PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : aksium oder cxp33 im rennen?



afterlife
17.03.2007, 12:36
hi
welchen der oben genannten laufradsätze würdet ihr mir im rennen empfehlen?
hab einen cxp33/ultegra lrs der is schon ca. 4500km gelaufen
und einen nagelneuen mavic aksium...
der aksium war ursprünglich fürs training gedacht und der andere für rennen - doch jetzt sehen die aksium so schön schnell aus;)
wahrscheinlich sind das für die meisten hier beides traingslaufradsätze - aber mein budget erlaubtz mir leider nicht besseres:ü
danke
thomas

ahja der cxp33 lrs is 32loch falls das irgendwas zur sache tut...

Thomas H
17.03.2007, 12:46
Das hängt vom Rennen ab.

Am Berg wirst Du von den CXP33/Ultegra profitieren, da sie ca. 250 g leichter sein sollten.
Damit sparst du bei 75 kg Systemgewicht ca. 0,5% Steigleistung oder bist am Berg 0,5 % schneller.

Aber die Aksium sparst Du ca. 30 W bei 50 km/h d.h. die Askium sparen ca. 5% Luftwiderstand oder machen dich 1,6 % schneller. (Imer wenn Du im flachen unterweg bist)

Ich würde die Aksium im Rennen nehmen. (Falls Du nicht im Flachen nur im Feld fährst und am Berg angreifen möchtest, ansonsten wird die Überlegung natürlich etwas schwieriger)
Mechanisch sollten beide LRS gut sein.

+Berggott+
17.03.2007, 12:54
bei den meisten rennen dürfte der minimale unterschied zu vernachlässigen sein,
aber wegen des geringenren gewichts (bessere beschleunigung + berg!) würde ich den ultegra lrs nehmen -> aero nur wenn du ausreißen willst :6bike2:

viel wichtiger:
- ultremo oder pro2race muss drauf
- schwalbe extra leicht schlauch
- gewebefelgenband
- talkum
da hols du mit ca. 70€ ne menge raus!!

dr.eiweiß
17.03.2007, 13:03
bei den meisten rennen dürfte der minimale unterschied zu vernachlässigen sein,
aber wegen des geringenren gewichts (bessere beschleunigung + berg!) würde ich den ultegra lrs nehmen -> aero nur wenn du ausreißen willst :6bike2:

viel wichtiger:
- ultremo oder pro2race muss drauf
- schwalbe extra leicht schlauch
- gewebefelgenband
- talkum
da hols du mit ca. 70€ ne menge raus!!

sorry wenn ich frage aber was is talkum?

Cubeteam
17.03.2007, 13:08
Talkum ist nen weißes Pulver, manch packen das zwischen schlauch und reifen, damit der nicht verrutscht. ist aber totaler schwachsinn

caddis
17.03.2007, 13:15
welche rennen fährste denn??
bis u15 must du 32 speichen fahren... würde die ultegra lrs. fahren , da du in rennen immer wieder beschleunigen must ;) ;) ;) :lupe:

afterlife
17.03.2007, 13:27
ich fahre jetzt u19-klasse...
dies wird meine erste richtige saison - bin zwar schon 5 rennen gefahren aber die so gut wie ohne training und vor 2jahren...
ich denke besonders in diesem jahr stehen eher große runden auf dem programm - was ja eher für die ultegra spricht wegen berge etc...
aber wahrscheinlich ist die frage welcher der beiden lrs ehh überflüssig - da es kaum nen unterschied macht;)
ich tendiere allerdings zurzeit zu den den aksium da der verkäufer der cxp33 nicht gerade ein meister des zentrierens war
außerdem sind die immerhin schon 4,5k kilometer nicht nur bei schönen wetter gelaufen ...

ahja noch ne frage: hab jetzt die michelin pro race 2 hier liegen
"inflate to 6 bar"
bin bisher immer mit 8-9 bar und schwalbe stelvio unterwegs gewesen...
sollte man sich an dir vorschrift halten?:confused:

Kadauz
17.03.2007, 13:30
Die Stelvios laufen auch recht gut. Vorallem kannst die bis 10bar auspumpen. Fahr die bis sie am Arsch sind, oder im Training.

caddis
17.03.2007, 13:31
ahja noch ne frage: hab jetzt die michelin pro race 2 hier liegen
"inflate to 6 bar"
bin bisher immer mit 8-9 bar und schwalbe stelvio unterwegs gewesen...
sollte man sich an dir vorschrift halten?:confused:

hab ich nie gemacht: fahre michi pro²lite un fülle vorne 8 und hinten 9 bar rein...

SPIRITS
17.03.2007, 13:54
.

Am Berg wirst Du von den CXP33/Ultegra profitieren, da sie ca. 250 g leichter sein sollten.
Damit sparst du bei 75 kg Systemgewicht ca. 0,5% Steigleistung oder bist am Berg 0,5 % schneller.

Aber die Aksium sparst Du ca. 30 W bei 50 km/h d.h. die Askium sparen ca. 5% Luftwiderstand oder machen dich 1,6 % schneller. (Imer wenn Du im flachen unterweg bist)



Was ist denn das für ein wirres Ge-----tz? Selbst wenn es am Berg KEINEN Luftwiderstand und KEINEN Rollwiderstand geben sollte (Schmarren), dann wären es immer noch 0,333%.

Wie Du auf Deine Zahlen im Flachen gekommen bist will ich gar nicht erst wissen... ;)

Thomas H
17.03.2007, 15:10
Das hängt vom Rennen ab.

Am Berg wirst Du von den CXP33/Ultegra profitieren, da sie ca. 250 g leichter sein sollten.
Damit sparst du bei 75 kg Systemgewicht ca. 0,5% Steigleistung oder bist am Berg 0,5 % schneller.

Aber die Aksium sparst Du ca. 30 W bei 50 km/h d.h. die Askium sparen ca. 5% Luftwiderstand oder machen dich 1,6 % schneller. (Imer wenn Du im flachen unterweg bist)

Ich würde die Aksium im Rennen nehmen. (Falls Du nicht im Flachen nur im Feld fährst und am Berg angreifen möchtest, ansonsten wird die Überlegung natürlich etwas schwieriger)
Mechanisch sollten beide LRS gut sein.


Was ist denn das für ein wirres Ge-----tz? Selbst wenn es am Berg KEINEN Luftwiderstand und KEINEN Rollwiderstand geben sollte (Schmarren), dann wären es immer noch 0,333%.

Wie Du auf Deine Zahlen im Flachen gekommen bist will ich gar nicht erst wissen... ;)

Das mit den 0,333 % (die Richtig sind) statt den 0,5 % war ein Rechenfehler von mir. Sorry und Danke für die Korrektur.

Natürlich gibt es an den Bergen (z.B. 5% und mehr Steigung) Luft- und Rollwiederstand, jedoch sind die bei den dort gefahrenen Geschwindigkeiten bis ca. 25 km/h gegenüber der Hangabtriebskraft zu vernachlässigen. (Die dann mit Seiten wie z.B.

http://www.kreuzotter.de/deutsch/speed.htm

berechnet sind.

Annahme, 8% 15 km/h

Im Falchen (nur Luft- und Rollwiderstand) wären das ca. 32 W

Am Berg (mit Hangabtriebskraft) insgesamt 283 W.
D.h. der Luft- und Rollwiderstand haben einen Anteil von 11%, der ist zwar immer noch vorhanden, aber für eine grobe Überschlagsrechnung ersteinmal vernachlässigbar.
Bei genauerer Rechnung würde man natürlich sehen, das der Vorteil von leichtem Material etwas geringer ist als bei der Überschlagsrechnung.

Die Zahlen zur Aerodynamik stammen von dem Tour Laufradtest aus dem letzten Jahr.
Dort wurden u.a. die Aksium-LR mit einem 32 Speichen-LR verglichen und für eine einzelnes Vorderrad bei 50 km/h für die Aksium 30 W und für ein klassisches 32 Speichen Flachprofil LR 47,5 W berechnet.

Unter der Annahme, das die Situation am Hinterrad ähnlich ist, wurden insgesamt 30 W ersparnist durch beide Laufräder angenommen. Laut Kreutzotter benötigt man für 50 km/h in Unterlenkerhaltung 550 W, da machen dann 30 W einen Anteil von 5,5 %.
Da die Leitsung mit der 3. Potenz der Geschwindigkeit ansteigt, wäre bei gleicher Leitsung die 1,05^0,33 also die 1,016 fache Geschwindigkeit möglich, als ein Gewinn von 1,6 %.


Wenn man viel im Flachen unterwegs ist und bevorzugt alleine fährt, würde ich in allen Fällen den aerodynamischen LRS dem leichten vorziehen.

uage
17.03.2007, 18:50
Talkum ist nen weißes Pulver, manch packen das zwischen schlauch und reifen, damit der nicht verrutscht. ist aber totaler schwachsinn


Das glaube ich eher nicht. Erkundige dich mal was das Talkum bewirkt und warum man es einsetzt. Soll kein Plädoyer für Talkum sein, aber vielleicht hat das Zeug ja einen Sinn ;)

Was Talkum hinsichtlich der Leistungsfähigkeit des LRS (worum es ja hier geht) bewirken soll, weiß ich auch gerade nicht. Vielleicht kommt da noch wer drauf....


Uwe,
der Talkum nimmt wenn der Reifen einfach nicht höhenschlagfrei auf die Felge floppen will.


P.S.
http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrradbereifung

Cubeteam
17.03.2007, 18:56
bisher gingen noch alle reifen ohne Talkum 100% richtig auf die Felge (arbeite in ner Werkstatt;) )
wie gesagt, normal total unnötig

Sash2203
17.03.2007, 22:43
Das glaube ich eher nicht. Erkundige dich mal was das Talkum bewirkt und warum man es einsetzt. Soll kein Plädoyer für Talkum sein, aber vielleicht hat das Zeug ja einen Sinn ;)

Was Talkum hinsichtlich der Leistungsfähigkeit des LRS (worum es ja hier geht) bewirken soll, weiß ich auch gerade nicht. Vielleicht kommt da noch wer drauf....


Uwe,
der Talkum nimmt wenn der Reifen einfach nicht höhenschlagfrei auf die Felge floppen will.


P.S.
http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrradbereifung


also ich benutze Talkum oder ähnliches nur aus dem Grund das der Schlauch dadurch nicht so extrem an den Reifen festklebt

aber zum Thema,ich bin letztes Jahr in jedem meiner Rennen mit den Aksium gefahren und da waren auch einige Rennen mit Anstiegen dabei und ich kann mir nicht vorstellen das ich viel schneller gewessen wäre wenn die Laufräder um 250g leichter gewessen wären.
Aslso ich kam mit den Aksium gut zurecht,nur bei Seitenwind sind die vielen Messerspeichen unvorteilhaft

mfg Sash

kante
17.03.2007, 23:08
Fahr die Aksium in den Rennen, weil der Vorteil der besseren Aerodymnamik ist viel größer, als der Gewichtsvorteil der CXP 33 Räder.

Ich selber habe auch die Aksiums und einen 2. Satz mit 32 Speichen und CXP 21. Die Aksium fahre ich am liebsten, weil sie etwas besser rollen.
Deine Laufleistung von 4500km ist zu vernachlässigen.

Was aber ein großer Pluspunkt für die CXP 33 ist, ist die einfachere Reperatur, die im Renneinsatz häufiger vorkommen kann.

Rüganer
17.03.2007, 23:39
bisher gingen noch alle reifen ohne Talkum 100% richtig auf die Felge (arbeite in ner Werkstatt;) )
wie gesagt, normal total unnötig

Naja ich kann da anderes berichten. Ich habe mich bei einigen Felgen und Reifenkombis jahrelang fast verückt probiert, um den Reifen höhenschlagsfrei zu montieren, bis mir letzten Monat eingefallen ist, dass ich ja noch Talkum vom Gießen meiner Bleie fürs Angeln habe (damit sich das Blei gut aus der Form löst).

Kurz und gut Talkum auf die Reifenflanken und bi 6 Bar macht es plopp und bei 7 Bar nochmal und der Reifen saß perfekto. Also warum drauf verzichten, das Leben ist schwer genug ?!?

Rüganer
17.03.2007, 23:48
ahja noch ne frage: hab jetzt die michelin pro race 2 hier liegen
"inflate to 6 bar"
bin bisher immer mit 8-9 bar und schwalbe stelvio unterwegs gewesen...
sollte man sich an dir vorschrift halten?:confused:


minimum ist 6 Bar bei dem 23er P2R maximum 8 Bar

Das gilt übrigens auch für den pro2lite.

9 Bar wie hier (von einem anderen)erwähnt wurde, sind da zuviel des gutem. Und wenn bei uns 100 kg Fahrer mit den 8Bar auf den Michelin schnell unterwegs sind, sollten es leichtere Fahren erst recht reichen. Und was ich nicht verstehe warum vorne 1 Bar mehr als hinten wenn hinten 80% der Last liegen? :confused:

Als unter 60 kg Fahrer reichen auch 6 bis 7 Bar. Michelin hat übrigens auf seiner Verpackkung ein Diagramm was angibt welcher Luftrdruck für welche Gewichtsklasse optimal ist.

Rüganer
17.03.2007, 23:54
Ich plädiere auch für die Aksium wegen den aerodynamischen Vorteilen. Ich stelle immer wieder fest, das sehr viel schlechter trainierte Leute mit günstigen Systemlrs scheinbar mühelos hohe Geschwindigkeiten halten können. Dagegen muss ich mit meinen 36 Speichelrs doch ordenlich in die Pedale treten um da mitzuhalten.

uage
18.03.2007, 02:21
Ich stelle immer wieder fest, das sehr viel schlechter trainierte Leute mit günstigen Systemlrs scheinbar mühelos hohe Geschwindigkeiten halten können. Dagegen muss ich mit meinen 36 Speichelrs doch ordenlich in die Pedale treten um da mitzuhalten.

Hier wurde doch gerade ausgerechnet, in welchen Bereichen sich die Watt-Differenzen befinden. Da macht Fitness viel mehr aus als maximal 16 Speichen weniger.

@Sash2203

Dafür ist das Talkum auch in erster Linie gedacht. Also um Verkleben zw. Reifen und Schlauch zu vermeiden. Soll aber bei den heutigen Schläuchen nicht mehr nötig sein (talkumbeschichtet). Stimmt das????

@Cubeteam

Ich weiß dass du in einer Werkstadt arbeitest. Das weiß jeder hier ;)
Das ändert nichts daran, dass zum Beispiel ein Kontender light praktisch nicht auf eine Campa Omega Felge geht. Selbst mit Talkum und Nylonband nur mit roher Gewalt. Ich fahre auch nicht-Rennräder und da kommt es häufiger vor dass Reifen schwer höhenschlagfrei zu montieren sind. Zum Beispiel Big Appel in 20 Zoll auf relativ schmaller Felge (Grünert Dynamic). Da kann man nicht mit viel Druck arbeiten um den Reifen in die richtige Position zu zwingen. Der würde die Felge sprengen. Meinst du, alle Felgen/Reifen-Kombinationen im Kopf zu haben? Das fände ich außergewöhnlich.

Rüganer
18.03.2007, 14:04
Hier wurde doch gerade ausgerechnet, in welchen Bereichen sich die Watt-Differenzen befinden. Da macht Fitness viel mehr aus als maximal 16 Speichen weniger.



Mag sein, ich stelle aber schon alleine Unterscheide zw. einem CXP 33 Lr und einem Open Pro LR fest (ansonsten identisch aufgebaut sogar mit gleichen Reifen).

Mit dem CXP33 fällt es mir leichter höhere Geschwindigkeiten (über 35 kmh) dauerhaft zu halten.

Versuch macht klug. Übrigens sind selbst 5 oder 10 Watt Leistung das entscheidende Quäntchen um mithalten zu können oder nicht.

Lange Rede kurzer Sinn auf einer Flachstrecke ist er meiner einer nach mit den Aksium besser bedient.

desigual
18.03.2007, 14:15
sorry wenn ich frage aber was is talkum?

Babypuder, dadurch kann sich der schlauch frei um Reifen bewegen.
Neue Schläuche kleben an der Innenseite immer etwas und dies kann man wirksam durch den Puder verbessern.
Extrem viel macht das beim MTB aus aber auch beim Rennrad kann es nicht schaden.