Seite 44 von 273 ErsteErste ... 344041424344454647485494144 ... LetzteLetzte
Ergebnis 861 bis 880 von 5459
  1. #861
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.160
    Ist ja alles richtig was Du sagst, aber was hat das mit dem Thema zu tun?

    Felix

  2. #862
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    z.Zt. Hannover, GER
    Beiträge
    5.665
    Zitat Zitat von Luzbert Beitrag anzeigen
    Jetzt stimmt's...
    Wir gleiten ab....die nächsten Tage werden hart, hoffentlich ohne Zusammenstoß ...
    Und schwupps, wieder beim Thema. ;-)

    RREbi
    Yes, we can. Change can happen.

    Ubi bene ibi patria.

    Die meisten Menschen der Welt wären glücklich, wenn
    es ihnen so schlecht ginge wie den Deutschen.

    On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

  3. #863
    Thunderbolt Gast
    Zitat Zitat von RREbi Beitrag anzeigen
    Schau mal, ich kenne den Medizinalltag im Krankenhaus nicht (gottseidank, Operationssäle in Deutschland sollen mit Abstand die gefährlichsten Orte sein), aber aus in Funk und Fernsehen bekannten Arztserien weiss ich, dass es überwiegend gut aussehende Ärzte gibt und Frauen da furchtbar benachteiligt werden. Das ist ja bekannt...
    Noch mehr davon?


    RREbi


  4. #864
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    7.922

    Unhappy Radler Zahn ausgeschlagen

    WOLFSCHLUGEN(lp). Einem 25-jährigen Fahrradfahrer aus Wolfschlugen wurde am Sonntagnachmittag von einem 44-Jährigen Geländewagenfahrer, der ebenfalls in Wolfschlugen wohnt, in der Brunnenstraße die Vorfahrt genommen. Der Pkw-Lenker hatte ihn offensichtlich wegen seiner vereisten Scheiben übersehen. Der Radfahrer rief dem Pkw-Lenker eine beleidigende Bemerkung hinterher. Kurz darauf wurde der Radfahrer durch das querstehende Fahrzeug seines Kontrahenten gestoppt und der Lenker des Fahrzeugs warf zunächst die Mütze des 25-Jährigen und dann das ganze Fahrrad ins angrenzende Feld. Im Anschluss daran schlug der Pkw-Lenker dem Radfahrer noch ins Gesicht, weshalb dem Radfahrer ein Backenzahn ausbrach. Der Vorfall wurde wohl von einem unbekannten Jogger beobachtet. Die Polizei Nürtingen bittet unter der Telefonnummer (07022) 92240 um Hinweise zu dem Vorfall.
    Frohe Weihnachten kann man nur sagen....
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  5. #865
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    z.Zt. Hannover, GER
    Beiträge
    5.665
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Frohe Weihnachten kann man nur sagen....
    Wieder einer, der mit seinem Fehlverhalten bewiesen hat, dass er zum Führen eines Kraftfahrzeuges im öffentlichen Strassenverkehr charakterlich ungeeignet ist...

    RREbi
    Yes, we can. Change can happen.

    Ubi bene ibi patria.

    Die meisten Menschen der Welt wären glücklich, wenn
    es ihnen so schlecht ginge wie den Deutschen.

    On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

  6. #866
    Skua Gast
    dem Kerl gehört ein Ring durch die Nase, damit man ihn am Hirschfänger seiner Karre festmachen kann. Abschaum.

  7. #867
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    7.922
    Zitat Zitat von RREbi Beitrag anzeigen
    Wieder einer, der mit seinem Fehlverhalten bewiesen hat, dass er zum Führen eines Kraftfahrzeuges im öffentlichen Strassenverkehr charakterlich ungeeignet ist...

    RREbi
    Und wie begenet man dem juristisch??

    Ich kann mir auch vorstellen, dass wenn mir jemand krass die Vorfahrt nimmt, ich mich zu einem unflätigem Ausruf hinreißen lassen könnte. Aber alles was recht ist. Beleidigung als Folge eines gefährlichen Verkehrsverstoßes kann ja nun nicht eine massive Körperverletzung billigen.
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  8. #868
    siggi Gast
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Und wie begenet man dem juristisch??
    Etwa so
    Tätlicher Angriff eines PKW Fahrers mit anschließender Fahrerflucht

    An einem Morgen im Februar 2006 fuhr ich, wie jeden morgen, mit dem Rad zur Arbeit. An einer Tankstellenausfahrt, fuhr ein PKW heraus. Ohne auf mich zu achten fuhr er quer über den Radweg und blieb darauf stehen. Da ich schon kurz vor der Ausfahrt war konnte ich nur noch versuchen auszuweichen, vor dem PKW wäre ich nicht mehr zum stehen gekommen.
    Beim Ausweichen streifte ich mit der Pedale die hintere Stosstange des PKW. Der PKW Fahre hörte das anscheinend und fuhr mit quietschenden Reifen los. 20m weiter an der nächsten Seitenstrasse verstellte er mir mit seinem PKW den Weg, sprang heraus und versuchte mir mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Durch eine Reflexbewegung von mir traf er mich zum Glück nur hinter dem Ohr, wodurch ich eine leichte Prellung davon trug.
    Ich forderte ihn daraufhin auf stehen zu bleiben, da ich die Polizei herbeirufen werde. Er setzte sich aber in seinen PKW und fuhr davon.
    Die von mir herbeigerufenen Polizeibeamten konnten den Fahrer ermitteln, da er kurz vorher an der Tankstelle mit Kreditkarte bezahlt hatte.
    Ich erstattete daraufhin Anzeige.

    Im Mai kam das Schreiben von der Staatsanwaltschaft, dass das Ermittlungsverfahren eingestellt wird, weil es nicht im öffentlichen Interesse liegt.
    Der Tankstellenwächter, der das Ganze beobachtet und auch ausgesagt hat, verstand die Welt nicht mehr. Ich konnte ihn beruhigen, so ist eben unsere Justiz.

    Ist zwar kein Radunfall, doch auf dem Rad erlebt man so etwas ja auch sehr oft.
    “Ein Autofahrer wartet an einer Ampel hinter einem Motorradfahrer. Als die Ampel auf Grün wechselt, überholt er den Motorradfahrer und zieht dann wegen einer Fahrbahnverengung sofort wieder nach rechts und drängt den Motorradfahrer ab. Der muss stark abbremsen, um nicht auf eine Bordsteinkante zu prallen. Es kommt zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung wegen des Vorwurfs der Nötigung. Das Oberlandesgericht kommt als Berufungsinstanz zu diesem Urteil: “Von Nötigung könne man nur ausgehen, wenn es einen Vorsatz gebe. In diesem Fall sei der Zweck das schnelle Vorankommen gewesen, die Einwirkung auf den Motorradfahrer eine bloß mit in Kauf genommene Folge.” (OLG Düsseldorf, 5 Ss 130/07)(Motorrad, 21.12.07, Seite 7)
    Womit haben wir solche Richter verdient?

  9. #869
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Am Tor zur Alb
    Beiträge
    1.418
    ... Der Radfahrer rief dem Pkw-Lenker eine beleidigende Bemerkung hinterher. ...
    Frag ich mich ob der Radfahrer eine Ausbilidung als Opernsänger hinter sich hat. Wie sonst soll man in einem anfahrenden Geländewagen hören was draussen einer ruft. Geschweige denn verstehen ... .
    Gruss
    Lede


    "Is et vielleicht schlau, mit 95km/h 'n Berg runter zu fahr'n auf 21mm breiten Reifen mit 'ner klassischen Seilzugbremse?
    Dann musste für Dich sagen:"Is' nich' wirklich schlau!""
    Rolf Aldag in "Höllentour"

  10. #870
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    7.922
    Es kommt zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung wegen des Vorwurfs der Nötigung. Das Oberlandesgericht kommt als Berufungsinstanz zu diesem Urteil: “Von Nötigung könne man nur ausgehen, wenn es einen Vorsatz gebe. In diesem Fall sei der Zweck das schnelle Vorankommen gewesen, die Einwirkung auf den Motorradfahrer eine bloß mit in Kauf genommene Folge.” (OLG Düsseldorf, 5 Ss 130/07)(Motorrad, 21.12.07, Seite 7)
    Hmm, ich bin mir nicht sicher, ob das so falsch ist. Nötigung ist ja tatsächlich vorsätzliche Gefährdung, hier war aber eher Fahrlässigkeit im Spiel. Dennoch dürfte doch der Autofahrer (hoffentlich) wegen schwerer Verkehrsgefährdung ordentlich drangekommen sein, oder?
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  11. #871
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    z.Zt. Hannover, GER
    Beiträge
    5.665
    Zitat Zitat von siggi Beitrag anzeigen
    Etwa so
    Es ist immer schlecht, anderen die Schuld für eigenes Verhalten zuzuschieben. In dem Bescheid der StA stand mit Sicherheit, dass dieser Sachverhalt auf dem Privatklageweg verfolgt werden kann.

    Zitat Zitat von siggi Beitrag anzeigen
    Ist zwar kein Radunfall, doch auf dem Rad erlebt man so etwas ja auch sehr oft.
    Du schreibst selbst, dass es nicht vergleichbar ist...
    Zitat Zitat von siggi Beitrag anzeigen
    Womit haben wir solche Richter verdient?
    Die machen ihren Job und bewerten die Ergebnisse der Hauptverhandlung. Wenn also keine Nötigung vorliegen sollte, sind andere Straftatbestände zu prüfen...

    Übrigens, da ich keine Ahnung vom Metallhandwerk habe, äussere ich mich öffentlich nicht dazu.

    RREbi
    Yes, we can. Change can happen.

    Ubi bene ibi patria.

    Die meisten Menschen der Welt wären glücklich, wenn
    es ihnen so schlecht ginge wie den Deutschen.

    On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

  12. #872
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von RREbi Beitrag anzeigen
    Übrigens, da ich keine Ahnung vom Metallhandwerk habe, äussere ich mich öffentlich nicht dazu.
    Wenn Dir also ne Kurbel bricht oder der Rahmen rostet sagst Du nichts und denkst Dir: "Da ich keine Ahnung habe muss das wohl so sein..."?

  13. #873
    Registriert seit
    Sep 2005
    Beiträge
    546
    Zitat Zitat von RREbi Beitrag anzeigen
    Übrigens, da ich keine Ahnung vom Metallhandwerk habe, äussere ich mich öffentlich nicht dazu.

    RREbi
    Falscher Ansatz. In unserem Staat muss sich die Gesetzgebung und auch die Auslegung der Gesetze durch die Gerichte der öffentlichen Kritik stellen.
    Was nicht heißt, das die Kritiker Recht hätten. Aber auch umgekehrt ist es nicht automatisch richtig.

  14. #874
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    z.Zt. Hannover, GER
    Beiträge
    5.665
    Zitat Zitat von toxy Beitrag anzeigen
    Wenn Dir also ne Kurbel bricht oder der Rahmen rostet sagst Du nichts und denkst Dir: "Da ich keine Ahnung habe, muss das wohl so sein..."?
    Dann kläre ich das bilateral mit dem Lieferanten, notfalls bei Gericht, aber welchen Sinn soll es haben, darüber öffentlich unsubstantiiert Herumzublubbern? Allenfalls stelle ich Fragen in einem Forum, um mein Nichtwissen zu vermindern...;-)

    RREbi
    Yes, we can. Change can happen.

    Ubi bene ibi patria.

    Die meisten Menschen der Welt wären glücklich, wenn
    es ihnen so schlecht ginge wie den Deutschen.

    On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

  15. #875
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    z.Zt. Hannover, GER
    Beiträge
    5.665
    Zitat Zitat von Der Rheinländer Beitrag anzeigen
    In unserem Staat muss sich die Gesetzgebung und auch die Auslegung der Gesetze durch die Gerichte der öffentlichen Kritik stellen.
    Immer gerne, aber zwischen Kritik und Herumblubbern gibt es qualitative Unterschiede, oder?

    RREbi
    Yes, we can. Change can happen.

    Ubi bene ibi patria.

    Die meisten Menschen der Welt wären glücklich, wenn
    es ihnen so schlecht ginge wie den Deutschen.

    On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

  16. #876
    Katze80 Gast
    Zitat Zitat von RREbi Beitrag anzeigen
    Immer gerne, aber zwischen Kritik und Herumblubbern gibt es qualitative Unterschiede, oder?

    RREbi
    mit anderen Worten, wer keine Ahnung und sich nicht fachgerecht ausdrücken kann, soll die Schnauze hatten

    Auch eine Möglichkeit Menschen mundtot zu machen, die den Braten riechen, ihn aber nicht genau lokalisieren können, geschweige denn den Weg dorthin beschreiben können.

    Das ist leider gängige Praxis, ich hoffe es gibt Leute die diesen Menschen dann eine Stimme geben können, die dann erhört wird.

    Aber wahrscheinlich ist die Wahrheit dann so unbequem, dass sie wieder unglaubwürdig klingt bzw. dieser Mensch dannn für immer mundtot gemacht wird.

    Ich weiß nur eins Recht haben und Recht bekommen sind 2 unterschiedliche Dinge.

    Recht bekommst meist der mit der dickeren Geldbörse.

    Und eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

    Jeder ist sich selbst der nächste.


    Und so leben wir in einer ziemlich verlogenen Gesellschaft.
    Geändert von Katze80 (28.12.2007 um 16:50 Uhr)

  17. #877
    siggi Gast
    Zitat Zitat von RREbi Beitrag anzeigen
    Es ist immer schlecht, anderen die Schuld für eigenes Verhalten zuzuschieben. In dem Bescheid der StA stand mit Sicherheit, dass dieser Sachverhalt auf dem Privatklageweg verfolgt werden kann.
    RREbi
    Für was sollte ich dort klagen.
    Der Tankwart hat die Sache gesehen, er hat die Polizei gerufen und wir haben dann unsere Aussagen gemacht. Die Anzeige bei der Staatsanwaltschaft hat die Polizei gemacht.
    Der Tankwart konnte es nicht glauben, dass das Verfahren eingestellt wurde. Mich überrascht so etwas nicht mehr.

  18. #878
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    z.Zt. Hannover, GER
    Beiträge
    5.665
    Zitat Zitat von Katze80 Beitrag anzeigen
    mit anderen Worten, wer keine Ahnung und sich nicht fachgerecht ausdrücken kann, soll die Schnauze hatten

    Auch eine Möglichkeit Menschen mundtot zu machen, die den Braten riechen, ihn aber nicht genau lokalisieren können, geschweige denn den Weg dorthin beschreiben können.

    Das ist leider gängige Praxis, ich hoffe es gibt Leute die diesen Menschen dann eine Stimme geben können, die dann erhört wird.

    Aber wahrscheinlich ist die Wahrheit dann so unbequem, dass sie wieder unglaubwürdig klingt bzw. dieser Mensch dannn für immer mundtot gemacht wird.

    Ich weiß nur eins Recht haben und Recht bekommen sind 2 unterschiedliche Dinge.

    Recht bekommst meist der mit der dickeren Geldbörse.

    Und eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

    Jeder ist sich selbst der nächste.


    Und so leben wir in einer ziemlich verlogenen Gesellschaft.
    Wenn du es auch lieber mit Herumblubbern (s.o.) hälst, bitte schön, aber dann nicht hoffen, wirklich ernstgenommen zu werden in diesem thread...

    RREbi
    Yes, we can. Change can happen.

    Ubi bene ibi patria.

    Die meisten Menschen der Welt wären glücklich, wenn
    es ihnen so schlecht ginge wie den Deutschen.

    On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

  19. #879
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    z.Zt. Hannover, GER
    Beiträge
    5.665
    Zitat Zitat von siggi Beitrag anzeigen
    Für was sollte ich dort klagen.
    Der Tankwart hat die Sache gesehen, er hat die Polizei gerufen und wir haben dann unsere Aussagen gemacht. Die Anzeige bei der Staatsanwaltschaft hat die Polizei gemacht.
    Der Tankwart konnte es nicht glauben, dass das Verfahren eingestellt wurde. Mich überrascht so etwas nicht mehr.
    Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt und wer sich nicht informiert, macht Fehler.
    Mich überrascht vielmehr, dass das in diesem Fall nicht gemacht wurde, klarer Sachverhalt, Polizei hat ermittelt, ein Superzeuge...also wahrscheinlich keinen Bock gehabt und lieber woanders ausmären, hilft ja wenigstens der Psyche.
    Lies doch mal in wikipedia: Die Privatklage kann ohne Mitwirkung der Staatsanwaltschaft durch den Verletzten einer Straftat betrieben werden (§374 ff. StPO).
    Nicht jede Straftat muss von der StA verfolgt werden, die haben manchmal wirklich Wichtigeres zu tun ;-), selbst ist der Mann.
    RREbi
    Geändert von RREbi (28.12.2007 um 17:50 Uhr)
    Yes, we can. Change can happen.

    Ubi bene ibi patria.

    Die meisten Menschen der Welt wären glücklich, wenn
    es ihnen so schlecht ginge wie den Deutschen.

    On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

  20. #880
    siggi Gast
    Zitat Zitat von RREbi Beitrag anzeigen
    Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt und wer sich nicht informiert, macht Fehler.
    Mich überrascht vielmehr, dass das in diesem Fall nicht gemacht wurde, klarer Sachverhalt, Polizei hat ermittelt, ein Superzeuge...also wahrscheinlich keinen Bock gehabt und lieber woanders ausmären, hilft ja wenigstens der Psyche.
    Lies doch mal in wikipedia: Die Privatklage kann ohne Mitwirkung der Staatsanwaltschaft durch den Verletzten einer Straftat betrieben werden (§374 ff. StPO).
    Nicht jede Straftat muss von der StA verfolgt werden, die haben manchmal wirklich Wichtigeres zu tun ;-), selbst ist der Mann.
    RREbi
    Noch mal meine Frage. Für was sollte ich klagen?
    Mir ist nichts passiert und ich habe sonst keinen materiellen Schaden davon getragen.
    Ich habe meine Bürgerpflicht getan und den Vorfall der Polizei geschildert.
    Wenn die Staatsanwaltschaft meint sie brauche der Sache nicht nachzugehen ist es ihre Angelegenheit.
    Ich ziehe allerdings meine Schlüsse aus solchen Erlebnissen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2014, 23:43
  2. Monsanto freut sich über die Entscheidungen der EU ...
    Von hate_your_enemy im Forum Dies & Alles
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 12:57
  3. Carbonschrott - häufen sich die Fälle?
    Von Holsteiner im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 14:19
  4. Die Unfallfreds häufen sich - Der "heile-Welt-Fred"
    Von ChrHurek im Forum Dies & Alles
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 08:37
  5. Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt....
    Von cyberbross im Forum Dies & Alles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 20:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •