PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwalbe Ultremo....wirkliche Erfahrungen?



Crossfahrer1
11.03.2007, 10:13
Moin,

aus gegebenem Anlass würden mich mal die "Erfahrungen" ,im wahrsten Sinne des Wortes,der geneigten Userschaft mit dem neuen Schwalbe Ultremo Reifen interessieren.
Bitte kein Blabla,sondern nur wirkliche Erfahrungen mit den Reifen!!
Mich interessiert Laufverhalten, Defektanfälligkeit......
Ich weiß es gibt bereits einige Threads über den Reifen...aber vielleicht kann man das mal alles hier, in diesem einen Fred, zusammenfassen.....
Dank euch:)

speedchaser
11.03.2007, 10:21
Habe den Reifen seit ein paar Wochen drauf.
Unter anderem 2 Wochen auf Mallorca.

Hat jetzt 2-3tkm drauf und es sind vorne ein paar kleine Schnitt drin, so wie das auch beim Michelin P2R passiert.

Defekt aber noch keinen. Laufen tut er auch gut, kann aber keine Unterschiede zu vergleichbaren Reifen feststellen.

Die angeblich gute Griffigkeit dagegen kann ich nicht bestätigen.
Mich hat es in der Abfahrt vom Orient in einer etwas rutschigen Kurve weggezogen.
Und bei einer Regenfahrt im EB in einem Kreisverkehr bin ich bei hoher Geschwindigkeit mit beiden Reifen einen halben Meter geschlittert. :Applaus:
Hab mich aber auf dem Rad halten können. :D

M*A*S*H
11.03.2007, 10:23
Hi,
...also ingesamt ca. 1000 km gefahren...

Am ersten Wochenende gleich einen Durchschlag gehabt..Reifen wurde von Schwalbe getauscht.

Dann ca. 3 Wochen Ruhe...(ca. 400km)...

Dann ging es los...alleine an einem Wochenende 5 Plattfüsse..vorne wie hinten...

In der darauf folgenden Woche nochmal 2 Plattfüsse....

Fazit:
gute Haftung :Applaus:
wenig Abrieb :Applaus:
Pannenschutz absoluter Mumpitz :heulend: :eek:
ich fahre mittlerweile wieder Conti :D

gozilla
11.03.2007, 10:24
Habe den Reifen seit ein paar Wochen drauf.
Unter anderem 2 Wochen auf Mallorca.

Hat jetzt 2-3tkm drauf und es sind vorne ein paar kleine Schnitt drin, so wie das auch beim Michelin P2R passiert.

Defekt aber noch keinen. Laufen tut er auch gut, kann aber keine Unterschiede zu vergleichbaren Reifen feststellen.

Die angeblich gute Griffigkeit dagegen kann ich nicht bestätigen.
Mich hat es in der Abfahrt vom Orient in einer etwas rutschigen Kurve weggezogen.
Und bei einer Regenfahrt im EB in einem Kreisverkehr bin ich bei hoher Geschwindigkeit mit beiden Reifen einen halben Meter geschlittert. :Applaus:
Hab mich aber auf dem Rad halten können. :D

Moin moin,
gleich mal Off-topic...
...das mit der Abfahrt vom Orient passiert Dir mit jedem anderen Reifen auch...aber die 2 Wochen auf Malle ohne Defekt würde ich schon als Qualitätskriterium befinden bei dem Dreck was da v.a. im Großraum Alcudia, C´Picafort auf der Straße rumliegt:rolleyes:

Gruß G

speedchaser
11.03.2007, 10:27
Moin moin,
gleich mal Off-topic...
...das mit der Abfahrt vom Orient passiert Dir mit jedem anderen Reifen auch...aber die 2 Wochen auf Malle ohne Defekt würde ich schon als Qualitätskriterium befinden bei dem Dreck was da v.a. im Großraum Alcudia, C´Picafort auf der Straße rumliegt:rolleyes:

Gruß G

Absolut. Die Kurve war an dem Tag wie eine Eisbahn.
Doch, bin zufrieden mit dem Reifen. Ein Wunderreifen ist er aber nicht.

gozilla
11.03.2007, 10:34
Absolut. Die Kurve war an dem Tag wie eine Eisbahn.
Doch, bin zufrieden mit dem Reifen. Ein Wunderreifen ist er aber nicht.

So siehts aus...auf Malle hilft in den meisten Fälle und Abfahrten nur angepasste Geschwindigkeit und Augenmaß...aber fahr mal mit den Ultremo von Buoch ins Remstal runter und brems die 1.Kurve im wald bei trockener Fahrbahn (!!!) sauber an und versuch mit sub 35km/h durchzukommen dann ist der Reifen schon mal nicht schlecht...und der Fahrer auch:D :D ;)

Gruß G

speedchaser
11.03.2007, 10:38
So siehts aus...auf Malle hilft in den meisten Fälle und Abfahrten nur angepasste Geschwindigkeit und Augenmaß...aber fahr mal mit den Ultremo von Buoch ins Remstal runter und brems die 1.Kurve im wald bei trockener Fahrbahn (!!!) sauber an und versuch mit sub 35km/h durchzukommen dann ist der Reifen schon mal nicht schlecht...und der Fahrer auch:D :D ;)

Gruß G

Ein Kenner!! :Applaus: :D

Du kommst auch aus der Gegend hier?

gozilla
11.03.2007, 10:43
Ein Kenner!! :Applaus: :D

Du kommst auch aus der Gegend hier?

Sieht so aus...werde die Gegend jetzt mal unsicher machen:Bluesbrot

Genug off-topic:D :D ;)

speedchaser
11.03.2007, 17:00
aber fahr mal mit den Ultremo von Buoch ins Remstal runter und brems die 1.Kurve im wald bei trockener Fahrbahn (!!!) sauber an und versuch mit sub 35km/h durchzukommen dann ist der Reifen schon mal nicht schlecht...und der Fahrer auch:D :D ;)

Hab ich gleich vorher mal gemacht: 42km/h

Hat der Reifen also auch diese Bewährungsprobe bestanden. :D

OCLV
11.03.2007, 17:20
Hab mit dem Reifen jetzt ca. 2000 km runtergespult. War alles dabei: glatte Straßen, Kopfsteinpflaster, Schotter usw.

Bisher erst eine Panne (am VR), weil ich in der Stadt noch versuchte einem Scherbenhaufen auszuweichen. Dadurch kam der Reifen dann scchräg auf eine Scherbe und da dort kein Vectran mehr war ging sie sofort durch wie ein heißes Messer durch Butter.

Sonst hat der Reifen halt im "Winter" viele Schnitte bekommen, was an der weichen Gummimischung und den vielen Steinchen liegt! Aber irgendwo muss die gute Haftung ja herkommen! Vom Abrieb/Verschleiß sieht er aber noch wie neu aus! Da kenn ich andere Sachen z.B. beim Conti GP3000, der da schon anfängt eckig zu werden! :rolleyes:

Also kurz zusammengefasst:

Haftung sehr gut
Rollwiderstand: ziemlich gut*
Gewicht: sehr gut
Pannenschutz: sehr gut**
Preis: OK

Wenn man damit also nicht gerade von Dezember bis Februar fährt, dann hält der sehr lange und macht viel Freude! Für die 3 Monate kann man ja z.B. einen normalen Conti GP nehmen. Der ist praktisch unkaputtbar!


Gruß Thomas




* nur Vittorias Open Corsa und der Veloflex ist besser - jedenfalls von denen, die ich getestet habe...
** solange gerade mal voll drauf hält ist er top! Bloß nicht versuchen auszuweichen!

Light-Bikes
11.03.2007, 19:33
...macht viel Freude!...

deckt sich im großen und ganzen mit meinen erfahrungen. ich hab mal ein kleines zwischenfazit (http://www.light-bikes.de/website/new/2007/03/11/schwalbe-ultremo-immer-noch-ultremo) gezogen!

M*A*S*H
11.03.2007, 19:42
mmmhm , hatte ich wohl das einzige MONTAGS SET bekommen...

ich hatte leider eher weniger Freude...




deckt sich im großen und ganzen mit meinen erfahrungen. ich hab mal ein kleines zwischenfazit (http://www.light-bikes.de/website/new/2007/03/11/schwalbe-ultremo-immer-noch-ultremo) gezogen!

Schnecke
11.03.2007, 20:26
Ich hatte zwar nur eine Panne, mein nächster Reifen wird aber auch wieder ein Conti

Döbel
11.03.2007, 20:37
Ich habe ihn nicht, wenn ich zu viel Geld hätte, hätte ich ihn bestimmt, und wenn ich nun doch unerwartet an Geld komme, dann würden es GP4000 werden, da die Made in Germany sind.

MfG

cirujano
11.03.2007, 20:48
mmmhm , hatte ich wohl das einzige MONTAGS SET bekommen...

ich hatte leider eher weniger Freude...

Kann bei den Reifen durchaus in Punkto Verarbeitung große Unterschiede geben. Hab mittlerweile 4 Paar gekauft, das erste Paar hat im Gewicht sehr stark differiert, der eine Reifen wog um die 180 g und der andere über 200 g.

Die weiteren Reifen hab ich dann bei einem anderen Shop gekauft, der mir die "leichten" herausgesucht hat.

Mit 2 Sätzen Ultremo an verschiedenen LRS bin ich bisher zusammen ca. 1500 km gefahren, zum Glück ohne Probleme.

dirk46
11.03.2007, 21:50
Hallo allerseits,
ich fahre den Ultremo jetzt fast 500 km, davon ca. 40-50 auf Wald- bzw. geschotterten Wegen, bis jetzt kein erkennbarer Abrieb (der "Kamm" in der Mitte steht noch) und auch noch kein Plattfuß, heute noch fluchend an einem Altglascontainer vorbei (warum stehen die Dinger eigentlich immer direkt neben dem Radweg?).
Den Grip find ich OK, bin vorher Conti GP 4000 gefahren.
Wohl eher eine subjektive Einschätzung: wenn man abschmiert auf nassem Belag, läßt sich das Rad besser wieder einfangen, man fliegt nicht direkt ab.
Das angegebene Gewicht von 195g kann ich nicht bestätigen, meine wogen 201 und 203.
Schön ist aber, daß er sich locker aufziehen läßt (im Gegensatz zum GP 4000), keine Gefahr, dass die Supersonic-Schläuche bei der Montage schon leiden könnten, ich brauche die ganz fetten Montierhebel nicht mehr mitzunehmen.

Dirk

Freakazoid
11.03.2007, 22:38
Hallo allerseits,
ich fahre den Ultremo jetzt fast 500 km, davon ca. 40-50 auf Wald- bzw. geschotterten Wegen, bis jetzt kein erkennbarer Abrieb (der "Kamm" in der Mitte steht noch) und auch noch kein Plattfuß, heute noch fluchend an einem Altglascontainer vorbei (warum stehen die Dinger eigentlich immer direkt neben dem Radweg?).
Den Grip find ich OK, bin vorher Conti GP 4000 gefahren.
Wohl eher eine subjektive Einschätzung: wenn man abschmiert auf nassem Belag, läßt sich das Rad besser wieder einfangen, man fliegt nicht direkt ab.
Das angegebene Gewicht von 195g kann ich nicht bestätigen, meine wogen 201 und 203.
Schön ist aber, daß er sich locker aufziehen läßt (im Gegensatz zum GP 4000), keine Gefahr, dass die Supersonic-Schläuche bei der Montage schon leiden könnten, ich brauche die ganz fetten Montierhebel nicht mehr mitzunehmen.

Dirk

Das leichte Aufziehen hat mich ebenfalls positiv überrascht. Habe letzte Woche nen Schwalbe Reifenheben mit den knallengen Vittoria Reifen geschrottet. Und mit nur zwei statt drei Hebern bekommt man die garnicht runter.

Cubeteam
11.03.2007, 22:47
Das leichte Aufziehen hat mich ebenfalls positiv überrascht.

macht besonders bei nem Reifenplatzer spaß:Applaus:

brandeilig
12.03.2007, 02:32
Das leichte Aufziehen hat mich ebenfalls positiv überrascht. Habe letzte Woche nen Schwalbe Reifenheben mit den knallengen Vittoria Reifen geschrottet. Und mit nur zwei statt drei Hebern bekommt man die garnicht runter.

...iss mir auch letztens ganz genau so passiert. War das Model Open Corsa Diamant oder so ähnlich.

Zabel
12.03.2007, 12:11
mmmhm , hatte ich wohl das einzige MONTAGS SET bekommen...

ich hatte leider eher weniger Freude...


Da kann ich Dich beruhigen, ich hatte auch das zweifelhafte Vergnügen.


Haftung und Rollwiederstand gut, aber in einem Monat 3 Plattfüsse. Hab den dann reklamiert und mit dem neuen wieder einen Platten gehabt. Hab den Kram dann meinem Händler wieder auf's Auge gedrückt und fahre nun wieder Michelin (auf der selben Felge).

Die scheinen also noch ein Qualitätsproblem zu haben...

miki.epic
12.03.2007, 13:39
Da kann ich Dich beruhigen, ich hatte auch das zweifelhafte Vergnügen.


Haftung und Rollwiederstand gut, aber in einem Monat 3 Plattfüsse. Hab den dann reklamiert und mit dem neuen wieder einen Platten gehabt. Hab den Kram dann meinem Händler wieder auf's Auge gedrückt und fahre nun wieder Michelin (auf der selben Felge).

Die scheinen also noch ein Qualitätsproblem zu haben...

Das hat man dann davon, wenn man Michelin-Reifen gegen andere austauscht:D

dirk46
12.03.2007, 22:22
Hi,
ich denke, die Pannensicherheit wird man erst in einiger Zeit korrekt beurteilen können, wenn genügend Material für eine Statistik vorhanden ist. Ich fahre manchmal, egal mit welchem Reifen, monatelang und nix passiert, dann plötzlich hagelt es drei Plattfüße an einem Wochenende.
Manchmal sind es auch logische Folge-Platzer, weil die Decke an der Stelle durch ist, auf dem nächsten Schotterabschnitt machts dann pfff. Mein Negativ-Rekord war 150m, die Decke war an der Flanke beschädigt, wir fuhren durch eine Baustelle auf Schotter. Und das obwohl ich ein Stück alten Schlauch ausgeschnitten hatte und vor den Cut in der Decke gelegt hatte.

Gruß

Dirk

Tom4711
12.03.2007, 23:30
Da kann ich Dich beruhigen, ich hatte auch das zweifelhafte Vergnügen.


Haftung und Rollwiederstand gut, aber in einem Monat 3 Plattfüsse. Hab den dann reklamiert und mit dem neuen wieder einen Platten gehabt. Hab den Kram dann meinem Händler wieder auf's Auge gedrückt und fahre nun wieder Michelin (auf der selben Felge).

Die scheinen also noch ein Qualitätsproblem zu haben...

Hört sich irgendwie nach ziemlichen Fertigungstoleranzen an. Meine Ultremos liegen noch in der Garage und warten darauf montiert zu werden, mal schaun, was mich da so erwartet:rolleyes:

Wildwechsel
13.03.2007, 00:57
Habe einen meiner 2 Ultremos auch schon fertig bekommen:
cm-großes Loch in der Seitenwand. Keine Ahnung, wie ich das
hinbekommen habe. Aus neugier habe ich ihn dann mal zerschnitten und
festgestellt, dass der Vektrangürtel keinen cm breit ist.
Schützt also nur bei Geradeausfahrt.

Hatte bisher nur 2 Durchschläge damit. Einer unvermeidbar,
der andere bei einem kaum sichtbaren Loch. Auf Malle bin ich
auch 2x heftig gerutscht und seitdem traue ich dem Reifen
nicht mehr so ganz. Kann Einbildung sein.

Ach ja - einen Durchstich hatte ich glaube ich durch Rollsplit.

Der Rolliderstand ist gigantisch, bei dem Teil.
Werde ihn als Schlauchreifen auf jeden Fall noch mal probieren.