Seite 23 von 124 ErsteErste ... 131920212223242526273373123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 441 bis 460 von 2469
  1. #441
    Registriert seit
    Jun 2004
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    47

    Kinderschutzbund / PR-Inside.com (Pressemitteilung) / BDR

    Der deutsche Kinderschutzbund konnte sich kurzfristig bisher nicht entscheiden, weil der Geschäftsführer bis 16.04.07 in Urlaub weilt.....

    ------- Weitergeleitete Nachricht / Forwarded message -------
    Betreff: AW: Email unten erhalten ? Petition: Kinder und Rennradler auf Radwegen
    Datum: Thu, 29 Mar 2007 12:00:48 +0200
    Von: <Dalluege@dksb.de>
    An: <demokrates@xxxxxx.de>

    Sehr geehrter Herr Bucher,

    Ihre mail ist eingegangen. Ich habe sie auch weitergeleitet.
    Allerdings hat unsere Geschäftsführung viele Termine und Urlaubszeit
    ist ebenfalls. Ich möchte Sie deshalb noch um Geduld bitten.

    Mit freundlichen Grüßen


    xxxxxxxxxx

    Sachbearbeiterin
    --------------------------------------------
    Deutscher Kinderschutzbund
    Bundesverband e.V.
    Hinüberstr. 8, 30175 Hannover
    Tel.: 0511-3048533
    Fax: 0511-3048549
    e-mail: Dalluege@dksb.de
    --- Ende der weitergeleiteten Nachricht / End of forwarded message ---



    .... aber die Bayern sind wieder mal fixer .... ! :-)

    ------- Weitergeleitete Nachricht / Forwarded message -------
    Von: Geschäftsstelle des Deutschen Kinderschutzbunds LV Bayern <dksb.lv.bayern@t-online.de>
    An: <demokrates@xxxxxx.de>
    Betreff: FW: Gute Radwege brauchen keinen Zwang
    Datum: Fri, 30 Mar 2007 11:32:53 +0200

    Sehr geehrter Herr Bucher,


    Ihre Links haben wir an unsere Orts- u. Kreisverbände am 30.03.07
    weitergeleitet.


    Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.


    Mit freundlichen Grüßen

    xxxxxxx

    Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Bayern e.V.Arabellastraße 1
    81925 München
    Tel. 089 920089-0
    Fax 089 920089-29
    dksb.lv.bayern@t-online.de
    www.kinderschutzbund-bayern.de
    --- Ende der weitergeleiteten Nachricht / End of forwarded message ---

    Dann habe ich nochmal die Presse-Mitteilung von Sven kopiert und zusammen mit dem durchstrichenen Radweg-Gebots-Schild von der VCD-Bayern-Website gepostet, damit in den google-news radwegebenutzungspflicht sich auch andere Zeitungen vieleicht animiert fühlen zu berichten ?

    http://www.pr-inside.com/de/gute-rad...aet-r81889.htm





    Mit dem BDR stand ich zwar mit einem allseits bekannten Vorstandsmitglied sogar im persönlichen email-Kontakt,
    aber viel darf ich hier von ihm wohl nicht weitererzählen ??


    http://de.wikipedia.org/wiki/E-Mail#...-Mails_im_Netz


    Aber ich darf doch wohl folgenden kleinen Ausschnitt hier zitieren oder kriegt ich damit etwa auch Ärger ?
    Es kann doch nicht sein, daß ich als BDR-Mitglied überhaupt nix weitersagen darf, wie meine Verbandsführung offiziell denkt, zumal ja unten extra steht: "seit langem und auch öffentlich wahrnehmbar" ?

    ...Der BDR ist der Auffassung, dass von der Pflicht zur Benutzung von Radwegen
    solche Radfahrer ausgenommen sein sollen, die zu Trainings- oder Sportzwecken
    (mit Lizenz beispielsweise) unterwegs sind....

    Auf meine Frage, ob der BDR auf die Petition zumindest hinweisen könnte auf seiner Startseite rad-net.de, wenn er sie schon nicht aktiv unterstützt, kam zurück:


    warum sollen wir auf eine Initiative hinweisen, die wir für sachlich
    falsch halten?

    Unsere Positionen zu Radwegen, zu Helmen und auch zu Gebühren werden
    seit langem und auch öffentlich wahrnehmbar vertreten: auf unseren
    Landesverbandskonferenzen, in unseren Publikationen, gegenüber den
    Landesregierungen usw. .....
    Geändert von demokrates (31.03.2007 um 14:30 Uhr)
    Bytes sind Silber, Miteinander Reden waere Gold

  2. #442
    Avatar von Cyclomaster
    Cyclomaster ist offline Am Frankensekt is noch kanner verreckt.
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    5.888
    Die spinnen die BDRler

    Ich frage mich gerade ob die Radfahren oderjemals selbst Rad gefahren sind.

  3. #443
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    7.243
    Zitat Zitat von Cyclomaster Beitrag anzeigen
    Die spinnen die BDRler

    Ich frage mich gerade ob die Radfahren oderjemals selbst Rad gefahren sind.
    ein blick auf den parkplatz vor deren bürohuas würde die antwort geben

  4. #444
    Diman Gast
    ...Der BDR ist der Auffassung, dass von der Pflicht zur Benutzung von Radwegen solche Radfahrer ausgenommen sein sollen, die zu Trainings- oder Sportzwecken (mit Lizenz beispielsweise) unterwegs sind....
    echt? Das sind doch alle Profis, die kommen auch mit Radwegen zurecht.

    Es macht doch keinen Sinn, alle diese guten und dem Radsport
    förderlichen Kontakte zu belasten
    Öfters mal zusammen saufen gehen, dann geht dat.
    Geändert von Diman (31.03.2007 um 11:22 Uhr)

  5. #445
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.199
    Zitat Zitat von BDR
    Es macht doch keinen Sinn, alle diese guten und dem Radsport
    förderlichen Kontakte zu belasten mit einer sachlich nicht begründeten
    Initiative.
    Das kommt dabei raus, wenn man als Dachverband wiedermal das Monopol innehat. Die in der Tat vorhandene sachliche Begründung wird schlicht wegdefiniert und geht mit seinen Parteifreunden lieber Spesen verbraten.

    Wozu seine Kontakte auch gut sein mögen (Der VW-Betriebsrat hatte ja auch "gute Kontakte"), dem Radsport und dessen Sciherheit dienen sie nicht.

    Verbände und Politik: ein Kopp, ein Arsch.

    Wer Radwege mit Helmen und Gebühren in einen Topf wirft, leidet schon massiv an Wahrnehmungsstörung und gesteht damit ein, daß Sachargumente keine Role spielen.
    Funktionärs"denke" eben - ein Paradoxon.
    Geändert von zwanzich (31.03.2007 um 11:35 Uhr)
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  6. #446
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    15

    Mailing an Basis

    BDR? Wir habens geahnt - jetzt ist es öffentlich (...richtige Luschen sind das!).

    Man könnte über die Basis gehen - also alle Radsportvereine postalisch mit Flyern versorgen. Das würde bedeuten, eine Adressdatenbank zusammenzustellen, also z.B. alle im obigen Radsportverein-Link gelisteten Adressen zusammenzusammeln (oder irgendwie geschickter von anderer Stelle), einen Serienbrief zu erstellen, ausdrucken, Flyer dabeilegen, in Kuverts zu packen und Briefmarken drauf zu kleben (was doch einiges an Kohle kostet).

    Dann würde die Petition dann jeweils nach dort vorherschender Meinung unterstützt oder nicht.

    Ich schau (wenn Ihr meint, das macht Sinn) heute abend mal, ob es noch andere Radsportverein-Listen gibt, ggf. im Volltextformat, so daß man sie in ein Adressdatenbanktaugliches Format konvertieren kann (CSV z.B.).

    Was meint Ihr?

  7. #447
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.199
    Die Zeit läuft. 4 Wochen noch.
    Besser wäre, jeder mailt oder spricht die Vereine seiner Region an.

    Aber wenn ich schon auf der Suche nach aktuellen Terminen auf Homepages
    Stand 2005 oder 2006 stosse, bin ich da ein wenig skeptisch, ob auch das überhaupt sinnvoll ist.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  8. #448
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    15

    BDR blamiert sich zweifach

    BDR blamiert sich (Eurospott)

    Zitat Zitat von zwanzich Beitrag anzeigen
    Besser wäre, jeder mailt oder spricht die Vereine seiner Region an.
    Müsste man aber absprechen, wer -> wen.

    Aber wenn ich schon auf der Suche nach aktuellen Terminen auf Homepages
    Stand 2005 oder 2006 stosse, bin ich da ein wenig skeptisch, ob auch das überhaupt sinnvoll ist.
    Mailen wahrscheinlich eher nicht. Postalisch oder ggf. telefonisch ist da wohl besser. Was anderes: der Bayerische Landesveband hat die Petition immer noch auf seiner Seite. Es könnte ja sein, daß die Vorsitzenden der Landesverbaände teilweise von der Meinung Bundesverband abweichen, was zu überprüfen wäre. Liste gibts hier.

  9. #449
    Registriert seit
    Aug 2006
    Beiträge
    704
    ...Der BDR ist der Auffassung, dass von der Pflicht zur Benutzung von Radwegen
    solche Radfahrer ausgenommen sein sollen, die zu Trainings- oder Sportzwecken
    (mit Lizenz beispielsweise) unterwegs sind....
    warum sollen wir auf eine Initiative hinweisen, die wir für sachlich
    falsch halten?
    Wie passen denn diese 2 Aussagen zusammen? Oder meinen die, ausschließlich Lizenzfahrer sollen dürfen?

    Wie dem auch sei, das ist starker Tobak. Und die Gehälter dieser Sesselfurzer werden mit meinen Steuergeldern finanziert.

  10. #450
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.199
    Zitat Zitat von Arno. Beitrag anzeigen
    Müsste man aber absprechen, wer -> wen.
    Warum?
    Lieber doppelt und dreifach, als zu spät.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  11. #451
    Liegeradler Gast
    Zitat Zitat von Bademeister Beitrag anzeigen
    Und die Gehälter dieser Sesselfurzer werden mit meinen Steuergeldern finanziert.
    Nein, sondern mit deinen Mitgliedsbeiträgen, wenn du in einem Verein bist, der dem BDR angehört.

    Ich weiß schon, warum ich schon immer was gegen diese Vereinsmeier hatte.

    Gruß,
    Martin

  12. #452
    Registriert seit
    Jun 2004
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    47

    für Lizenzfahrer Aufhebung Radwegbenutzungspflicht

    Zitat Zitat von Bademeister Beitrag anzeigen
    Wie passen denn diese 2 Aussagen zusammen? Oder meinen die, ausschließlich Lizenzfahrer sollen dürfen?
    Ja so habe ich es verstanden.

    Im Prinzip unterstützt der BDR die Aufhebung der Radwegbenutzungspflicht schon,
    aber nur für den schnellen Anteil unter den Radlern.

    Um nun zwischen schnellen und normalen Radfahrern möglichst einfach unterscheiden zu können auch der Polizei gegenüber, wäre aus Sicht des BDR - aber nur als ein mögliches Beispiel angedacht - das Vorzeigen der BDR-Lizenz für lizenzierte Rennfahrer ein ausreichend signifikantes Kriterium.

    Das schliesst aber für den BDR nicht aus, auch noch ein alternatives vielleicht sogar sinnvolleres Selektions-Kriterium im Laufe der Diskussion zu finden ?
    Bytes sind Silber, Miteinander Reden waere Gold

  13. #453
    Diman Gast
    Zitat Zitat von demokrates Beitrag anzeigen
    das Vorzeigen der BDR-Lizenz für lizenzierte Rennfahrer ein ausreichend signifikantes Kriterium.
    aber klar doch. Um sicher im Verkehr unterwegs zu sein, braucht man eine BDR Lizenz. Wer hätte das gedacht.

    Zitat Zitat von demokrates Beitrag anzeigen
    auch noch ein alternatives vielleicht sogar sinnvolleres Selektions-Kriterium im Laufe der Diskussion zu finden ?
    Stichwort: Östereich (ist zwar nur für RRfahrer sinnvoll, aber immerhin)

  14. #454
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    8.477
    Male mir schon das BDR-Dilemma aus, wenn ich auf dem Weg zur Arbeit bin. Fahre da zwar auch RR und das auch ziemlich schnell, bin aber ausdrücklich nicht zu Trainings- und Sportzwecken unterwegs, sondern um zur Arbeit zu kommen. Hoffentlich denken die daran, solche bekloppten Feinheiten mit einzubeziehen!

    Ich halte noch immer daran fest: Wenn Mofas bei bestehender RWBP auf die Fahrbahn müssen / dürfen, sollte für Radfahrer spätestens bei Mofageschwindigkeit ein Wechsel auf die Fahrbahn erlaubt sein. Das kann bei stärkerem Gefälle durchaus auch Schüler betreffen und das ist gut so!

    RWBP weg wäre natürlich das einfachste. Ich weiß schon, warum ich mich vom BDR nicht gut vertreten fühle!
    .
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  15. #455
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.199
    Zitat Zitat von demokrates Beitrag anzeigen
    Um nun zwischen schnellen und normalen Radfahrern möglichst einfach unterscheiden zu können auch der Polizei gegenüber, wäre aus Sicht des BDR - aber nur als ein mögliches Beispiel angedacht - das Vorzeigen der BDR-Lizenz für lizenzierte Rennfahrer ein ausreichend signifikantes Kriterium.
    Schon klar.
    Für wie bescheuert halten die ihre Mitmenschen denn?
    Wer seine Gegner unterschätzt, hat noch nie lange gelebt.
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

  16. #456
    Registriert seit
    Jun 2004
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    47

    Trainingsfahrt zur Arbeit / Deutsche Triathlon Union

    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    bin aber ausdrücklich nicht zu Trainings- und Sportzwecken unterwegs, sondern um zur Arbeit zu kommen.
    Ich fände eine Lizenz-Regelung auch nicht unbedingt die durchgängig sinnvollste Variante. Denn ich denke, der größte Teil der flotten Radler ab Mofa-Tempo 25km/h ist nicht organisiert in Sortverbänden wie BDR, DTU oder ähnlich . Also wird man den Eindruck nicht los, daß der BDR diese Variante der nur teilweisen Aufhebung deshalb gerne dazu nutzt, um neue Mitglieder zu gewinnen ?

    Aber egal, ich habe seit 27 Jahren eine BDR-Lizenz, die mich jährlich incl. Vereins-Mitgliedschaft ca. 35 Euro kostet, also in etwa so viel wie 2 x Bußgeld pro Jahr. Es wird wohl in der Praxis auch keiner ernsthaft Lust haben zu prüfen, ob ich bei meiner Radlfahrt ich in erster Linie aus Antrieben zum Gelderwerb oder zur Steigerung meiner Grundlagenausauer unterwegs bin.

    Übrigens was sagt der DTU (Deutsche Triathlon Union 25.000 Mitglieder in 750 Vereinen) zu der Petition ? Die haben doch mit ihren sperrigen Lenkervorbauten bestimmt noch weniger Lust bei den Fußgängern auf den gemischten Radwegen sich einzufädeln ?
    Geändert von demokrates (31.03.2007 um 17:27 Uhr)
    Bytes sind Silber, Miteinander Reden waere Gold

  17. #457
    siggi Gast
    Zitat Zitat von demokrates Beitrag anzeigen
    Um nun zwischen schnellen und normalen Radfahrern möglichst einfach unterscheiden zu können auch der Polizei gegenüber, wäre aus Sicht des BDR - aber nur als ein mögliches Beispiel angedacht - das Vorzeigen der BDR-Lizenz für lizenzierte Rennfahrer ein ausreichend signifikantes Kriterium.
    Das ist allerunterste Schublade. Der BDR kennt die erhöhte Gefahr von Radwegen, besonders bei höherem Tempo und jetzt will er noch Kapital daraus schlagen indem man sich mit einer Lizenz die Sicherheit erkaufen darf.
    Das ist für mich das was Schutzgelderpresser auch machen.
    Jetzt fehlt nur noch, dass die diese Petition hier für ihre Zwecke benutzen.

    Ich werde wohl diesen Verein auch demnächst verlassen.

  18. #458
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    München
    Beiträge
    556
    der BDR ist eben nur lobby der organisierten rennradler, nicht wie der ADFC aller radler.

    ich bin gespannt, welche landesverbände vielleicht trotzdem mitziehen. dass es geht hat bayern ja vorgemacht.

  19. #459
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    München
    Beiträge
    556
    Zitat Zitat von Liegeradler Beitrag anzeigen
    Wie geht's deinen Kündern auf dem Radweg?
    mein sohn (10 jahre) hat die petition gerne unterzeichnet, obwohl er auf großen straßen lieber auf dem radweg fährt, meine tochter (7 jahre) darf ja noch nicht auf dem radweg fahren.

  20. #460
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    15

    Exclamation

    BDR? Wir habens geahnt - jetzt ist es öffentlich (...richtige Luschen sind das!).

    Man könnte über die Basis gehen - also alle Radsportvereine postalisch mit Flyern versorgen. Das würde bedeuten, eine Adressdatenbank zusammenzustellen, also z.B. alle im obigen Radsportverein-Link gelisteten Adressen zusammenzusammeln (oder irgendwie geschickter von anderer Stelle), einen Serienbrief zu erstellen, ausdrucken, Flyer dabeilegen, in Kuverts zu packen und Briefmarken drauf zu kleben (was doch einiges an Kohle kostet).

    Dann würde die Petition dann jeweils nach dort vorherschender Meinung unterstützt oder nicht.

    Ich schau (wenn Ihr meint, das macht Sinn) heute abend mal, ob es noch andere Radsportverein-Listen gibt, ggf. im Volltextformat, so daß man sie in ein Adressdatenbanktaugliches Format konvertieren kann (CSV z.B.).

    Was meint Ihr?

    ... hier mal eine Excel-Datei mit 376 deutschen Vereinen nach PLZ, jeweiligen Ansprechpartnern, Telefon, Mail usw. - ich hätte auch noch ein Newslettertool, wenn das gewünscht ist und Ihr euch über den Inhalt geeinigt habt (konnte das nicht im Detail lesen).

    BTW: Habe mir die Diskussion über das Format eines Mailings auch nicht im Detail durchgelesen - aber es ist völlig klar, daß man Mailings als Text formatiert versendet, wenn man nicht genau weiß, wie der Mail-Client des Empfängers eingestellt ist und man nicht zwingenden Bedarf nach den Formatierungsmöglichkeiten mit HTML hat.

    Arno
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von Arno. (01.04.2007 um 13:00 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Petition zur Aufhebung des Glühlampenverbots
    Von Netzmeister im Forum Dies & Alles
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 08:55
  2. Petition: Mit dem Rad zur Arbeit
    Von los vannos im Forum Dies & Alles
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 04.07.2012, 12:00
  3. Petition: Mit dem Rad zur Arbeit
    Von los vannos im Forum Plauder Podium
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 17:08
  4. Grundsatzurteil zur Radwegebenutzungspflicht
    Von cyan im Forum Dies & Alles
    Antworten: 1006
    Letzter Beitrag: 16.09.2011, 10:28
  5. Petition zur Radwegebenutzungspflicht
    Von Muelli73 im Forum Teile, Test & Technik
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 06.04.2007, 21:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •