PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : tria aufsatz



froschkoenig
18.04.2007, 14:23
Hallo,
ich suche eienTria aufsatz für mein Rennrad.

Das Rad ist nen Carver Rennrad, mit Ritchey Rennlenker. Ich würde gerne die Oberlenkerhaltung weiterhin benutzen können, auf was muss ich achten wenn ich mir so ein teil zulege?

Welche sind besser, welche nicht?
Danke
Froschkönig

Kadauz
18.04.2007, 14:40
Hab mir den Profile Design T2+ bestellt. Dürfte morgen kommen. Kann dir ja berichten, wie er sich so fährt.#

Ansonsten schau dir mal die von Syntace an.

Thunderbolt
19.04.2007, 06:50
http://www.profile-design.com/2006_product_pages/aerobars/airstryke.html

Die Nummer 1, wenn es um "Oberlenkerhaltung behalten" geht.

Gute Qualität, für sehr grosse Kerls über 1,95 vielleicht etwas kurz.

CU
Thunder

bergfloh
19.04.2007, 06:58
Von Syntace gibt es für den Streamliner und C2 einen Adapter Kit, mit dem man die Aufsätze höher legen kann, so dass unter den Auflageschalen noch Platz für die Hände ist. Ich verwende das selbst und bin zufrieden. Damit habe ich eine zusätzliche Lenkerposition bei der ich in Aerohaltung ungefähr die gleiche Oberkörperneigung habe, wie in der Unterlenkerposition. Den Oberlenker kann ich auch noch gut greifen.

miki.epic
19.04.2007, 07:56
Von Syntace gibt es für den Streamliner und C2 einen Adapter Kit, mit dem man die Aufsätze höher legen kann, so dass unter den Auflageschalen noch Platz für die Hände ist. Ich verwende das selbst und bin zufrieden. Damit habe ich eine zusätzliche Lenkerposition bei der ich in Aerohaltung ungefähr die gleiche Oberkörperneigung habe, wie in der Unterlenkerposition. Den Oberlenker kann ich auch noch gut greifen.

Macht das überhaupt noch Sinn? Wenn der Aufsatz so hoch baut, da kann man doch kaum noch von Aero-Position reden, oder? Mag m.E. höchstens was für Langstreckler oder Ironmänner sein.
Ich selber fahr den T2+, bin bisher damit auch auf mittellangen Strecken (3 bis 4 Stunden) klargekommen. Wenn du aber was suchst, wo du die Armauflagen hochklappen kannst, dann siehe @Thunderbolt. Ansonsten hat Profile noch diesen:http://www.profile-design.com/2006_product_pages/aerobars/splitsecond.html , soll wohl die "sportlichere" Variante sein.

bergfloh
19.04.2007, 08:04
Macht das überhaupt noch Sinn? Wenn der Aufsatz so hoch baut, da kann man doch kaum noch von Aero-Position reden, oder? Mag m.E. höchstens was für Langstreckler oder Ironmänner sein.
Ich selber fahr den T2+, bin bisher damit auch auf mittellangen Strecken (3 bis 4 Stunden) klargekommen. Wenn du aber was suchst, wo du die Armauflagen hochklappen kannst, dann siehe @Thunderbolt. Ansonsten hat Profile noch diesen:http://www.profile-design.com/2006_product_pages/aerobars/splitsecond.html , soll wohl die "sportlichere" Variante sein.


Ist bei mir wirklich mehr als zusätzliche Position für Langstrecke gedacht. Dennoch - im Vergleich zur Unterlenkerposition ist die verbesserte Aerodynamik beträchtlich, vor allem bei Gegenwind. Ich sage einmal -5 bis - 10 Pulsschläge bei gleicher Geschwindigkeit, möglicherweise trägt dazu auch bei, dass der Oberkörper besser abgestützt ist und weniger Energie für die Haltearbeit gebraucht wird.

windows97
19.04.2007, 08:04
Der Airstryke ist schon nicht schlecht... Ist auf jeden Fall angenehmer zu fahren, wie der SplitSecond.
Fahre zZ den Carbonstryke mit den klappbaren Auflagen.
Kann ich nur empfehlen, wenn du die Oberlenkerhaltung noch beibehalten willst.
Klappert zwar bei den Abfahren ein wenig, aber das ist mit etwas Improvisationstalent (Gewebebandstückchen hier und da) auch locker auf ein erträgliches Maß reduzierbar.

Gruß Daniel

Kadauz
19.04.2007, 10:34
Ein Aufsatz bringt wie ich finde immer was. Denn allein die Arme geben bei normaler Unterlenkerhaltung einen enormen Windwiderstand.

miki.epic
19.04.2007, 11:20
Ist bei mir wirklich mehr als zusätzliche Position für Langstrecke gedacht. Dennoch - im Vergleich zur Unterlenkerposition ist die verbesserte Aerodynamik beträchtlich, vor allem bei Gegenwind. Ich sage einmal -5 bis - 10 Pulsschläge bei gleicher Geschwindigkeit, möglicherweise trägt dazu auch bei, dass der Oberkörper besser abgestützt ist und weniger Energie für die Haltearbeit gebraucht wird.

Ok, ich geb mich geschlagen...;)

Wenn ich aber richtig verstehe, sind bei dir die Armauflagen nicht hochklappbar - kann ich mir grad nicht vorstellen, wie du dann die Oberlenkerposition fahren kannst. Hast du ein Foto?