PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verkratzte/ verschrammte neue STI- verkaufen oder polieren



cirujano
30.03.2007, 19:52
Hab mich heute Nachmittag seit langer Zeit in einer Kurve mit Splitt wieder einmal auf die Nase gelegt.:mad: :mad: :mad:

Hab selber zum Glück nur Abschürfungen, keine kaputten Knochen, aber ein lädiertes EGO und neben einem komplett zerrissenen Satz Klamotten, auf der rechten Seite einen angeschrammten Dura Ace STI 10-fach. Wäre das nur mit einem der Campa Räder passiert !!!. Hatte den STI wie immer nicht ganz angeknallt, so dass er sich auf dem Lenker verbogen hat.

Der Bremshebel hat unten einen Kratzer, am Plastik ist was abgeschrammt und die Griffgummis sind auch ein wenig angekratzt.

Der Rest vom Bike funkelt und blitzt wie neu, wenn Sattel und Lenkerband getauscht sind. Für die meisten wäre das sicher ein Klacks- einfach so lassen-funktioniert weiterhin einwandfrei, gerade mal knapp 800 km runter.

Mich ärgert aber grade dieser verkratze Hebel so, dass ich mir seit einiger Zeit überlege- was tun.

In der Tour war vor ein paar Monaten ein Artikel zum Polieren von verkratzten Teilen drin- hat jemand damit Erfahrung am STI. Als Problem sehe ich die matte Eloxierung - man müsste dann schon beide bearbeiten. Kann mir das ggf. jemand machen oder verkauf ich die Dinger nicht besser auf der E- Bucht - für einen Regenrenner oder ein stark beanspruchtes Bike sind die immer eine super Investition. Hat sich bei den Ersatzteilen für die STI was getan- gibt es denn mittlerweile mehr als nur die Griffgummis?

Besenwagen
30.03.2007, 20:18
das zerlegen würd ich schön bleiben lassen, das bringst du nie wieder zusammen.

als erstes die griffgummies runter (gibts als ersatzteil) und dann die abdeckkappe auf der der name steht (dura-ace) (gibts auch als ersatzteil). dann würd ich das ganze schön verschleifen und einen lackstift vom atu holen und die ganze schoße schön verpinseln.


mach mal bilder vom schaden.

cirujano
30.03.2007, 21:15
Hab mir gerade nochmal im Keller die STi abgesehen, die Abdeckkappe hat den größten Schaden und die ist ja austauschbar. Sieht eigentlich im Keller gar nicht mehr ganz so schlimm aus- ist aber auch ein bischen dunkel.

Ich mach morgen bei Tageslicht mal ein Foto.

Kann man Pastik von Fahrradteilen wie am Hebel eigentlich schleifen und polieren?

PAYE
30.03.2007, 21:30
...
Kann man Pastik von Fahrradteilen wie am Hebel eigentlich schleifen und polieren?

Schleifen sollte wohl kein Problem sein. Mit feinem Schmirgelleinen lässt sich das Ganze bestimmt am Ende gut glätten. Polieren? Wohl eher nicht, würde ich vermuten. Ist doch schwarzes Plastik, oder? Dann wohl eher zum Edding 3000 greifen ...

cirujano
30.03.2007, 21:43
Hab mal im MTB Forum gelesen und auf Fotos gesehen, dass einige Ihren SLR TT gestrippt und dann mit dem Dremel nachbearbeitet haben. Die Oberflächen haben auch irgendwie sehr ansehnlich hinkriegt.

Z2!
30.03.2007, 23:53
...Hatte den STI wie immer nicht ganz angeknallt, so dass er sich auf dem Lenker verbogen hat....Fahr das nächste mal ohne STI, dann kannst du sie auch nicht kaputtfahren :ä Nein, war 'nen Scherz. Aber vernünftig festschrauben würde ich sie auf jeden Fall, alles andere ich im Normalbetrieb gefährlich :eek:

Ich bin Gegner jedweder Nachpoliererei von eloxierten oder irgendwie beschichteten Teilen. Das kriegst du nie wieder so hin, wie es war. Im Zweifelsfall verschlechterst du die Teile.

So lange die Technik funktioniert, bleiben bei meinen Rädern alle "Kampfesspuren" dran. Aber ich fahr auch Campa ...

Panchon
31.03.2007, 18:32
Bei Dura-Ace-STIs der 10fach-Gruppe, kann man die "Nasenteile" samt großem Hebel "relativ" einfach abbauen, ohne daß sich dabei die eigentliche Mechanik selbst zerlegt (ST-7800). Das Problem ist meiner Meinung nach eher darin zu sehen, du für die Schönheitsreparatur einen baugleichen, defekten STI benötigst, an dem die betreffenden Teile noch gut sind.

Wenn ich dann aber Suche, Kosten und Versand des defekten STIs sowie Bastelaufwand zusammenzähle, rentiert sich eine solche Aktion nicht wirklich, zumal STI-Basteln ja nicht jedermanns Sache ist.

Vorschlag: Kauf dir einen gebrauchten STI und heb deinen bisherigen gut auf, falls der gebrauchte mal kaputt geht. Dann kannst du die Umbauaktion immer noch versuchen.

npk
31.03.2007, 19:00
Ich würde nur das Gummi austauschen und die Kappe.

Mich ärgern auch immer die Macken in den Teilen, vorallem schön dicke
Kratzer. Aber sowas passiert nunmal. Wenn man das nicht möchte, dann
am besten ein Rad zu angucken und eines zum fahren kaufen.

Wenn du jetzt anfängst sowas auzutauschen wird das in der Zukunft
ein sehr teurer Spaß.

Ich hoffe du fährst keine Radrennen. Dann kannste fast nach jeder Saison
neue Teile dranbauen.

K,-
31.03.2007, 19:53
Schleifen sollte wohl kein Problem sein. <-> Polieren? Wohl eher nicht,...
Was ist polieren? Nichts anderes als schleifen in feinster Körnung. Geht, aber Vorsicht mit der Wärmeentwicklung.