Seite 12 von 51 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 240 von 1009
  1. #221
    Diman Gast
    Zitat Zitat von T-REK Beitrag anzeigen
    Ich halte das ehrlich gesagt für eine unnötige Provokation, in 30er-Zonen mitten auf der Fahrbahn zu fahren.
    ich nicht.

  2. #222
    siggi Gast
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Das ist laut Polizei das schlechteste, was man machen kann. Denn eine glimpflich verlaufende Verkehrsgefährdung wiegt noch nicht so schlimm wie eine Selbstjustiz. Mehr als Nummernschild klauen würde ich mich nicht trauen.
    Leider habe ich in diesem Land selber noch keine andere Justiz kennen gelernt auf die ich mich in solchen Fällen stützen kann, wenn ich mich als Radfahreropfer zu erkennen gebe.
    Sollte ich noch mal eine Anzeige machen werde ich das irgendwie so formulieren, dass nicht herauszulesen ist, dass ich auf einem Fahrrad unterwegs war.

  3. #223
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Kreis Viersen.
    Beiträge
    13.113
    Zitat Zitat von siggi Beitrag anzeigen
    Leider habe ich in diesem Land selber noch keine andere Justiz kennen gelernt auf die ich mich in solchen Fällen stützen kann, wenn ich mich als Radfahreropfer zu erkennen gebe.
    Sollte ich noch mal eine Anzeige machen werde ich das irgendwie so formulieren, dass nicht herauszulesen ist, dass ich auf einem Fahrrad unterwegs war.
    Wie wilst du das sonst schreiben?
    "Der Sieg in einem Wettkampf kennt kein Spiegelbild." Herr Dr. Rosen

  4. #224
    Liegeradler Gast
    Zitat Zitat von T-REK Beitrag anzeigen
    Bergab is klar aber warum nicht in 30er-Zonen? Ich halte das ehrlich gesagt für eine unnötige Provokation, in 30er-Zonen mitten auf der Fahrbahn zu fahren.
    Gemeint war wohl eher in der Mitte der Spur. Denn 30 schaffen wir doch allemal, oder findest du nicht? Dann gibt's auch keinen Grund zu überholen für Autofahrer.

    Gruß,
    Martin

  5. #225
    Registriert seit
    Jan 2006
    Beiträge
    521
    Zitat Zitat von Liegeradler Beitrag anzeigen
    Gemeint war wohl eher in der Mitte der Spur. Denn 30 schaffen wir doch allemal, oder findest du nicht? Dann gibt's auch keinen Grund zu überholen für Autofahrer.

    Gruß,
    Martin
    Ich meinte mit Fahrbahn schon die Spur, aber ich dachte auch eher an so 30-er Hauptstraßen (teilweise ganze Ortsdurchfahrten), die ja oft ganz gut ausgebaut sind.
    Was die ganzen Nebenstraßen-30er-Zonen (Wohngebiete etc.) angeht, seh ichs auch so, dass man weiter weg vom Rand sicherer fährt. Wegen Ausfahrten, Rechts-vor-Links und so (wie Don Jusi ja schon sagte).
    Mit dem Grund zu überholen für Autofahrer ist das halt so eine Sache. Gerade auf den besser ausgebauten 30er-Straßen fährt doch kaum einer 30. Ist halt so. Und wenn mich da einer überholt ist mir das auch wurscht, so lange es nicht mit schneiden, abdrängen etc. verbunden ist. Da möcht ich eben nicht erhobenen Zeigefingers mitten auf der Fahrbahn fahren, nach dem Motto "ich fahr ja schon 30, da brauchst du mich nicht zu überholen".

  6. #226
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    8.439

    Angry Nächster Krimi....

    ....gestern erlebt auf meiner kurzen Hausrunde.

    Vorab: Ich habe einen mir gefährlichen Radweg gemieden. Dieser beginnt in Nürtingen, Neuffener Straße stadtauswärts, nachdem der dort gute Radstreifen endet. Nach einer Kreuzung geht es dann auf einem Bordsteinradweg ("Keine Mofas") weiter. Zuerst an einem Autohaus, diretk gefolgt von einer Gärtnerei und einem ATU (sehr stark frequentiert). Dann kommt noch eine Bushaltestelle, die rechts vom Radweg liegt (!) und eine Ausfahrt, bis zur nächsten Kreuzung, ab der ich dann auf dem dortigen guten Radweg von Nürtingen nach Frickenhausen wechsle. An dem Weg davor hatte ich schon mind. 4x Probleme - ausschließlich mit dem Typ Oberlehrer, aber so etwas wie gestern passierte mir noch nie!

    Nachdem die Ampel grün wurde, überholten mich die Autos mit ordentlichem Abstand, denn die Fahrbahn ist dort wirklich breit. Nur das 4. Auto, ein roter Mercedes C-Klasse, schrammte zentimeterweise und sichtbar mit voller Absicht (der Fahrer fuhr extra langsam und sah in den Spiegel) an meinem Knie vorbei. Fast wäre ich gestürzt, weil er mich richtig an den Bordstein drängte (zum Glück hatte ich noch gut Luft). Wüst schimpfte ich rum, legte einen Sprint hin, da dieser verkehrsbedingt etwas bremsen muss, fuhr links vorbei und knallte ihm auf den Spiegel, um ihn zum Anhalten zu bewegen. Keine Reaktion, er fuhr einfach weiter.

    500 Meter später an der letzten großen Kreuzung in Nürtingen stand er dann bei rot ganz vorne und ich fuhr ihm direkt vor die Motorhaube. Ich rief bestimmt 20x "Aussteigen" und der Fahrer (typisches Alter 60+) diskutierte mit seiner dicken Frau wohl, was ich denn wolle. Er stieg allerdings nicht aus. Ampel Grün, das übliche Gehupe von hinten (helfen bzw. deeskalieren tut ja niemand) und die Autofahrer fuhren dann links und rechts an uns vorbei. Wieder rot, stieg die Frau aus, schimpfte wüst etwas von "Polizei" und "Radweg" ( ) ich antwortete mit "ja, holen Sie bitte die Polizei". Die Frau schnatterte nahe am Herzinfarkt und der Mann fuhr mich glücklicherweise nicht über den Haufen.

    Dann bewegte ich mich, das Rad in der Hand, auf die Fahrerseite, um ihm die Tür zu öffnen. Da bekam er wohl ziemlich Dünnpfiff und fuhr, trotz knallroter Ampel und haufenweiser abbiegender Autos, einfach los. Fast hätte es geknallt, aber er zwängte sich eiskalt durch die vor ihm abbiegenden Autos durch. Ich und auch die nachfolgende Autofahrerin waren völlig von den Socken.

    So einen kann man doch nicht in den Straßenverkehr lassen, oder??
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  7. #227
    siggi Gast
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    So einen kann man doch nicht in den Straßenverkehr lassen, oder??
    So lange wie nichts passiert werden solche Leute noch durch unsere Justiz geschützt. Nicht selten wird der Spiess dann ganz einfach umgedreht und es wird gegen den "empörten" Radler ermittelt.

  8. #228
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.160
    Zitat Zitat von büttgen Beitrag anzeigen
    Wie wilst du das sonst schreiben?
    Oh, das ist kein Problem: Ich befuhr die Champs Elysees in Richtung Arc de Triomphe, zeigte frühzeitig meine Absicht an abzubiegen...
    Das kann ein Auto, LKW oder Motorrad sein.

    Felix

  9. #229
    siggi Gast
    Typisch Köln.
    Erst gefährliche Radwge ausschildern und wenn es dann knallt drehen sie "nachts" die "Schilder" um damit auf jeden Fall der Radfahrer der Dumme ist.
    Ich frage mich nur wo man vom linken Radweg aus hin soll, der nun plötzlich endet.
    http://www.ksta.de/html/artikel/1179819868428.shtml

  10. #230
    Avatar von Cyclomaster
    Cyclomaster ist offline Am Frankensekt is noch kanner verreckt.
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    5.884
    Zitat Zitat von siggi Beitrag anzeigen
    Typisch Köln.
    Erst gefährliche Radwge ausschildern und wenn es dann knallt drehen sie "nachts" die "Schilder" um damit auf jeden Fall der Radfahrer der Dumme ist.
    Ich frage mich nur wo man vom linken Radweg aus hin soll, der nun plötzlich endet.
    http://www.ksta.de/html/artikel/1179819868428.shtml
    In dem Artikel schreiben sie auch das er den Radweg auf der linken seite benutzen darf. Er darf ihn nicht benutzen er muss ihn!!

  11. #231
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Am Tor zur Alb
    Beiträge
    1.418
    Mann Siggi, ich bin echt froh, dass ich nicht in der "Republik Niederrhein" lebe.
    Ich bin ja kein gebürtiger Schwabe, aber ganz froh dass es mich hierher verschlagen hat. (Danke Paps, danke Mammi )
    Gruss
    Lede


    "Is et vielleicht schlau, mit 95km/h 'n Berg runter zu fahr'n auf 21mm breiten Reifen mit 'ner klassischen Seilzugbremse?
    Dann musste für Dich sagen:"Is' nich' wirklich schlau!""
    Rolf Aldag in "Höllentour"

  12. #232
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    8.439
    Bei diesem Artikel bekomme ich echt den Brechreiz!!!

    Besonders deshalb, weil die Aussage der Autofahrerin glatt gelogen und ohnehin sehr unwahrscheinlich war. Hauptsache sich selbst aus der Schuld ziehen, koste es was es wolle. Es gibt ja keinen Gott, also kann ich lügen, dass sich die Balken biegen, solange sie mir das nicht nachweisen können!

    Ich glaube immer an das Gute im Menschen und dessen selbstverständliche Ehrlichkeit, deshalb finde ich es unerträglich, dass hier quasi alles gegen das Opfer gelaufen ist, hauptsache, man zieht den Kopf irgendwie aus de Schlinge bzw. versucht es zumindest! Ob dabei das unschuldige Opfer auf der Strecke bleibt? Mir doch egal!

    Der findige Anwalt und das objektive Gericht verdient meinen 100%igen Applaus -- Bravo!!!

    Aber ich verstehe bei den vielen Kölner Problemen nicht, dass wir von dieser bescheuerten Rad-Stadt nur ein Mitglied haben, von Dresden, von dem man nie etwas hört, dagegen schon sechs (unabhängige!). Wehren sich die Kölner zu wenig und haben sie sich dem Behördenschmu und deren Gehirnwäsche vollständig gebeugt (außer Siggi natürlich )
    .
    Geändert von Don Jusi (22.06.2007 um 22:52 Uhr)
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  13. #233
    Registriert seit
    Nov 2005
    Beiträge
    27.436
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    Ich glaube immer an das Gute im Menschen und dessen selbstverständliche Ehrlichkeit, ...
    Das ehrt Dich. Wenn Du viel mit Menschen zu tun hast, wirst Du aber schnell feststellen, daß die Realität ganz anders aussieht.

    Böswillig formuliert: Hat man viel mit Menschen zu tun, lernt man die Qualitäten der Tiere schätzen.


    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    ... deshalb finde ich es unerträglich, dass hier quasi alles gegen das Opfer gelaufen ist, hauptsache, man zieht den Kopf irgendwie aus de Schlinge bzw. versucht es zumindest! Ob dabei das unschuldige Opfer auf der Strecke bleibt? Mir doch egal!
    Ganz normales alltägliches menschliches Verhalten. Was zählt, ist mein Vorteil. Um jeden Preis.

    Traurig, aber wahr.

    Deshalb finde ich die Heuchelei wegen des Dopings im Radsport, die zu zelebrieren sich viele gefallen, einfach nur zum "Knochenkotzen". Dieselben Zeitgenossen, die für sich jeden Vorteil auf Kosten anderer in Anspruch nehmen, fühlen sich aufgerufen, andere wegen ihres Verhaltens zu verurteilen.

    Die Schuldigen sind halt immer nur die anderen... That's life.

  14. #234
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    z.Zt. Hannover, GER
    Beiträge
    5.665
    Zitat Zitat von siggi Beitrag anzeigen
    Typisch Köln.
    Erst gefährliche Radwge ausschildern und wenn es dann knallt drehen sie "nachts" die "Schilder" um damit auf jeden Fall der Radfahrer der Dumme ist.
    Ich frage mich nur wo man vom linken Radweg aus hin soll, der nun plötzlich endet.
    http://www.ksta.de/html/artikel/1179819868428.shtml
    Hast du irgendwelche Beweise für diese Behauptung ? Wenn nicht, würde ich diese rechtlich relevante Äusserung besser löschen. Wer sagt Dir denn, dass nicht Freunde oder Angehörige der Autofahrerin mal eben tätig geworden sind ? Soetwas habe ich schon erlebt.
    RREbi
    Yes, we can. Change can happen.

    Ubi bene ibi patria.

    Die meisten Menschen der Welt wären glücklich, wenn
    es ihnen so schlecht ginge wie den Deutschen.

    On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

  15. #235
    siggi Gast
    Zitat Zitat von RREbi Beitrag anzeigen
    Hast du irgendwelche Beweise für diese Behauptung ? Wenn nicht, würde ich diese rechtlich relevante Äusserung besser löschen. Wer sagt Dir denn, dass nicht Freunde oder Angehörige der Autofahrerin mal eben tätig geworden sind ? Soetwas habe ich schon erlebt.
    RREbi
    Habe ich irgend eine Behörde oder Person benannt? Das die Schilder verändert wurden ist ja bereits bewiesen.

  16. #236
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Region Stuttgart / BaWü
    Beiträge
    8.439

    Cool

    Zitat Zitat von siggi Beitrag anzeigen
    Habe ich irgend eine Behörde oder Person benannt? Das die Schilder verändert wurden ist ja bereits bewiesen.
    So isses RREbi.

    Ohnehin dürfte es für einen Normalbürger nicht so einfach sein, echte Verkehrszeichen inkl. deren Befestigung mal so eben aufzutreiben. Auch in mir regt sich die Vermutung, dass die Stadt Köln selbst oder einer deren weniger sauberen Beamten versucht hat, mit diesen Mitteln mal so eben den Kopf aus der Schlinge zu ziehen...
    .
    Gruß, DJ

    Cycleride - eine Initiative von Radfahrern für praxistaugliche Radverkehrspolitik.
    www.Cycleride.de
    - Fragen und Antworten: kontakt@cycleride.de


    "Wir haben in Deutschland keine Radwegebenutzungspflicht!" Ulrich Kasparick, ehem. parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums

  17. #237
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    z.Zt. Hannover, GER
    Beiträge
    5.665
    Zitat Zitat von siggi Beitrag anzeigen
    Habe ich irgend eine Behörde oder Person benannt?
    Nein, aber aus dem Zusammenhang ergibt sich die Unterstellung, dass jemand von der Stadt Köln aktiv geworden ist. Da das aber eine unbewiesene Vermutung ist, ist es zumindest unsachlich. Wenn das Dein Niveau ist, verstehe ich, warum Du solche Probleme mit "der Justiz" hast ;-)))

    RREbi
    Yes, we can. Change can happen.

    Ubi bene ibi patria.

    Die meisten Menschen der Welt wären glücklich, wenn
    es ihnen so schlecht ginge wie den Deutschen.

    On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

  18. #238
    Registriert seit
    Sep 2002
    Ort
    z.Zt. Hannover, GER
    Beiträge
    5.665
    Zitat Zitat von Don Jusi Beitrag anzeigen
    So isses RREbi.

    Ohnehin dürfte es für einen Normalbürger nicht so einfach sein, echte Verkehrszeichen inkl. deren Befestigung mal so eben aufzutreiben. Auch in mir regt sich die Vermutung, dass die Stadt Köln selbst oder einer deren weniger sauberen Beamten versucht hat, mit diesen Mitteln mal so eben den Kopf aus der Schlinge zu ziehen...
    .
    Verkehrsschilder umzudrehen und abzubauen geht schnell ;-))

    Welche Schlinge ? Es ist nicht unüblich, dass gelegentlich eines Verkehrsstrafverfahrens Versäumnisse oder Fehler der zuständigen Verkehrsbehörden und deren Mitarbeiter aufgedeckt werden.

    RREbi
    Yes, we can. Change can happen.

    Ubi bene ibi patria.

    Die meisten Menschen der Welt wären glücklich, wenn
    es ihnen so schlecht ginge wie den Deutschen.

    On ne voit bien qu'avec le coeur. L'essentiel est invisible pour les yeux.

  19. #239
    siggi Gast
    Zitat Zitat von RREbi Beitrag anzeigen
    Nein, aber aus dem Zusammenhang ergibt sich die Unterstellung, dass jemand von der Stadt Köln aktiv geworden ist. Da das aber eine unbewiesene Vermutung ist, ist es zumindest unsachlich. Wenn das Dein Niveau ist, verstehe ich, warum Du solche Probleme mit "der Justiz" hast ;-)))

    RREbi
    Mein Niveau ist, dass ich noch 1 und 1 zusammenzählen kann.

  20. #240
    Registriert seit
    Sep 2004
    Ort
    Erde
    Beiträge
    17.199
    Zitat Zitat von siggi Beitrag anzeigen
    Mein Niveau ist, dass ich noch 1 und 1 zusammenzählen kann.
    Nix für ungut , aber: das behauptet jeder Stammtisch von sich auch ...
    treten statt tippen?
    -> http://forumsoetzi.5freunde.net/

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.03.2013, 15:04
  2. Radfahrer auf der Autobahn verpetzen ?
    Von UK_Uli im Forum Dies & Alles
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 17:33
  3. babyshambles; shotters nation
    Von lsp92 im Forum Dies & Alles
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.09.2007, 09:29
  4. Zeitung nimmt sich der Probleme der Radfahrer an
    Von harzloethi im Forum Dies & Alles
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.07.2007, 07:44
  5. Schutzpatron der Radfahrer?
    Von Roland_G im Forum Dies & Alles
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.02.2003, 21:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •