Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 44 von 44
  1. #41
    Registriert seit
    Jul 2017
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von Superhenni Beitrag anzeigen
    Wenn Du Dich direkt auf das Training beziehst, gibt es eigentlich nur zwei Faktoren, die den verbrauch bestimmen, das ist die Intensität in Form von der Leistung / Durchschnittsleistung und die Dauer. Der Wirkungsgrad des Körpers ist ja einigermaßen Vorgegeben. Was dann eine andere Frage ist, wie gewinne ich diese Energie, also verbrenne ich hauptsächlich Fett/ Kohlehydrate oder in welchem Verhältnis setzt sich das zusammen. Die ist u.a. davon abhängig, was trainiere ich (Form und Intensität), wie ist meine Trainingszustand, also wie habe ich meinen Körper konditioniert, natürlich genetische Disposition, Umwelteinflüsse, Nahrung etc.
    Wahrscheinlich hast du Recht. Trotzdem bin ich der Meinung, dass der Kalorienverbrauch sehr individuell bedingt ist. Die angegebenen Werte spiegeln durschnittliche Situation.

  2. #42
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    1.718
    Der Verbrauch durch das Training ist natürlich insoweit individuelle, als das dieser von der geleisteten Arbeit abhängig ist die ja nun mal sehr sehr unterschiedlich ist, also der eine fährt seine Einheit mit durchschnittlich 300 Watt, der andere mit 100 Watt (ist damit aber natürlich bei gleichem Terrain, gleichem Material und gleichem Gewicht deutlich langsamer). Will damit sagen, bei gleicher Leistung werden bei allen auch gleich viel Kalorien verbraucht (mit Ausnahme des körperlichen Wirkungsgrades der ja im Bereich von ca. 25% leicht individuell flexibel ist). Mann braucht also nix berücksichtigen, wie siehts aus mit Trainingszustand, Gewicht etc., sondern kann das recht gut anhand der Leistung errechnen.
    Also 1h mit 200 Watt sind immer ca. 720 cal (vereinfacht gerechnet und gerundet), ob ich nun 120 kg üder 50 kg wiege, egal ab Man oder Frau

    Anders sieht es natürlich mit dem Grundumsatz aus, der ist in der tat sehr individuell.

  3. #43
    Registriert seit
    Jul 2017
    Ort
    Fürstenfeldbruck
    Beiträge
    10
    Zitat Zitat von Superhenni Beitrag anzeigen
    Also 1h mit 200 Watt sind immer ca. 720 cal (vereinfacht gerechnet und gerundet), ob ich nun 120 kg üder 50 kg wiege, egal ab Man oder Frau.
    wenn es um eine theoretische Berechnung geht, dann bin ich mit den Argumenten einverstanden

  4. #44
    Registriert seit
    Jul 2013
    Beiträge
    1.718
    Das stimmt auch in der Praxis, mal abgesehen von der geringen Unsicherheit zwecks Wirkungsgrad. Auf einen ganz anderen Blatt steht dann natürlich, aus welchen Energiespeichern die Energie gewonnen wird (Fett, KH, Protein) das in der tat sehr individuell und weiterhin von Trainingstand, Trainingsform, stand der Energiespeicher etc. abhängig. Und daher kann es natürlich auch sehr verschieden sein, ob ich locker und elegant daher gleite oder auf dem letzten Zahnfleisch krieche.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •