Schnickschnack , absurd teurem Zubehör usw. auf und nun kommen Berichte wo Rennräder als Lastesel vergewaltigt werden oder über Räder aus dem Ramschbereich......
    Geändert von RS1325 (17.05.2017 um 12:59 Uhr)

  6. #26
    Registriert seit
    Oct 2015
    Beiträge
    423
    Zitat Zitat von PAYE Beitrag anzeigen
    Der "Sperrmüll-Räder" Artikel ist schmerzhaft. Solchen Schund möchte ich nicht mehr in einer bezahlten Fachzeitschrift lesen müssen!
    Auch solche Artikel müssen sein. Und wenn sie in einem Fachmagazin erscheinen, dann finde ich das sogar richtig gut. Für Leute mit langjähriger RR-Praxis sicher eine Zumutung und vorhersehbar, für Neueinsteiger eine gewisse Hilfe keinen Schund zu kaufen.

    Es ist eigentlich unglaublich, dass es für die Radindustrie keine Verordnung und Richtlinien gibt, Ersatzteile über einen gewissen Zeitraum vorrätig zu halten. Beim nächsten Radkauf frage ich dann, ob und wie lange Ersatzteile für mein Modell vorrätig sind.

  7. #27
    Registriert seit
    Jan 2013
    Beiträge
    5.945
    Zitat Zitat von rumplex Beitrag anzeigen
    Ja, auch Zusammensetzung (Anteil lang wirkender, kurz wirkender Kohlenhydrate, Fett usw.).
    Merci
    Dann werd ich das Heft mal erstehen.

  8. #28
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    Münschen!!
    Beiträge
    45.933
    Zitat Zitat von Matt_8 Beitrag anzeigen
    Bei der Ersatzteilsituation könnte die Tour etwas zur Verbesserung beitragen. Beim Test von neuen Teilen/Rahmen wird vorher beim Hersteller nachgefragt, wie lange es Ersatzteile dafür geben wird. Die Antwort kommt mit in den Testbericht, evtl. sogar mit Auswirkung auf die Bewertung. Wenn keine Antwort kommt, sollte das auch erwähnt werden. Danach liegt es am potentiellen Kunden, daraus Rückschlüsse zu ziehen.
    Eigentlich eine gute Idee. Die Frage ist, wie weit sich Hersteller dazu hinreißen lassen, wirklich relevante Zusagen zu machen. Das müsste dann ja in die gesetzliche Gewährleistung, bzw. eigenverantwortliche Gewährleistung greifen. Und da dürfte dann ein Problem liegen, denn eine unverbindliche Nachlieferungsfrist bringt Niemandem was.

    Aber das Thema bleibt auf jeden Fall virulent.
    "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es." Kästner

  9. #29
    Registriert seit
    Aug 2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    18.180
    Zitat Zitat von RS1325 Beitrag anzeigen
    Nee ! Mir gehen diese ständigen Berichte über Berge, Bergfahren usw. auf den Keks ! Im Verein brauche ich mit solchen Tourenvorschlägen garnicht erst kommen, da winkt jeder ab. Und auf Mallorca sieht man dann die "Helden" der Berge - da spielen sich richtige Dramen ab. Wer also ist die Zielgruppe ? Die Redaktion sollte ihren Sitz mal nach Hamburg verlegen. Wie dann wohl die Hefte aussehen würden ?
    Ersatzteilversorgung - dem Otto Normalverbraucher, dem Käufer, war das schon lange bekannt. Dem Magazin, der Redaktion anscheinend wohl nicht. Dabei tragen die "Fachmagazine" eine Mitschuld an dem Desaster. Insellösungen hat man als Innovation bejubelt und nicht weiter hinterfragt......
    Und dann geilt man sich ständig an Superleichtbauteilen, Aero-Schnickschnack , absurd teurem Zubehör usw. auf und nun kommen Berichte wo Rennräder als Lastesel vergewaltigt werden oder über Räder aus dem Ramschbereich......
    Is in dem Fall selten, aber ich stimme dem o.g. so ziemlich vollumfänglich zu.
    This "golden age of communication" means everyone talks at the same time.

  10. #30
    Registriert seit
    Feb 2006
    Ort
    düsseldorf
    Beiträge
    4.104
    Seltsam dünne Ausgabe diesmal. Sommerpause?
    Was die Fixierung auf Berge betrifft, stimme ich einigen Vorrednern zu. Aber klar, wenn die Redaktion in München sitzt, ist das nicht weiter verwunderlich. Immerhín war ja auch ein Artikel über Bergtraining für Flachandbewohner drin.
    Den Test der Schrotträder fand ich interessant, gerade in Bezug auf den Test des Decathlonrades vor einiger Zeit, das sich bei einem Preis von ich glaube 350 € als brauchbar erwies. Ich fand jedenfalls das Fazit des Artikels gut: die Dinger sind in jeder Hinsicht überflüssig da unfahrbar und damit Ressourcenverschendung. Trotzdem werden sie anscheinend gekauft...in freier Wildbahn habe ich noch nie so eine Mühle gesehen.
    arrière du peloton

  11. #31
    Registriert seit
    Dec 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    3.100
    Zitat Zitat von rumplex Beitrag anzeigen
    Eigentlich eine gute Idee. Die Frage ist, wie weit sich Hersteller dazu hinreißen lassen, wirklich relevante Zusagen zu machen. Das müsste dann ja in die gesetzliche Gewährleistung, bzw. eigenverantwortliche Gewährleistung greifen. Und da dürfte dann ein Problem liegen, denn eine unverbindliche Nachlieferungsfrist bringt Niemandem was.

    Aber das Thema bleibt auf jeden Fall virulent.
    Die Rückmeldung der Hersteller muss nicht rechtlich bindend sein um eine Wirkung zu haben. Ihr könntet ja nach gewisser Zeit anonym probieren entsprechende Teile zu bekommen und das Ergebnis wieder veröffentlichen. Die ggf. negative Publicity möchte sicherlich kein Hersteller.

    Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Die Frage ist halt, ob ihr den Willen habt.

  12. #32
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    1.409
    Zitat Zitat von altmeister Beitrag anzeigen
    Den Test der Schrotträder fand ich interessant, gerade in Bezug auf den Test des Decathlonrades vor einiger Zeit, das sich bei einem Preis von ich glaube 350 € als brauchbar erwies. Ich fand jedenfalls das Fazit des Artikels gut: die Dinger sind in jeder Hinsicht überflüssig da unfahrbar und damit Ressourcenverschendung. Trotzdem werden sie anscheinend gekauft...in freier Wildbahn habe ich noch nie so eine Mühle gesehen.
    Geht mir genauso; aber die Realität auf der Straße ist andererseits genauso weit entfernt von der anderen Seite des Spektrums, das in der Tour mit den vielen Rädern im Bereich um 5000 oder gar 10000 EUR signifikant überrepräsentiert ist. Zumindest in dieser Fülle sind auch so teure Aufbauten für die meisten Fahrer schlicht uninteressant (jedenfalls außerhalb von München ).

    Sinnvoller hätte ich an dieser Stelle einen Bericht zu Rädern erachtet, die eine tatsächlich sinnvolle Untergrenze für den Einstieg abbilden - also im Sinne dieser Fuhre von Decathlon. Da hätte man die Erkenntnis zu den Billigsträdern in einem Kasten mit erwähnen können, einfach um zu verdeutlichen, was tatsächlich zu wenig ist. Finde es unnötig, so eine Banalität zu einem eigenständigen Artikel aufzublähen.

    Der Report zu den Ersatzteilen war eine gute, begrüßenswerte Idee. Da kann ich mich den Vorrednern nur in dem Wunsch anschließen, daß die Tour diese Geschichte weiterhin verfolgt und in diesem Sinne vielleicht auch bei Tests stärker auf das Vorhandensein und die Nachteile propietärer Lösungen hinweist.

    Berichte zu Bergtouren lese ich hin und wieder ganz gerne obgleich es hier vor Ort an solchen mangelt. Stimmt schon, auch Berge sind für viele Leser wohl überrepräsentiert. Der Ansatz mit dem "Bergtraining ohne Berge" ist wohl nett gemeint, aber was soll man zu solch revolutionären Tips wie Tempo einteilen und zum Training kürzere Anstiege mehrmals zu fahren sagen - außer: Danke, Captain Obvious!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •