PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pavo, F10, Storck C1.1 - Kaufhilfe



ratiopharm
16.04.2007, 17:36
Brauche fundierte Hilfe:

Ich möchte mich von meinem Alu-Rahmen trennen. Er ist zum einen alt und zum anderen bocksteif.

Liebäugel nun mit einem Carbon-Rad.

Kandidaten:
F10
Simplon Pavo
Storck C 1.1
Scott Addict??
wären da erst einmal zu nennen.

Vor allem das Simplon Pavo in blau hat es mir doch sehr angetan.
Allerdings ist mir der Rahmen mit günstigstenfalls 1800 € einfach zu teuer.

Das Storck gibt es bei Hergarden komplett mit DA für etwa 2300 Euro. Habe mich noch nicht schlau gemacht, was da für Teile dran sind. Kann mir den Preis nicht so vorstellen, mein örtlicher rief mal locker über 3000 auf.
Nun meine Fragen:

1. Ist es sinnvoll, bis zum Herbst zu warten (bei Simplon und Storck), da dann günstiger?

2. Zum F10 möchte ich lediglich wissen (es ist ja alles gesagt), ob der Rahmen etwas Komfort bietet oder auch bocksteif ist? Bitte nichts zur Optik, weiß ich selbst, aber in dem Falle ginge Qualität und Preis vor Optik....

3. Wie viel Komfort bietet wohl ein C1.1 und das Pavo? Und ja doch, ich weiß, Sattel, Stütze, Lenker und Reifen spielen auch eine wichtige Rolle, das mal außen vor.

4. Fällt hier jemand noch ein anderer Rahmen ein? Cervelo ist zwar auch sehr hübsch, aber die Rahmen liegen nicht in meiner Preisklasse.

Gedacht ist an eine DA oder Ultegra-Ausstattung, eine Kompaktkurbel (die aber nicht von Shimano), F99 und 7075 von Jo Klieber. Sattelstütze weiß ich nicht, Laufräder ebensowenig, auf jeden Fall einen Alltagssatz, vielleicht von DT Swiss? Möchte nicht in der Pampas stehen, Speichenbruch, Weiterfahrt wegen Acht nicht möglich, anschließende Reparatur dauert 10 Tage, weil a) Termin, b) versenden, weil Radhändler das nicht macht oder c) Super-Sonder-Spezialspeiche muss dann erstmal geordert werden - und das nur, weil ich einen Systemlaufradsatz haben wollte, der chic aussieht.

Ich werde den Sommer über noch schauen und auf ein Schnäppchen warten, muss eh noch Geld auf die Kante dafür legen, viel Geld.

Soll ich lieber selbst aufbauen (Schrauber habe ich an der Hand im Freundeskreis) oder gleich fertig kaufen? Simplon z.B. bei Neon in Alfeld?

Also, mir geht es um einen wendigen Carbon-Rahmen, der Comfort verspricht.
Und preislich muss das Ganze unter 3000 liegen, notfalls geht eben nur ein Gebrauchtkauf.

Habe ich nun unrealistische Vorstellungen?

Edit: Ich vergaß: Das Look 585 steht auch noch auf meiner Liste. Es gab doch genügend User hier, die meinten, der Rahmen fahre sich wie ein Traum, ist vielleicht nicht der Steifste, aber wirklich komfortabel

Diman
16.04.2007, 17:44
Addict gibt es erst ab 2,5 Tonnen. ;) Vllt. CR1?

M*A*S*H
16.04.2007, 17:46
Ridley ?

ratiopharm
16.04.2007, 17:46
Addict gibt es erst ab 2,5 Tonnen. ;) Vllt. CR1?

Ja, ich weiß, der Addict...deshalb habe ich Fragezeichen dahinter gemacht, ist nicht meine Liga. Optisch finde ich das Pavo sowieso noch besser. Leider habe ich gar keinen Plan von Scott und vom CR1

ratiopharm
16.04.2007, 17:48
Ridley ?

Dein Damocles ist ja echt der Hingucker.

Aber ist der komfortabel?
Und: Vieles, was ich bisher über Ridley hier gelesen habe, war nicht so toll. Da gibt es öfter Probs mit den Rahmen...

Machiavelli
16.04.2007, 17:49
ISAAC Pascal, Kelvin oder Force?
Schau mal hier (http://www.radsport-libber.de).

Fabi89
16.04.2007, 17:54
Ein schönes Pinarello wär doch was!

ratiopharm
16.04.2007, 17:56
Ein schönes Pinarello wär doch was!

Ohne Wenn und Aber: Nein!
Kein Pina, Basso, kein Bianchi, Moser.
Zu Italienern habe ich keine Affinität, außer zu Kuota (vielleicht) und vielleicht noch aus alten Zeiten zu Colnago (aber die sind preislich auch nichts für mich).

M*A*S*H
16.04.2007, 17:56
nach ca. 600 km kann ich sagen das er komfortabler ist als mein altes ISaac Impulse...

Und was die Haltbarkeit angeht hat Ridley 2006 seine Rahmen alle überarbeitet...seitdem laufen die Kisten wie sau....


Dein Damocles ist ja echt der Hingucker.

Aber ist der komfortabel?
Und: Vieles, was ich bisher über Ridley hier gelesen habe, war nicht so toll. Da gibt es öfter Probs mit den Rahmen...

Diman
16.04.2007, 17:57
Leider habe ich gar keinen Plan von Scott und vom CR1ich bin CR1 gefahren. Scott kann ich bedenkenlos weiterempfehlen. ;)

ratiopharm
16.04.2007, 18:01
ich bin CR1 gefahren. Scott kann ich bedenkenlos weiterempfehlen. ;)

-warum fährst du es jetzt nicht mehr?
-inwiefern kannst du es empfehlen?

medias
16.04.2007, 18:05
ich bin CR1 gefahren. Scott kann ich bedenkenlos weiterempfehlen. ;)

Kommt auf die Schuhgrösse an,ab 44 bedingt empfehlenswert.
Streift gerne an der Strebe.

ratiopharm
16.04.2007, 18:06
Kommt auf die Schuhgrösse an,ab 44 bedingt empfehlenswert.
Streift gerne an der Strebe.

Ich habe 44-45

Diman
16.04.2007, 18:08
-warum fährst du es jetzt nicht mehr?
spare für Addict. :D


-inwiefern kannst du es empfehlen?
leicht, rel. steif, top verarbeitet, sieht gut aus.

medias
16.04.2007, 18:08
Ich habe 44-45

Ausrobieren,bei mir mit Shimano Schuh und Pedale streifte es bei einer Probefahrt.
44.5.

Diman
16.04.2007, 18:09
Kommt auf die Schuhgrösse an,ab 44 bedingt empfehlenswert.
Streift gerne an der Strebe.mag ja sein, ich trage 43. (Normal Schuh)



Ausrobieren,bei mir mit Shimano Schuh und Pedale streifte es bei einer Probefahrt.
44.5.Shimano fällt aber auch klein aus?

medias
16.04.2007, 18:11
Ist leider so,bin nicht der Einzige.

ratiopharm
16.04.2007, 18:13
Ist leider so,bin nicht der Einzige.

dann zähle ich da auch zu, bei Shimano brauche ich 45.
Hat sich der Rahmen wohl erledigt

PAYE
16.04.2007, 18:16
...
Ich möchte mich von meinem Alu-Rahmen trennen. Er ist zum einen alt und zum anderen bocksteif.
Liebäugel nun mit einem Carbon-Rad.
...
Also, mir geht es um einen wendigen Carbon-Rahmen, der Comfort verspricht.
Und preislich muss das Ganze unter 3000 liegen, notfalls geht eben nur ein Gebrauchtkauf.

Habe ich nun unrealistische Vorstellungen?

...

Nach meiner Erfahrung mit Stahl,- Alu- und Carbon-Rahmen würde ich erwarten, dass du dir wohl zuviel "Komfort" versprichst von einem Rahmenneukauf. Unebener Asphalt, Kopfsteinpflaster etc. werden dich auch dann noch kräftig durchrütteln.
Ich denke, der Unterschied beim Rahmen spielt sich ca. im gleichen Ausmaß wie 0,5-1,0 Bar Reifendruck-Unterschied ab. Geringfügig spürbar, aber nicht wirklich wesentlich aus meiner Sicht. Auch wenn andere Fahrer da anderes davon berichten mögen.

Ich berichte aus der Erfahrung mit einem Carbon F10 mit klassisch gespeichten 32L Laufrädern auf Mavic Open Pro, "weichem F99+Racelite" und 70kg Lebendgewicht.

Diman
16.04.2007, 18:18
Hat sich der Rahmen wohl erledigt


AusrobierenDu willst doch nicht wirklich ein Rad ohne Probefahrt kaufen. Egal ob Pavo, CR1 oder wie die alle heißen.

ratiopharm
16.04.2007, 18:19
Nach meiner Erfahrung mit Stahl,- Alu- und Carbon-Rahmen würde ich erwarten, dass du dir wohl zuviel "Komfort" versprichst von einem Rahmenneukauf. Unebener Asphalt, Kopfsteinpflaster etc. werden dich auch dann noch kräftig durchrütteln.
Ich denke, der Unterschied beim Rahmen spielt sich ca. im gleichen Ausmaß wie 0,5-1,0 Bar Reifendruck-Unterschied ab. Geringfügig spürbar, aber nicht wirklich wesentlich aus meiner Sicht. Auch wenn andere Fahrer da anderes davon berichten mögen.

Ich berichte aus der Erfahrung mit einem Carbon F10 mit klassisch gespeichten 32L Laufrädern auf Mavic Open Pro, "weichem F99+Racelite" und 70kg Lebendgewicht.

Ich habe Erfahrungen auf einem Carbon-Zeitfahrrahmen machen können und muss sagen, dass ich sprachlos war. Das verspreche ich mir auch von einem Carbon-Rahmen.

Und zum F10: Das war ja meine Frage. Um den Tour-Test zu gewinnen, haben sie den Rahmen obersteif gemacht. Deshalb: Bietet der Rahmen überhaupt noch Komfort? Oder ist er so bocksteif wie ein Alu-Teil?

ratiopharm
16.04.2007, 18:21
Du willst doch nicht wirklich ein Rad ohne Probefahrt kaufen. Egal ob Pavo, CR1 oder wie die alle heißen.

Naja, ich kann doch nicht zu Canyon und wieviel Händler fahren und alle Räder Probe fahren. Da fahre ich doch Etliches zusammen. Und wenn Medias sagt, bei der Schuhgröße gibt es Probleme, andere hätten die auch....dann glaube ich ihm, weil ich der Meinung bin, dass er es weiß und nicht rumerzählt.

M*A*S*H
16.04.2007, 18:24
macht das hier nicht fast jeder ????


Du willst doch nicht wirklich ein Rad ohne Probefahrt kaufen. Egal ob Pavo, CR1 oder wie die alle heißen.

storcker85
16.04.2007, 18:29
und wiedermal wird das c1.1 nicht eines blickes gewürdigt :D ich finds klasse und baus mir gerade auf.

so long...

ratiopharm
16.04.2007, 18:32
und wiedermal wird das c1.1 nicht eines blickes gewürdigt :D ich finds klasse und baus mir gerade auf.

so long...

Ja doch, Simplon oder C 1.1, das sind ja auch meine Favoriten. Vor allem das Simplon ist meine Nr. 1.
Aber bei dem Preis....

M*A*S*H
16.04.2007, 18:33
huahh...Du bist raus !! :Applaus: :Applaus:


und wiedermal wird das c1.1 nicht eines blickes gewürdigt :D ich finds klasse und baus mir gerade auf.

so long...

PAYE
16.04.2007, 18:41
Ich habe Erfahrungen auf einem Carbon-Zeitfahrrahmen machen können und muss sagen, dass ich sprachlos war. Das verspreche ich mir auch von einem Carbon-Rahmen.

Und zum F10: Das war ja meine Frage. Um den Tour-Test zu gewinnen, haben sie den Rahmen obersteif gemacht. Deshalb: Bietet der Rahmen überhaupt noch Komfort? Oder ist er so bocksteif wie ein Alu-Teil?

Subjektiv würde ich sagen, dass eine komfortable Gabel deutlich mehr Einfluss auf den Komfort hat (z.B. die Kinesis Road Alu D scheint mir wesentlich elastischer als die Carbongabeln) als der Rahmen selbst.
Bei meinem alten Stahlrahmen handelt es sich wohl mehr um seitliche Verwindung, die ein Komfortgefühl erzeugt als um horizontale "Federung". :D

Um auf deine Frage explizit zu antworten: ich denke nicht, dass der F10 wesentlich komfortabler ist als ein Alu-/Scandium-Rahmen. Ich habe im Keller je ein Exemplar davon und glaube, es deshalb beurteilen zu können.

Galibier-Fan
16.04.2007, 18:55
Das Storck gibt es bei Hergarden komplett mit DA für etwa 2300 Euro. Habe mich noch nicht schlau gemacht, was da für Teile dran sind. Kann mir den Preis nicht so vorstellen, mein örtlicher rief mal locker über 3000 auf.

Da musst du halt entscheiden, ob günstig oder guten Service. Ich habe vllt etwas mehr ausgegeben, als mancherorts im Netz, aber so habe ich meinen Fachmann nur 10 Radminuten weit weg.´;)


Nun meine Fragen:
[...]
3. Wie viel Komfort bietet wohl ein C1.1 und das Pavo? Und ja doch, ich weiß, Sattel, Stütze, Lenker und Reifen spielen auch eine wichtige Rolle, das mal außen vor.

Was meinst du, was es für eine Umstellung vom Winterrad zurück auf's Storck war?:D Mit 12 Bar auf den Tufos merkst du alles und hast auf Pflaster die beste Massage!:Applaus:

carapao
16.04.2007, 19:09
schon mal die Rahmen von Pearl-Cycles angesehen?

Fahre seit ein paar Tagen ein Pearl Grace SL Carbon und bin begeistert. Der Rahmen ist zwar auch nicht ganz billig, sollte aber doch noch ein paar Euro unter dem Simplon liegen. Allerdings fehlt mir der Vergleich zu den anderen von Dir genannten Rädern.

Gruß carapao

Becki
16.04.2007, 19:53
Hallo,

ich habe mir vor einem Jahr den F10 gekauft, von meinem Händler zu einem Komplettrad zusammenschrauben lassen und bin absolut glücklich damit. Ich bin allerdings 1,91m groß und 85 kg schwer und benötige daher einen großen und steifen Rahmen. Der F10 ist meines Wissens weiterhin der steifste Rahmen einschließlich Gabel auf dem gesamten Markt und nicht einmal der unkomfortabelste. Aber es gibt sicher komfortablere.

Mein Händler hat einen neuen blauen Pavo im Geschäft. Der Rahmen ist wirklich sehr schick und auch etwa 60 Gramm leichter als der F10, allerdings sehr viel weicher. Für mich wäre das daher nichts. Der Listenpreis für den nackten Rahmen ohne Gabel ist 1800 Euro; das Rahmenset kostet nach meiner Erinnerung mehr als 2200 Euro. Wenn Dir das zu teuer ist, kommt der neue Scott Rahmen doch überhaupt nicht in Frage. Ich meine, der kostet über 3000 Euro.

Gruß

Becki

Daddy yo yo
16.04.2007, 20:26
pavo oder addict, dann viele andere wie zb ein f10, und dann, ganz, ganz, ganz, ganz, ganz, ganz, ganz, ganz, ganz, ganz weit hinten ein schnödes storck. sorry, mag die carbon-dinger von m.s. absolut kein bisschen leiden (alu schon).

ratiopharm
17.04.2007, 06:59
Gut,

das Scott ist doch bereits zu den Akten gelegt.

Wahrscheinlich wird es das Pavo, ich werde dann wohl bis zum Herbst warten.
Und wenn es preislich zu hoch liegt, muss ich wohl auf das Storck zurückkommen.

Ich wollte halt auch wissen, ob es hier Fahrer gibt, die sagen können: Ich hatte in meinem Leben schon 5 Rahmen (oder so) und dieser Carbon-Rahmen darf als komfortabelster gelten.
Naja, seis drum

rider
17.04.2007, 07:58
Ich hatte in meinem Leben schon 5 Rahmen (oder so) und dieser Carbon-Rahmen darf als komfortabelster gelten.Kommt das eigentlich nie an? Die Gabel hat auf den "Komfort" einen wesentlich grösseren Einfluss, als der Rahmen. Die Reifen (Typ, Breite, Druck) einen grösseren als die Gabel...

Mit der richtigen Gabel, den richtigen Reifen und übrigen Anbauteilen machst du jedes Rennrad (relativ) komfortabel resp. hart.

Oimrausch
17.04.2007, 08:16
Kommt das eigentlich nie an? Die Gabel hat auf den "Komfort" einen wesentlich grösseren Einfluss, als der Rahmen. Die Reifen (Typ, Breite, Druck) einen grösseren als die Gabel...

Mit der richtigen Gabel, den richtigen Reifen und übrigen Anbauteilen machst du jedes Rennrad (relativ) komfortabel resp. hart.

:goodpost: .... diesmal warst Du schneller ;) Gruß!

rider
17.04.2007, 08:28
:goodpost: .... diesmal warst Du schneller ;) Gruß!;)

Wobei eigentlich noch anzufügen ist, dass kein Rennrad ohne aktive Federung jemals richtig komfortabel sein wird. Wem das eine zu unkomfortabel ist, dem werden's alle anderen ebenfalls sein. Aber für die Leute gibt's ja noch Mountainbikes. :D

garaventa
17.04.2007, 08:29
Hallo,

Mein Händler hat einen neuen blauen Pavo im Geschäft. Der Rahmen ist wirklich sehr schick und auch etwa 60 Gramm leichter als der F10, allerdings sehr viel weicher.
Gruß

Becki


Wenn ich diesen unqualifizierten Schxxxß lese, dann frage ich mich was Du für eine Ahnung von der Materie hast.

Freu Dich über Deinen F10, da hast Du was gescheites für Dein Geld gekauft.

Aber unterlasse dieses Geschwafel über Räder, die Du noch nicht selbst gefahren bist.

Ich will hier keinesfalls nur weil ich es fahre das Pavo in den Himmel loben, aber ich ärgere mich über dieses Geschätz.

garaventa

settembrini
17.04.2007, 10:45
Gut,

das Scott ist doch bereits zu den Akten gelegt.

Wahrscheinlich wird es das Pavo, ich werde dann wohl bis zum Herbst warten.
Und wenn es preislich zu hoch liegt, muss ich wohl auf das Storck zurückkommen.

Ich wollte halt auch wissen, ob es hier Fahrer gibt, die sagen können: Ich hatte in meinem Leben schon 5 Rahmen (oder so) und dieser Carbon-Rahmen darf als komfortabelster gelten.
Naja, seis drum

Ich habe es zu einem anderen Zeitpunkt schon einmal erwähnt: Ich weiß nicht, ob der Isaac Sonic der steifste, schönste, leichteste und überhaupt beste Rahmen ist. Mir ist er steif genug, ich wiege aber auch nur 60 kg.

Ich kann allerdings sagen, dass er das komfortabelste Rahmenset ist, dass ich jemals gefahren bin und sich, wenn man das mag, sehr gut anfühlt. Ob schwerere Fahrer damit glücklich werden kann ich jedoch nicht beurteilen.
Noch ein Tip: Bei einer Firma nahmens Neon-Radsport (bin nicht verwandt, versschwägert etc.) gibt es die genannten Rahmensets ganzjährig zu guten Preisen

relaxer2
17.04.2007, 13:14
Ich habe Erfahrungen auf einem Carbon-Zeitfahrrahmen machen können und muss sagen, dass ich sprachlos war. Das verspreche ich mir auch von einem Carbon-Rahmen.

Und zum F10: Das war ja meine Frage. Um den Tour-Test zu gewinnen, haben sie den Rahmen obersteif gemacht. Deshalb: Bietet der Rahmen überhaupt noch Komfort? Oder ist er so bocksteif wie ein Alu-Teil?

kann ein rad den wirklich zu steuf sein..... um ehrlich zu sein glaube ich das nicht .........

medias
17.04.2007, 13:17
Kann es!

sskopnik
17.04.2007, 13:18
Subjektiv würde ich sagen, dass eine komfortable Gabel deutlich mehr Einfluss auf den Komfort hat (z.B. die Kinesis Road Alu D scheint mir wesentlich elastischer als die Carbongabeln) als der Rahmen selbst.
Bei meinem alten Stahlrahmen handelt es sich wohl mehr um seitliche Verwindung, die ein Komfortgefühl erzeugt als um horizontale "Federung". :D

Um auf deine Frage explizit zu antworten: ich denke nicht, dass der F10 wesentlich komfortabler ist als ein Alu-/Scandium-Rahmen. Ich habe im Keller je ein Exemplar davon und glaube, es deshalb beurteilen zu können.

Meine Erfahrung: Bin von einem Canyon F6 Alu-Rahmen auf einen F10 gewechselt. Alle anderen Komponenten sind gleich geblieben (LR, Sattelstütze). Ich kann subjektiv bestätigen, dass sich der F10 deutlich komfortabler fährt. Klar schluckt er keine Schlaglöcher, aber rauer Straßenbelag kommt nicht so direkt am Hintern an.

Ist für mich keine Einbildung!

Densi
17.04.2007, 14:29
Hi,

ich persönlich kenne nur das F10, technisch erste Sahne, fährt sich super! Ob der jetzt komfortabel ist oder nicht...keine Ahnung. Fahre eh nur <= 150 km und hatte da noch nie Probleme mit Armschmerzen o.ä....

Was Du in der Eröffnung schreibst zur Optik: naja... Das F10 in weiß sieht doch obergeil aus! :-) Da wo die gabel vielleicht zu schmal wirkt, hat das Pavo die Schwimmhäute am Steuerrohr... Aber ist ja auch schnurz :rolleyes:

Kauf das Pavo, wenn Du das Geld dafür ausgeben willst. Sonst das neue F10!

Viel Spaß + Gruß,
Densi

ratiopharm
17.04.2007, 14:44
Noch ein Tip: Bei einer Firma nahmens Neon-Radsport (bin nicht verwandt, versschwägert etc.) gibt es die genannten Rahmensets ganzjährig zu guten Preisen

Ja, R. Neon habe ich ja auch ins Auge gefasst und oben bereits erwähnt.

Und ja doch rider: Habe ich nicht beriets geschrieben: Lenker, Reifen usw.???
Habe ich?

Genau, ich habe es!

Ich weiß also nicht, ob es bei dir ankommt. Wer lesen kann.....

Das mit der Gabel ist sicherlich noch ein wichtiger Aspekt. Soweit ich weiß, sind die Gabeln von Storck bocksteif.