PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Achsenbruch bei Heylight-Innenlager



pjotr
02.04.2007, 21:20
Hallo Gemeinde,

mir ist gestern die Achse meines ungefähr 10 Monate genutzten Heylight-Lagers gebrochen. Ich bin nicht der schwerste (72 kg) und das fragliche Rad habe ich nur wenig gefahren. ****** Leicht .....

Hat jemand schon mal Ähnliches gehabt?




Gruß p.


PS: Passiert ist mir nix, ich wollte gerade wieder anfahren an einer Ampel und ich konnte die letzten 2 Km der Tour auch dank der schiebenden Mithilfe eines Vereinskollegen noch beenden.

pjotr
02.04.2007, 21:22
Und hier die Bilder dazu.

pink floyd
02.04.2007, 21:38
Hallo,
ich fahre, seit mindestens 10Jahren, mit einem HEYLIGHT Innenlager am MTB
herum und hatte noch nie Probleme damit. Fahre auch viel im Wiegetritt und bin etwas schwerer als Du!
Grüße, Peter

Oimrausch
03.04.2007, 14:42
Ich würde einfach mal beim Heydenreich anrufen und ihm Dein Dilämma schildern. Der hilft Dir bestimmt sofort! Gruß!

martl
03.04.2007, 15:34
Ich würde einfach mal beim Heydenreich anrufen und ihm Dein Dilämma schildern. Der hilft Dir bestimmt sofort! Gruß!
Mir hat der Heydenreich mal eine mehrere Jahre alte Nabe ohne Rechnungsvorlage und auch ohne Versandkosten repariert. Aber scheinbar wendet man sich heutzutage mit seinen Reklamationen erst mal an die Öffentlichkeit und sucht dann die Einigung mit dem Hersteller :rolleyes:

pjotr
03.04.2007, 15:57
Aber scheinbar wendet man sich heutzutage mit seinen Reklamationen erst mal an die Öffentlichkeit und sucht dann die Einigung mit dem Hersteller :rolleyes:

Das eine hat wohl mit dem anderen wenig bis gar nix zu tun.

StorckPro
03.04.2007, 16:07
Hi Burschen,

immer locker bleiben. Beim Heidenreich gibt es Lebenszeit - Garantie auf Lager und Achsen.
Also anrufen und abklären - er hilft sofort !

Mein Lager hält seit 80000km - bin aber auch nicht der schwerste (70kg).

Hatte letztens einen Kunden mit gebrochener Hinterradnabe - wurde auch innerhalb von 8 Tagen getauscht - kostenlos !!

pjotr
03.04.2007, 22:10
Hi,
nur nochmal zur Erklärung.

Ich habe nicht vor, auf eine Reklamation bei Heydenreich zu verzichten und stattdessen "gramgebeugt" in Foren über die Firma zu jammern. Ich finde aber schon, dass ein Bruch am Tretlager so ein schwerwiegender Defekt ist, dass man darüber in einem Forum schon mal diskutieren darf. Immerhin kann man dabei auch ganz ordentlich auf die Fresse fallen. Außerdem war es auch ganz interessant, dass andere Leute mit dem Lager keine Probleme hatten. Das zerstreut etwas meine Bedenken, dass es sich um einen Serienfehler oder Konstruktionsmangel handelt. Hätten sich hier viele gemeldet, die ähnliche Probleme gehabt hätten, hätte ich auf eine Reklamation verzichtet und mir was anderes gekauft.

Gruß P.