PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kaufberatung Low Budget-Rennrad - wer kann helfen?



23x6
17.07.2003, 19:09
Hallo Leute,

vielleicht habe ich Glück und hier hat jemand Zeit und Lust, mir mit Rat & Tat zur Seite zu stehen.

Ich bin während meiner Schulzeit extrem viel Fahrrad gefahren (MTB, damals Trek 970 mit Deore XT/Longus mit Deore DX und Rennrad, Eddy Merckx Corsa mit Ultegra), habe dann aber irgendwann Laufen und Rugby für mich entdeckt und bis auf das Rennrad alle Räder verkloppt. Das Merckx hat sich mittlerweile mein Vater unter den Nagel gerissen, und da er sich normalerweise nicht einscheisst, wenn ich mal einen oder zwei Euro brauche, will ich es ihm auch nicht nehmen.

Da ich mir im Frühjahr aber die Achillessehne gerissen habe, ist mit Rugby und Laufen auf alle Zeiten Schluss. Nachdem ich jetzt die Reha weitestgehend hinter mir habe und auf jeden Fall wieder Sport treiben möchte (nur Fitness-Studio, Ergometer und Spinning sind mir zu langweilig, vor allem das Spinning - man fährt und fährt und kommt doch nicht vom Fleck), spiele ich mit dem Gedanken, mir wieder ein Rennrad zuzulegen.

Da ich gerade am Ende meines Studiums stehe und nicht einschätzen kann, wie viel Zeit ich in der den nächsten Monaten fürs Radfahren aufwenden kann (ich gehe aber davon aus, dass ich zumindest von August-Ende Oktober etwa 3x die Woche fahren werde, je nach Streckenprofil dann etwa 80 bis 120 km pro Tour), möchte ich nicht allzuviel Geld ausgeben und habe mich daher nach Schnäppchen und bei eBay umgesehen.

So aus dem Bauch heraus (ich muss zugeben, dass ich im Moment technisch absolut nicht auf dem Laufenden bin, die Gruppen Tiagra/Sora sind mir beispielsweise völlig neu), habe ich mir einmal vier Modelle herausgesucht, die potentiell in Frage kommen:

1. Da Vinci Einsteigermodell (http://www.davincionline.de/pd1020350629.htm) , 7005er Rahmen, Campa Mirage/Miche 27-fach, 530 EUR.

2. Villiger Bachata (http://www.fahrrad-schnaeppchen.de/Merchant2/merchant.mv?Screen=PROD&Product_Code=VF135&Category_Code=1100), 7005er Rahmen, Shimano Tiagra 27-fach, 699 EUR.

3. Villiger Davida (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2742309027), 7005er Rahmen, Shimano Sora/105 24-fach, bei eBay gegen Gebot.

4. Villiger Davida (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2742309147), 7005er Rahmen, Shimano Sora/Ultegra 24-fach, bei eBay gegen Gebot.

Ich bin mir nicht mal sicher, ob ich damit eine brauchbare Auswahl getroffen habe, vor allem sind mir die Unterschiede zwischen Davida und Bachata nicht klar (ist Tiagra die bessere Gruppe und das Bachata damit das "bessere" Rad?) - mir geht es erstmal um den Preis und ohne Kraft in den Beinen nutzt die beste Schaltgruppe ja nichts, und da ich viel Mittelgebirgsstrecken fahren werde (Harz, Weserbergland, Werra-Meissner-Naturpark, vielleicht auch mal wieder die Provence, wenns klappt...), tendiere ich prinzipiell schon zu 3-fach vorne, wegen 1:1-Übersetzung und so.

Kann mir jemand bei den o. g. Rädern die "Pros" und "Cons" nennen? Zu welcher Variante würdet ihr tendieren? Oder habt ihr gar Vorschläge mit einem besseren Preis-/Leistungsverhältnis? Oder einen Händlertipp für den Grossraum Göttingen?

Ich bin für jede Meinung dankbar!

:)

h-walk
17.07.2003, 19:22
Mein Schwager hat das Villiger Marano mit ner Shimano 105 dreifach. Sollte man für ca. 850 EUR (mit ein bißchen Verhandlungsgeschick vielleicht auch billiger) bekommen. Das Rad ist gut verarbeitet und fährt sich sehr gut. Ich habe persönlich noch keine Erfahrung mit den billigen Gruppen Sora/Tiagra bzw. Mirage, aber ich würde die paar Euro für eine 105 investieren, da bist du in jedem Fall auf der sicheren Seite.

Viel Glück noch beim Suchen

Gruß
H-Walk

placid
17.07.2003, 19:26
Hi!
Schau doch mal bei www.bike-discount.de vorbei, die haben meiner Meinugn nach ein gutes Preis /Leistungs Verhältnis.
Als Alternative fällt mir noch www.ciclib.de ein.
Zu den oben genannten Rädern kann ich nicht viel sagen...
Gruß
Christian

23x6
17.07.2003, 19:30
Hi ihr beiden,

auf jeden Fall ersteinmal vielen Dank für eure Stellungnahmen. Das Villiger Morano bietet ein Händler am Ort für 1.099 EUR an - immerhin 400 EUR differenz zum Bachata, und das "nur" für die 105er (ansonsten sind die Räder weitestgehend identisch).

Was den Versand in Bonn angeht, so kenne ich den sehr wohl - aber unter 1.000 EUR ist bei denen auch nichts zu machen.

Daher schrieb' ich ja "Low Budget" ins Thread und habe die von mir vorgestellten Räder verlinkt, damit der hilfsbereite Nutzer sie sich auch einmal kurz ansehen kann...

Thunderbolt
17.07.2003, 19:30
Nimm nicht Tiagra oder gar Sora.

Dann lieber Campa, da sind die günstigen Gruppen besser.

Ein Schimpanso-Fahrer.

CU
Ralf

23x6
17.07.2003, 19:33
Aha, also lieber eine Campagnolo Mirage als eine Shimano Tiagra? Wäre vom Preis her bei den von mir aufgezählten Rädern ja auch billiger (530 statt 699 EUR), allerdings ist an dem Da Vinci-Rad die Campa nicht komplett verbaut. Lager und Bremsen sowie die Kränze sind von Miche.

Gut - damit hätten sich die eBay-Angebote wohl erledigt, habe mir auch gerade sagen lassen, dass die Sora gar keine "echte" Sportgruppe ist... Wird wohl auf dem Level sein wie früher die Alivio.

knuster
17.07.2003, 19:36
Also,
meine persöhnliche Einschätzung:
Kauf dir ein Rad mit guter Gruppe (Centaur/105 aufwärts) und einem schlechterem Rahmen.
So kannst du in 1-2 Jahren einfach einen besseren Rahmen kaufen und die Gruppe übernehmen.
Da du keine Wettkämpfe erstmal bestreiten wirst, sollten auch normale 36 Speichen Laufräder reichen.

23x6
17.07.2003, 19:40
Wenn ich zu einer 105er tendiere, muss ich meine Preisvorstellung von max. 700 EUR aber auf 900 EUR zzgl. Versand (bisher das billigste Angebot mit 105er bei H&S) nach oben korrigieren - das sind 200 EUR Differenz, allerdings hat das Radl von H&S auch komplett Ritchey-Anbauteile.

Was mir an Villiger so gut gefällt ist der pulverbeschichtete Rahmen - und die Frage nach dem Rahmen stellt sich in meiner Preisklasse ansonsten sowieso nicht, eh' alles 7005er Alu.

h-walk
17.07.2003, 19:43
Original geschrieben von 23x6
Hi ihr beiden,

auf jeden Fall ersteinmal vielen Dank für eure Stellungnahmen. Das Villiger Morano bietet ein Händler am Ort für 1.099 EUR an - immerhin 400 EUR differenz zum Bachata, und das "nur" für die 105er (ansonsten sind die Räder weitestgehend identisch).

Was den Versand in Bonn angeht, so kenne ich den sehr wohl - aber unter 1.000 EUR ist bei denen auch nichts zu machen.

Daher schrieb' ich ja "Low Budget" ins Thread und habe die von mir vorgestellten Räder verlinkt, damit der hilfsbereite Nutzer sie sich auch einmal kurz ansehen kann...



Wie geasagt, du mußt mal ein wenig suchen, Internet (www.rennradlinks.de) zB die Online-Shops durchwühlen, ist zwar viel Arbeit, aber in dem Fall macht das doch Spaß. Das Marano haben sie letztes Jahr für 800 EUR verkloppt...ich weiß nur nicht mehr wo...wenn ichs weiß, schick ich dir ne PN

PS: Ich komme ursprünglich zwar auch aus deiner Gegend (Duderstadt), aber bin nicht mehr sooo auf dem Laufenden. Velo-Sport in Göttingen (in der Nähe vom Carree) war früher ganz ok., aber wie gesagt, ist lang her...

Gruß
H-Walk

23x6
17.07.2003, 19:51
PS: Ich komme ursprünglich zwar auch aus deiner Gegend (Duderstadt), aber bin nicht mehr sooo auf dem Laufenden. Velo-Sport in Göttingen (in der Nähe vom Carree) war früher ganz ok., aber wie gesagt, ist lang her...

Okay sind die auf alle Fälle, auch sehr kompetent, aber DIE fangen mit ihren Preisen für komplette Rennräder erst bei 1.200 EUR an - Cannondale etc. Geld, dass ich ein nicht ausgeben WILL!

Villiger bekomme ich bei Voss am Bahnhof, wie gesagt, für 699 statt 999 EUR bzw. für 1.099 statt 1.399 EUR. In diesem Falle wäre es besser, bei H&S zu bestellen, auch wenn man eben pulverbeschichtete Rahmen nur bei Villiger bekommt.

23x6
17.07.2003, 20:02
Was sagt ihr denn dazu:

Red Bull Comp 200 (http://www.roseversand.com/rose_main.cfm?KAT_ID=1763&PRD_ID=14546&spr_id=1&MID=0&CID=175), Campa Mirage/Veloce 27-fach, pulverbeschichteter Rahmen.

Womit kann man die Campa Mirage vergleichen? 105er oder eher Tiagra?

knuster
17.07.2003, 20:04
Wenn ich du wäre würde ich von den Billig Gruppen weggehen (Tiagra/Sora/Veloce etc)
Das was du sparst steht in keinem verhältnis zu dem was du beim nächsten Rennrad draufzahlts.

23x6
17.07.2003, 20:13
Okay, wenn ich Dich richtig verstehe, kommen also weder die Tiagra noch die Veloce in Frage??? So weit ich bisher informiert bin, kann man die Veloce doch durchaus mit der 105er vergleichen, oder? Da ich meine Preisvorstellungen offenbar nach oben korrigieren muss, hatte ich mir z. B. gerade noch folgendes Rad angeschaut: Da Vinci Blunotte (http://www.davincionline.de/pd2037552478.htm), für 870 EUR komplett Veloce 27-fach (ausser Umwerfer vorne, der ist Mirage), pulverbeschichteter Rahmen, Carbongabel.

*mhm* Sagt jetzt eigentlich auch mal jemand etwas zu den von mir vorgeschlagenen Bikes oder geht es beim Kauf eines Rennrades letztendlich nur um die Schaltgruppe... ;)

knuster
17.07.2003, 20:24
Also ich würde dir empfehlen (wie schon oben gesagt)
eine Campa Centaur am Rad zu haben.
Da hast du was, was du wirklich 5-6 Jahre fahren kannst.
Und mit einem Alurahmen kommst du da auf 1.099 €
guckst du bei Brügelmann nach Barellia Race 405

AndreasIllesch
17.07.2003, 20:30
schau auch mal bei www.fabial.de

W. Hansch
17.07.2003, 21:22
Du könntest es auch mal bei den Radhändlern in deiner Nähe versuchen! Bei uns haben die öfters gute Gebrauchte im Angebot. Ein bekannter hat da neulich ein gutes gebrachtes Scott für schlappe 450 Euronen geholt. Fragen kann sich also lohnen und besser als eBay allemal...

lasthour
17.07.2003, 21:33
Ich habe mir als Einsteigerrad - mußte auch das Laufen aufgeben - auch eins mit 105er-Gruppe gekauft für 799,- (ohne Pedalen) und bin damit sehr zufrieden. Deshalb mein Tip

www.radlager-bonn.de

Da kannst Du ja mal reinschauen.

Gruß
Lasthour

23x6
17.07.2003, 21:37
Bei Fabial spricht mich das Merida Extreme 905 (http://www.fabial.de/shop?00000000000000110017bb0a000000021c42a1bf) an... Allerdings bekomme ich da bei H&S zum gleichen Preis ein 2003er-Modell, und die Radon-Geräte scheinen ja wirklich gut zu sein. Da ich von Campa mittlerweile ab bin (unterhalb der Centaur scheint Campa ja wohl nicht empfehlenswert zu sein), finde ich folgendes Angebot auch interessant, vor allem vom Preis: Alu-Bike mit 105er (http://www.radlager-bonn.de/fahrrad-shop-rennraeder/rennraeder.html).

Na, bisher bin ich ja keinen Schritt weiter... *gg* Das Villiger für 699,- EUR, das ich erst im Kopf hatte, fällt aufgrund der Schaltgruppe offenbar aus! :(

kleiner Riese
17.07.2003, 22:06
In der Preisklasse in der Du Dich bewegst (ohne das ich das negativ meine) ist der Rahmen relativ egal, da die eh alle gleich gut (oder schlecht, wie immer man das sehen mag) sind. Das Material (7005er Alu) ist bei (fast) allen das gleiche und die Verarbeitung wird sich auch auf einem ähnlichen Niveau bewegen.

Insofern würde ich mehr auf eine komplette (kein Mix) Gruppe (105er, Veloce o.ä.) achten und vielleicht auf die Laufräder. Alles andere bringt die Zeit (und der Geldbeutel).

Daher macht es nicht unbedingt zu 100% Sinn auf von Dir angeführte Bikes einzugehen, ohne dass das jetzt persönlich gemeint wäre.

Aber ich wünsche Dir viel Spaß, egal für was Du Dich entscheidest.

Gruß Tobias

lasthour
17.07.2003, 22:41
@kleiner Riese

Genau so ist es wohl!

Vielleicht sollten die erfahrenen Kollegen den Neulingen (wie mir) mal eine kurze Aufklärung geben, was "echte" Rennradmarken sind (und wo die Preise dort beginnen), wenn es geht, wertneutral nur so zur Info.

In dem Preissegment unter 1000 EUR gibt es doch wohl nur die "Hausmarken" wie Radon, Canyon etc., die sich irgendwelche phantasievollen Menschen am Biertisch ausgedacht haben, weil das Kind eben einen Namen haben muss. Und wenn nix draufsteht, und ich dafür noch 100 EUR spare für haargenau die gleiche Ausstattung, ist es auch ok. Wenn jemand mit Imageproblemen zu kämpfen, darf er sich eben nicht auf ein solches Rad einlassen.

Und wenn es für 800 EUR eine 105er-Gruppe mit Kinesis-Rahmen und Ritchey-Anbauteilen gibt und ich auch noch das Glück habe, gleich neben dem Versandhändler zu wohnen und den kompletten Service auch noch habe, was will ich mehr.

In diesem Sinne!!

23x6
17.07.2003, 22:44
Na, einen Tenor, der mich weiterbringt, habe ich ja immerhin schon bekommen: Unterhalb von 105/Veloce geht schaltgruppentechnisch NIX (also hat sich zu "damals" nix gändert, die Alivio und SLX oder wie das Drecksding hiess wollte damals auch keiner haben) - das schränkt die Auswahl extrem ein und eigentlich habe ich mich auch schon entschieden, nämlich für das von Lasthour vorgeschlagene Gerät vom Radlager Bonn (scheint technisch mit dem Radon Viper weitgehend identisch zu sein, ist aber immerhin 100 EUR günstiger). Da wird es nur mit einer Probefahrt problematisch, da Bonn nicht gerade um die Ecke ist... Na, aber was soll es, letztendlich geht es ja primär um die Rahmenhöhe, bei 180 Grösse und einer 81,5er Schrittlänge ist das eben 54/55. Wird schon passen... *gg*

23x6
17.07.2003, 22:47
Original geschrieben von lasthour
@Vielleicht sollten die erfahrenen Kollegen den Neulingen (wie mir) mal eine kurze Aufklärung geben, was "echte" Rennradmarken sind (und wo die Preise dort beginnen), wenn es geht, wertneutral nur so zur Info.

Mein schönes altes Eddy Merckx *sniff* würde ich da einfach nennen... Und Colnago, De Rosa und wie sie alle heissen. Wo die preislich anfangen? "Früher", als ich mich noch richtig damit beschäftigt hatte, war 3.000 DEM die absolute Untergrenze. Ich habe für mein Corsa ("nur" Ultegra) damals 2.600 DEM bezahlt, und das auch nur, weil es ein absolutes Schnäppchen war.

23x6
17.07.2003, 22:50
Original geschrieben von lasthour
Wenn jemand mit Imageproblemen zu kämpfen, darf er sich eben nicht auf ein solches Rad einlassen.

Dein Image sind Deine Beine - und nichts anderes... Der Lance Armstrong würde auch auf einem der von Dir genannten "No Name"-Bikes noch 90% der anderen Tourteilnehmer davonfahren, n'est ce pas? ;)

lasthour
17.07.2003, 22:53
Stimmt! Allen außer Ulle, Tyler und Vino. Das schafft er nämlich nicht mal mit Trek!!!

23x6
17.07.2003, 23:00
Original geschrieben von lasthour
Stimmt! Allen außer Ulle, Tyler und Vino. Das schafft er nämlich nicht mal mit Trek!!!

*gg* Na, das werden wir sehen. Ich halte nahezu jede Wette, dass LA die Tour dieses Jahr erneut gewinnt. Er hat nicht nur das beste Team (und genau diese Tatsache wird für ihn in den Pyrenäen ein unschätzbarer Vorteil werden), zudem ist er bisher nicht an seinem Limit gefahren (fast durchgehend 90er Frequenz statt am Berg 130 U/min, wie noch letztes Jahr) und, wie ich finde, das allerwichtigste: Er hat den Willen sich zu schinden bis zum geht nicht mehr, und genau das fehlt Leuten wie z. B. Ullrich (nichts gegen den Jan, aber für einen Champion ist er nicht masochistisch genug).

Wer wäre da noch? Beloki ist raus, Vinokurov traue ich eine erneute Energieleistung in den Pyrenäen nicht zu (ihm dürfte dazu trotz des extrem geringen Rückstandes die Unterstützung durchs Team fehlen), Mayo's ONCE-Team ist dem USP-D-Zug weit unterlegen, Virenque ist fix und alle... So traurig ist es: Ausser Lance bleibt da keiner, obwohl ich persönlich ja am liebsten Tyler Hamilton im Maillot Jaune sehen würde. Er hat es meiner Meinung nach wirklich verdient, weil er sich durch seinen Wechsel zu CSC für den harten, steinigen Weg entschieden hat.

austin
18.07.2003, 08:00
um die Auswahl noch weiter auszuweiten , noch ein Versender mit seiner Hausmarke :

http://www.bike-components.de/catalog/product_info.php?manufacturers_id=174&products_id=3447

Bezeichnung "Vortrieb - RR V:2 " mit 105er Teilen , derzeit 899 Eur

tvaellen
18.07.2003, 08:26
@ 23x6

Schau dir auch mal das Yoke 105 bei CicliB (Http://www.ciclib.de) an. Hat im Gegensatz zu dem Rad vom Radlager Bonn eine Carbongabel.

Hätte ferner den Vorteil, dass du dir das Rad mal vor Ort anschauen kannst, da Kassel von Göttingen aus keine Weltreise ist.

CicliB ist -seitdem der Junior den Laden übernommen hat- wesentlich kundenfreundlicher geworden. "Himself", der Senior, ist allerdings bisweilen noch im Laden. Be careful ! :D

Gruss
Tvaellen

bimboo
18.07.2003, 09:32
Wenn Du deinem alten Eddy nachtrauerst, dann frag doch mal bei den Händlern nach einem Angebot mit Stahlrahmen. Die kauft heute offensichtlich niemand mehr, daher kann man da sehr schöne Rahmen sehr billig bekommen.

kleiner Riese
18.07.2003, 09:35
Original geschrieben von 23x6

Er hat den Willen sich zu schinden bis zum geht nicht mehr, und genau das fehlt Leuten wie z. B. Ullrich (nichts gegen den Jan, aber für einen Champion ist er nicht masochistisch genug).



Watch out... da würde ich nicht drauf wetten. Ich bin zwar kein ausgesprochener Ullrich-Fan, allerdings denke ich schon das sich einstellungstechnisch bei ihm was getan hat. Und so ganz abschreiben würde ich ihn da noch nicht.
Man bedenke nur mal den Umstand, das er mit 15000km weniger in den Beinen als die anderen dasteht, und die nicht gerade optimale Vorbereitung auch so ihren Teil beiträgt. Trotzdem ist er so gut wie nie zuvor (nach seinem Toursieg).

Ich kann die Leistung von Lance nicht richtig einschätzen, ist er nun wirklich nicht so dominant wie die Jahre davor oder spielt er nur allen was vor. Für beides gibt es Argumente.
Wenn er aber wieder ne Show abzieht, sollte er sich mal einen Nebenjob in Hollywood suchen. Da kann er mit dem Talent dann mehr Geld verdienen.

Gruß Tobias

23x6
18.07.2003, 09:39
Original geschrieben von tvaellen
Hätte ferner den Vorteil, dass du dir das Rad mal vor Ort anschauen kannst, da Kassel von Göttingen aus keine Weltreise ist.

Das ist natürlich korrekt. :) Hast Du Erfahrungen damit, ob man bei dem Laden etwas feilschen kann? ;)

23x6
18.07.2003, 09:41
Original geschrieben von bimboo
Wenn Du deinem alten Eddy nachtrauerst, dann frag doch mal bei den Händlern nach einem Angebot mit Stahlrahmen. Die kauft heute offensichtlich niemand mehr, daher kann man da sehr schöne Rahmen sehr billig bekommen.

Sicherlich bekomme ich den Rahmen an sich sehr günstig - wenn ich aber alle Komponenten einzeln dazukaufen muss und das Rad erst komplett selber aufbaue, liege ich preislich - allein durch die investierte Zeit, die ich im Moment auch gar nicht habe - weit über dem Einstandspreis für ein günstiges Versandfahrrad mit Aluframe.

23x6
18.07.2003, 09:50
Original geschrieben von kleiner Riese
Watch out... da würde ich nicht drauf wetten. Ich bin zwar kein ausgesprochener Ullrich-Fan, allerdings denke ich schon das sich einstellungstechnisch bei ihm was getan hat. Und so ganz abschreiben würde ich ihn da noch nicht.

So krass war es auch nicht gemeint - sicherlich hat sich bei seiner Einstellung etwas getan, muss ja auch, schliesslich steht er mit dem Rücken zur Wand. Dennoch bin ich der Meinung, dass Lance Armstrong zu der Sorte Fahrer gehört, die immer dann, wenn es eng wird, noch das letzte bisschen Kraft (das eigentlich schon gar nicht mehr da ist) durch reine Willenskraft mobilisieren kann. Und der Ullrich kann das eben nicht. Wie würde Boris Becker sagen: "Der Lance... äääh... ist mental... äääääääh... einfach besser drauf."


Man bedenke nur mal den Umstand, das er mit 15000km weniger in den Beinen als die anderen dasteht, und die nicht gerade optimale Vorbereitung auch so ihren Teil beiträgt. Trotzdem ist er so gut wie nie zuvor (nach seinem Toursieg).

Nun gut, aber so ein bisschen ist der Jan ja selber für seine Vorbereitung verantwortlich und schliesslich hat er die Karre auch selber in den Dreck gefahren, oder? Alleine deswegen lasse ich das als Ausrede nicht gelten. Aber er ist in der Tat besser, als ich es erwartet hätte, und das trotz seines zusammengewürfelten, nicht eingefahrenen Teams. Aber genau dieses Team ist auch ein Grund dafür, dass er auf einen Podiumsplatz keine Chance hat. Wer stets auf sich gestellt ist, kann gegen Fahrer wie Armstrong, die quasi permanent im Schoss der Mannschaft fahren, nichts ausrichten.


Ich kann die Leistung von Lance nicht richtig einschätzen, ist er nun wirklich nicht so dominant wie die Jahre davor oder spielt er nur allen was vor. Für beides gibt es Argumente.

Anders gefragt: Wieso sollte er sich übermässig kaputtmachen, wenn es auch mit 3/4 Kraftaufwand und hervorragender Mannschaftsleistung zum Gesamtsieg reicht? Man sollte nicht vergessen, dass er nach der Tour sofort das nächste Rennen in Dänemark fährt. Und so wie ich den Mann einschätze, will er nicht nur die Tour gewinnen, sondern dieses Rennen ebenfalls. Und da heisst es wohl: Teile Dir Deine Kräfte ein.


Wenn er aber wieder ne Show abzieht, sollte er sich mal einen Nebenjob in Hollywood suchen. Da kann er mit dem Talent dann mehr Geld verdienen.

Wäre nett von ihm, wenn er mir dann sein Fahrrad überlassen würde... *ggg*

kleiner Riese
18.07.2003, 09:58
Das war nicht superernst oder negativ gemeint... So ganz unrecht haben wir beide nicht...

Das Rad überlasse ich Dir gerne *gg*. Ich nehm eh nichts das nicht südlich der Alpen gebaut wurde :D

Gruß Tobias

23x6
18.07.2003, 10:03
Original geschrieben von kleiner Riese
Das Rad überlasse ich Dir gerne *gg*. Ich nehm eh nichts das nicht südlich der Alpen gebaut wurde :D

Echt? Auch keinen Ferrari? ;)

23x6
18.07.2003, 10:10
So! Da ihr mir alle schon sehr geholfen habt, habe ich mich auf diese drei Geräte eingeschossen:

1. Aufbaurennrad, Alu 7005, 27-fach 105er, Radlager Bonn, 799,- EUR (http://www.radlager-bonn.de/fahrrad-shop-rennraeder/rennraeder.html). Dieses Teil scheint fast baugleich zu sein mit dem Radon Viper, Alu 7005, 27-fach 105er, H&S Bikediscount, 899,- EUR (http://www.bike-discount.de/start.asp?uin=1927098211).

2. Cicli B Yoki, Alu 7005, Carbongabel, 27-fach 105er, Bornmann Kassel, 850,- EUR (http://www.ciclib.de/).

3. 2-Danger Vuelta, Alu 7005, Carbongabel, 27-fach 105er, 999,- EUR, BOWAG Göttingen (http://www.bowag.de/Site/UnserAngebot/RoadRace/Road&Race3.html). Bei diesem Rad lässt sich preislich sicherlich etwas machen, für 899,- müsste es zu bekommen sein.

Die Preisunterschiede sind letztendlich marginal, da ich unter Punkt 1 auf jeden Fall noch Versand und Montage (ums selber zu machen, fehlt mir hier in meiner Studentenbutze das Werkzeug und vor allem der Montageständer) zahlen müsste. Ausserdem hätten Bornmann oder BOWAG den Vorteil, dass ich mir das Rad vor Ort angucken und auch probefahren könnte.

Allerdings erscheinen mir im direkten Vergleich des Cicli B mit dem Radon oder dem 2-Danger die Anbauteile des Radon/des 2-Danger insgesamt etwas hochwertiger zu sein (komplett Ritchey bzw. 105, während Bornmann einen wilden Mix verbaut). Täuscht mein Eindruck???

kleiner Riese
18.07.2003, 10:18
Original geschrieben von 23x6


Echt? Auch keinen Ferrari? ;)

Ich glaub Du hast meinen letzten Satz entweder nicht verstanden, oder nicht genau gelesen. :D

Heißt soviel wie das Räder, Autos usw aus Bella Italia kommen müssen. Und daher kommt Lances' Bike definitiv nicht. Und deswegen trete ich es Dir auch gerne ab. ;-)

Alles klar jetzt? *gg*

Gruß Tobias

23x6
18.07.2003, 10:19
Ooooops. Ich habe das "nicht" überlesen. Sorry!

BlueSteel
18.07.2003, 11:13
Schau dir mal die angebote etwas genauer an.
Beim Radlager Bonn ist von 3 fach keine Rede.
Bei Bornmann kostet das 25 € extra.
Was die Anbauteile angeht, so klingt komplett Ritchey ja recht gut, ist aber auch nicht anders als wenn mit komplett Shimano Gruppe geworben wird (ist dann wahrscheinlich Sora). Sind halt die billig Teile eines bekannten Herstellers. Ist ja auch nicht wirklich wichtig, daß Sattelstütze und Vorbau vom selben Hersteller sind.
Wenn Du bei Boma wirklich 10% Rabatt raushandeln kannst würde ich das Vuelta nehmen, das hat wirklich die besten Anbauteile, glaub ich aber nicht dran. Ansonsten würde ich das Cicli B kaufen. Ich fahr selber eins (Fly Ultegra) und bin racht zufrieden. Nicht vergessen darfst Du, daß da immer die Pedale fehlen.

h-walk
18.07.2003, 11:19
[QUOTE]Original geschrieben von BlueSteel
[B]Schau dir mal die angebote etwas genauer an.
Beim Radlager Bonn ist von 3 fach keine Rede.


Wie soll es dann 27 (zumindest theor. nutzbare) Gänge haben?
Oder hab ich die neue 105er 13,5 fach Cassette verpennt?

Gruß
H-Walk

kreisform
18.07.2003, 11:30
Ein gebrauchtes Rad zu kaufen ist auch eine Alternative.

Ich hatte mr für 500 DM ein 13 Jahre altes Rennrad in 1A-Zustand mit kompletter Campagnolo Record Austattung gekauft und mit den aktuellen Campa Record Brems/Schalthebeln aufgerüstet.

Bin sehr zufrieden damit und preiswerter gehts nicht.

bimboo
18.07.2003, 11:32
Ich habe für 800 Euronen einen schönen alten Stahlrahmen (Mit Gravuren etc.) mit Daytona/Centaur 10-fach bekommen.

Tristero
18.07.2003, 11:58
Ich fahre das Radon Viper mit der 105er seit etwa 11000 km. Der Rahmen ist supersteif, pulverbeschichtet und beult nicht. Dafür ist er nicht sehr leicht - was man in der Preisklasse allerdings auch nicht erwarten kann. Insgesamt hatte ich bisher null Probleme und bin sehr zufrieden. Die Schaltung ist sowieso über jeden Zweifel erhaben.

23x6
18.07.2003, 14:12
Ich habe mich jetzt ein bisschen hier am Ort umgesehen und mir bei vier Händlern Komplettangebote eingeholt (Rad, Look-Pedale, Erstzschlauch, 2x Trinkflasche mit Halter, Luftpumpe, Computer) - und ich bin baff erstaunt, wie weit die Preise bzw. Leistungsverhältnisse auseinanderklaffen.

Wie erwartet, war das 2-Danger-Angebot am günstigsten, ich komme auf etwa 1.100€. Etwas teurer wäre ein qualitativ sicherlich besser einzuschätzendes Villiger Marano mit etwa 1.150 EUR - aber die Rahmenhöhe von 55 cm ist etwas zu hoch.
Völlig aus dem Rahmen fällt ein Bianchi mit Campa Mirage, für das der Händler satte 1250,- EUR haben möchte. Ein Custom-Bike-Laden bietet ebenfalls ein Rad mit kompletter 105er/Ritchey-Ausstattung an, den Preisvoranschlag erhalte ich entweder morgen oder Montag. Dieses letzte Angebot dürfte sich technisch auf dem Niveau Radon/Canyon/2-Danger, also Cube, bewegen. Auf den Preis bin ich sehr gespannt.

Von Bornmann würde mir übrigens in allen vier Geschäften gleichermassen abgeraten... Einer der neben mir stehenden Kunden bekam nahezu Brechanfälle, als der Name Bornmann fiel. Offenbar hat sich der gute Mann im Raum Kassel einige Feinde, auch unter seinen Kunden, gemacht. Zitat: "Wenn Du Kauf-oder-leck-mich-am-A.....-Beratung gut findest, dann fahr ruhig zu Bornmann." Mal sehen - vielleicht fahre ich wirklich mal hin, muss ich wohl auch, da die es nicht für notwendig halten, auf Anfragen per Mail zu reagieren. :(

Kunibert
18.07.2003, 14:21
Zu Bornmann: Die sind tlw. wirklich billig, aber latent überlastet. Zum mailen haben die tlw. echt keine Zeit (meine ich ernst). Ist primär ein günstiger Teile-Versender für erfahrene Selbstschrauber, die wissen was sie wollen / brauchen.

Seitdem Junior B. den Laden schmeißt, ist es besser geworden.. Habe vorgestern auf der neuen Homepage bestellt, war am nächsten Tag alles da. Und sie riefen sogar zuück, weil sie die Reifen nur in einer anderen Farbe da hatten... Früher undenkbar.

kleiner Riese
18.07.2003, 14:44
Original geschrieben von 23x6


Von Bornmann würde mir übrigens in allen vier Geschäften gleichermassen abgeraten...

Und das wundert Dich? Also ich würde Dir auch dringend von einem billigeren Konkurenten abraten :D

Was mir da an Argumenten so alles einfallen würde..... Da würde ich Dir alles erzählen was Dich davon abhält bei Ihm zu kaufen und mich selbst ins rechte Licht rückt. ;)

Gruß Tobias

23x6
18.07.2003, 16:11
Original geschrieben von kleiner Riese
Und das wundert Dich? Also ich würde Dir auch dringend von einem billigeren Konkurenten abraten :D

Das waren sicherlich nicht die Verkäufer, sondern andere Kunden - was denkst Du denn??? Wobei ich aber sagen muss, dass einer der Verkäufer immerhin fair genug war, H&S und Bicycle als "okay" zu bezeichnen. :)

23x6
18.07.2003, 16:16
Original geschrieben von Kunibert
Seitdem Junior B. den Laden schmeißt, ist es besser geworden.. Habe vorgestern auf der neuen Homepage bestellt, war am nächsten Tag alles da. Und sie riefen sogar zuück, weil sie die Reifen nur in einer anderen Farbe da hatten... Früher undenkbar.

Entfällt ohnehin. Entweder besorge ich mir hier etwas direkt vor Ort (die Preisunterschiede zu Bornmann sind in der Summe zu vernachlässigen, ca. 100 EUR, wenn man hoch greift) und habe den Service - oder ich bestelle mir bei Bicycles das 2-Danger Giro 2003 Ritchey Edition für schlappe 999,- EUR. Und das mit Ultegra, Carbon-Gabel, Ritchey-Laufrädern etc.

So richtig spruchreif wird die Sache ohnehin erst in 14 Tagen - und wer weiss, was sich bis dahin noch tut. Von meinen ursprünglichen Ideen wie Villiger Bachata für 799 EUR (jaja, falsche Preisangabe im Web - nix mit 699 EUR) oder so bin ich ab - jedenfalls dann, wenn ich für nicht einmal 1.000 EUR ein Rad mit Ultegra bekomme. Und das wäre für den Preis ja für die Ewigkeit. :)

kleiner Riese
18.07.2003, 16:42
Original geschrieben von 23x6


Das waren sicherlich nicht die Verkäufer, sondern andere Kunden - was denkst Du denn??? Wobei ich aber sagen muss, dass einer der Verkäufer immerhin fair genug war, H&S und Bicycle als "okay" zu bezeichnen. :)


Naja so wie Du das geschrieben hast klang das so :D
War aber eh nur Spaß.

23x6
18.07.2003, 18:00
Ach, alles halb so wild, oder??? *gg*

kleiner Riese
18.07.2003, 19:27
Logisch, wir haben uns doch eh alle lieb ;)

Ach und bevor ichs vergesse... Ist ja wohl selbstverständlich das Du dann ein Bild postest wenn das mit dem neuen Bike endlich geklappt hat :D

Vermutlich hast Du Deins eh viel früher als meins kommt (wenns nochmal kommt...)

23x6
18.07.2003, 19:30
Was hast Du Dir denn für eines bestellt???

kleiner Riese
18.07.2003, 20:16
Tommasini
Carbo Plus

Der Rest ist Selbstaufbau... Campa Record, Selcof/ITM, LR Neutron

23x6
18.07.2003, 21:28
Das wird ein feines Rad, würde meinen Geldbeutel aber sprengen... Ich vermute aber, dass Du bis auf den Rahmen sonst alles sowieso schon zu Hause liegen hast. :)

kleiner Riese
18.07.2003, 22:17
Nicht ganz... Sind alles Neuanschaffungen. Erst der Rahmen (dauert noch so 10-12 Wochen), dann die anderen Teile. Der Zusammenbau wird meine Beschäftigung an den Weihnachtsfeiertagen sein... Irgendwie muß man ja die Zeit da rumbringen. Und Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude...

23x6
19.07.2003, 02:32
Ach, verstehe, gestaffelte Anschaffung. *gg* Na, hoffentlich ist auch alles dann verfügbar, wenn Du es brauchst.

Tristero
19.07.2003, 12:22
Nur noch mal so zur Info: Bei Deinen Körpermaßen bräuchtest Du einen 56er Rahmen. 81,5 x 0,66 + 2 = 55,79. Zudem bist Du relativ groß.
Gruß,

Tristero

23x6
19.07.2003, 13:06
Das Thema diskutieren wir gerade in einem gesonderten Thread. 81,5 stimmte übrigens nicht 100% genau, bin beim Nachmessen auf 81 cm gekommen.

Ich verstehe nicht so ganz, welches Messverfahren Du in Deiner Kalkulation verwendest... Nach italienischem Muster SH x 0,66, nach deutschem SH x 0,665, wenn ich mich nicht total täusche... Das ergibt für mich:

D: RH 53,865 cm
I: RH 53,46 cm

knuster
19.07.2003, 13:26
SL x 0.66 + 2cm bedeutet,
dass zu dem normalen Rahmenmass bis Oberkante Oberrohr noch 2 cm zur Compactgeometrie draufkommen.

23x6
19.07.2003, 16:59
Original geschrieben von knuster
SL x 0.66 + 2cm bedeutet,
dass zu dem normalen Rahmenmass bis Oberkante Oberrohr noch 2 cm zur Compactgeometrie draufkommen.

Da rechne ich lieber 0,66 zuzüglich fünf Prozent, das ist meiner Meinung nach genauer.

Thino
19.07.2003, 18:18
Hallo @ all.
Ich stecke ebenfalls wie 23 in der Bretagne. Ich wurstel mich auch gerade durch das Inernet um Infos zu Einsteigerrädern zu bekommen. Habe die ähnlichen Räder unter die Lupe genommen die sich auch 23 angesehen hat. Heute war ich bei einem Fachhändler bei uns im Vorort und habe mir ein Canondale RF 400 angesehn. Das sollte mit Carbongabel, Tiagra/Sora Komplettausstattung mit 3 fach Kranz, Look Pedale, Mavic CXP 22, 3000er Contis und ein Gewicht von 9,1 Kg in der 58er Rahmengröße - selbst gesehen- Pumpe, Flasche incl. Halter, 950 Euronen kosten. Da auf den Canondale Rahmen Lebenslange Garantie gegeben wird fand ich das ein überzeugendes Argument, zumal auch der Verkäufer mir einen kompetenten Eindruck machte. Der Haken daran ist nur das der nur Canondale verkauft und vielleicht dabei die Objektivität verliert? Was haltet ihr von dem "Angebot" ??

Vielen Dank im Vorraus, Thino

Worf
19.07.2003, 18:46
Original geschrieben von Thino
...
Der Haken daran ist nur das der nur Canondale verkauft und vielleicht dabei die Objektivität verliert?
...

Egal zu welchem Händler Du gehst. Er wird immer genau das "objektiv" am besten finden, was er gerade im Laden hat. Vollkommen egal was es ist.

23x6
19.07.2003, 19:08
Original geschrieben von Thino
Das sollte mit Carbongabel, Tiagra/Sora Komplettausstattung mit 3 fach Kranz, Look Pedale, Mavic CXP 22, 3000er Contis und ein Gewicht von 9,1 Kg in der 58er Rahmengröße - selbst gesehen- Pumpe, Flasche incl. Halter, 950 Euronen kosten.

Das Komplettangebot ist für ein Cannondale sicher toll. Allerdings haben mir alle Leute, mit denen ich gesprochen hatte, übereinstimmend von Sora/Tiagra bzw. Xenon/Mirage abgeraten. Der gemeinsame Tenor war, dass man bei einer Shimano-Ausrüstung erst ab 105, bei Campa erst ab Veloce, besser Centaur, auf lange Sicht glücklich werden kann.

Da man im Web mit etwas Glück bereits Räder mit Kinesis-Standardrahmen und 105er für knapp 800 EUR bzw. mit Ultegra für knapp 1.000 EUR bekommen kann, sehe ich keinen Grund, eine Maschine mit den oben genannten Gruppen zu kaufen - Cannondale-Rahmen hin oder her.

Wenn ich schon "von der Stange" kaufen muss/will, weil mir Customs zu teuer sind, nehme ich lieber die bessere Schaltgruppe als die Carbongabel oder so - die Alltagsbelastung dürfte sowieso auf den beweglichen Teilen liegen und da macht sich höhere Qualität vermutlich schneller bezahlt als beim Rahmen.

23x6
19.07.2003, 20:08
...auch wenn ich mir nicht sicher bin, aus welchem Modelljahr es stammt - es ist aber im Prinzip genau die Rahmenkonfiguration, die ich brauche:

Principia Gaia mit Campa Veloce 2x9 (http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=2742008215).

Hoffentlich bringe ich jetzt niemanden auf dumme Gedanken (vonwegen eventuell mitsteigern) - aber was haltet ihr davon? Auf mich macht es einen guten Eindruck und die 3-fach-Garnitur vorne könnte man ja nachrüsten. :) Und wenn es für 600 EUR tatsächlich über den Tisch gehen sollte... :D