PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kette zu breit ?



Campamann
19.04.2007, 21:25
Irgendwie raff ich es nicht so ganz.

Ich habe eine DA 7801 Kette und einen Ultegra 6600 Kranz. Irgendwie scheint die Kette zu breit zu sein. Selbst bei ganz gerade Kettenlinie schleift die Kette schon leicht an den anderen Ritzeln, entsteht ein Kettenschräglauf, springt die Kette.

Ich verstehe das nicht, habe die Kettenbreite ausgemessen, und sie ist auch identisch mit einer 6600 Kette.

Hat hier jemand eine Idee, woran das liegen könnte. Gemachte Angaben sind soweit schon richtig (kein 9-fach Kranz oder 9-fach Kette im Spiel).

Dramato
19.04.2007, 21:57
Bist du dir sicher, daß die Zwischenringe zwischen den einzelnen Ritzeln drin sind?

90umin
19.04.2007, 22:11
Ich wuerde erstmal kontrollieren, ob das Laufrad exakt gerade sitzt. Schnellspanner loesen und LR gerade ruecken hilft oft bei Schalt/Kettenproblemen.

Campamann
19.04.2007, 22:51
Laufrad sitz schon mittig drin.

Die Kassette ist hat auch überall ihre Zwischenringe, die in der Verpackung dabei waren. Hier wird schon die Fehlerquelle liegen müssen, aber ich verstehe es noch immer nicht. Es ist ja nicht so, dass ich nie Kassetten montieren würde.

Vielleicht hat ja jemand noch eine Idee. Ich werde morgen mal eine Andere Kassette probieren.

OCLV
19.04.2007, 23:15
So würde ich vorgehen:


1. LR mittig in den Rahmen setzen
2. Schaltwekseinstellung seitlich kontrollieren ob die Rollen auch exakt unter dem Ritzel stehen
3. "B-Screw" überprüfen, ob Abstand von der Leitrolle zur Kassette groß genug aber auch nicht zu groß ist
4. Schaltzüge auf Leichtgängigkeit prüfen
4. ist die Kassette (relativ) neu oder schon recht alt?
5. Schaltauge verbogen?

Wenn du alles davon überprüft und ggf. korrigiert hast, sollte es eigentlich kein Problem mehr geben! :)

Gruß Thomas

Campamann
20.04.2007, 21:41
Es lag an der Kassette, irgendwie passten das von den Abständen nicht ganz. Hab jetzt eine DA Kassette und das Problem ist zum Glück behoben.