PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was bringt ein Aero-Helm?



5,7 kg
08.03.2007, 11:32
Hallo,

wieviel Watt-Ersparniss bzw. Speed-Gewinn bringt denn ein Aero-Helm im Vergleich u einem normalen Helm?

Ich hatte da irgandwann mal einen Bookmark zu einer Übersichtsseite....

Gruß
5,7 kg

floh
08.03.2007, 11:36
eine sekunde pro km

http://www.lustaufzukunft.de/pivit/aero/aerodynamik.html

Thunderbolt
08.03.2007, 13:23
Und einen heissen Kopf.

Und Leute, die behaupten nur wegen seinem Material fährt der so schnell. :D

klappradl
08.03.2007, 13:27
Der Tour Test (und die müssen es wissen ;)) hat ergeben: so gut wie nichts. (waren es 3 Watt bei 45 km/h?)

Cervélo
08.03.2007, 13:37
Sitzposition verbessern bringt mehr... aber wenn Du wirklich alles ausschöpfen willst kommst du an so nem Weltraumfahrerhelm nicht vorbei...

floh
08.03.2007, 13:41
am meiste bringt immer eine optimierung der sitzposition - unter aerodynamischen UND biomechanischen gesichtspunkten!

dann laufräder und kleidung, spezielle rahmenformen haben sich als nicht so ergiebig erwiesen. effektiv ist meiner ansicht nach ein unter dem kombi getragener camelback statt trinkflasche: die flasche allein erzeugt wohl nicht soviel widerstand, aber mit dem kamelbuckel muss man zum trinken nicht aus der aerohaltung.

triass
08.03.2007, 13:45
.... aber mit dem kamelbuckel muss man zum trinken nicht aus der aerohaltung.

wenn man den "trinknapf" zwischen den extensions hat ebenfalls nicht.

drjones
08.03.2007, 13:47
Außerdem kann der Camelback den Luftstrom unter Umständen günstiger führen. Ich glaube, der Helm bringt schon seine paar Watt, allerdings wird sich das wenig bemerkbar machen.
Wenn er die Ohren gut verdeckt und da ne gute Aerodynamik hat, wirds wenigsten leise.

floh
08.03.2007, 13:48
wenn man den "trinknapf" zwischen den extensions hat ebenfalls nicht.
klar, die variante gibts natürlich ebenfalls. aus aerodynamischer sicht ist der camelback wohl günstiger - zumindest wenn wir in der grössenordnung von schuhüberziehern denken :D

Dukesim
08.03.2007, 14:34
laut meinen "tests" und erfahrungen bring so ein ding(gefahren von vielen profifahren bis 2003):http://si5.mtb-news.de/fotos/data/500/Picture_003s.jpghttp://si5.mtb-news.de/fotos/data/500/Picture_005s.jpg
rund 0,5-0,7km/h mehr, wenn man von 40km/h ausgeht(und einem kopf ohne helm und 2mm langen haaren, 58kg fahrer, triathlonposition aud einem normalen rennrad:
http://si5.mtb-news.de/fotos/data/500/Picture_239tria_ensp.jpg).
diese werte sind nur bedingt auf heute uci-zugelassene aerohelme mit schutzwirklung und andere fahrer übertragbar:
-einem schwereren fahrer bringt ein aerodynamsicher vorteil rel. wenig.
-die heutigen helme sind um einiges breiter und haben eine größere angriffsfläche.
-gilt nicht für den vorteil von helm zu aerohelm.
-den vollen vorteil kann man erst bei entsprechend konsequenter sitzposition(wie auf dem foto) errechen, da der helm nicht nur den "kopfstrom" verämndert, sondern auch den abstron des oberkörpers positiv beeinflusst.

es ist also schon einiges an potential da.

gorbi73
08.03.2007, 14:46
Schönes Lenkerband! Wie nennt sich die Farbe?

Dukesim
08.03.2007, 14:51
Schönes Lenkerband! Wie nennt sich die Farbe?

"white used" ;)
es ist doch heuer bei der jugend mode sachen zu tragen, die wie gebrauchte hilfslieferungen aus entwiklungsländer ausschauen...

HEINER
08.03.2007, 15:04
Ein Aero-Helm kommt ganz am Ende der Liste deutlich hinter Zeitfahranzug oder Triathloneinteiler.

Das einzige was danach noch kommt sind Schuhüberzieher.

Wenn einer mal Zeitfahren oder Triathlon gemacht hat wird mir bestätigen können das es sehr schwer ist den Kopf hoch zu halten den sonst kippt der Aerovorteil eines Aero-Helmes ins Gegenteil.

Im Triathlon finde ich Aerohelme klasse. Es motviert mich immer wieder noch härter zu treten um den Aerobehelmten zu überholen. Wenn das ganze mit einer ratternden Carbonhinterradscheibe verbunden ist kommt noch mehr Freude auf.

Henry

jeffmorrisson
08.03.2007, 15:21
Im Triathlon finde ich Aerohelme klasse. Es motviert mich immer wieder noch härter zu treten um den Aerobehelmten zu überholen. Wenn das ganze mit einer ratternden Carbonhinterradscheibe verbunden ist kommt noch mehr Freude auf.

Henry

sag mal die überholst Du wirklich alle ....?;)

andi79
08.03.2007, 15:47
Ein Aero-Helm kommt ganz am Ende der Liste deutlich hinter Zeitfahranzug oder Triathloneinteiler.

Das einzige was danach noch kommt sind Schuhüberzieher.

Wenn einer mal Zeitfahren oder Triathlon gemacht hat wird mir bestätigen können das es sehr schwer ist den Kopf hoch zu halten den sonst kippt der Aerovorteil eines Aero-Helmes ins Gegenteil.

Im Triathlon finde ich Aerohelme klasse. Es motviert mich immer wieder noch härter zu treten um den Aerobehelmten zu überholen. Wenn das ganze mit einer ratternden Carbonhinterradscheibe verbunden ist kommt noch mehr Freude auf.

Henry

Du klingst du aber nicht so gut, auch wenn du sie überholst ;)

Eder Franz
08.03.2007, 15:52
@ Heiner: du mußt ja mächtig schnell sein:Applaus:

diverse Test sagegen aus, dass ein Zeitfahrhlm etwa 3-15 Watt Ersparniss bei nem 45er Schnitt brigen sollen.

Mr.Hyde
08.03.2007, 16:02
ich hab den uvex, der gilt/galt ja als referenz in sachen aero, also so viel bringts wirklich nicht, und wenns 30°C hat wirds da drunter auch wirklich gemütlich warm. wichtig ist halt dass er ein visier hat, die ohren abdeckt, und auf dem rücken gut abschließt. das tut der uvex bei mir z.b. nicht, weil ich scheinbar einen eher langen hals habe (an der sitzposition liegts nicht, rücken praktisch waagrecht), und der helm noch dazu eher flach baut am bürzel hinten, jedenfalls im vergleich zum bell, der ist aber unten offen, wenn der nicht gescheit auf dem rücken aufliegt hat man mit dem schon mal einen offenen hohlkörper, auch mies für die aerodynamik.

stefanolo
08.03.2007, 16:04
...und wie viel watt braucht man im schnitt für einen 45er-Schnitt? :D

schätze mal so um die 350....

Eder Franz
08.03.2007, 16:19
...und wie viel watt braucht man im schnitt für einen 45er-Schnitt? :D

schätze mal so um die 350....

so als grober Richtwert: http://www.kreuzotter.de/deutsch/speed.htm

HEINER
08.03.2007, 16:26
@ Heiner: du mußt ja mächtig schnell sein:Applaus:

diverse Test sagegen aus, dass ein Zeitfahrhlm etwa 3-15 Watt Ersparniss bei nem 45er Schnitt brigen sollen.


Hallo Franz Eder!

Ich habe geschrieben das ich Aerobehelmte überhole (natürlich auch nicht alle)! Ich habe aber nicht geschrieben das ich "mächtig schnell bin"!

Henry

Eder Franz
08.03.2007, 16:37
Hallo Franz Eder!

Ich habe geschrieben das ich Aerobehelmte überhole (natürlich auch nicht alle)! Ich habe aber nicht geschrieben das ich "mächtig schnell bin"!

Henry

war ja nicht bös gemeint... hat sich nur ganz witzig angehört "gutes Material -> muss schnell sein" nicht böse sein:)

stefanolo
08.03.2007, 16:41
so als grober Richtwert: http://www.kreuzotter.de/deutsch/speed.htm

bei mir 394 W ohne Wind in tri-haltung :D

da wurde ich 3 W extremst spüren...

HEINER
08.03.2007, 16:48
war ja nicht bös gemeint... hat sich nur ganz witzig angehört "gutes Material -> muss schnell sein" nicht böse sein:)

Mich überholen aber auch Leute die wie ich ohne Aerohelm fahren.:heulend:

MIt freundlichen Gruß

Henry

Eder Franz
08.03.2007, 16:50
bei mir 394 W ohne Wind in tri-haltung :D

da wurde ich 3 W extremst spüren...

:quaeldich

Dukesim
08.03.2007, 18:00
Ein Aero-Helm kommt ganz am Ende der Liste deutlich hinter Zeitfahranzug oder Triathloneinteiler.

Das einzige was danach noch kommt sind Schuhüberzieher.

Wenn einer mal Zeitfahren oder Triathlon gemacht hat wird mir bestätigen können das es sehr schwer ist den Kopf hoch zu halten den sonst kippt der Aerovorteil eines Aero-Helmes ins Gegenteil.

Im Triathlon finde ich Aerohelme klasse. Es motviert mich immer wieder noch härter zu treten um den Aerobehelmten zu überholen. Wenn das ganze mit einer ratternden Carbonhinterradscheibe verbunden ist kommt noch mehr Freude auf.

Henry

das würde ich zumindest mit meinen erfahrungen mit dem zeitfahr"hut" nicht bestätigen.
auf dem bild ist ja praktisch gesehen der besste anzug der welt zu sehen. mit speziellem stoff und schnitt für eine noch geringeren oberflächenluftwiederstand. laut nike, soll dieser bei einem 55 km zeitfahren genau eine minute schneller machen als ein normaler zeitfahreinteiler. meine erfahrung zeigt, dass er bei 40km/h einen ca 1,0km/h schneller macht, als ein normalers radtrikot. 0,6 von dem hut sind also auch schon einiges.

stefanolo
08.03.2007, 18:24
du bist sicher der um welten bessere radfahrer als ich, aberrrr..... a.) wie misst du deine angaben und b.) soll man dem marketing nicht alles glauben... ;)

arrakis
08.03.2007, 18:50
du bist sicher der um welten bessere radfahrer als ich, aberrrr..... a.) wie misst du deine angaben und b.) soll man dem marketing nicht alles glauben... ;)

:goodpost:

Dukesim
08.03.2007, 19:30
:goodpost:



ich habe eine bestimmte strecke, auf dem ich ein referenzzeitfahren absolviere. bei diesem bringe ich unter bestimmten umständen sehr konstante leiitungen, so dass jeder technische vorteil sich sofort niederschlägt.
außerdem fahre ich sehr bedacht("starre ständig auf den tacho") und untersuche und beachte alles was sich auf die geschwindigkeit und den schnitt auswirkt(material, wind, hügel, ernährung, vorbelastung usw). dadurch das ich viel und fast immer alleine fahre habe ich dementsprechend viele erfahrungen gesammelt. man muss mir also in diesem fall einfach glauben(was man ja fast überall hier im forum mit beiträgen machen muss um eine information für sich zu gewinnen). außerdem ist meine angabe auch eher pessemistisch, so war ich z.b 1 km/h schneller mit dem hut, als alles andere zuvor, obwohl es ziemlich windig war(in beide richtungen wurde gefahren). so ziehe ich bisschen was für die "motivation" ab, die möglicherweise eine gewisse(minimale!) rolle gespielt hat.

wie man vielleicht lesen konnte, habe ich meine eigenen werte. das marketing habe ich nur der vollständigkiet halber erwähnt. die aktuelle tour hat übrigens auch ein paar zeilen über diesen anzug geschrieben.

herbert30
08.03.2007, 20:24
dukesim,

welchen aerolenker hast du da, oder haltest du gerade die "shimano wäscheleinen"?

danke

Highp
08.03.2007, 20:47
Macht die Bahn in Büttgen dicht, packt das SRM wieder ein, der Dukesim kann Euch zeigen wie es geht :rolleyes:

Dukesim
08.03.2007, 21:01
dukesim,

welchen aerolenker hast du da, oder haltest du gerade die "shimano wäscheleinen"?

danke



Macht die Bahn in Büttgen dicht, packt das SRM wieder ein, der Dukesim kann Euch zeigen wie es geht :rolleyes:

bede male : so ist es.

zum 2.: auf der bahn würde man testen welcher aerohelm der bessere ist, solche feinheiten zu erkenne wage ich nicht zu behaupten..aber jeder der bisschen rad fährt, wird so einen großen unterschied wie zwischen oben ohne und mit hut sicher merken.

Mr.Hyde
08.03.2007, 21:15
zum 2.: auf der bahn würde man testen welcher aerohelm der bessere ist, solche feinheiten zu erkenne wage ich nicht zu behaupten..aber jeder der bisschen rad fährt, wird so einen großen unterschied wie zwischen oben ohne und mit hut sicher merken.

bin vielleicht total unsensibel, aber ich hab den helm nicht wirklich gemerkt, nur dass es warm drunter war. was nicht heißen soll dass er nicht vielleicht was gebracht hat, aber gemerkt habe ichs nicht. und so ein ganz mieser zeitfahrer war ich eigentlich auch nicht, war schon eher von der schnelleren sorte seinerzeit, und hoffe es auch wieder zu werden künftig :ä

floh
09.03.2007, 07:50
aber jeder der bisschen rad fährt, wird so einen großen unterschied wie zwischen oben ohne und mit hut sicher merken.
aha. du merkst also einen unterschied von knapp 10 watt? bin mal gespannt, wie viele unter den usern hier, die einen leistungsmesser am rad haben, 10 watt mehr oder weniger effektiv bemerken.

stefanolo
09.03.2007, 09:32
aha. du merkst also einen unterschied von knapp 10 watt? bin mal gespannt, wie viele unter den usern hier, die einen leistungsmesser am rad haben, 10 watt mehr oder weniger effektiv bemerken.

die 10 W merkt man schon, energie kann ja nicht verschwinden und wie mr. hyde schon ausgeführt hat, wird mit dem aerohelm ja ziemlich heiss unter der mütze! :D

wurscht, wie bei den meisten wird helm und spezieller anzug vor allem auch mental wirken, und solange es hilft und vor allem freude macht soll es ok sein... wieviel es wirklich hilft hat die tour ja schon mit peschl ausgemessen, an den zahlen kann man sich glaube ich sehr gut orientieren.

Dukesim
09.03.2007, 14:23
bin vielleicht total unsensibel, aber ich hab den helm nicht wirklich gemerkt, nur dass es warm drunter war. was nicht heißen soll dass er nicht vielleicht was gebracht hat, aber gemerkt habe ichs nicht. und so ein ganz mieser zeitfahrer war ich eigentlich auch nicht, war schon eher von der schnelleren sorte seinerzeit, und hoffe es auch wieder zu werden künftig :ä

wie gesagt. so ohne weiteres spührt man das nicht unter dem normalen fahren, oder wenn man mal irgendwein zeifahren oder eine strecke fährt. also sage ich nicht, dass ich das jetzt so spühre.. acha.. 10 watt weniger, oder was.. sondern ich fahre eine bestimmte strecke, die ich schon seit 4 jahren fahre um meine leistung zu testen. und wie gesagt, fahre i9ch da unter gelichen bedingungen sehr konstante zeiten. der helm hat mir aber übermässig viel gebracht. das ist ja einfach.. so ich normal 40 geradenoch halten kann, komme ich bei 41 auf dauer in den roten bereich und übersäure. wenn ich dann aber sehe, das trotz der gleichechen leistung meinderseits ich plötzlich merklich schneller bin(laut tacho), dann ist es ja klar, das da die technik schuld ist.
wer also immer in der gruppe trainiert und nie alleine speziell nur zum testen fährt(vor allem auch nicht mit dem genauen beachten von vielen faktoren wie wetter ,vorbelastung,aufwärmen, nahrung usw; dieses wird bei diesen versuchen vorsetzlich standartmässig gehalten), merkt da auch nicht so viel(1km/h ist ja auch nicht die welt vom gefühl her). auch wenn man mal irgendwo ein zeitfahren fährt und dann ist der wind mal von vorne, mal beim anderen zeitfahren etwas flacher und mit rückenwind. und dann war mal die anfahrt zu lang und das aufwärmen zu kurz. mal fährt man um 6 in der früh mal um 17 uhr am nachmittag. das sind all so sachen die sich auch auswirken und den vergleich sehr schwer machen.
so schließe ich mich dem an , dass man 10 watt nicht merkt... der tacho aber sehr wohl ;)

T-Mulrooney
09.03.2007, 23:17
Ein Aero-Helm kommt ganz am Ende der Liste deutlich hinter Zeitfahranzug oder Triathloneinteiler.

Das einzige was danach noch kommt sind Schuhüberzieher.

Wenn einer mal Zeitfahren oder Triathlon gemacht hat wird mir bestätigen können das es sehr schwer ist den Kopf hoch zu halten den sonst kippt der Aerovorteil eines Aero-Helmes ins Gegenteil.

Im Triathlon finde ich Aerohelme klasse. Es motviert mich immer wieder noch härter zu treten um den Aerobehelmten zu überholen. Wenn das ganze mit einer ratternden Carbonhinterradscheibe verbunden ist kommt noch mehr Freude auf.

Henry

Es ist wirklich erstaunlich mit was fuer einem Material im Triathlon angetreten wird. Ich selber habe mittlerweile ein TT Rad, jedoch weil ich auch sehr gerne RR rennen fahre und in der Gruppe beim Training ein RR einfach gemuetlicher zu fahren ist.

Ich bin bei sooo vielen Rennen mti miner vermeintlichen Gurke (ein via ebay aufgebauter Cube Rahmen mit alt gelabbelten HED Stinger 5 und Ultegra) gegen so viele maechtig aufgebaute Raeder gefahren. Isaac Joule, Efficency, Felt Bomber usw. die absolute Haerte war mal ein Felt B2 Bomber mit Zipp 999 (also auch hinten Scheibe) ACHTUNG Tune Schnellspannern und Aerohelm.

Der einzige "Rahmen" der mir mittlerweile Respekt einfloest im Tria sind Cervelo P3 ALU Rahmen. Die wenigen Fahrer koennen meist so richtig treten. P3 Carbon Fahrer sind bisweilen echte Flaschen gewesen, die haben mehr den Look als die Beine.

Mein Reden und da stimme ich hier voll und ganz zu, ist das dieses vermeintliche Profimaterial so verdammt wenig bringt - wenn ich das Geld haette dann SRM System kaufen und gescheit trainieren mit dem Ding. SRM das ist schon fast schummeln - am Berg kannst Du dann die genaue Wattzahl treten und musst nicht in Dich hineinhorchen - wirst also nicht hochgehen.

Dukesim
10.03.2007, 14:34
ja, das ist ja immer so. es ist ein mix aus material und den beinen. wo es vom 1500 euro rennrad mit normalen klamotten zum super-duper profizeitfahrrad und dem profimaterial wie zeitfahr helm und anzug ca. +5km/h zu machen sind... mit der richtigen sitzposition(aeroposition statt oberlenker) +7km/h und mit den richtigen beinen sind es schon +9km/h. (das sind ungefähre vergleichswerte ausgehend von 40km/h).
da sieht man schon ziemlich deutlich, wie viel das "material" ausmacht. das entschiendende ist wie man auf dem rad sitzt und wieviel watt man tritt.
dieses jahr will ich mal einen versuch starten: ich werde versuchen meine referenz strecke mit meinem alten cityrad(siehe sig. unter panther) abzufahren. um damit einigermaßen nur auf das rad zu kommen in einer aeroposition und mit zeitfahranzug und -helm. und da wird sicher ein wert rauskommen, mit dem mancheiner nicht mal mit seinem super tt-rad mithalten können wird.:5bike:

lenz.armstrong
10.03.2007, 15:38
der helm ist weder uci noch dtu zugelassen.

Beppo
10.03.2007, 17:02
Dem Hersteller bringt bringt´s wohl am meisten... :D

medias
10.03.2007, 17:34
ja, das ist ja immer so. es ist ein mix aus material und den beinen. wo es vom 1500 euro rennrad mit normalen klamotten zum super-duper profizeitfahrrad und dem profimaterial wie zeitfahr helm und anzug ca. +5km/h zu machen sind... mit der richtigen sitzposition(aeroposition statt oberlenker) +7km/h und mit den richtigen beinen sind es schon +9km/h. (das sind ungefähre vergleichswerte ausgehend von 40km/h).
da sieht man schon ziemlich deutlich, wie viel das "material" ausmacht. das entschiendende ist wie man auf dem rad sitzt und wieviel watt man tritt.
dieses jahr will ich mal einen versuch starten: ich werde versuchen meine referenz strecke mit meinem alten cityrad(siehe sig. unter panther) abzufahren. um damit einigermaßen nur auf das rad zu kommen in einer aeroposition und mit zeitfahranzug und -helm. und da wird sicher ein wert rauskommen, mit dem mancheiner nicht mal mit seinem super tt-rad mithalten können wird.:5bike:

Rennen sprechen die Wahrheit,alles andere ist Spielerei.

T-Mulrooney
10.03.2007, 18:32
Rennen sprechen die Wahrheit,alles andere ist Spielerei.

:Applaus: :Applaus: :Applaus: :Applaus: :Applaus: :Applaus: :Applaus:

Dukesim
11.03.2007, 10:37
der helm ist weder uci noch dtu zugelassen.

war er aber mal ;) .
heute darf man solche höchtentwicklungen leider aus "sicherheitsgründen" nicht tragen.


Rennen sprechen die Wahrheit,alles andere ist Spielerei.

so ist es!
http://www.grahamwatson.com/2000/other/images/olytt/image9.jpg
http://www.grahamwatson.com/2000/other/images/olytt/image10.jpg
und auch viele andere im jahre 2000 hat solch einen hut:
http://www.grahamwatson.com/2000/other/olytt.html
http://www.grahamwatson.com/newimages2000.html

Mr.Hyde
11.03.2007, 12:41
wie gesagt. so ohne weiteres spührt man das nicht unter dem normalen fahren, oder wenn man mal irgendwein zeifahren oder eine strecke fährt. also sage ich nicht, dass ich das jetzt so spühre.. acha.. 10 watt weniger, oder was.. sondern ich fahre eine bestimmte strecke, die ich schon seit 4 jahren fahre um meine leistung zu testen. und wie gesagt, fahre i9ch da unter gelichen bedingungen sehr konstante zeiten. der helm hat mir aber übermässig viel gebracht. das ist ja einfach.. so ich normal 40 geradenoch halten kann, komme ich bei 41 auf dauer in den roten bereich und übersäure. wenn ich dann aber sehe, das trotz der gleichechen leistung meinderseits ich plötzlich merklich schneller bin(laut tacho), dann ist es ja klar, das da die technik schuld ist.
wer also immer in der gruppe trainiert und nie alleine speziell nur zum testen fährt(vor allem auch nicht mit dem genauen beachten von vielen faktoren wie wetter ,vorbelastung,aufwärmen, nahrung usw; dieses wird bei diesen versuchen vorsetzlich standartmässig gehalten), merkt da auch nicht so viel(1km/h ist ja auch nicht die welt vom gefühl her). auch wenn man mal irgendwo ein zeitfahren fährt und dann ist der wind mal von vorne, mal beim anderen zeitfahren etwas flacher und mit rückenwind. und dann war mal die anfahrt zu lang und das aufwärmen zu kurz. mal fährt man um 6 in der früh mal um 17 uhr am nachmittag. das sind all so sachen die sich auch auswirken und den vergleich sehr schwer machen.
so schließe ich mich dem an , dass man 10 watt nicht merkt... der tacho aber sehr wohl ;)


auch ich habe ein wenig getestet um meine position zu verbessern und um die form zu checken, und dabei war ich allermeistens auf ein und derselben strecke unterwegs, auf der auch meist recht gleiche bedingungen herrschen. auf der strecke bin ich auch nicht nur trainieren gefahren, sondern auch wettkämpfe und trainingswettkämpfe, und diese strecke habe ich übere mehrere saisonen genutzt dafür. also wenn ich da merklich schneller gewesen wäre hätte ich das schon gemerkt, war aber nicht so, nicht wegen dem helm jedenfalls. also bringen tut er sicher was, mit präzisen messungen und exakt vergleichbaren bedingungen stellt man es auch sicher fest, aber aus dem gefühl heraus wird man es kaum merken können, dazu ändern sich form, wind etc. doch zu stark um da eine gescheite aussage treffen zu können. allein die form schon, ich bin die strecke schon mit zig verschiedenen schnitten und zeiten abgefahren, einfach weil ich mal überhaupt nicht in form war, vier wochen später aber schon deutlich besser, und zwei monate später in topform. dagegen ist der zeitgewinn durch den helm nicht festzustellen. im wettkampf bringt er freilich trotzdem was, ohne aero-helm wäre es langsamer. nur eben nicht spürbar langsamer :ä