PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steuersatz Ausbau



Mondwanderer
21.04.2007, 15:57
Hi!
Habe leider keinen richtigen Plan, wie ich einen Steuersatz ausbaue (bzw einzubauen eigentl. auch nicht :ü ), aber habe mich durch vorige Beiträge durchgearbeitet, und einfach mal angefangen.
Gabel ist draußen, meine Frage wäre kann ich die untere Schale, welche sich jetzt noch im Rahmen (siehe Bilder) befindet einfach mit einem Hammer behutsam rausschlagen, oder wäre an der Stelle Spezialwerkzeug nötig?
Und wird die sich am Gabelschaft befindliche Schale auch einfach vorsichtig mit dem Hammer gelöst (da sie sich sonst eigentlich nicht bewegen lässt)?
Danke und Gruß
mondwanderer

Netzmeister
21.04.2007, 16:00
Bei Einabu eines neuen Steuersatzes muss ggf. am Rahmen nachgeschnippelt werden. geh´ am besten zum guten Fachhändler.

Mondwanderer
21.04.2007, 16:13
Bei Einabu eines neuen Steuersatzes muss ggf. am Rahmen nachgeschnippelt werden. geh´ am besten zum guten Fachhändler.

bei so einem hab ich den neuen Steuersatz auch gekauft, aber der meinte ich solle auf jeden Fall selber einbauen, es sei relativ einfach :heulend:

Netzmeister
21.04.2007, 16:17
Nicht gerade ein Kaufmann :D

Mondwanderer
21.04.2007, 16:17
ZEG halt :Applaus:

Netzmeister
21.04.2007, 16:19
ZEG halt :Applaus:
Ich schrieb doch "Fachhändler" nicht 2Rad-Klitsche :D

Mondwanderer
21.04.2007, 16:26
Ich schrieb doch "Fachhändler" nicht 2Rad-Klitsche :D

das Wort trifft es meistens gut, aber ich glaub in dem Fall ist das eher einer der besseren ZEGs :6bike2:

Könnte, wenn ich die untere Schale rausschlage etwas im Rahmen steckenbleiben, oder ist das frei von Risiken? Weil noch hab ichs nicht ganz aufgegeben es (größtenteils) selbst hinzukriegen :Angel:

Netzmeister
21.04.2007, 16:31
Wenn du es mit einem Gummihammer versuchst, kann die Schale schnell verkanten! Es gibt fafür in der Tat Spezialwerkzeug - die Entscheidung es zu kaufen wäre bei mir, wie oft ich es benötige - alle 10 Jahre?

Mondwanderer
21.04.2007, 17:16
mal was anderes: wie wird die neue Schale anschließend eingepresst, bzw wie erzeugt man den nötigen Druck dafür?

Lone Wolf
21.04.2007, 18:02
Fachgerecht werden die Lagerschalen mit einem Austreiber aus dem Steuerrohr entfernt. Mit Gefühl kann man die Schalen auch mit einem Schraubenzieher und einem Gummihammer rausklopfen, immer schön im Kreis arbeiten damit nichts verkantet.
Neue Schalen werden mit einem Einpresswerkzeug, dass die untere und obere Lagerschale gleichzeitig reindrückt, ins Steuerrohr gepresst. Das Werzeug sieht aus wie eine große Spindel. Zur Not ein Brett unter das Steuerrohr legen, die gut gefettete Lagerschale oben aufs Steuerrohr, Brettchen drauf und mit leichten Schlägen die Schale eintreiben. Auch hier ganz wichtig drauf achten, dass die Schale nicht verkantet. Die ersten zwei Millimeter sind schwierig, sind die geschafft hat die Schale etwas Führung im Rohr und es geht leichter.

Mondwanderer
21.04.2007, 20:49
Fachgerecht werden die Lagerschalen mit einem Austreiber aus dem Steuerrohr entfernt. Mit Gefühl kann man die Schalen auch mit einem Schraubenzieher und einem Gummihammer rausklopfen, immer schön im Kreis arbeiten damit nichts verkantet.
Neue Schalen werden mit einem Einpresswerkzeug, dass die untere und obere Lagerschale gleichzeitig reindrückt, ins Steuerrohr gepresst. Das Werzeug sieht aus wie eine große Spindel. Zur Not ein Brett unter das Steuerrohr legen, die gut gefettete Lagerschale oben aufs Steuerrohr, Brettchen drauf und mit leichten Schlägen die Schale eintreiben. Auch hier ganz wichtig drauf achten, dass die Schale nicht verkantet. Die ersten zwei Millimeter sind schwierig, sind die geschafft hat die Schale etwas Führung im Rohr und es geht leichter.

danke, werde das morgen nach der Anleitung nochmal probieren!

schlaffe wade
21.04.2007, 20:55
danke, werde das morgen nach der Anleitung nochmal probieren!

ich will mich ja nicht einmischen, aber...

die beschreibung von lone wolf war ja richtig, ich vermute allerdings, daß er vielleicht auch schon etwas erfahrung damit hat. deiner beschreibung nach hast du davon eher weniger ahnung (achtung: nicht wertend gemeint), die gefahr danach den rahmen zu verhubern ist hier relativ groß. auch wenn die hummeln im a rsch sitzen: warte bis nach dem wochenende und laß es von jemandem mit werkzeug machen (zuschauen, da kannst du lernen) . bei momentanem wissensstand rate ich: finger weg !

Besenwagen
21.04.2007, 21:58
zum austreiben empfehle ich alu- oder plastik-rundmaterial und hammer

kannst fest drauf hauen - da geht normal nix kaputt (wie oben geschrieben am ganzen umfang drauf hauen nicht nur an einer stelle).



zur montage benütze ich immer eine gewindestange mit entsprechend großen unterlegscheiben (ist im prinzip auch nix anderes als das spezialwerkzeug)

sollte die schale verkantet sein, mit gummi/plastikhammer (ggf. ein stück holz) gerade schlagen.


wenns aber kein fusch sein soll, würd ich zum FACHHÄNDLER gehen, ihr werdet doch sicherlich mehr als eine zeg-händler haben ;) ;)

Mondwanderer
23.04.2007, 18:19
ich war heute bei einem Händler in der Nähe, dieser hat mir auch direkt weitergeholfen (er hat es allerdings auch mit Hammer und Schraubenzieher gemacht :Bluesbrot ) ... aber dann kam die schöne Überraschung, dass der Steuersatz den mir ZEG verkauft hat nicht passt, bzw zu klein ist (wobei auf der Verpackung von Ritchey ist 1 1/8 "angegeben , vll ist ausversehen ein 1 " hineingeraten..). Muss morgen also nochmal zu ZEG nach Düsseldorf und den umtauschen, anschließend zum Händler in Hilden, und hoffen, dass ein 1 1/8" auch hineinpasst... nicht das Pinarello da irgendein Spezialmaß genommen hat :heulend: , aber das ist wahrscheinlich unrealistisch.
Ich will endlich wiederr aufs Rad, keine Lust auf Joggen und Fitnesstudio bei so einem Wetter :heulend: :heulend: :heulend: