PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Montage Truvativ



radbob2007
19.04.2007, 10:29
Hallo zusammen.
Habe da ein kleines Problem mit meiner Truvativ Rouleur Kurbel. Habe gestern links und rechts die Lager montiert und anschließend die Kurbel durch geschoben. Ging an sich ganz leicht.
Aber: meiner Meinung nach kuckt die Achse links nicht weit genug raus um die linke Kurbel zu montieren. Höchstens 1cm. Ist das nicht ein bisschen wenig? Zwischen rechtem Tretlager und Kurbel ist dafür ziemlich viel Platz.
Die Kurbel sitzt ziemlich stramm und dreht sich irgendwie unrund.
Habe alles nach Anleitung gemacht und ordentlich Fett ran

schima
19.04.2007, 10:43
hi, hast dich im forum vertan.

lageraufnahme plangefräst? daher kann der unrunde lauf kommen.

thomas

radbob2007
19.04.2007, 12:05
hi, hast dich im forum vertan.

lageraufnahme plangefräst? daher kann der unrunde lauf kommen.

thomas

Sorry, hab mich echt total vertan, Junior nervt und hampelt um mich rum...war total abgelenkt.

Habe bei drei Händlern angefragt wegen Tretlager planfräsen. Alle drei unisono: machen wir nicht, das muss man heutzutage eh nicht mehr machen. Die montieren die Bikes tatsächlich ohne. Die haben nicht mal das Werkzeug dafür.
Und die verkaufen nicht gerade billige Bikes.
Aber die Kurbel ließ sich total leicht durchschieben. Läuft auch spielfrei, aber nicht ganz leicht. Vielleicht liegt es am vielen Fett

chubika
19.04.2007, 12:43
Hallo,

hast Du die Kurbel tatsaechlich ganz durchgeschoben? Nicht bloss leicht. Die Kurbel muss genau wie bei Shímano eigentlich direkt am Lager anliegen. Das geht dann aber nicht mehr ganz leicht durchzuschieben. Das soll schon einen leichten Presssitz ergeben. Die Hohlwelle ist in diesem Bereich auch leicht angeraut.
Notfalls mal gaaaaannnz vorsichtig!!! mit dem Gummihammer nachhelfen (und irgendwas dazwischen, damit die schoene Kurbel nicht leidet).
Dann sollte sich automatisch auch der richtige Sitz ergeben.
Unrund darf da nichts laufen. Sonst wuerde die Welle vermutlich auch nicht in die linke Lagerschale treffen.

Mach maln Foto!

Ciao
Der Frosch
C.

schima
19.04.2007, 13:05
Sorry, hab mich echt total vertan, Junior nervt und hampelt um mich rum...war total abgelenkt.

Habe bei drei Händlern angefragt wegen Tretlager planfräsen. Alle drei unisono: machen wir nicht, das muss man heutzutage eh nicht mehr machen. Die montieren die Bikes tatsächlich ohne. Die haben nicht mal das Werkzeug dafür.
Und die verkaufen nicht gerade billige Bikes.
Aber die Kurbel ließ sich total leicht durchschieben. Läuft auch spielfrei, aber nicht ganz leicht. Vielleicht liegt es am vielen Fett

so ein blödsinn, den die händler verzapfen. was macht denn jemand, der einen älteren rahmen hat und aussenlagerschalen montieren will (vielleicht wollen sie das werkzeug nicht anschaffen, ist nicht so billig). bei meinem ridley war auch eine truvativ drauf und nix plangefräst. die is auch unrund gelaufen. dann ab zum mechaniker, der hat das schnell gemacht, seither keine probleme mehr.
mit dem hammer vorsichtig reinklopfen ist eine gute idee, vielleicht ist sie nicht ganz drin.

thomas

CAADweazle
19.04.2007, 14:39
Das planen des Tretlagergehäuses ist sicher richtig und wichtig (habe mich da auch eines besseren belehren lassen müssen), aber so extrem wirkt sich das auf die Montage nicht aus. Wenn das Tretlagergehäuse so sehr "unplan" sein sollte, dürfte die Achse garnicht erst drüben rauskommen.

Wenns so weit durchgegangen ist dass die Achse 1 cm rausschaut, muss es auch weiter gehen. Das sollte doch mit nem kräftigen Handballenschlag zu machen sein. :confused: .
Ich habe schon einige male solche Kurbeln montiert, auch an unbearbeiteten oder alten Rahmen. Ging immer mit mehr oder weniger "gutem Zureden"

Zu den Händlern - wenn die jetzt im der Hauptsaison keine Zeit oder keinen Bock haben, an Fremdmaterial zu arbeiten, sollen sie es dir sagen. Aber nicht den Kunden so verarschen.

Gruß
Harald

radbob2007
20.04.2007, 09:15
Das planen des Tretlagergehäuses ist sicher richtig und wichtig (habe mich da auch eines besseren belehren lassen müssen), aber so extrem wirkt sich das auf die Montage nicht aus. Wenn das Tretlagergehäuse so sehr "unplan" sein sollte, dürfte die Achse garnicht erst drüben rauskommen.
Das Gehäuse sah eigentlich ganz gut aus. Die Kurbel ging einfach und ohne hakeln durch


Wenns so weit durchgegangen ist dass die Achse 1 cm rausschaut, muss es auch weiter gehen. Das sollte doch mit nem kräftigen Handballenschlag zu machen sein. :confused: .
Ich habe schon einige male solche Kurbeln montiert, auch an unbearbeiteten oder alten Rahmen. Ging immer mit mehr oder weniger "gutem Zureden"
Habe Angst dass ich "wieder mal" ein Gewinde schrotte. Hab die Schraube links ziemlich angeknallt. Kurbel hat trotzdem noch ca 1cm Luft auf der rechten Seite


Zu den Händlern - wenn die jetzt im der Hauptsaison keine Zeit oder keinen Bock haben, an Fremdmaterial zu arbeiten, sollen sie es dir sagen. Aber nicht den Kunden so verarschen.
Gruß
Harald
In zwei Läden saßen die nur rum, da war niemand im Laden. Den einen hab ich angerufen. Der hatte auch kein Stress, hatte ja schließlich ca 10min Zeit mit mir zu diskutieren warum man heutzutage Rahmen nicht mehr planfräsen muss.
Von wegen alle neuen Rahmen sind von Werk aus plan, die Lager haben bisschen Toleranz und gleichen leichte Unebenheite aus. Und nein, er hatte das Werkzeug garnicht. Vertickt aber Scott und Spezi und nicht gerade die billigen Bikes
Ich hab noch einen Händler im Blick von dem ich weiß, dass er echt kompetent ist. Hoffe der kann das

CAADweazle
20.04.2007, 14:31
Habe Angst dass ich "wieder mal" ein Gewinde schrotte. Hab die Schraube links ziemlich angeknallt. Kurbel hat trotzdem noch ca 1cm Luft auf der rechten Seite



Du meinst die Schraube nach der linken Kurbel? Damit knallt man gar nichts an! Die dient nur dazu, dass die linke Kurbel auf die Achse gezogen wird. Hat auch ne Drehmomentangabe von nur 1-2 Nm!! (ist gerade so "handwarm")
Hast du das mit dem "Handballen" gemacht? Die rechte Seite muss am Lager anliegen und darf keinen Spalt haben! Dann passts auch links.


Harald

454rulez
20.04.2007, 18:54
Du meinst die Schraube nach der linken Kurbel? Damit knallt man gar nichts an! Die dient nur dazu, dass die linke Kurbel auf die Achse gezogen wird. Hat auch ne Drehmomentangabe von nur 1-2 Nm!! (ist gerade so "handwarm")
Hast du das mit dem "Handballen" gemacht? Die rechte Seite muss am Lager anliegen und darf keinen Spalt haben! Dann passts auch links.


Harald

nö, bei der truvativ (ich fahr selber die rouleur sowohl in carbon als auch alu) wird die schraube sehr wohl angeknallt (ich habs jetzt nicht im kopf, aber lt. doku so um die 30-40 nm). bei der fsa gossamer (die ich ebenfalls in verwendung habe) und z.b. den shimano-kurbeln wird die schraube lediglich handfest angezogen, bei diesen übernehmen die schrauben seitlich an der kurbel die haltefunktion...

@radbob2007: bilder wären evtl. hilfreich...

chubika
21.04.2007, 20:08
Hallo,

schraub mal zum Spass das rechte Lager wieder raus und versuche jetzt bis zum Kettenblatt auf die Welle/Kurbel aufzustecken.
Wenns da schon hakelt, bedarf es tatsaechlich bei der Endmontage etwas mehr Nachdruck.

Ciao
Der Frosch
C.

oli301
27.02.2008, 13:10
Hallo,
ich habe mir auch die TRC gekauft und ebenfalls festgestellt das die Kurbel auf der rechten Seite(68 mm Gehäuse) Luft zur Lagerschale hat. Habs auch mit leichten Hauen (mit dem Handballen) versucht, aber keinen Erfolg gehabt. Alles wieder ausgebaut und gemessen: Welle (ab der Verzahnung) ist größer als die linke Innenlagerschale. Hm, was nun? Habe bei Sram auf der Internetseite auch nichts klärendes gefunden. Danach mit dem Händler gesprochen, und der war sich auch nicht 100% sicher ob das so gewollt ist. Es ist ja auch ein abgedrehter Teil auf der Verzahnung, sollte tatsächlich nur dieses Stück in der Lagerschale sitzen? Und auf der rechten Seite Luft zwischen Lagerschale und Kurbel sei ? Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

Gruß Olaf