PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zuviele Kugerl im Lager?



gek
21.03.2007, 03:04
Hab heut mein Hinterradlager zwecks Wartung zerlegt (irgendein aclass).
Zu meiner Überrraschung waren auf der einen Seite 9 und auf der anderen Seite 10 Kugeln drin. Des weiteren in 2 verschiedenen Größen.

Habs gereinigt gefettet, wieder zambaut (allereings mit nur 9 auf jeder Seite) und es läuft problemlos.

Frage: sollten normalerweise nicht auf jeder Seite gleich viele Kugerln drin sein und dann auch noch von der selben Größe?

a x e l
21.03.2007, 06:11
Hab heut mein Hinterradlager zwecks Wartung zerlegt (irgendein aclass).
Zu meiner Überrraschung waren auf der einen Seite 9 und auf der anderen Seite 10 Kugeln drin. Des weiteren in 2 verschiedenen Größen.

Habs gereinigt gefettet, wieder zambaut (allereings mit nur 9 auf jeder Seite) und es läuft problemlos.

Frage: sollten normalerweise nicht auf jeder Seite gleich viele Kugerln drin sein und dann auch noch von der selben Größe?

Ne, das kann schon sein. Zumindest bei Campas alten Naben ist es so.

Gruß, Axel

pinguin
21.03.2007, 07:24
Je mehr Kugeln im Lager, desto besser.

Smolik empfahl/empfiehlt im Zusammenhang mit Steuersätzen: Kugelkäfig und Kugeln trennen, Kugeln einzeln einlege und den freigewordenen Platz auf der Laufbahn mit weiteren Kugeln auffüllen.

Radachsen lassen sich, wenn sie vermackte Laufbahnen auf den Konen haben, auch nochmal fit machen: kleinere Kugeln nehmen -> die Laufbahn ist dann auf einem frischen Konusumlauf.

Da kann man alte Sachen noch schön lange am Leben erhalten. Vor allem letzteres wird bei mir jetzt interessant, habe eine Nabe, für die es keine Konen mehr aufzutreiben gibt, so wie es aussieht.

DonRacer76
21.03.2007, 10:05
Probier da mal Keramik Kugeln, die schleifen die Konen wieder blitzeblank.

pinguin
21.03.2007, 10:07
Probier da mal Keramik Kugeln, die schleifen die Konen wieder blitzeblank.

Wo bekommt man sowas denn? Hätte echt Interesse...

kampfgnom
21.03.2007, 10:15
Probier da mal Keramik Kugeln, die schleifen die Konen wieder blitzeblank.

Nö, keine Spur. Dafür müssten sie abrasiv sein, sie haben aber eine um eine 10er-Potenz bessere Oberfläche als Stahlkugeln...

gek
21.03.2007, 11:55
Danke für die Antworten.

Aber große und kleine Kuglen gleichzeitig im Lager (also nebeneinander)?

pinguin
21.03.2007, 11:58
Danke für die Antworten.

Aber große und kleine Kuglen gleichzeitig im Lager (also nebeneinander)?

Linkes Lager kleine Kugeln, rechtes Lager große? meinst du das? Wenn ja: warum nicht... Hauptsach', es läuft sauber...

gek
21.03.2007, 12:33
Nö, waren gemischt drinnen

faggin10
21.03.2007, 14:00
Nö, waren gemischt drinnen

bist du sicher? dann war es pfusch. von wem auch immer. hab letztens meine `94er chorus naben sammt freilauf zerlegt. und hab da ebenfalls unterschiedliche größen. die größeren kommen rechts unter den freilauf, wenn ich mich recht erinnere. angeblich verteilen größere kugeln die auftretenden kräfte besser. und die treten nunmal auf der antriebsseite am stärksten auf. ist ja logisch. soweit genug geklug********rt.
am besten rufst du mal die ac-seite auf, und schaust mal ob du dort etwas wie explosionszeichnungen der nabe findest.
viel glück.faggin10

pinguin
21.03.2007, 14:04
Gemischte Kugelgrößen innerhalb einer Laufbahn? Das ist doch Schmarrn - oder? Die kleineren Kugeln nehmen doch keine Kräfte auf, da sie nur mit rumgewirbelt werden...

klappradl
21.03.2007, 14:05
Nö, waren gemischt drinnen
Das macht überhaupt keinen Sinn. Die Kugeln sollten im selben Lager schon alle exakt gleich groß sein.

gek
21.03.2007, 16:38
Hätte ich auch geglaubt - aber hie und da wird man eines Besseren belehrt wies scheint.

faggin10
22.03.2007, 08:44
Hätte ich auch geglaubt - aber hie und da wird man eines Besseren belehrt wies scheint.

wie soll man das verstehen?:confused:

klappradl
22.03.2007, 09:22
Wenn bspw. 6 große und 5 kleine Kugeln (abwechselnd) im Lager verbaut sind, übernehmen die kleineren Kugeln die Funktion des Käfigs und halten die großen auf Position. Gibts im realen...
Gibts im Realen sicher nicht, wenn dann höchsten 6 große und 6 Kleine. Macht beim Radlager aber wenig Sinn weil die Belastung und damit der Verschleiß höher sein dürfte.

faggin10
22.03.2007, 09:29
So unlogisch ist die Geschichte mit unterschiedlichen Kugelgrößen nicht. Wenn bspw. 6 große und 5 kleine Kugeln (abwechselnd) im Lager verbaut sind, übernehmen die kleineren Kugeln die Funktion des Käfigs und halten die großen auf Position. Gibts im realen z.B. bei großen Axialrillenkugellagern (Drucklager).

gut! leuchtet ein. aber in einem kugellager für rennradnaben, eine solche technik? hab bei ac mal unter der technikseite geschaut. da ist nichts zu finden an kugeln. :D eher ne bescheidene seite gegenüber campa, shimano etc.
gruß.faggin10

gek
22.03.2007, 09:44
wie soll man das verstehen?:confused:

War eher so gmeint, daß wenn man glaubt so was gibts garnet, man es dann doch einmal sieht.

faggin10
22.03.2007, 10:24
War eher so gmeint, daß wenn man glaubt so was gibts garnet, man es dann doch einmal sieht.

ja ne. is ja klar. aber was gedenkst du jetzt zu tun? ich sag nur: TU ES NICHT!!!:heulend:
faggin10

gek
22.03.2007, 10:50
Zu spät. Ich habs schon getan.

Ich habs jetzt so zusammengebaut wie ich (bzw. ihr) glaub daß es gehört.
Dh rechts die großen, links die kleinen Kugerl. Und es läuft und läuft und läuft.
Danke für die Mithilfe

faggin10
22.03.2007, 11:25
Zu spät. Ich habs schon getan.

Ich habs jetzt so zusammengebaut wie ich (bzw. ihr) glaub daß es gehört.
Dh rechts die großen, links die kleinen Kugerl. Und es läuft und läuft und läuft.
Danke für die Mithilfe

na gott sei dank! ich hatte schon das schlimmste befürchtet.:eek: na dann. keep on rollin`!
gruß.faggin10

gek
22.03.2007, 15:33
Läuft auch nach der 1.Ausfahrt noch supa.
Nur bin ich draufkommen, daß ich doch nicht so der Spezialist bin beim Lagereinstellen :D (hab heut ja eh nix mehr vor)