PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umwerfer schlägt beim Schalten gegen Sitzrohr! Problemlösung gesucht!!



BMCRider
25.02.2007, 00:44
Hallo,

der Titel sagt alles! Beim Herunterschalten auf das kleine Blatt schlägt die Feder des Umwerfers gegen das Sitzrohr. Es handelt sich um die neue Ultegra!
Mit anderen Worten, wenn ich nicht will, dass der Umwerfer gegen das Sitzrohr schlägt muss ich den Endanschlag so einstellen, dass ich die zwei größten Ritzel hinten ohne nervtötendes Rattern nicht mehr fahren kann!


Wer hat eine Idee, eine Lösung oder ähnliche Probleme???

showdown
25.02.2007, 01:14
...
der Titel sagt alles! Beim Herunterschalten auf das kleine Blatt schlägt die Feder des Umwerfers gegen das Sitzrohr. Es handelt sich um die neue Ultegra!
...Die Feder oder der Käfig des Umwerfers schlagen ans Sitzrohr ?

(Edit: hab´s mir gerade nochmal bei mir angesehen, ok, ist klar, was Du meinst)

Aber bleibt die Frage: Ultegra 2fach oder 3fach ?

garbel
25.02.2007, 01:22
Vielleicht hilft es, den Umwerfer am Sitzrohr ein klein wenig zu drehen, auch entgegen der 'reinen Lehre', daß er denn nicht mehr parallel zu den Kettenblättern steht. Solange er noch sauber schaltet, ist's doch egal.

Oder, wenn der Umwerferkäfig unten verschraubt ist, eine kleine U-Scheibe drunter ?

linsner666
25.02.2007, 04:59
tretlagerachse zu kurz!? was haste denn verändert das es nicht mehr passt?oder neues rad?:confused:

ritzeldompteur
25.02.2007, 10:51
Hatte das mal bei nem Bekannten, dem ich ne 3fach Ultegra (9fach) verbauen sollte (Umbau von 2fach).
Hat genau deswegen nicht geklappt. Da war es aber so krass, daß in der kleinstmöglichen Position des Umwerfers hinten die beiden oberen Ritzel nicht schleiffrei fahrbar waren.
War ein älterer Ghostrahmen. Die Kombination des Rahmens und des großen 3fach-Umwerfers ging nicht.
Auch mit etwas Drehen oder sonstwas war da nix machbar.
Und breitere Innenlager für Octalink gabs auch net ...

Kathrin
25.02.2007, 10:53
hatte ich auch gehabt. alles mögliche versucht. musste ein längeres Tretlagerachse einbauen.

BMCRider
25.02.2007, 11:24
Ist Ultegra zweifach!
Das Rad ist ca. ein Jahr alt hat noch nie richtig funktioniert, bloß die oberen Gänge habe ich nie gebraucht, nichtmal bergauf.

Jetzt will ich der Sache aber endlich nachgehen!

BMCRider
25.02.2007, 11:59
Vielleicht hilft es, den Umwerfer am Sitzrohr ein klein wenig zu drehen, auch entgegen der 'reinen Lehre', daß er denn nicht mehr parallel zu den Kettenblättern steht. Solange er noch sauber schaltet, ist's doch egal.

Oder, wenn der Umwerferkäfig unten verschraubt ist, eine kleine U-Scheibe drunter ?


Hab' ich schon probiert, dann ist das Schaltverhalten ganz im Eimer! Trotzdem DANKE!!!

Veloce
25.02.2007, 15:45
Hab' ich schon probiert, dann ist das Schaltverhalten ganz im Eimer! Trotzdem DANKE!!!

*******gestzt das Innenlager ist das richtige kannst du unter die rechte Lagerschale eine Distanzscheibe legen ., Es gibt von SRAM die schönen:D Beilagscheiben aus Stahl 1.7mm dick
die eignen sich hervorragend dafür und sind bei Radläden Standardsortiment .
Simano hat bei ein paar Umwerfern die Spezifikation ( Kettenlinie ) geändert . Hab neulich auch beim 34er Sitzrohr am MTB extra einen alten LX Umwerfer besorgen müssen weil der neue am Sitzrohr anschlug .

BMCRider
26.02.2007, 19:43
*******gestzt das Innenlager ist das richtige kannst du unter die rechte Lagerschale eine Distanzscheibe legen ., Es gibt von SRAM die schönen:D Beilagscheiben aus Stahl 1.7mm dick
die eignen sich hervorragend dafür und sind bei Radläden Standardsortiment .
Simano hat bei ein paar Umwerfern die Spezifikation ( Kettenlinie ) geändert . Hab neulich auch beim 34er Sitzrohr am MTB extra einen alten LX Umwerfer besorgen müssen weil der neue am Sitzrohr anschlug .

Na toll, und wie viel Gramm jag' ich mir da auf die Maschine?
Ham's die bei Shimano nich' mehr im Griff oder was?

Trotzdem VIELEN DANK!!!!!

Zonda
26.02.2007, 20:05
Ist Ultegra zweifach!
Das Rad ist ca. ein Jahr alt hat noch nie richtig funktioniert, bloß die oberen Gänge habe ich nie gebraucht, nichtmal bergauf.

Jetzt will ich der Sache aber endlich nachgehen!

wo wohnst du denn, dass du die beiden kleinsten gänge nie brauchst?
oder kennst du nen weg, der immer bergab geht und du trotzdem wieder zuhause ankommst ?:D

K,-
26.02.2007, 22:30
Na toll, und wie viel Gramm jag' ich mir da auf die Maschine?


Hast du Angst bergab zu schnell zu werden?
Im Ernst, du scheinst da eine unglückliche Kombination zu haben. was kann Shimano dazu? Hunderttausende andere laufen einwandfrei.

JoBo
27.02.2007, 07:54
Hallo,

der Titel sagt alles! Beim Herunterschalten auf das kleine Blatt schlägt die Feder des Umwerfers gegen das Sitzrohr. Es handelt sich um die neue Ultegra!
Mit anderen Worten, wenn ich nicht will, dass der Umwerfer gegen das Sitzrohr schlägt muss ich den Endanschlag so einstellen, dass ich die zwei größten Ritzel hinten ohne nervtötendes Rattern nicht mehr fahren kann!


Wer hat eine Idee, eine Lösung oder ähnliche Probleme???

Hatte mal das gleiche Problem mit ner Ultegra (dreifach allerdings)...ich habe es durch "normales" Einstellen der Schaltung wieder hinbekommen.
Zumindestens bei der dreifach gibt es ja verschiedene "voreingestellte" Positionen für das mittlere Blatt (links, mittig, rechts) wenn dabei die Zuglänge nicht mit der entsprechenden Position korreliert kannst du zwar problemlos schalten aber der Umwerfer (bzw das Umwerfergelenk) knallt gegen das Sitzrohr. Vielleicht verhält sich das ja bei zweifach ähnlich?
Bevor ich mir irgendwelche Distanzscheiben ans Tretlager bastel würde ich erst nochmal mit viel Geduld die Schaltung einstellen..., in der neuen TOUR ist sogar ne Anleitung drin....
Viel Spass,
JoBo

martinibianchi
07.06.2008, 22:40
hallo!

ich musste meinen umwerfer (3fach ultegra mit schelle) nach dem schweißen eines rahmenbruchs wieder montieren. hab vorher alles markiert und ihn auf genau dieselbe stelle gesetzt. ich hab auch sonst nichts verändert, aber plötzlich konnte ich die drei kleinsten gänge nicht mehr schleiffrei fahren. (ganz zu schweigen davon, dass der umwerfer beim runterschalten gegen das sitzrohr knallt.)

ich hab schon alle möglichen anleitungen und foren durchforstet und alles ausprobiert. ich bin mittlerweile völlig ratlos... kann es sein, dass ich beim beim wieder-montieren der kurbel+kettenblätter fester angezogen habe, als es vorher der fall war und damit das kleinste kettenblatt weiter am sitzrohr liegt? (ich weiß, das klingt dämlich...)

ich bin um jeden tipp dankbar!