PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AVS - "Stadtschlampe" oder Winterrad vs. Hochleistungsrenner



Corynebacterium
23.04.2007, 13:00
Hallo,

was mich mal interessierte, ist folgende Frage:

Habt ihr eigentlich einen weitgehend objektiven Vgl., um wieviel ihr bei exakt gleichen Verhältnissen unter Einsatz einer vergleichbaren Leistung mit euerem Hochleistungsflitzer schneller seid als mit der SS bz. mit dem Winterrad.

Ich weiß, so etwas ließe sich unter realistischen Gegebenheiten nur mit einem umfangreichen Equipment exakt bestimmen.

Das theoretische Tool bei 2Peak spuckt z.B. folgendes aus:

Strecke: eben, normaler Asphalt

Gewicht Fahrer: 75 KG

Leistung: 400 Watt

Rad 1: 10 KG, Kastenfelge mit 32 Speichen, Trainingsreifen

Rad 2: 7 KG, Mavic Cosmic Carbone, Trainingsreifen

Unterschied: Mal gerade 1 KM/h - 40,69 vs. 41,68

Und bei einer Bergstrecke (500 Höhenmeter, 3,2 KM) sind noch gerade 0,4 KM/h.

:heulend: C.

RazzFazz3HT
23.04.2007, 13:28
um wieviel ihr bei exakt gleichen Verhältnissen unter Einsatz einer vergleichbaren Leistung mit euerem Hochleistungsflitzer schneller seid als mit der SS bz. mit dem Winterrad.

Das theoretische Tool bei 2Peak spuckt z.B. folgendes aus:
Leistung: 400 Watt
Rad 1: 10 KG, Kastenfelge mit 32 Speichen, Trainingsreifen
Rad 2: 7 KG, Mavic Cosmic Carbone, Trainingsreifen
Unterschied: Mal gerade 1 KM/h - 40,69 vs. 41,68


Tja sagen wirs mal so: die Sitzposition(aufrecht, sitzend, gebückt, liegend) mach entscheidende mehr aus als verschieden ausgestatte Räder. Bau an deine Wintergurke ein paar Spinacis dran und schon bist du schneller als mit deinem Racer.

Der Unterschied zwischen meiner Stadtgurke(sehr aufrecht) und meinem schnellsten straßentauglichen Rad würde ich mit 10km/h bei ca 230-240W einschätzen.



Und bei einer Bergstrecke (500 Höhenmeter, 3,2 KM) sind noch gerade 0,4 KM/h.

hier wäre es wohl angebarcht in Zeit zu messen...

Tschö
RF3HT

BikeTurtle
23.04.2007, 13:59
Ich hatte hier schon mal einen Thread mit einem ähnlichen Thema gestartet:

http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=89181

Die überwiegende Meinung war wohl, daß die "Beine" viel wichtiger sind als die Technik ...:)

Speichennippel
23.04.2007, 14:04
Mein Arbeitsweg hat 11,6 km, dabei 160 Hm. Mit dem MTB (13 kg Rohloff 2,1" Stollenreifen) bin ich durchschnittlich 3 Minuten langsamer als mit dem RR.

BikeTurtle
23.04.2007, 14:09
Mein Arbeitsweg hat 11,6 km, dabei 160 Hm. Mit dem MTB (13 kg Rohloff 2,1" Stollenreifen) bin ich durchschnittlich 3 Minuten langsamer als mit dem RR.

Bei welcher Gesamtzeit?

HeinerFD
23.04.2007, 15:01
Ich finde 1 km/h (ohne sich mehr anzustrengen) sehr viel. Vor allem in dem Geschwindigkeitsbereich.

Speichennippel
23.04.2007, 15:17
Bei welcher Gesamtzeit?

Mit dem RR um die 28 Minuten, MTB um die 31 Minuten.

Eder Franz
23.04.2007, 15:19
Hallo,

was mich mal interessierte, ist folgende Frage:

Habt ihr eigentlich einen weitgehend objektiven Vgl., um wieviel ihr bei exakt gleichen Verhältnissen unter Einsatz einer vergleichbaren Leistung mit euerem Hochleistungsflitzer schneller seid als mit der SS bz. mit dem Winterrad.

Ich weiß, so etwas ließe sich unter realistischen Gegebenheiten nur mit einem umfangreichen Equipment exakt bestimmen.

Das theoretische Tool bei 2Peak spuckt z.B. folgendes aus:

Strecke: eben, normaler Asphalt

Gewicht Fahrer: 75 KG

Leistung: 400 Watt

Rad 1: 10 KG, Kastenfelge mit 32 Speichen, Trainingsreifen

Rad 2: 7 KG, Mavic Cosmic Carbone, Trainingsreifen

Unterschied: Mal gerade 1 KM/h - 40,69 vs. 41,68

Und bei einer Bergstrecke (500 Höhenmeter, 3,2 KM) sind noch gerade 0,4 KM/h.

:heulend: C.


1km/h, das können Welten sein!!!

BikeTurtle
23.04.2007, 15:21
Das sind dann ja doch ~10% !

Eder Franz
23.04.2007, 15:28
man rechne das Ergebnis mal in Sekuden um und schaue dann auf Ergebnisstabellen von irgendwelchen Rennen ... klar da kommt es auf mehr an, aber als Anhaltspunkt kann man das Ergebnis doch besser einordnen

Battlepig
23.04.2007, 15:59
Ich denke mal der psychologische Aspekt spielt da eine sehr große Rolle, mit einem 7 kg Renner mit Cosmic Carbon kann man doch gar nicht langsam fahren..... Also spielt der Kopf bei so einer Sache wahrscheinlich de entscheidene Rolle.