PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kann man die Flanke einer Carbonfelge polieren?



Noize
18.04.2007, 15:42
Finde in der Suche nix, daher..

Kann man die Flanke einer Carbonfelge, die mittlerweile ein bisschen matt geworden ist, durch Polieren wieder zum Glänzen bringen und würdet ihr das tun und wie stark leidet die Flanke dabei?

Wenn nicht, gibt es andere Alternativen die Felgenflanke zu behandeln?

Klassik-Renner
18.04.2007, 15:53
Kratzer in Carbon-Rahmen und Sattelstützen bekommt Du raus, indem Du die Oberfläche mit 1200er Schmirgel anschleifst und anschließend mit AUTOPOLITUR glänzend polierst.

Ich denke, dass diese Nummer auch bei Carbonfelgen klappen sollte.

Noize
18.04.2007, 15:55
In diesem Fall ist nur der Bereich, der mit dem Bremsgummi Bekannstschaft gemacht hat, betroffen. Die Felge selbst hat keine Kratzer..

Mr.Hyde
18.04.2007, 16:01
es gibt diverse polituren für verbundwerkstoffe (bzw. epoxydharz) bei www.r-g.de, ausprobiert habe ich die neuen aber noch nicht.

nasenmann
14.03.2013, 21:54
Ich hol das Thema mal rauf, wusst ich´s doch dass der Oberpolierer sowas schonmal gefragt hat:D

Ich hab hier zwei Carbonfelgen, die sind an sich Matt, ausser der Bremsflanke die ist schon glänzend gebremst.
Kann ich, und vorallem wie, die Felge halbwegs glänzend polieren?

Felgen sind eh defekt, also werden nicht mehr benützt, ausser als Rahmen etc...

Würd mich über sachdienliche Hinweise freunen:)

Noize
14.03.2013, 22:03
... Oberpolierer ...

:D

Ich hab für den Polierbock mittlerweile eine eigene Fetzenscheibe samt Polierpaste. Nachdem die Oberfläche Klarlack sein sollte, müsste damit ide Felge zum Glänzen gebracht werden können...

nasenmann
14.03.2013, 22:39
...Nachdem die Oberfläche Klarlack sein sollte, müsste damit ide Felge zum Glänzen gebracht werden können...

aber wie?

1200er Schleifpapier ? oder andere Tips. Kann das durchaus testen, eine Seite pro Felge hängt ja eh später an der Wand:D

Noize
14.03.2013, 22:54
aber wie?

1200er Schleifpapier ? oder andere Tips. Kann das durchaus testen, eine Seite pro Felge hängt ja eh später an der Wand:D

Ich nehm die Schwabbelscheibe (Fetzenscheibe) und passende Schleifpaste und benutze einen Polierbock. Du kannst alternativ auch eine Bohrmaschine dazu verwenden..

Alan-Cross
14.03.2013, 23:03
aber wie?

1200er Schleifpapier ? oder andere Tips. Kann das durchaus testen, eine Seite pro Felge hängt ja eh später an der Wand:D


Es gibt sehr feine Schleifpasten auf Ölbasis, die z.B. benutzt werden, um Ventile einzuschleifen. My Local-Scleifpasten-Dealer führt das Programm "Premium Werkzeug-Handel", der diese Pasten in 3 Körnungen anbietet.

Gerade wenn du flächige, regelmässige Teile bearbeiten willst, ist das Arbeiten mit diesen Pasten sehr angenehm. Du kannst ein Tuch oder einen Küchenschwamm benutzen.
Metallteilen kann man damit einen seidenglänzenden Look verpassen. Sind aber auch ausdrücklich für Kunststoff-bearbeitung geeignet.

Wenn's noch eine Nummer feiner sein soll, dann gibt's diese Schleifpasten für Autolacke. Dieses Zeug habe ich allerdings noch nicht selber probiert, wollte es aber mal beim nächsten ATU-Besuch mitnehmen.

Dann gibt's ja auch noch diese Polituren für Acryl- und Plexiglas. Habe ich keine Erfahrungen mit, höchstens halt mit diesem Zeug für Handy-Displays, bin aber neugierig...

nasenmann
15.03.2013, 18:07
... und wie fein das geht :D

Will euch nur kurz meine erworbenen Kenntnisse weitergeben. Ich hatte nur kurz Zeit, aber hab mal das Mittelschränkchen durchwühlt. An verschiedenen Stellen getestet :D

So, angefangen hab ich mit einen Handschleif-Pad, in meinem Fall dieser hier, ein super Teil:
http://www.ebay.de/itm/MP-Soft-Pad-140mm-x-115mm-Superfine-Schleifpad-/380383039603

Danach mal mit einer "gröberen" Polier und Schleifpaste, auch Empfehlenswertes Ding:
http://www.amazon.de/Presto-Schleif-Polierpaste-Kratzerentferner-Farbspuren/dp/B0087FGVLM

Und zu guter letzt weil es so schön rumlag, eine Kunststoff Kratzerentferner von Sonax:
http://www.amazon.de/Sonax-305-000-03050000-KratzerEntferner/dp/B00103WO2I

Und nu spiegelts, jedenfalls die 10cm:D

Wenn ich mal Lust hab und die komplette Felge mach, stell ich Bilder rein:Bluesbrot

Alan-Cross
16.03.2013, 18:15
Die Lackschleifpaste hab' ich mir heute bei ATU geholt.

Als Job lag aber nix mit Lack an, sondern Nabe aufpolieren.
Die Nabe hatte ich mal schwarz lackiert und mittlerweile wieder entlackt.
Vor dem Lackieren wurde die Oberfläche natürlich angeschliffen und die Politur völlig zerstört. Also ein besonders krasser Fall, der in der freien Wildbahn so nicht vorkommt.
356887

Nach der Bearbeitung mit Schleifpapier 100-600 und Paste "Premium Nr.2" sah's dann so aus. Das Schleifen mit dem Papier war sehr mühselig.
356888

Jetzt kam die neue Lackpolierpaste ins Spiel. Lies sich sehr schnell und angenehm verarbeiten. Man kann sehen, dass der Glanz langsam wiederkommt.
356889

Jetzt noch die "übliche" Politur mit Filz&Unipol. Im Ergebnis sieht man, dass noch viel derbe Kratzer übrig geblieben sind. Hier hätte ich noch viel sorgfältiger schleifen müssen. Aber wie gesagt, sehr mühselig.
Der alte Glanz ist aber wieder zurück und ich kann die Nabe wieder einspeichen. Gemessen an der Ausgangsbasis bin ich zufrieden.
Mit Tuch&Autosol liese sich der Glanz noch steigern und das Polierbild wäre gleichmässiger.
356893