PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welcher Schlauchreifen?



paulipirat
23.04.2007, 12:17
Hallo,
da ich die Antwort auf meine Frage über die Suchfunktion nicht gefunden habe, versuch ich es dann mal hier.

Ich plane den Umstieg auf Schlauchreifen. Jetzt stellt sich nur die Frage, welchen nehme ich? das Einsatz gebiete sind normale Touren im hamburger Umalnd, wo die Straßen nicht immer die Besten oder die Saubersten sind. Man muss auch mal über Splitt oder mal ein Stück über Straßen, die auch rund um Roubaix liegen könnten. Und natürlich will ich bei einem plötzlichen Regenguss nicht gleich auf der Straße liegen.

Hier meine Anforderungen in der für mich relevanten Reihenfolge:

1. Der Reifen sollte (möglichst) pannesicher sein.
2. Der Reifen muss komplett schwarz sein.
3. Der reifen sollte auch bei Regen ausreihend halt bieten.
4. Der Reifen muss u.B. von Punkt 1 nicht der Leichteste sein (darf er aber).
5. Der Reifen muss nicht der mit dem besten Rollwiederstand sein (darf er aber).

Man könnte ihn also als Allround-Reifen für den normalen Einsattz bezeichnen.

Ich freue mich über Antworten. Danke.

rider
23.04.2007, 12:24
Wieso tut man sich das an? Das sind doch Anforderungen, die von einem Michelin P2R oder Conti 4000 sehr gut erfüllt werden.

Wenn's doch ums verrecken ein eingenähter Schlauch sein muss, dann würde ich bei diesen Anforderungen wohl einen der schwereren Gardena, äh: Tufo in die Überlegungen einbeziehen.

KönigJohan
23.04.2007, 12:33
Hallo,
da ich die Antwort auf meine Frage über die Suchfunktion nicht gefunden habe, versuch ich es dann mal hier.

Ich plane den Umstieg auf Schlauchreifen. Jetzt stellt sich nur die Frage, welchen nehme ich? das Einsatz gebiete sind normale Touren im hamburger Umalnd, wo die Straßen nicht immer die Besten oder die Saubersten sind. Man muss auch mal über Splitt oder mal ein Stück über Straßen, die auch rund um Roubaix liegen könnten. Und natürlich will ich bei einem plötzlichen Regenguss nicht gleich auf der Straße liegen.

Hier meine Anforderungen in der für mich relevanten Reihenfolge:

1. Der Reifen sollte (möglichst) pannesicher sein.
2. Der Reifen muss komplett schwarz sein.
3. Der reifen sollte auch bei Regen ausreihend halt bieten.
4. Der Reifen muss u.B. von Punkt 1 nicht der Leichteste sein (darf er aber).
5. Der Reifen muss nicht der mit dem besten Rollwiederstand sein (darf er aber).

Man könnte ihn also als Allround-Reifen für den normalen Einsattz bezeichnen.

Ich freue mich über Antworten. Danke.

ich hätte jetzt auch den neuen conto competition oder tufo HICC in den ring geworfen.
der neue sprinter kommt im forum gut weg, noch nicht selbst gefahren.

paulipirat
23.04.2007, 12:46
Wieso tut man sich das an? Das sind doch Anforderungen, die von einem Michelin P2R oder Conti 4000 sehr gut erfüllt werden.

Wenn's doch ums verrecken ein eingenähter Schlauch sein muss, dann würde ich bei diesen Anforderungen wohl einen der schwereren Gardena, äh: Tufo in die Überlegungen einbeziehen.
Weil es Laufräder gibt, die leider nicht die Montage eines Michelin P2R oder Conti 4000 zulassen ;) . Daher weht der Wind.

Grand Pedaleur
23.04.2007, 12:51
Weil es Laufräder gibt, die leider nicht die Montage eines Michelin P2R oder Conti 4000 zulassen ;) . Daher weht der Wind.

Welche denn? :D

Steh jetzt auch vor dem Problem (gleicher Grund), ich werd' mal den Tufo S3 Lite probieren. Hab ich bislang nur Gutes gehört und Gutes gelesen!

rider
23.04.2007, 12:55
Weil es Laufräder gibt, die leider nicht die Montage eines Michelin P2R oder Conti 4000 zulassen ;) . Daher weht der Wind.
Gut, wenn das die einzigen Laufräder sind, die du dir zulegen kannst. Aber unter Berücksichtigung deiner nach eierlegender Wollmilchsau tönenden Anforderungen würde ich mir halt unter den ca. 150 möglichen Alternativen, die die Montage von P2R oder 4000 zulassen, umsehen.

Oder halt gleich ein richtiger Mann sein und auf den Schlauchreifenfelgen Conti Sprinter oder Veloflex Criterium aufkleben. Im Pannenfall wird dann halt unterwegs rasch der Reifen gewechselt. ;)

105
23.04.2007, 13:27
Der von Johan the King vorgeschlagene Tufo HiCC erfüllt einige Deiner Kriterien; bis auf die Nasshaftung kann ich den Rest aus meiner (erst 2 Wochen alten) Erfahrung mit dem HiCC bestätigen.

npk
23.04.2007, 14:26
Wie wäre es mit deinem Schwalbe Stelvio Tubular?

Ansonsten von mir momentan gefahren: Conti Sprinter
Den gibt es wohl auch als Gator Skin. Somit sollten deine Anforderungen erfüllt werden.

Aber um mich den anderen anzuschliesen. Für Touren würde ich mir das
nicht antun. Da würde ich IMMER Laufräder mit Drahtreifen bevorzugen. Der
P2R rollt sicherlich nicht schlechter und der Panneschutz ist sehr sehr gut.

Snoopy
23.04.2007, 14:27
Welche denn? :D

Steh jetzt auch vor dem Problem (gleicher Grund), ich werd' mal den Tufo S3 Lite probieren. Hab ich bislang nur Gutes gehört und Gutes gelesen!

Kann ich bestätigen. Waren (meine Frau und ich) gestern auf unbekannten Terrain unterwegs als dieser wunderschön geteerte Feldweg auf einmal in einem staubigen, dreckigen Pfad endete.... Naja - waren dann ca. 3 km über Kies, Stock und Stein (mit dem RR :rolleyes: ) aber der Tufo S3 hat problemlos mitgespielt :)

brulp
23.04.2007, 14:28
also ich fahre dieses jahr den tufo s3, habe aber bisher nur 2 ausfahrten damit gemacht. er rollt wirklich gut ohne dabei so weich wie die ganzen silika-reifen zu sein. rollsplit sammelt er nicht, das habe ich direktüberprüft.

fahren tu ich ihn mit 11-12 bar (bei ca. 56kg)

HeinerFD
23.04.2007, 15:08
Was wollte Ihr alle mit dem Tufo-Zeug (wenn es nicht um einen 160g-Reifen geht)? Den Ober-Tufo-Verkäufer gibt es doch gar nicht mehr, oder?

Conti Spinter (der neue mit Vectran-Schutzlage) oder Competion wenn es etwas leichter und leichter laufend sein soll - und gut ist.

11-12 bar - was soll der Quatsch?

brulp
23.04.2007, 15:24
21mm kann man nunmal nicht mit 7 bar fahren. zudem gibt es auch andere läden, wo man die s3 für 35 € bekommt. zudem mag nicht jeder so weiche reifen wie pro2race und co und gegen michelin hege ich groll...

würde ja vittoria fahren, aber kein bock auf das nachpumpen bei latexschläuchen.

HeinerFD
23.04.2007, 15:32
21mm kann man nunmal nicht mit 7 bar fahren. zudem gibt es auch andere läden, wo man die s3 für 35 € bekommt. zudem mag nicht jeder so weiche reifen wie pro2race und co und gegen michelin hege ich groll...

würde ja vittoria fahren, aber kein bock auf das nachpumpen bei latexschläuchen.

Das ist klar, und erst Recht keinen Bock habe ich auf Reifenflicken bzw. wechseln.

Was haben 7 bar mit 12 bar zu tun? Aber egal, Reifen auf >9,5 bar aufzupumpen gibt Muckis, das ist ja auch cool. ;)

35€ für solche Reifen? Ist der um 10€ besser als der Conti Sprinter? Wenn nicht, dann ist der Reifen mindestes um 10€ zu teuer.

Was meinst Du mit "weiche Reifen"? So weit ich weiß gibt es keine Michelin Schlaufreifen (für normale Menschen zu kaufen).

Eder Franz
23.04.2007, 15:45
aus meiner Sicht spricht egen den Conti Comp höchstens der Preis

Danist17
23.04.2007, 15:49
Ich bin lange Zeit Tufo S3 Lite gefahren, werden aber demnächst umsteigen, da ich mit ihnen nicht sonderlich zufrieden bin.
Wenn man sie mit 7-8 Bar fährt, dann rollen sie schei*e, mit 13 Bar rollen sie gut, dafür muss die Strecke aber auch gut sein (schlechter Belag = du springst aufgrund des hohen Luftdruckes hin und her = Kraftverlust)
Außerdem ist bei mir die Pannensicherheit schlecht, kann aber gut sein, dass ich da nur Pech hatte

brulp
23.04.2007, 15:54
Was meinst Du mit "weiche Reifen"? So weit ich weiß gibt es keine Michelin Schlaufreifen (für normale Menschen zu kaufen).

ob weich oder hart, hat doch nix damit zu tun ob es draht oder schlauchreifen sind.

den pro2race gibt es auch als drahtreifen und mit so einer weichen mischung komme ich überhaupt nicht klar. das ist genau wie beim schwalbe stelvio, viele mögen es mögen, ich nicht. ich weiß auch nicht was an 11 bar so schlimm ist? das pumpen dauert 10s länger als auf 8 bar, stört mich persönlich nicht, hab ne gute pumpe.

zudem fahre ich den reifen eh nur im wk, da ist mir egal ob er bequem ist oder nicht, das ist meine haltung auf dem rad schon nicht.

velocissimo
23.04.2007, 16:16
Zum normalen Conti Sprinter würde ich bei Deinen Anforderungen nicht raten--> zu anfällig, das gleiche gilt m.E. für den S3.
Ich würde zum Conti Sprinter Gatorskin tendieren, der ist zus. mit einem Vectran-Pannenschutz i.Ggs. zum normalen Sprinter. Der hat auch bei Nässe viel Grip, und wiegt weniger als von Conti angegeben, ~270gr, und ist günstig.
Zweite Alternative: Der Tufo Hicc ist auch pannensicher.
Dritte Alternative: Der Vittoria Roubaix ist auch super pannensicher und hat Grip,
den fahren die ganzen Profis bei den Klassikern im Norden. Ist aber grün-schwarz.
Vierte Alternative: Conti Competition, teuer aber in allen Belangen gut und leichter als die anderen.
Bis auf den Vittoria bin ich alle anderen SR schon gefahren, sind eigentl. alles super SR, der S3 und der Sprinter sind m.E. aber eher für nicht all zu schlechte Straßen gemacht.

Schillerlocke
23.04.2007, 17:10
- Veloflex Roubaix
- Conti Competition
- Sprinter Gatorskin (ist aber nich ganz schwarz)
- GP 4000 Schlauchreifen
- Sprinter Vectran (ist bei dem Preis ein Versuch wert)

PS: Ich muss Heiner da zustimmen, zu viel Druck muss nicht immer gut sein!
Habe beim Competition die Erfahrung gemacht, dass er mit 8 bar deutlich besser ist, als mit 10 bar.

Oimrausch
23.04.2007, 17:29
-- GP 4000 Schlauchreifen
.

Der GP4000SR sieht interessant aus, ohne Naht und völlig rund (im Querschnitt :rolleyes: ), liegt aber noch im Regal, meine Sprinter und Comps halten zu gut :eek: Gruß!

105
23.04.2007, 17:59
(..) PS: Ich muss Heiner da zustimmen, zu viel Druck muss nicht immer gut sein!
Habe beim Competition die Erfahrung gemacht, dass er mit 8 bar deutlich besser ist, als mit 10 bar.

Kann man da Fahrergewicht-unabhängige Aussagen treffen? Halte ich für fragwürdig. Wenn Brulp 56kg wiegt, dann trennen ihn und mich fast 30kg, den schlechteren Rollwiderstand würde ich intuitiv mit höherem Reifendruck kompensieren wollen.

Und was man als bequem bzw. unbequem empfindet, hängt sicher von vielen Faktoren ab. Wie Du selber schreibst: höherer Druck muss nicht immer gut sein, kann aber. ;)

904
23.04.2007, 18:38
würde den tufo HiCC empfehlen. ich kann auch das naßverhalten als gutmütig bestätigen.

pat72
23.04.2007, 18:53
Ich würde auf die Schwalbe Ultremos warten. Günstige Alternativen in schwarz sind nach Berichten wohl Sprinter und Ritchey.
Zum Thema Pannensicherheit beim Schwalbe Stelvio Schlauchreifen: Das gestrige etwa 1mm große Loch hat das Vittoria Spray gut gedichtet und ich konnte mit 5 bar die restlichen 70km gut fahren. Die momentanen 11 bar halten bislang auch noch...
Gibt es Langzeit-Erfahrungen mit dem Spray bzgl. Haltbarkeit?

principia1
23.04.2007, 19:59
ich hätte jetzt auch den neuen conto competition oder tufo HICC in den ring geworfen.
der neue sprinter kommt im forum gut weg, noch nicht selbst gefahren.

du hast die geschichte mit dem höhenschlag und das aufziehen des reifens vergessen. da ssind meiner meinung 2 kriterien die für mich wichtig waren.
ich bin auch ein neuling darin und hab mich für den tufo hi composite carbon entschieden.
+aufziehen unproblematisch
+kein höhenschlag
+günstig mit 30 euro
+pannensicherheit
-gewicht mit 270g
haftung bei regen , keine ahnung .

pinguin
23.04.2007, 20:16
Ich bin lange Zeit Tufo S3 Lite gefahren, werden aber demnächst umsteigen, da ich mit ihnen nicht sonderlich zufrieden bin.
Wenn man sie mit 7-8 Bar fährt, dann rollen sie schei*e, mit 13 Bar rollen sie gut, dafür muss die Strecke aber auch gut sein (schlechter Belag = du springst aufgrund des hohen Luftdruckes hin und her = Kraftverlust)
Außerdem ist bei mir die Pannensicherheit schlecht, kann aber gut sein, dass ich da nur Pech hatte

Kann ich alles nicht bestätigen.

Fahre ebendiesen Tufo permanent auf eher mäßigen Strassenbelägen und mit Druck zwischen 8 und 10 Bar, je nach dem, ob ich Lust habe, mal die Pumpe zu bemühen oder halt einfach aufsteige und losrolle... Wiege um die 80 Kilo und wenn ich mich zusammenfalte, rolle ich mit meinem Gartenschlauchmaterial so manchem Drahtreifenfahrer weg.

Da ich parallel noch Sprinter der grauen und der neueren, schwarzen Generation fahre: Beide einfach nur ********. Rundlauf, was ist das? Und schneller bin ich mit den Dingern meine Referenzabfahrten auch nicht unten.

Ab einem bestimmten Systemgewicht tut sich das nix, ob Gartenschlauch oder Schlange, die gerade ein Kaninchen verdaut... (So kommen mir diese Drecksteile von C. bisweilen vor)

Wenn der S3-Satz feddich ist (und das ist noch lange nicht abzusehen, was Verschleiss angeht) -> das selbe wieder. Bin einfach zufrieden. Kurvenhaftung ist für mich wirklich gut bis sehr gut, aber ich würde einen Reifen eh nicht ausreizen wegen eher vorsichtigem Abfahrtsverhalten.

pinguin
23.04.2007, 20:17
Kann man da Fahrergewicht-unabhängige Aussagen treffen? Halte ich für fragwürdig. Wenn Brulp 56kg wiegt, dann trennen ihn und mich fast 30kg, den schlechteren Rollwiderstand würde ich intuitiv mit höherem Reifendruck kompensieren wollen.

Und was man als bequem bzw. unbequem empfindet, hängt sicher von vielen Faktoren ab. Wie Du selber schreibst: höherer Druck muss nicht immer gut sein, kann aber. ;)

Zustimmung. Diese Leichtbauflöhe halt... :D

Schillerlocke
23.04.2007, 20:40
Kann man da Fahrergewicht-unabhängige Aussagen treffen? Halte ich für fragwürdig. Wenn Brulp 56kg wiegt, dann trennen ihn und mich fast 30kg, den schlechteren Rollwiderstand würde ich intuitiv mit höherem Reifendruck kompensieren wollen.

Und was man als bequem bzw. unbequem empfindet, hängt sicher von vielen Faktoren ab. Wie Du selber schreibst: höherer Druck muss nicht immer gut sein, kann aber. ;)
Ich wiege über 80 Kg ;)
Ich wollte damit auch nur sagen, dass viele denken" Schlauchreifen, da muss viel Druck rauf" was aber halt oft nicht stimmt.

npk
23.04.2007, 20:46
Also das mit dem Höhenschlag und dem schwierigen aufziehen kann ich
vom neuen Sprinter nicht bestätigen. Ich bin wirklich nicht der Experte,
aber der Reifen läßt sich genauso einfach aufziehen wie die anderen
auch. Das nahschutzband hat halt mehr Kleber gebraucht, aber rundlauf
ist top. Vom Höhenschlag mekre ich auch nichts.......vielleicht ist
das bei dem neuen halt nicht mehr das Problem. Hab heute noch mit anderen
gesprochen und am WE auch und die sagen das gleiche.

pinguin
23.04.2007, 21:08
Was zum Grübeln: 2 neue Sprinter (schwarz) gekauft (ein Satz, nicht zeitl. unabhängig). Beide Höhenschlag beim Ventil. Auch, wenn der Reifen trocken auf eine neue Felge aufgezogen wird. Klebefehler somit ausgeschlossen.

Wegen schlecht gemachtem nahtschutzband einen der beiden Reifen reklamiert, von C. einen neuen Sprinter geschickt bekommen. Trockentest auf neuer Felge: Kein Höhenschlag am Ventil. So ein Zufall aber auch...

Bei Gardena kaufste Reifen, die sind einfach rund. Bei C. kaufste Reifen, die könnten, evtl., vielleicht und so. Also so wie beim Lotto. Nur ich habe beim Lotto noch nie Glück gehabt. So auch bei diesen Reifen.

Deswegen Gardena, oder Wolber. Eben die Wolber-Räder in die Hand genommen. Das fühlt sich schon so seidig an, wie es sich auch wirklich fährt. Der Sprinter ist Beton dagegen.

Süleyman
23.04.2007, 21:21
Wie wäre es mit deinem Schwalbe Stelvio Tubular?

Ansonsten von mir momentan gefahren: Conti Sprinter
Den gibt es wohl auch als Gator Skin. Somit sollten deine Anforderungen erfüllt werden.

Aber um mich den anderen anzuschliesen. Für Touren würde ich mir das
nicht antun. Da würde ich IMMER Laufräder mit Drahtreifen bevorzugen. Der
P2R rollt sicherlich nicht schlechter und der Panneschutz ist sehr sehr gut.

Und der wird bei TUFO gefertigt!!!

Und warum will man sich einen Schlauchreifen für Touren nicht antun? Ist meiner Erfahrung nach deutlich Pannensicherer (kein Schlangenbiss oder ähnliches!!)
Wenn doch mal was passiert, Dichtmittel und Luft rein und weiter.
Übrigens bin ich das letzte Jahr knapp 8'K Km mit dem S3 Light pannenfrei gefahren.

Gruß an alle da draußen und allseits gute Fahrt

triduma
23.04.2007, 21:33
Hi,
ich bin ja seit kurzem auch Schlauchreifenfahrer.
Ich hab die Vittoria Corsa Evo cx und bin bis jetzt sehr zufrieden damit. Am liebsten fahre ich die Reifen mit 10-12 Bar druck. Mehr als 12 bekomme ich aber auch gar nicht rein mit meiner SKS Airbase Pumpe. Unter 8 Bar sind mir im Wiegetritt alle Reifen zu schwammig. Als Notfall Ersatzreifen zum mitnehmen hab ich mir den Tufo Jet 160g. bestellt. Ich hoffe mal den kann man einigermaßen klein zusammenlegen.
Gruß triduma;)

BV996
23.04.2007, 21:52
Ich bin mit diesen hier seeeehr zufrieden - der Verschleiss ist nach meiner bisherigen Erfahrung lange nicht so hoch wie angegeben!

http://cgi.ebay.de/NEU-ECLIPSE-TUFO-SCHLAUCHREIFEN-NEU_W0QQitemZ170092838549QQihZ007QQcategoryZ81673Q QrdZ1QQssPageNameZWD1VQQcmdZViewItem

Conti kommt mir nur in Notfällen auf die Felgen...:-(

105
24.04.2007, 09:18
Ich wiege über 80 Kg ;)
Ich wollte damit auch nur sagen, dass viele denken" Schlauchreifen, da muss viel Druck rauf" was aber halt oft nicht stimmt.

Das mag sein, dass einige mit diesem Denkfehler ihre SR bis ans Limit aufpusten und dann wie Karnickel durch die Gegend hoppeln; komischerweise haben die meisten das bei Drahtreifen irgendwie verinnerlicht, dass man den Reifendruck in eine Relation zum Körpergewicht setzt.

Auf der anderen Seite gibt es die Fraktion derjenigen, die immerzu den "hohen" Rollwiderstand ihrer SR bemängeln (im Vergleich zu guten DR), und dann anmerken, dass beide Reifen mit 8bar aufgepumpt waren... da fällt mir dann auch nix mehr dazu ein.

Orchid
24.04.2007, 09:57
Kann man den Conti Sprinter ( neue Geneartion ) mit dem Tufo Sealant flicken???
Bekomme meine gerade aufgezogen dann kann ich auch meine Erfahrung zum neuen Sprinter mitteilen.

npk
24.04.2007, 10:05
Kann man den Conti Sprinter ( neue Geneartion ) mit dem Tufo Sealant flicken???
Bekomme meine gerade aufgezogen dann kann ich auch meine Erfahrung zum neuen Sprinter mitteilen.

Müßte gehen. Sind ja auch Butylschläuche. War doch so "Butyl->Tufo Latex->Vitorria Pitstop" Oder irre ich mich?

Jean Gangolf
24.04.2007, 10:10
...Sprinter... Vom Höhenschlag mekre ich auch nichts.......vielleicht ist
das bei dem neuen halt nicht mehr das Problem.Entweder Glück gehabt oder eben die zweite These??
Ich fahre nur SLR (Tourenfahrer, keine Rennen) und habe ich auch eher diese Erfahrungen gemacht:
...Sprinter ... Rundlauf, was ist das?

Und jetzt neuerdings diese positiven Erfahrungen:
Fahre ebendiesen Tufo permanent auf eher mäßigen Strassenbelägen und mit Druck zwischen 8 und 10 Bar, je nach dem, ob ich Lust habe, mal die Pumpe zu bemühen oder halt einfach aufsteige und losrolle...Seit kurzem bereits einige hundert KM auf nicht immer guten Wegen (Radwege halt), und kein Problem... Schnelligkeit?? Was ist das?? Kenne ich weder mit Conti Sprinter; Comp., Giro; noch mit Tufo HICC... ;)

triduma
24.04.2007, 21:51
Müßte gehen. Sind ja auch Butylschläuche. War doch so "Butyl->Tufo Latex->Vitorria Pitstop" Oder irre ich mich?

Hi,
dass Vittoria Pitstop Pannenspray soll bei Butyl und auch bei Latex Schläuchen Löcher abdichten. Wobei das Vittoria Pitstop den Reifen auch gleich noch auf 6,5 Bar aufpumpt.
Testen musste ich es selbst es zum Glück noch nicht.:D
Gruß triduma;)

Oimrausch
25.04.2007, 09:08
Also das mit dem Höhenschlag und dem schwierigen aufziehen kann ich
vom neuen Sprinter nicht bestätigen. Ich bin wirklich nicht der Experte,
aber der Reifen läßt sich genauso einfach aufziehen wie die anderen
auch. Das nahschutzband hat halt mehr Kleber gebraucht, aber rundlauf
ist top. Vom Höhenschlag mekre ich auch nichts.......vielleicht ist
das bei dem neuen halt nicht mehr das Problem. Hab heute noch mit anderen
gesprochen und am WE auch und die sagen das gleiche.


Dito: auch meine Erfahrung bei drei neuen Sprintern: Top Rundlauf, kein Höhenschlag, Aufziehen null Problem, ging alles in einem Zug. Allerdings lass ich die Dinger vor Montage aufgepumpt ein paar Tage auf der Felge. Gruß!

npk
25.04.2007, 10:21
Dito: auch meine Erfahrung bei drei neuen Sprintern: Top Rundlauf, kein Höhenschlag, Aufziehen null Problem, ging alles in einem Zug. Allerdings lass ich die Dinger vor Montage aufgepumpt ein paar Tage auf der Felge. Gruß!

Meine waren auch auf alten Felgen so 2 oder 3 Tage gelagert.

pinguin
25.04.2007, 10:27
Lagern tue ich grundsätzlich auf Felgen, auch über Wochen hinweg.

Noch was, ganz allgemein: Wenn ihr SR kauft, dann empfiehlt es sich, auch mal zu prüfen, ob das Ventil festgeschraubt ist. Ich hatte das jetzt drei Mal, dass nagelneue SR nach dem ersten Anpumpen und aufziehen auf "Lagerfelge" innerhalb kürzester Zeit Luft verloren haben... Die Ventile waren nicht fest eingedreht...

Oimrausch
25.04.2007, 10:56
Lagern tue ich grundsätzlich auf Felgen, auch über Wochen hinweg.

Noch was, ganz allgemein: Wenn ihr SR kauft, dann empfiehlt es sich, auch mal zu prüfen, ob das Ventil festgeschraubt ist. Ich hatte das jetzt drei Mal, dass nagelneue SR nach dem ersten Anpumpen und aufziehen auf "Lagerfelge" innerhalb kürzester Zeit Luft verloren haben... Die Ventile waren nicht fest eingedreht...

Da ich durchweg HP Felgen fahre, muss ich eh einen Adapter reinschrauben, daher lege ich IMMER Händchen an :D Gruß!

ricatos
25.04.2007, 11:57
hab mich für den tufo hi composite carbon entschieden.


+günstig mit 30 euro
.


wo gibts den um 30 euro :confused:

105
25.04.2007, 12:04
2 Stück für 63 Euronen, 3 für unter 90: >>> hier <<< (http://www.turbobaerchen.de/reifen.htm)

versenden sehr schnell :)

npk
25.04.2007, 12:48
2 Stück für 63 Euronen, 3 für unter 90: >>> hier <<< (http://www.turbobaerchen.de/reifen.htm)

versenden sehr schnell :)

tufo gibt es am günstigsten bei www.fahrradteile.cc

105
25.04.2007, 17:51
tufo gibt es am günstigsten bei www.fahrradteile.cc

"ricatos" hatte gefragt, nicht ich ;)

pinguin
26.04.2007, 07:46
tufo gibt es am günstigsten bei www.fahrradteile.cc

Jepp. Da sind meine letzten auch her. Prima Laden, meine ich mal...