Seite 141 von 299 ErsteErste ... 4191131137138139140141142143144145151191241 ... LetzteLetzte
Ergebnis 2.801 bis 2.820 von 5966
  1. #2801
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    287

  2. #2802
    Avatar von fassa
    fassa ist offline prime content delivery service since 1847
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Tschib-Halku-Ma
    Beiträge
    16.812
    Blog-Einträge
    2
    2x Rechtsabbieger
    Dumm sein und Arbeit haben:
    Das ist das Glück.
    (Gottfried Benn)

  3. #2803
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    287
    der ADAC informiert: "es besteht kein Handlungsbedarf und elektronische Erfassungssysteme sind zu teuer"

  4. #2804
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.199
    Zitat Zitat von fassa Beitrag anzeigen
    2x Rechtsabbieger
    Nein, kein klassischer Rechtsabbiegerunfall. Eher Vorfahrtverstöße in Verbindung mit typischem Gefahrenpotential von Zweirichtungsradwegen und ganz besonders auch uneindeutiger Beschilderung.

    Zitat Zitat von clubmeister Beitrag anzeigen
    der ADAC informiert: "es besteht kein Handlungsbedarf und elektronische Erfassungssysteme sind zu teuer"
    Elektronik heilt weder Unachtsamkeit, noch regelwidrige Verkehrsführung, auch in diesen beiden Fällen nicht.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  5. #2805
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    8.259
    Ich habe diese Links gleich mal dem Gregor Preiss von der Sonntag Aktuell geschickt, der ja der Meinung war, auf der Fahrbahn sei es zu gefährlich (siehe Radstreifen-Thread).
    .
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  6. #2806
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Viel vor, viel dahinter
    Beiträge
    1.651
    Zitat Zitat von zwanzich Beitrag anzeigen
    Nein, kein klassischer Rechtsabbiegerunfall. Eher Vorfahrtverstöße in Verbindung mit typischem Gefahrenpotential von Zweirichtungsradwegen und ganz besonders auch uneindeutiger Beschilderung
    Wie kommst du darauf?
    Der eine sieht mir nicht nach einem Zweirichtungsradweg aus.

  7. #2807
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    8.259
    Zitat Zitat von Juss Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf?
    Der eine sieht mir nicht nach einem Zweirichtungsradweg aus.
    Ist auch keiner und er hat sogar (lobenswert!) ein Verbotszeichen für links fahren wollende Radfahrer.
    .
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  8. #2808
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Giasing
    Beiträge
    923

    und die Studie dazu

    Zitat Zitat von clubmeister Beitrag anzeigen
    der ADAC informiert: "es besteht kein Handlungsbedarf und elektronische Erfassungssysteme sind zu teuer"
    hat der ADAC natürlich in bewährter, kompetenter und unabhängiger Eigenregie ergebnissoffen durchgeführt :-)

  9. #2809
    Registriert seit
    Nov 2010
    Beiträge
    91


    Verstehe einer die Ausschilderung an dem Unfallort von Freitagmorgen. Auf dem im Artikel zu sehenden Foto ist eindeutig ein Verbot für Radfahrer entgegen der Fahrtrichtung zu erkennen. Wer sich durch die Fotoserie klickt, wird auf Bild 6 jedoch erkennen, dass sowohl unter dem Stoppschild an der Straße, aus der der LKW abgebogen ist vor Radfahrern aus beiden Richtungen gewarnt wird als auch ein Zeichen 237 mit Freigabe in beide Richtungen.

    Die Straße ist dort von Tramschienen getrennt, ein Übergang über die Schienen auf die andere Straßenseite ist dort auch nicht vorhanden. Also darf man als Fahrradfahrer von Süden kommend dort nur nach links in die Wohlenberger Straße abbiegen, wer sich an der Kreuzung weiter südlich auf den Weg richtung Norden eingelassen hat und weiter als bis zu dieser Einmündung wollte, steht dort in einer Sackgasse. Wunderbare Verkehrsführung...

  10. #2810
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.199
    Zitat Zitat von Juss Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf?
    Der eine sieht mir nicht nach einem Zweirichtungsradweg aus.
    Dann schau mal genauer hin...

    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Ist auch keiner und er hat sogar (lobenswert!) ein Verbotszeichen für links fahren wollende Radfahrer.
    Nö, falsch.
    Aber so kennen wir dich. Keine Ahnung, keine Kenntnis, aber immer ein fundierte Meinung.
    Es sind ein paar mehr Fotos als nur das eine im Artikel zu sehen. Recherchemöglichkeit ist also gleich mitgeliefert.
    Erst erkundigen, dann losbellen.

    Zitat Zitat von Wuebbenc Beitrag anzeigen
    Verstehe einer die Ausschilderung an dem Unfallort von Freitagmorgen. Auf dem im Artikel zu sehenden Foto ist eindeutig ein Verbot für Radfahrer entgegen der Fahrtrichtung zu erkennen. Wer sich durch die Fotoserie klickt, wird auf Bild 6 jedoch erkennen, dass sowohl unter dem Stoppschild an der Straße, aus der der LKW abgebogen ist vor Radfahrern aus beiden Richtungen gewarnt wird als auch ein Zeichen 237 mit Freigabe in beide Richtungen.
    [..]
    So isses. Gratuliere zur sauberen Bewertung!
    Insofern bleibe ich weiterhin bei meinem ersten Statement:
    "Eher Vorfahrtverstöße in Verbindung mit typischem Gefahrenpotential von Zweirichtungsradwegen und ganz besonders auch uneindeutiger Beschilderung."

    -

    Aber mögen die 'Sachverständigen' nur weiterhin an LKW geschraubte elektronische Lösungen fordern, in der Hoffnung, dass "LKW-Rechtsabbiegerunfälle" damit der Vergangenheit angehören.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  11. #2811
    Registriert seit
    Jan 2010
    Ort
    Coswig bei Dresden
    Beiträge
    16.608
    Zitat Zitat von zwanzich Beitrag anzeigen
    ...

    Aber mögen die 'Sachverständigen' nur weiterhin an LKW geschraubte elektronische Lösungen fordern, in der Hoffnung, dass "LKW-Rechtsabbiegerunfälle" damit der Vergangenheit angehören.
    Jo. Es braucht nicht mehr Technik sondern Kraftfahrer die ihr Meloneninhalt auch benutzen.
    Die zur Wahrheit wandern, wandern allein.

  12. #2812
    Avatar von fassa
    fassa ist offline prime content delivery service since 1847
    Registriert seit
    Sep 2009
    Ort
    Tschib-Halku-Ma
    Beiträge
    16.812
    Blog-Einträge
    2
    Landkreis Nordsachsen

    Radler schwer verletzt

    Ort: Trossin, OT Dahlenberg, Hauptstraße
    Zeit: 08.02.2014, gegen 13:30 Uhr

    Der Fahrer (32) eines Pkw Renault befuhr die Hauptstraße in Richtung Falkenberg. In Höhe des Dorfteiches wollte er drei Radler (35, 43, 44) überholen und hupte zu diesem Zweck. Anschließend fuhr er links an der Gruppe vorbei und beschimpfte die Drei. Gleich darauf bremste er sie nach dem Überholen aus, so dass ein Rennradfahrer (44) gegen das Auto fuhr und stürzte. Er verletzte sich so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden musste. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung und Nötigung ermittelt. (Hö)

    Quelle: Polizeimeldungen
    Dumm sein und Arbeit haben:
    Das ist das Glück.
    (Gottfried Benn)

  13. #2813
    Registriert seit
    Dec 2005
    Ort
    Palma de Malocha
    Beiträge
    39.303
    Zitat Zitat von fassa Beitrag anzeigen
    Landkreis Nordsachsen

    Radler schwer verletzt

    Ort: Trossin, OT Dahlenberg, Hauptstraße
    Zeit: 08.02.2014, gegen 13:30 Uhr

    Der Fahrer (32) eines Pkw Renault befuhr die Hauptstraße in Richtung Falkenberg. In Höhe des Dorfteiches wollte er drei Radler (35, 43, 44) überholen und hupte zu diesem Zweck. Anschließend fuhr er links an der Gruppe vorbei und beschimpfte die Drei. Gleich darauf bremste er sie nach dem Überholen aus, so dass ein Rennradfahrer (44) gegen das Auto fuhr und stürzte. Er verletzte sich so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden musste. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung und Nötigung ermittelt. (Hö)

    Quelle: Polizeimeldungen
    So jemand darf den Lappen nie wiedersehen.
    Sauerland - das Land der tausend Berge.

  14. #2814
    Registriert seit
    Dec 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von fassa Beitrag anzeigen
    Landkreis Nordsachsen

    Radler schwer verletzt

    Ort: Trossin, OT Dahlenberg, Hauptstraße
    Zeit: 08.02.2014, gegen 13:30 Uhr

    Der Fahrer (32) eines Pkw Renault befuhr die Hauptstraße in Richtung Falkenberg. In Höhe des Dorfteiches wollte er drei Radler (35, 43, 44) überholen und hupte zu diesem Zweck. Anschließend fuhr er links an der Gruppe vorbei und beschimpfte die Drei. Gleich darauf bremste er sie nach dem Überholen aus, so dass ein Rennradfahrer (44) gegen das Auto fuhr und stürzte. Er verletzte sich so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden musste. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung und Nötigung ermittelt. (Hö)

    Quelle: Polizeimeldungen
    Aha, er hat gehupt um das überholen anzukündigen

    Warum ist das eigentlich nur "fahrlässige" Körperverletzung? Das klingt mir doch mehr nach vorsätzlich.

  15. #2815
    Registriert seit
    Oct 2011
    Beiträge
    1.218
    So jemand sollte mal richtig verknackt werden und das in den Medien aufgebauscht werden wie sonst auch jeder Promimist
    Lastenräder Vermietung und Verkau www.cargobike-hamburg.de
    Nobelhobel Bike Store Hamburg facebook.com/Nobelhobel.de

  16. #2816
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.199
    Zitat Zitat von Matt_8 Beitrag anzeigen
    Warum ist das eigentlich nur "fahrlässige" Körperverletzung? Das klingt mir doch mehr nach vorsätzlich.
    Weil die Polizei gelegentlich nicht nur ermittelt, sondern auch gern mal gleich Recht spricht - vornehmlich gegenüber Radlern.
    Kennt man, liebt man.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  17. #2817
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Am Tor zur Alb
    Beiträge
    1.418
    Zitat Zitat von Matt_8 Beitrag anzeigen
    Aha, er hat gehupt um das überholen anzukündigen

    Warum ist das eigentlich nur "fahrlässige" Körperverletzung? Das klingt mir doch mehr nach vorsätzlich.
    Zum Vorsatz hätte er von hinten in die 3 reinfahren, oder nach dem Überholen den Rückwärtsgang einlegen müssen.
    Durch das Abbremsen nimmt er nur "billigend" in Kauf. (mbM).

    Zum Überholen:
    StVO §5 Absatz 5: Außerhalb geschlossener Ortschaften darf das Überholen durch kurze Schall- oder Leuchtzeichenangekündigt werden. Wird mit Fernlicht geblinkt, dürfen entgegen kommende Fahrzeugführende nicht geblendet
    werden.

    Wer den Blödsinn mit dem Fernlicht da reingenommen hat ....
    Gruss
    Lede


    "Is et vielleicht schlau, mit 95km/h 'n Berg runter zu fahr'n auf 21mm breiten Reifen mit 'ner klassischen Seilzugbremse?
    Dann musste für Dich sagen:"Is' nich' wirklich schlau!""
    Rolf Aldag in "Höllentour"

  18. #2818
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    8.259
    Zitat Zitat von Matt_8 Beitrag anzeigen
    Aha, er hat gehupt um das überholen anzukündigen
    Das ist schon in Ordnung (wenn auch i.d.R. unnötig, außerdem glaube ich diese Aussage nicht).

    Aber alles andere nicht! Zum Glück waren die zu dritt.

    Zitat Zitat von Coswiger Beitrag anzeigen
    Jo. Es braucht nicht mehr Technik sondern Kraftfahrer die ihr Meloneninhalt auch benutzen.
    Technik kann man vorschreiben und deren Nutzung ebenfalls. Meloneninhalt leider nicht und ich wüsste auch nicht, wie das gehen soll. Es muss immer erst was passieren, bevor man dahinterkommt, dass manch ein Kopf nicht sonderlich intelligenzbefüllt ist.

    Wenn alle anständig und intelligent fahren würden, könnte man auch glatt den Sicherheitsgurt und Airbag weglassen (nur fast, Wildsauen sind halt mitunter schon rechte Brocken).

    Aber dennoch: Wenn ich mit dem 40-Tonner rechts abbiegen möchte, tue ich das i.d.R. auf gut Glück. Da kann ich intelligent sein wie ich will. Entweder guckt ein Beifahrer für mich oder eine Kamera. Wenn beides nicht vorhanden, wie soll ich dann rum kommen?

    Solange auf LKW-Tote-Winkel-Technik verzichtet wird, müsste man eigentlich vorschreiben, im Schritttempo abzubiegen. Aber das ist dann wieder unzumutbar (wegen den paar Leichen).
    .
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  19. #2819
    Chrisan Gast

    Unfassbar

    Zitat Zitat von fassa Beitrag anzeigen
    Landkreis Nordsachsen

    Radler schwer verletzt

    Ort: Trossin, OT Dahlenberg, Hauptstraße
    Zeit: 08.02.2014, gegen 13:30 Uhr

    Der Fahrer (32) eines Pkw Renault befuhr die Hauptstraße in Richtung Falkenberg. In Höhe des Dorfteiches wollte er drei Radler (35, 43, 44) überholen und hupte zu diesem Zweck. Anschließend fuhr er links an der Gruppe vorbei und beschimpfte die Drei. Gleich darauf bremste er sie nach dem Überholen aus, so dass ein Rennradfahrer (44) gegen das Auto fuhr und stürzte. Er verletzte sich so schwer, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden musste. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. Gegen den Autofahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung und Nötigung ermittelt. (Hö)

    Quelle: Polizeimeldungen

    Wenn ich das lese dann bekomme ich Wut im Bauch, wie kann man sich so aggressiv und rücksichtslos im Straßenverkehr verhalten? Bei einer Ausfahrt am Samstag hat es leider auch einen Radsportkollegen von uns
    erwischt, wurde vom Autofahrer beim Abbiegen übersehen und vom Rad geholt.....

    Wir mussten am Wochenende wieder feststellen, dass die Autofahrer immer aggressiver werden. Dauerhupen oder ganz nahe an uns vorbeifahren war hier die Regel. Leider passiert dies schon bei jeder Ausfahrt!!!!

  20. #2820
    Registriert seit
    Dec 2009
    Ort
    München
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von lede69 Beitrag anzeigen
    Zum Vorsatz hätte er von hinten in die 3 reinfahren, oder nach dem Überholen den Rückwärtsgang einlegen müssen.
    Durch das Abbremsen nimmt er nur "billigend" in Kauf. (mbM).
    Ich bin kein Jurist und habe deshalb nur klägliches Halbwissen, aber nach meinem Verständnis ist das wahrscheinlichste Ergebnis wenn man Radfahrer ausbremst ein Sturz und Verletzungen.
    Somit ist imho die Fahrlässigkeit schon fraglich.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2014, 23:43
  2. Monsanto freut sich über die Entscheidungen der EU ...
    Von hate_your_enemy im Forum Dies & Alles
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 12:57
  3. Carbonschrott - häufen sich die Fälle?
    Von Holsteiner im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 14:19
  4. Die Unfallfreds häufen sich - Der "heile-Welt-Fred"
    Von ChrHurek im Forum Dies & Alles
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 08:37
  5. Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt....
    Von cyberbross im Forum Dies & Alles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 20:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •