PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eure Tips/Anteilnahme zum evtl. Aufbau eines Bikes



Franky2006
23.04.2007, 16:43
Hallo liebe Forum-Community,

nachdem mich im fortgeschritten Alter erst vor ca. einem halben Jahr der Spaß an der Kombination aus Rennradfahren und Joggen ereilte, musste ich nach anfänglicher Euphorie den ein oder anderen Dämpfer (Innenmeniskusriss u. Patella-Probleme) erleiden. Nach der zuletzt 8-wöchigen Pause von jeglicher sportlicher Betätigung ist der Zustand nun wieder absolut schmerzfrei, und es ist an der Zeit langsam den ein oder anderen Kilometer zu (er)fahren.

Tja, und wie das ist, wenn man(n) länger Zeit hat, sich z. B. mit dem Thema Racebike zu beschäftigen, entstehen manchmal gänzlich unrationale Ideen.

Im meinen Fall hat sich dabei der Wunsch nach dem eigenen Aufbau eines Alu-Racebikes entwickelt. Gemessen an den von mir zu fahrenden, rein hobbyorientierten Feierabend- u. Wochenend-Kilometern (schätzungweise max. 5000/Jahr) klingt dieses vielleicht ein wenig unsinnig, zumal das bisher zum Einstieg von mir genutzte Bianchi Bike meinem relativ bescheidenen Leistungsvermögen wahrscheinlich noch lange genügen würde.

Aber irgendwie reizt es mich nun doch ein solches Bike nach dem eigenen (zugebenermaßen auch optischen) Geschmack aufzubauen. Ein kleines bischen spielt hierbei allerdings die durch mein MTB existierende Verbundenheit zur (oftmals "die Lager spaltenden") Fa. Cannondale mit ein. Nach verschiedenen Fully´s bin ich seinerzeit wieder bei einem einfach gut funktionierenden, und wartungsfreundlichen Bike von CD gelandet.

Und nun erlaube ich mir einfach ´mal Euch daran teilhaben zu lassen, und vielleicht sogar den ein oder anderen gerne auch kritischen Tip zu erhalten, für den ich mich im voraus schon ´mal ganz herzlich bedanke.

So in etwa könnte die Konfiguration in meiner Vorstellung ausschauen:

- Rahmen: 56er Cannondale Caad 9 (gebürstet/poliert) inkl. CD Premium Gabel

- Gruppe: Campa Veloce oder Campa Centaur 2x10 Compact bzw. 3x10 oder aber auch SRAM Rival (möglichst mit ca. 13-27er Kassette, wegen meiner relativ geringen Max.-Kraft, um auch z. B. "das Bergische Land" mit dem Bike kennenzulernen)

- LRS: Fulcrum Racing 3 oder im Idealfall Fulcrum Racing 1 (gefallen mir technisch und optisch einfach sehr gut)

- Vorbau: Syntace F119 oder Ritchey WCS (jeweils Alu)

- Lenker: Syntace 7005 oder Ritchey WCS (jeweils Alu)

- Sattelstütze: Spezialiced S-Works Carbon (Eine solche habe ich an meinem CD MTB verbaut u. besitze noch eine unbenutzte/neue, die einwandfrei in den CD-Sattelrohr-Durchmesser passt. Diese funktioniert/dämpft wirklich sehr gut.)

- Sattel: Fizik Arione Titan

- Reifen: Schwalbe Ultremo oder Continental GP 4000 (an meinem bisherigen Bianchi Einsteigerbike ist der GP 3000 verbaut, mit dem ich eigentlich gut klar gekommen bin - allerdings habe ich bisher auch keine Vergleichsmöglichkeit)

Tja, zuletzt gibt es da noch den Etat von max. 2000€ für ein solches “Projekt“. Haltet Ihr es damit sinnvoll für realisierbar, oder wo würdet Ihr Änderungen vornehmen?!

Viele Grüße
Franky Bürgers