Seite 4 von 9 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 80 von 172
  1. #61
    Registriert seit
    May 2012
    Beiträge
    29
    Es gibt schon einige Unterschiede zwischen Whey und Quark (casein) Proteinen.

  2. #62
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    3.985
    Zitat Zitat von Reisender Beitrag anzeigen
    Schon mal was von Magerquark gehört? 1x500Gr deckt deinen Bedarf ganz sicher und kostet so im Mittel 1€.
    Wey Protein ist so was von Blödsinn, außer man hat keinen Zugang zu Quark, dann wäre es eine Alternative.
    ---
    Vit.C als Zellschutz gegen freie Radikale nach dem Training, Zink und Fischöltabl.
    Vor dem Training gibt es auch so brauchbare Sachen die helfen Trainings gut durch zu stehen.
    Ohne das jetzt nem Nutzen nach bewerten zu wollen:

    1. Es gibt unterschiedliche Verdauungsgeschwindigkeiten nicht nur bei KH, sondern auch bei Protein. Milchprotein (Casein) wie zB Magerquark sind da schon eher auf der "langsamen" Seite.

    2. Es gibt Studien dazu, dass speziell Antioxidanzien direkt nach dem Training die Trainingswirkung reduzieren.

    3. reiner Magerquark schmeckt widerlich.

  3. #63
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    7.221
    Zitat Zitat von captain hook Beitrag anzeigen
    Ohne das jetzt nem Nutzen nach bewerten zu wollen:

    1. Es gibt unterschiedliche Verdauungsgeschwindigkeiten nicht nur bei KH, sondern auch bei Protein. Milchprotein (Casein) wie zB Magerquark sind da schon eher auf der "langsamen" Seite.

    2. Es gibt Studien dazu, dass speziell Antioxidanzien direkt nach dem Training die Trainingswirkung reduzieren.

    3. reiner Magerquark schmeckt widerlich.
    Iss ein belegtes Brötchen, ein Stück Kuchen oder etwas Nudelsalat und du bist bestens bedient. Nahrung wird durch Ultratrocknung nicht besser, nur haltbarer. Das ist allenfalls praktisch als Schiffszwieback, Fischfutter, oder Feuerlöschpulver.

  4. #64
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    7.221
    Sobald man zwei Lebensmittel miteinander kombiniert, ist man bei der biologischen Wertigkeit im Aminosäure-Mix praktisch immer über 100 %. Wenn eine Mahlzeit nicht zu fett und schwer ist, kommen die Bestandteile auch sehr schnell im Blut an. Proteinmangel gibt es schon in Mitteleuropa. Bei Hochbetagten, die nicht mehr essen wollen und bei schweren Alkoholikern mit kaputter Leber.
    Geändert von pablo (13.02.2018 um 14:06 Uhr)

  5. #65
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    C
    Beiträge
    158
    Zum Whey "Konsum":

    1. Ausreichend sind 0.8 - 1g/kg. Bei ambitioniertem Sport (bei dem man evtl auch mal in kcal-Defizit geht) sind 2g/kg empfehlenswert. Magerquark hat 10g/100g = 50g. Bedarf wäre bei mir 2g/kg x 72kg =144g. Also nehme ich noch Whey, schaden tut es nicht und ich bin auf der sicheren Seite.

    2. Erhöhter Proteinbedarf entsteht, wenn man Muskeln aufbauen/erhalten möchte, aber ab und zu in ein kcal-Defizit kommt, was bei 5h GA Einheiten nicht selten der Fall ist.

    Jeder kann so ambitioniert trainieren und leben wie er möchte. Kommentare warum man so einen Quatsch macht finde ich ziemlich affig. Kann ja jeder machen wie er möchte, alle die es affig finden können aus dem Thread ja rausbleiben.

  6. #66
    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    11.661
    Woher wisst ihr eigentlich, dass ihr einen Mangel an Aminosäuren habt?
    "Zur Weisheit gelangt man über die Erkenntnis, nichts zu wissen."

  7. #67
    Registriert seit
    Mar 2017
    Ort
    Paniagua
    Beiträge
    514
    Zitat Zitat von Piti.Valv Beitrag anzeigen
    Bei ambitioniertem Sport (bei dem man evtl auch mal in kcal-Defizit geht) sind 2g/kg empfehlenswert.
    Wer sagt das?
    Ganz interessant: https://www.ugb.de/bewegung-sport/st...tarke-maenner/
    1.6 g/kg/d

    Wenn du also mit ordentlich KH gegensteuerst ist fraglich ob derartig viele AS bei aeroben Einheiten "draufgehen"
    Zitat Zitat von Piti.Valv Beitrag anzeigen
    Erhöhter Proteinbedarf entsteht, wenn man Muskeln aufbauen/erhalten möchte, aber ab und zu in ein kcal-Defizit kommt, was bei 5h GA Einheiten nicht selten der Fall ist.
    Nö. 1g/kg/d reicht m.W. aus. Wenn du dich bei jeder Grundlagenfahrt "entleerst" und deine EW/AS Reserven angreifen möchtest besteht ein Mehrbedarf ansonsten wird er wohl kaum über 1g/kg/d fallen ...

  8. #68
    Registriert seit
    Dec 2008
    Ort
    C
    Beiträge
    158
    Zitat Zitat von SST Beitrag anzeigen
    Wer sagt das?
    Ganz interessant: https://www.ugb.de/bewegung-sport/st...tarke-maenner/
    1.6 g/kg/d

    Wenn du also mit ordentlich KH gegensteuerst ist fraglich ob derartig viele AS bei aeroben Einheiten "draufgehen"

    Nö. 1g/kg/d reicht m.W. aus. Wenn du dich bei jeder Grundlagenfahrt "entleerst" und deine EW/AS Reserven angreifen möchtest besteht ein Mehrbedarf ansonsten wird er wohl kaum über 1g/kg/d fallen ...
    Ist richtig, je nach Studie sind es zwischen 1.5 - 2.0g/kg. Heißt mit 2g/kg liegt man auf jeden Fall nie drunter und es liegt definitiv nicht in einem schädlichen hohen Bereich.

    Ich möchte meine Speicher ja gerne entleeren um vermehrt meinen Fettstoffwechsel zu trainieren, zumindest in nüchternen oder langen GA Einheiten.

    Zu Beta Alanin:
    Ich habe da mal was gelesen, dass es sich langfristig eher negativ auf die Leistungsfähigkeit auswirken kann. Weiß da jemand was dazu?

  9. #69
    Registriert seit
    Mar 2017
    Ort
    Paniagua
    Beiträge
    514
    Zitat Zitat von Piti.Valv Beitrag anzeigen
    Ist richtig, je nach Studie sind es zwischen 1.5 - 2.0g/kg. Heißt mit 2g/kg liegt man auf jeden Fall nie drunter und es liegt definitiv nicht in einem schädlichen hohen Bereich.

    Ich möchte meine Speicher ja gerne entleeren um vermehrt meinen Fettstoffwechsel zu trainieren, zumindest in nüchternen oder langen GA Einheiten.
    Mal angenommen 1g/kg/d sind ausreichend und du ballerst dir fleißig 2 g/kg/d rein dann trainierst du natürlich deinen Fettstoffwechsel. Volle Fettspeicher kann man nie genug haben

  10. #70
    Registriert seit
    Jun 2014
    Beiträge
    3.985
    Zitat Zitat von SST Beitrag anzeigen
    Mal angenommen 1g/kg/d sind ausreichend und du ballerst dir fleißig 2 g/kg/d rein dann trainierst du natürlich deinen Fettstoffwechsel. Volle Fettspeicher kann man nie genug haben
    Erstmal machst ja KH draus und erst wenn KH dann auch voll sind wirds Fett. Wenn man aber eh KH arm unterwegs ist, dürfte das vermutlich in diesem Zusammenspiel nicht so öft vorkommen bei Ausdauersportlern die nebenbei viel trainieren.

    Bei den BB kann man sich dann mal anschauen, was für Proteine man wann essen kann und was wann sinnvoll ist. Das ist ein bisschen wie bei den KH. Mal macht man schön schnellen Zucker in die Trinkflasche fürs Rennen, mal ist die Scheibe Vollkornbrot die bessere Lösung. Die Trinkflasche ersetzt die Stulle nicht und die Stulle kann die Trinkpulle im Rennen nicht ersetzen.

  11. #71
    Registriert seit
    Sep 2007
    Ort
    Flachland :-(
    Beiträge
    2.851
    Zitat Zitat von Piti.Valv Beitrag anzeigen
    Zum Whey "Konsum":

    1. Ausreichend sind 0.8 - 1g/kg. Bei ambitioniertem Sport (bei dem man evtl auch mal in kcal-Defizit geht) sind 2g/kg empfehlenswert. Magerquark hat 10g/100g = 50g. Bedarf wäre bei mir 2g/kg x 72kg =144g. Also nehme ich noch Whey, schaden tut es nicht und ich bin auf der sicheren Seite.
    Bei solchen Rechnungen wird gerne mal übersehen, dass in den sonstigen Nahrungsmitteln auch noch Proteine enthalten sind, und dass Ausdauersportler ohnehin mehr essen dürfen und sollen, als eine Couchpotatoe.

    Mache einfach den Realitäts-Check! Ich habe einst (TM) auch zusätzlich Magerquark, Kochschinken, ... (keine Pulver!) gefuttert, um eine vergleichsweise hohe Eiweiß-Versorgungssituation zu haben. Lässt man solchen Spass mal weg und beobachtet an sich, ob die Muskeln dann abbauen, dann stellt man fest, dass die normale Kost auch ohne solche Extras genügt, um die (teils genetisch angelegte) Muskelmasse zu erhalten. Bei besonderen Kostformen (vegan, ...) mag es etwas anders ausschauen, aber dazu kann ich aus Eigenerfahrung nichts beitragen.

  12. #72
    Registriert seit
    Jul 2016
    Beiträge
    2.526
    Zitat Zitat von Mi67 Beitrag anzeigen
    ...dann stellt man fest, dass die normale Kost auch ohne solche Extras genügt, ....
    Damit ist eigentlich alles gesagt, was man als Hobby oder Amateur wissen muss. Sich über seine Ernährung Gedanken machen - ja. Eine Wissenschaft draus machen und in Nahrungsergänzungen investieren - teurer Bullshit. Es sei denn man ist Profi und findet sonst kaum noch ein Verbesserungspotential.

  13. #73
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    7.221
    Etwas Tröstliches möcht ich vielleicht noch anfügen. So mancher mag sich ja jetzt mit dem Gedanken plagen, dass nach harter Arbeit ja so einiges an Muskelfasern, Sehnen und Gelenken zu Brei gegangen ist. Na ja vielleicht. Das alles wird aber auf’s aller Freundlichste sogleich recycelt und steht gleich wieder zur Verfügung. Es geht nicht um Wachstum, koste es was es wolle. Das ist vielleicht bei einem Mastkalb so. Aber nicht beim Ausdauersportler und auch nicht beim Bodybuilder. Schaut doch mal nach, wieviel Protein Menschenmilch hat und wie schnell Menschen in den ersten Wochen ihre Biomasse verdoppeln. Und dann denken wir noch mal nach über Quark, Molkenpulver, rohe Eier, blutige Steaks und Sojaextrakt.

    Auch bei veganer Ernährung ist die Proteinversorgung nicht das Thema. Man hat auch bei veganer Ernährung eher zu viel von allem Guten. Man achtet bei veganer Ernährung ganz bestimmt auf B12, wenn man es genauer wissen will vielleicht noch auf Jod, Eisen, Calcium, Selen und Zink. Fertig.
    Geändert von pablo (14.02.2018 um 06:52 Uhr)

  14. #74
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    65
    Gemüseeintopf mit Dorschleber, Paranüsse, Vollkorn Pizza mit Brokkoli, Müsli mit Walnüssen und Leinsamen ==> 10 % mehr Leistung

  15. #75
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    65
    10 % mehr Leistung mit selbst Gemachtem im Verhältnis zum Industrie Junk Food mit Zucker, Palmöl etc.

  16. #76
    Registriert seit
    Nov 2014
    Beiträge
    156
    Zitat Zitat von AG2R Mondial Beitrag anzeigen
    10 % mehr Leistung mit selbst Gemachtem im Verhältnis zum Industrie Junk Food mit Zucker, Palmöl etc.
    Da is durchaus was dran und kann ich bestätigen. Durch Nahrungsumstellung und Verzicht auf indutriellen Fraß aus dem Supermarkt, hin zu gesunden, reinen und biologisch angebauten Produkten und so gut wie kein Fleisch mehr, ist der Sprit im Körper definitiv in der Qualität und Oktanzahl gestiegen.

  17. #77
    Registriert seit
    Apr 2016
    Ort
    Köln
    Beiträge
    65
    Unter Linux kann ich nur eine Textzeile schreiben
    Isolierte Vitamine und Mineralstoffe bringen gar nichts...
    Sekundäre Pflanzenstoffe mit Schwefel, Stickstoff, Paranüsse mit Selen und Radium
    Eiweiße verschiedener Herkunft (siehe Wertigkeit), Omega 3 Müsli, Seefisch aus der Natur wie Hering und Makrele,
    Kein Hobbyfahrer braucht Zuckergels wenn er 1 oder 2 Stunden fährt. Kein Orangensaft nur etwas Obst.
    Nach der Nahrungsumstellung auf Lebensmittel geht es mir deutlich besser auch als soziales Wesen.
    Nur mit 72 Kilo auf 1,88 haben manche Hobby Fahrer mit Rädern der 10.000 Euro Klasse gegen mein Ridley X-BOW mit Schwalbe Marathon und Gepäckträger wenig zu bestellen. Für eine kleine 5 % Steigung schalte ich nicht....
    Die haue ich im Wiegetritt mit 30 km/h durch.

  18. #78
    Registriert seit
    Apr 2006
    Beiträge
    2.633
    gesunde ausgewogene ernährung ist natürlich das a und o
    whey ist ein muss, direkt nach dem training und morgens nach dem schlaf ...weil der körper es gleich zur verfügung hat
    mittlerweile geht man bei ausdauersportlern von bis zu 5g pro kg körpergewicht aus, bei kraftsportlern von 3g und bei nicht
    sportlern von 2g
    Geändert von falle (21.03.2018 um 08:25 Uhr)

  19. #79
    Registriert seit
    Mar 2011
    Beiträge
    13.942
    Zitat Zitat von falle Beitrag anzeigen
    gesunde ausgewogene ernährung ist natürlich das a und o
    whey ist ein muss, direkt nach dem training und morgens nach dem schlaf ...weil der körper es gleich zur verfügung hat
    mittlerweile geht man bei ausdauersportlern von bis zu 5g pro kg körpergewicht aus, bei kraftsportlern von 3g und bei nicht
    sportlern von 2g
    Hast Du dazu eine Studie zur Hand?
    --

  20. #80
    Registriert seit
    Aug 2007
    Beiträge
    7.221
    Zitat Zitat von falle Beitrag anzeigen
    gesunde ausgewogene ernährung ist natürlich das a und o
    whey ist ein muss, direkt nach dem training und morgens nach dem schlaf ...weil der körper es gleich zur verfügung hat
    mittlerweile geht man bei ausdauersportlern von bis zu 5g pro kg körpergewicht aus, bei kraftsportlern von 3g und bei nicht
    sportlern von 2g
    Selten so einen Unsinn gehört. Tut mir leid! Aber da du es unwidersprochen wiederholst...

    Mann, 180 cm, 72 kg, isst 72 x 5 g Molkepulver zum Frühstück. Das sind 360 g Pulver mit einem Energiegehalt von 360 x 4,1 kCal = 1.471 kCal. Das ist die Energie, die seinem Grundumsatz entspricht!

    Natürlich nehmen Ausdauersportler sehr viel mehr Protein auf, wenn sie sich natürlich ernähren. Einfach weil sie sehr viel mehr essen müssen um satt zu werden. Aus dem Grund nehmen sie von allem mehr auf. Mehr Fett, mehr Kohlenhydrate, mehr Eiweiß, mehr Mineralien, mehr Spurenelemente. Soweit "man" - und damit meine ich diesmal mich - weiß, haben aber Sportler keinen höheren Bedarf an Vitaminen, Spurenelementen oder Eiweiß, aber schon einen höheren Energiebedarf, klar.

    Was Molke angeht, ist es ein Abfallprodukt der Käsereien, für das es keinen richtigen Markt gibt. Teilweise kippt man die Molke einfach in den Biomüll, weil den Schweinen schmeckt ja auch nicht alles. Dann landet Molke im Abwasser oder als Dünger auf dem Acker und belastet die Umwelt. Ein paar Narren kaufen es als magisches "Whey", durchgefärbt mit Vanillin, aber so verrückt sind nicht viele.
    Geändert von pablo (11.03.2018 um 14:59 Uhr)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •