PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kniefreundliches Pedal gesucht



marcofibr
31.03.2007, 09:46
Hallo Gemeinde !

Was für ein Pedal sollte man nehmen, wenn man ein wenig Probleme mit dem Knie hat ?

Fahre ein SPD-SL mit gelben Platten ! Ist das OK !

Frodo
31.03.2007, 09:54
Speedplay. Der Winkel ist frei einstellbar und damit das beste fürs Knie.

F:

martl
31.03.2007, 09:56
Speedplay ist ein guter Tipp. Oder Keywin (wenns die noch gibt), das preisgünstige superleichte knarzfreie Pedal:)

marathonisti
31.03.2007, 10:01
Hallo

Optimal bei Kniebeschwerden ist auch das Eggbeater von Crank Brothers---Look

ist eigentlich ein mehr ein MTB Pedal hast du aber beidseitig eine grosse

Bewegungsfreiheit und ist bei Knieproblemen eine sehr gute Lösung.;)

marcofibr
31.03.2007, 10:11
Speedplay ist ein guter Tipp. Oder Keywin (wenns die noch gibt), das preisgünstige superleichte knarzfreie Pedal:)

Welches Speedplay ist zu empfehlen ?!

Frodo
31.03.2007, 10:13
Welches Speedplay ist zu empfehlen ?!

die x-serie ist halt ohne Verstellmöglichkeit, die zeros können in der Beweglichkeit eingestellt werden. Daher würde ich die Zero vorziehen.

Gallia
25.04.2007, 11:48
Für mich gibt es seit bald mehr als 15 Jahren nur TIME. Nach wie vor über alle Generationen die kniefreundlichsten Pedale und auch reinigungs- und abnützungsmässig die besten. Die ganz neuen kenn ich noch nicht, werde diese aber bald erstehen. Und - bis auf Lance Armstrong haben in den letzten über 15 Jahren nur Time Piloten die TdF gewonnen. Sonst noch Argumente? Leider nur selten erhältlich, besonders in der Schweiz

Kadauz
25.04.2007, 11:50
Ich hatte auch Knieprobleme und das SPD SL Pedal. Nachdem ich die Schuhplatten richtig montiert habe, hab ich keine Probleme mehr. Also alles eine Sache der Einstellung, nicht unbedingt des Pedals. Experimantier ein bißchen rum, und du wirst ne Menge Geld sparen.

Mike Stryder
25.04.2007, 12:07
....kauf dir platten, wo du den schuh trotzdem noch leicht bewegen kannst.

Rüganer
25.04.2007, 12:10
....kauf dir platten, wo du den schuh trotzdem noch leicht bewegen kannst.

hat er doch schon, die gelben

Kadauz
25.04.2007, 13:35
hat er doch schon, die gelben

..., die richtig eingestellt mehr Freiraum geben, als notwendig.

Lone Wolf
25.04.2007, 19:01
Als Alternative zu den Speedplay, die natürlich gerade bei Knieproblemen gut sind, kann ich die Time Impact empfehlen. Die haben auch große "Winkelfreiheit" nach links und rechts. Vielleicht hat ein Händler die noch im Regal.

Fabi89
25.04.2007, 19:04
Ich hatte zu Beginn auch Knieschmerzen (habe Looks, waren damals sogar die roten Platten). Irgendwann habe ich dann schwarze Platten gekauft, Bewegungsfreiheit auf null gebracht, und dann waren die Probleme schlagartig weg!:confused: Komisch

Kadauz
25.04.2007, 19:16
Meiner Meinung nach iss alles nur Einstellungssache. Exakt eingestellt, brauch man auch keine Platten mit Seitenfreiheit. Iss halt nur etwas mühsam und Zeitaufwendig. Mit den Speedplays fällt das halt weg.

Silvana16
25.04.2007, 20:46
Also ich würde auch zu den Time dentieren habe nur sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

Habe am linken Knie keinen innen Meniscus mehr und hatte 2004 eine Schienbeinkopfumstellung mein Bei wurde von o auf x-Bein gestellt mit SPD
hatte ich Probleme schmerzen im Kniebereich dann hat mir jemand das Timesystem empfohlen der selber Knieprobleme hat und seit der Time verwendet war es weg. Ich habe auch keine Knieprobleme mehr.:)

Lokomotive
25.04.2007, 20:54
Mehr Bewegungsfreiheit = kniefreundlich stimmt nicht. Ich, mit linkem Problemknie, habe bei den SPD-SL nach Jahren von gelben auf rote Platten gewechselt, seitdem passts wieder.
Speedplay war mir übrigens viel zu wackelig.

miki.epic
25.04.2007, 21:45
Also ich würde auch zu den Time dentieren habe nur sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

Habe am linken Knie keinen innen Meniscus mehr und hatte 2004 eine Schienbeinkopfumstellung mein Bei wurde von o auf x-Bein gestellt mit SPD
hatte ich Probleme schmerzen im Kniebereich dann hat mir jemand das Timesystem empfohlen der selber Knieprobleme hat und seit der Time verwendet war es weg. Ich habe auch keine Knieprobleme mehr.:)

Sorry, ich will kein Besserwisser sein, aber das "dentieren" springt mich geradezu an.:rolling: Hat das was mit Zähnen zu tun?:D
Ich hatte auch schon Knieprobleme (zwar "nur" Entzündungen, aber die sind auch schmerzhaft). Hatte vorher mal Look (die alten) und lange Jahre Shimano SPD. Seit kurzem fahr ich die Time RXS Carbumm - so viel Spielraum, ohne das es wacklig wirkt, hatte ich noch bei keinen Pedalen vorher. Die preiswerteren RXS/RXE werden wahrscheinlich ähnlich sein. Ich geb meine jedenfalls nicht mehr her.

PolarSun
25.04.2007, 22:11
Etwas off-topic: Wie spricht man denn Time eigentlich aus? Wird das englisch gesprochen oder (da aus Frankreich) französisch?

Kadauz
25.04.2007, 22:21
Bevor du ein neues Time holst, behalte dein SPD SL. Da gibts nämlich keinen Unterschied was die KNiefreundlichkeit betrifft.

feelparadise
25.04.2007, 23:04
Speedplay war mir übrigens viel zu wackelig.

Das stimmt!!!!!
Ich persönlich fahre sie trotzdem!!!Mein rechtes Knie hat 3 Kreuzband Operationen hinter sich und sagt mir deshalb "fahr Speedplay Alter" :)
Und es hat absolut recht.Hab viele andere ausprobiert.....bei Knieproblemen geht nichts über Speedplay.Auch wenn sie einem wackelig vorkommen und instabil erscheinen sind sie absolut Top und halten bombensicher!Nur ne bescheidene Meinung .

Rüganer
25.04.2007, 23:06
Das stimmt!!!!!
Ich persönlich fahre sie trotzdem!!!Mein rechtes Knie hat 3 Kreuzband Operationen hinter sich und sagt mir deshalb "fahr Speedplay Alter" :)
Und es hat absolut recht.Hab viele andere ausprobiert.....bei Knieproblemen geht nichts über Speedplay.Auch wenn sie einem wackelig vorkommen und instabil erscheinen sind sie absolut Top und halten bombensicher!Nur ne bescheidene Meinung .

die ich uneingeschränkt teile ;) :)

TST
25.04.2007, 23:16
Wenn man Knie-Probleme hat, sollte man wirklich mal Speedplay ausprobieren.
Hier würde ich aber persönlich zur Zero Reihe tendieren, da man stufenlos zwischen extrem viel oder extrem wenig (gar keine) Bewegungsfreiheit varieren kann.
An das "wacklige" Gefühl gewöhnt man sich sehr schnell, da die Bindnung wirklich fest genug ist.

Sicherlich ist vieles eine Frage der Cleat-Einstellung aber als Speedplayfahrer brauch man sich um seine Knie keine Sorgen mehr machen!

Ich habe die meisten anderen Systeme nicht getestet, habe aber auch gar keinen Grund dies zu tun :D


Ich möchte diese Bewegungsfreiheit nicht mehr missen und kann es nur empfehlen! :oke:

T-Mulrooney
25.04.2007, 23:48
Ich hatte auch Knieprobleme und das SPD SL Pedal. Nachdem ich die Schuhplatten richtig montiert habe, hab ich keine Probleme mehr. Also alles eine Sache der Einstellung, nicht unbedingt des Pedals. Experimantier ein bißchen rum, und du wirst ne Menge Geld sparen.

Knie freundliches Pedal - so ein UNFUG!! Ich fahre Speedplay und hatte damit auch Knieschmerzen entwickelt! Als diplomierter Physio habe ich mich maßlos über meine Dämlichkeit geärgert, denn es hat mich Monate gekostet mal unter die Platten zu gucken und siehe da - eine Schraube war lose, dadurch ist die Platte bis zum Anschlag auf der medialen (innen) Seite geruscht, was die Hacke nach aussen rotierte, was wiederum in der Streckphase durch die X-Stellung des Unterschenkels die Schmerzen lateral (aussen) am Knie verursachte.

Plattenkontrolle ist aus meiner Erfahrung ein guter Tipp, aber auch Kontrolle ob Du auf dem Rad richtig sitzt!! Ich hab das in ner Arbeit mal untersucht und im Bereich von cm können sich erhebliche Unterschiede abspielen.

Einfach Speedplay kaufen wird nicht die Lösung sein.

Rüganer
26.04.2007, 07:15
Knie freundliches Pedal - so ein UNFUG!! Ich fahre Speedplay und hatte damit auch Knieschmerzen entwickelt! Als diplomierter Physio habe ich mich maßlos über meine Dämlichkeit geärgert, denn es hat mich Monate gekostet mal unter die Platten zu gucken und siehe da - eine Schraube war lose, dadurch ist die Platte bis zum Anschlag auf der medialen (innen) Seite geruscht, was die Hacke nach aussen rotierte, was wiederum in der Streckphase durch die X-Stellung des Unterschenkels die Schmerzen lateral (aussen) am Knie verursachte.

Plattenkontrolle ist aus meiner Erfahrung ein guter Tipp, aber auch Kontrolle ob Du auf dem Rad richtig sitzt!! Ich hab das in ner Arbeit mal untersucht und im Bereich von cm können sich erhebliche Unterschiede abspielen.

Einfach Speedplay kaufen wird nicht die Lösung sein.

Du sagts, perfekt die Platten ausrichten ist das A und O. Aber warum sprichtst du dann Speedplay ab das kniefreundlichste Pedal zu sein, wo es das einfachste Verstellsystem hat. Wofür du mit anderen Platten Tage bis Wochen brauchst um immer wieder die perfekte Position raus zu finden kannst du mit Speedplay aufgrund der Einstellschräubchen in ein paar Stunden erledigen.


die kleinen Madenschrauben rechts, sind der Schlüssel zur einfachen Verstellbarkeit

http://www.speedplay.com/index.cfm?fuseaction=home.zero

miki.epic
26.04.2007, 07:42
Bevor du ein neues Time holst, behalte dein SPD SL. Da gibts nämlich keinen Unterschied was die KNiefreundlichkeit betrifft.

Kann ich absolut nicht nachvollziehen. Erst letzte Woche hatte ich bei einer Ausfahrt den direkten Vergleich: Dura Ace SPD-SL (+gelbe Platten mit Bewegungsfreiheit) und meine Time RXS. Ich fand den Unterschied riesengroß, zugunsten meiner Time und auch mein Kumpel war von dem Unterschied überrascht. Und das hat nix mit der korrekten Einstellung der Schuhplatten zu tun

Gallia
26.04.2007, 08:47
Etwas off-topic: Wie spricht man denn Time eigentlich aus? Wird das englisch gesprochen oder (da aus Frankreich) französisch?

Heute gehört Time einem US Investor und daher: Englisch. Zudem wurde dies auch früher in Fronkreisch immer englisch mit einem frz. Akzent ausgesprochen. Ca suffit?

MoritzFreiburg
26.04.2007, 09:07
Auch meiner Meinung nach ist ein neues Pedal nicht automatisch die Lösung für Knieprobleme.
Wo liegen Deine Knieprobleme denn? Aussen, innen, oben drauf?
Ich hatte auch Knieprobleme, hab mir neue Pedale gekauft, fühlte mich zwar schon besser, aber das Problem war noch nicht behoben. Bei mir war es letztlich eine nicht perfekte Sitzposition und auch so ein rotieren nach innen beim Pedalieren (X-Beinfahren). Mit Einlage, neuer Sitzposition und einer Kortisonspritze war´s gegessen! Also nicht alles aufs Pedal schieben!
Auch fehlende Rumpfmuskulatur kann zu Fehlhaltung und dann zu Beschwerden führen!
Viel Erfolg und gute Besserung!

rider
26.04.2007, 09:32
Im Verlaufe einer Fahrt können leichte Unterschiede auftauchen, wie der Fuss auf dem Pedal positioniert sein soll. Z. B. kann es sein, dass bei hohen und niederen Trittfrequenzen die Fussspitze mehr oder weniger nach innen zeigen kann oder soll.

Aber wahnsinnig viel Spielraum ist dazu nicht nötig. Die grauen Lookplatten (4.5 Grad) oder im Extremfall die roten (9 Grad) reichen. Im Gegenteil - ich wundere mich, dass Pedalsysteme mit Riesenspielraum als Lösung bei Knieproblemen angepriesen werden. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass das Ausnützen dieses Spielraums eher wieder Probleme verursacht.

Mit anderen Worten: jedes System, das ca. 5 bis 10 Grad Bewegungsfreiheit bietet, ist bei korrekt eingestellten Platten "kniefreundlich" (oder zumindest nicht -unfreundlich).

T-Mulrooney
26.04.2007, 09:53
Du sagts, perfekt die Platten ausrichten ist das A und O. Aber warum sprichtst du dann Speedplay ab das kniefreundlichste Pedal zu sein, wo es das einfachste Verstellsystem hat. Wofür du mit anderen Platten Tage bis Wochen brauchst um immer wieder die perfekte Position raus zu finden kannst du mit Speedplay aufgrund der Einstellschräubchen in ein paar Stunden erledigen.


die kleinen Madenschrauben rechts, sind der Schlüssel zur einfachen Verstellbarkeit

http://www.speedplay.com/index.cfm?fuseaction=home.zero

Du hast mich missverstanden - das Speedplay ist ein super System. Nur wer glaubt das er sich die Speedplays unter die Füsse schiebt und keine Probleme mehr hat, der wird sich ärgern. Der Begriff Kniefreundliches Pedal ist schlecht gewählt, denn die Einstellung ist das A&O - hier empfiehlt es sich einige Zeit zu investieren.
Ich bin in meinem kurzen Rennradfahrerleben nur Speedplay gefahren und würde nicht im Traum daran denken ein anderes Pedal zu fahren.

Kadauz
26.04.2007, 10:13
Mit anderen Worten: jedes System, das ca. 5 bis 10 Grad Bewegungsfreiheit bietet, ist bei korrekt eingestellten Platten "kniefreundlich" (oder zumindest nicht -unfreundlich).

Genau meine Meinung!
Bei 10° Bewegungsfreiheit werden doch sämtliche "Fehlstellungen" der Füße ausgeglichen. Meine Platten sind so eingestellt, dasss die Füße ungefähr so \ / stehen und gerade noch so an der Kurbelmitte nicht schleifen. Und trotzdem hab ich noch die Möglichkeit so / \ (übertrieben dargestellt) zu fahren, was aber für mich anatomisch gesehen Blödsinn ist.
Was sehr wichtig ist, die Sattelhöhe. Meine ist so hoch, dass ich ab 100 r/min anfange mit der Hüfte zu wippen. Iss mir aber egal, da ich sowieso gerne schwer trete und das wegen schmerzfreier Knie gern in Kauf nehme.

paulipirat
26.04.2007, 10:38
ich kann die meinungen zu den TIME nuir unterschreiben. die sind gut bei generve mit dem knie. fahre selbst RXS, die sich meiner meinung nach mit den RXE aber nix tun – vom gewicht mal abgesehen, aber das war ja hier nicht die frage.

T66
26.04.2007, 11:56
Hallo,
ich hatte auch Probleme mit dem Knie. Mir bot sich vor zwei Jahren die Möglichkeit, verschiedene Pedalen zu testen. Ich war von den TIME Pedalen am meisten begeistert. Seitdem nur noch TIME und keine Knieprobleme mehr.
T66

Addict
26.04.2007, 13:16
Hallo Gemeinde !

Was für ein Pedal sollte man nehmen, wenn man ein wenig Probleme mit dem Knie hat ?

Fahre ein SPD-SL mit gelben Platten ! Ist das OK !

time, das knie wird's dir danken ...

ps: time pedalen funktionieren auch bestens, wenn man keinen kniekummer hat :D

.