Seite 30 von 269 ErsteErste ... 202627282930313233344080130 ... LetzteLetzte
Ergebnis 581 bis 600 von 5364
  1. #581
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Kreis Viersen.
    Beiträge
    13.113
    Zitat Zitat von KönigJohan Beitrag anzeigen
    heute: es gibt einen anstieg aus dem ruhrtal, wirtschaftsweg, extraschmal, teilweise sehr steil. schön zu fahren
    leider stellt dieser weg einen schleichweg zur ruhrstr. dar, die nachmittags wegen einer ampel an deren ende ein nadelöhr ist. also müssen immer ein paar bekloppte "abkürzen", die riskieren lieber, mit ihrer tiefergelegten dreckskarre aufztusetzen, als 2 ampelphasen zu warten.

    ich fahr schön den ziehweg hoch, auf einmal kommt von hinten einer. fährt mit (tempo ca. 18 km/h) seiner stoßstange fast auf mein hinterrad, ohrenbetäubende euro-trash-techno-mucke, dann fängt er an, zu hupen, da schauspiel bis oben. oben angekommen, fährt der hirni neben mich, und meint allen erstes, ich hätte anhalten, und ihn vorbeilassen müssen

    ich hab ihm dann gesagt: "warum so genervt? so ein schönes wetter, ich genieße das schon seit 3 stunden auf dem rad".

    sein gesicht war geld wert!!

    Bestimmt einer aus Mettmann, richtig?
    "Der Sieg in einem Wettkampf kennt kein Spiegelbild." Herr Dr. Rosen

  2. #582
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.243
    Zitat Zitat von büttgen Beitrag anzeigen
    Bestimmt einer aus Mettmann, richtig?
    ich geh davon aus. hab nicht hingekuckt.

  3. #583
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Halberstadt
    Beiträge
    1.100
    Angehängte Meldung ist mir heute mittag auf den Magen geschlagen. Diese Strecke fahre ich auch recht oft. An dem Tag wehte ein kräftiger Westwind und der kommt an der unfallstelle von rechts. Das dürfte den Schlenker verursacht haben. Daß der Autofahrer zu knapp überholt hat, ist sicher keine Spekulation sondern Tatsache. Ich habe gleich anschließend in der Lokalredaktion angerufen, auf das Ereignis hingewiesen und meinen Leserbrief (einen langen) zum Radfahrer und Autofahrer nochmal in´s Gespräch gebrahch. Die Redakteurin will sich für dessen Veröffentlichung einsetzen. Und sie erzählte auch, daß es in der Quedlinburger Lokalredaktion mehrere Radfahrer gibt. Einer wohnt in Bad Suderode (ist im Unfallbericht erwähnt). Ich habe vorgeschlagen, daß wir mal eine Redaktions-Radtour machen, um zu schauen, was auf den Straßen so abgeht.

    Gruß Henning
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	radunfall120407.jpg 
Hits:	149 
Größe:	67,5 KB 
ID:	77064  
    Das Lächeln, das Du aussendest, kehrt zu Dir zurück.

    Das Benutzerbild hat mein Töchterchen gemalt!

  4. #584
    Registriert seit
    Dec 2002
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    246

    Hurra, wir leben noch!

    Hi, (Ost-)harzloethi, in diesem Sinne, beste Glückwünsche zum Geburtstag und immer zwei Handbreit zwischen Ellbogen und Aussenspiegel.

  5. #585
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    7.850

    Exclamation Wer kennt diesen Mann?

    Hier mal wieder ein typischer Radwegunfall aus unserem Nürtingen - diesmal als besonders abschreckendes PDF.
    .
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  6. #586
    klappradl Gast
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Hier mal wieder ein typischer Radwegunfall aus unserem Nürtingen - diesmal als besonders abschreckendes PDF.
    .
    Von Radweg steht nichts da.
    Die Frau hat den Radfahrer von rechts übersehen.

  7. #587
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Am Tor zur Alb
    Beiträge
    1.418
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Hier mal wieder ein typischer Radwegunfall aus unserem Nürtingen - diesmal als besonders abschreckendes PDF.
    .
    Ähm DJ, da steht nix von Radweg, ich fürchte der war eher auf der Straße unterwegs. Das ist ein Beispiel für nen Sehtest .

    edit sagt: lede ist heut wieder zu langsam
    Gruss
    Lede


    "Is et vielleicht schlau, mit 95km/h 'n Berg runter zu fahr'n auf 21mm breiten Reifen mit 'ner klassischen Seilzugbremse?
    Dann musste für Dich sagen:"Is' nich' wirklich schlau!""
    Rolf Aldag in "Höllentour"

  8. #588
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    7.850

    Cool

    Zitat Zitat von lede69 Beitrag anzeigen
    Ähm DJ, da steht nix von Radweg, ich fürchte der war eher auf der Straße unterwegs. Das ist ein Beispiel für nen Sehtest .
    Du meinst, ich soll besser gucken was da steht??

    Aber ihr habt recht. Die Werastraße hat zwar einen Blauschildradweg, aber von der Gerberstraße in die Werastraße muss man über die Fahrbahn.

    Also Fahrbahnunfall! Wäre mit Radweg garantiert nicht passiert!!!

    Trotzdem schlimm...
    .
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  9. #589
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.186
    Zitat Zitat von harzloethi Beitrag anzeigen
    Angehängte Meldung ist mir heute mittag auf den Magen geschlagen. Diese Strecke fahre ich auch recht oft. An dem Tag wehte ein kräftiger Westwind und der kommt an der unfallstelle von rechts. Das dürfte den Schlenker verursacht haben. Daß der Autofahrer zu knapp überholt hat, ist sicher keine Spekulation sondern Tatsache. Ich habe gleich anschließend in der Lokalredaktion angerufen, auf das Ereignis hingewiesen und meinen Leserbrief (einen langen) zum Radfahrer und Autofahrer nochmal in´s Gespräch gebrahch. Die Redakteurin will sich für dessen Veröffentlichung einsetzen. Und sie erzählte auch, daß es in der Quedlinburger Lokalredaktion mehrere Radfahrer gibt. Einer wohnt in Bad Suderode (ist im Unfallbericht erwähnt). Ich habe vorgeschlagen, daß wir mal eine Redaktions-Radtour machen, um zu schauen, was auf den Straßen so abgeht.
    Oha.

    Na immerhin hatte der Autofahrer wohl so etwas wie ein Gewissen, was ihn wieder zum Radler zurückgetrieben hatte.
    Ist immerhin auch etwas Anerkennung wert.
    Etwas.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  10. #590
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Am Tor zur Alb
    Beiträge
    1.418
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Du meinst, ich soll besser gucken was da steht??



    Ne, ich meinte eher die Unfallgegnerin mit ihren 70 Jahren.

    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Trotzdem schlimm...
    Das ist wohl war.
    Gruss
    Lede


    "Is et vielleicht schlau, mit 95km/h 'n Berg runter zu fahr'n auf 21mm breiten Reifen mit 'ner klassischen Seilzugbremse?
    Dann musste für Dich sagen:"Is' nich' wirklich schlau!""
    Rolf Aldag in "Höllentour"

  11. #591
    siggi Gast
    Auf dem Radweg angefahren - Mit Kopfverletzungen ist eine Radfahrerin nach einem Verkehrsunfall am Mittwoch (18. April) in Leverkusen-Schlebusch in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Gegen 15.00 Uhr wollte ein 50-jähriger Autofahrer aus Berlin vom Gelände einer Tankstelle auf den Willy-Brandt-Ring fahren. Nach seinen Angaben hielt er zunächst an. Erst als er auf der Straße keinen Verkehr mehr sah, fuhr er los. Dabei übersah er die Radlerin, die den für beide Richtungen frei gegebenen Radweg entgegen der allgemeinen Fahrtrichtung benutzte.

    Die 70-jährige Leverkusenerin stürzte nach dem Aufprall auf den Opel zu Boden. Weil sie keinen Fahrradhelm trug verletzte sie sich dabei am Kopf. Mit einem Rettungswagen musste sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Zur Unfallaufnahme wurde der rechte Fahrstreifen in Richtung Manfort kurzfristig gesperrt. (gk)
    Super parteiische Einschätzung der Polizei für den Unfallverursacher.
    Der Autofahrer übersah, laut Polizei, also die Radfahrerin. Ich meinte er hat sie überfahren.
    Dann fuhr sie, laut Polizei, noch entgegen der allgemeinen Fahrtrichtung. Stand im Polizeibericht nicht das es ein beidseitig benutzungspflichtiger Radweg ist?
    Dann trug sie noch Kopfverletzungen davon weil sie, laut Polizei, keinen Helm trug. Trug denn der Autofahrer einen Helm? Oder gibt es bereits eine Helmpflicht für Radfahrer. Woher wissen denn die Polizisten dass sie mit Helm keine Kopfverletzung gehabt hätte?

    Tja liebe 70 Jährige Oma!!! Hast mal wieder alles falsch gemacht.

    Übrigens hatte ich auf der selben Strasse, eine Tankstelle vorher, genau so einen Unfall. Ich stürzte allerdings nicht. Nur der Autofahrer stieg aus und versetzte mir einen Faustschlag und fuhr davon. Er wurde zwar ermittelt und Zeugen gab es auch, doch das Verfahren wurde eingestellt.
    Wahrescheinlich waren auch solche Einschätzungen wie oben daran Schuld.

  12. #592
    Diman Gast

    Auto rast in Familie

    Der Unfall ereignete sich auf einer Landstraße. Die Familie war gerade auf dem Nachhauseweg: Die zwei 16 Jahre alten Zwillingsmädchen fuhren auf Inlineskates hinter ihren radelnden Eltern her, als das Auto in die Gruppe raste. Warum die 61 Jahre alte Fahrerin den Wagen in die Familie lenkte, war zunächst nicht bekannt.
    Der Wagen tötete die Mutter, eine Tochter starb noch in der Nacht im Krankenhaus an ihren Verletzungen
    quelle: n-tv http://www.n-tv.de/797313.html

  13. #593
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    7.850

    Unhappy

    Katastrophe!!

    Was jetzt wohl wieder die Radwegplaner und -gegner für Äußerungen bringen werden???
    .
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  14. #594
    REDURB KAT Gast
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Katastrophe!!

    Was jetzt wohl wieder die Radwegplaner und -gegner für Äußerungen bringen werden???
    .
    gar nichts; weils eh nix bringt

  15. #595
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.186
    Zitat Zitat von Diman Beitrag anzeigen
    Eklig.
    "Einen Radweg am Fahrbahnrand gibt es dort nicht." hat ja die gleiche Qualität wie die Feststellung, ob das Unfallopfer behelmt war oder nicht.

    Es steht zwar nix zur Uhrzeit, aber Dienstagabend könnte u.U. auch auf eine fehlende Beleuchtung hinweisen .... keine Entschuldigung, aber ein möglicher Aspekt.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  16. #596
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.160
    Gestern hatte ich auch mal wieder Feindberührung. Wollte auf die Linksabbiegerspur, also Schulterblick, niemand überholt mich, Arm raus und rüber. Plötzlich spür ich was an meinem Schuh, da hat eine folgende Autofahrerin doch glatt versucht mich noch zu überholen
    Ich dachte ich fass es nicht.

    Felix

  17. #597
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.186
    Zitat Zitat von toxy Beitrag anzeigen
    Gestern hatte ich auch mal wieder Feindberührung. Wollte auf die Linksabbiegerspur, also Schulterblick, niemand überholt mich, Arm raus und rüber. Plötzlich spür ich was an meinem Schuh, da hat eine folgende Autofahrerin doch glatt versucht mich noch zu überholen
    Ich dachte ich fass es nicht.
    Dazu zitiere ich mal eine Mitmenschin (aufgrund ihres zarten Alters offensichtlich Fahranfängerin), die mal in ähnlicher Situation meinen Weg kreuzte: "Hallo??? Ich habe Vorfahrt, ich bin ein Auto ...!!"

    Soll man lachen oder weinen, ich weiß es bis heute nicht ...
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  18. #598
    siggi Gast
    Zitat Zitat von zwanzich Beitrag anzeigen
    Es steht zwar nix zur Uhrzeit, aber Dienstagabend könnte u.U. auch auf eine fehlende Beleuchtung hinweisen .... keine Entschuldigung, aber ein möglicher Aspekt.
    Im Fernsehen sagte man, dass die PKW-Fahrerin eventuell von der tiefstehenden Sonne geblendet wurde.

  19. #599
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    7.850
    Zitat Zitat von zwanzich Beitrag anzeigen
    Eklig.
    "Einen Radweg am Fahrbahnrand gibt es dort nicht." hat ja die gleiche Qualität wie die Feststellung, ob das Unfallopfer behelmt war oder nicht.

    Es steht zwar nix zur Uhrzeit, aber Dienstagabend könnte u.U. auch auf eine fehlende Beleuchtung hinweisen .... keine Entschuldigung, aber ein möglicher Aspekt.
    Die fehlende Beleuchtung gilt nicht für Fußgänger bzw. Inlineskater. Stichwort hier: Sichtfahrgebot. Außerdem wird es bei uns erst 20:30 Uhr wirklich dunkel.

    Das mit dem Radweg habe ich mir so schon gedacht: Die einen werden fragen, warum dort kein Radweg ist und ab sofort dafür kämpfen, die anderen halten wohl gleich dagegen, dass dieser noch viel gefährlicher sein würde. Die dritten kommen dann mit: "Wo kein Radweg ist, sollte man lieber nicht radfahren".

    Alles schon viel zu oft gehört...
    .
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  20. #600
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.186
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Die fehlende Beleuchtung gilt nicht für Fußgänger bzw. Inlineskater. Stichwort hier: Sichtfahrgebot. Außerdem wird es bei uns erst 20:30 Uhr wirklich dunkel.
    Aber Inliner gehören ja nun auch nicht auf die Straße. Und wenn doch unbedingt, dann besser vorn und das beleuchtete Rad hinten.
    Die Notwendigkeit, viel für das Gesehenwerden zu tun, wird immer wieder sträflich unterschätzt. Rennradler in der Dämmerung liegen da leider ganz weit vorn!
    Blinde Nattern sind viel zu viele unterwegs, als daß man diese Problem so vernachlässigen sollte!

    Wie gesagt: die Uhrzeit stand nicht dabei. SU derzeit viertel vor neun.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2014, 23:43
  2. Monsanto freut sich über die Entscheidungen der EU ...
    Von hate_your_enemy im Forum Dies & Alles
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 12:57
  3. Carbonschrott - häufen sich die Fälle?
    Von Holsteiner im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 14:19
  4. Die Unfallfreds häufen sich - Der "heile-Welt-Fred"
    Von ChrHurek im Forum Dies & Alles
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 08:37
  5. Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt....
    Von cyberbross im Forum Dies & Alles
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 20:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •