PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schaltungsproblem



Martec
21.04.2007, 21:15
Habe in Problem mit meiner noch nicht mal 1000 km alten dura ace.
In manchen Gängen auf dem großes Blatt wird das Schaltwerk mit noch vorne gezogen, dann schlägt es wieder zurück...macht sich in einem relativ lautem Klackern bemerkbar. Woran kann das liegen? Hab Suchfunktion schon bemüht aber keine passende Lösung gefunden.

naitsabes
21.04.2007, 22:03
könnte an nem blockierten Schaltungsrädchen liegen. War bei mir mal das Problem... dürfte dann aber häufiger auftreten. oder die Kette is zu kurz und das Rädchen kommt an die Ritzel??

Veloce
21.04.2007, 23:23
Kontrollier mal die Kette nach steifen Kettengliedern.

Martec
22.04.2007, 19:35
Hmm zu kurze Kette kann eigentlich nicht sein, da es erst seit kurzem auftritt...
steife Glieder sinds auch nicht

vanillefresser
22.04.2007, 21:22
Kettenblatt verschlissen, Kette bleibt dann mindestens eine viertel Kurbelumdrehung hängen, zieht dabei natürlich das Schaltwerk mit.

Wenn die Kette wieder freigegeben wird schlägt das Schaltwerk laut zurück.

Also neues Kettenblatt und es flutscht wieder...

prince67
22.04.2007, 21:31
Kettenblatt verschlissen, Kette bleibt dann mindestens eine viertel Kurbelumdrehung hängen, zieht dabei natürlich das Schaltwerk mit.

Wenn die Kette wieder freigegeben wird schlägt das Schaltwerk laut zurück.

Also neues Kettenblatt und es flutscht wieder...
@vanillefresser: Das tritt doch meist beim kleinen Kettenblatt auf und bei erheblich mehr km. Beim großen Dura ACE Kettenblatt nach weniger als 1000km kann man das aber ausschließen?! Sonst hätte ich auch darauf getippt!
Währe ja noch schöner ein Dura Ace Kettenblatt alle 1000km zu wechseln. :eek:

Habe in Problem mit meiner noch nicht mal 1000 km alten dura ace.

@Martec: Bin ratlos!

OCLV
22.04.2007, 21:57
Kette, KB und Ritzel gründlich reinigen, dann die "B-Screw" hinten am Schaltwerk weiter reindrehen, sodass das Schaltwerk weiter von den Ritzeln wegkommt.

Die Kette sollte so abgelängt sein, dass wenn sie auf dem großen Blatt und dem kleinsten Ritzel liegt, beide Schaltrollen übereinander stehen.

Ggf. mal die Rollen leicht ölen. Dazu am besten auseinander nehmen und richtig was ranmachen!

Wenns das nicht ist und die Schaltung ansich korrekt eingestellt ist, dann weiß ich auch nicht! Das KB kann noch gar nicht durch sein, bei der km Leistung! Höchstens die Kette und das wäre auch etwas früh...

Zozfried
22.04.2007, 22:52
Kettenblatt verschlissen, Kette bleibt dann mindestens eine viertel Kurbelumdrehung hängen, zieht dabei natürlich das Schaltwerk mit.

Wenn die Kette wieder freigegeben wird schlägt das Schaltwerk laut zurück.

Also neues Kettenblatt und es flutscht wieder...

Dies ist der einzige logisch richtige Problemansatz. Probleme mit den Schalträdchen ect. würden beim Treten nicht dazu fühen, dass das Achaltwerk nach vorn schlägt.

Damit das Schaltwerk nach vorn kommt muss der untere Teil der Kette zwischen Kettenblatt und Schaltwerk verkürzt werden...Die Kette bleibt am Kettenblatt hängen, wird mit nach oben genommen und verkürzt so den Weg. Wenn genügend Spannung durch die Verkürzung aufgebaut ist löst die Federspannung im Schaltwerk die Kette vom Blatt und das Schaltwerk schlägt zurück.

Ich denke es kann nicht schaden erstmal alles gründlich zu reinigen und auch eine neue Kette zu verbauen. Einen nennenwerten Verschleiß kann ich mir bei ordendlich geölter Ketten am Kettenblatt nicht vorstellen.

Martec
23.04.2007, 13:56
Kette ist laut Rohloff-dingsbums noch in Ordnung ich probier gleich mal eure Ratschläge...danke schonmal

Eder Franz
23.04.2007, 15:22
Kontrollier mal die Kette nach steifen Kettengliedern.

genau!!!

würde wetten, dass es das ist

Die Sache mit dem Ketteblatt kannst du getrost vergessen...