PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Kebel :), schaltung spinnt:(



kringer
28.04.2007, 10:41
Hallo!
Könnte jetzt etwas länger werden, aber vielleicht erbarmt sich jemand
Habe mir am Donnerstag ein kuota kebel vom händler abgeholt. bei der runde ums fahrradgescchäft ist mir nichts aufgefallen, rad eingepackt und 160km heimgefahren. dann wollte ich gestern meine erste ausfahrt machen und die schaltung hat einfach nicht mehr gscheit funktioniert. :(
gut.neues rad. schaltung spinnt. man will trotzdem fahren. tour-magazin vom märz hergenommen und probiert die schaltung einzustellen.
nach 2 stunden war das ergebnis halbwegs akzeptabel, aber nicht wirklich.

und jetzt hab ich 2 probleme:

1. v.a. wenn ich vorne auf dem großen kettenblatt bin schleift die kette ständig dezent am umwerfer (bei fast allen ritzeln hinten). wenn ich versuche das mit den endanschlagschrauben zu korrigieren, schleift es am kleinen kettenblatt vorne.
muss ich wenn ich beim ersten schritt den umwerfer justiere (abstand zum kettenblatt ~2mm und parallel dazu) die 2 kl. schrauben reindrehen, rausdrehen oder is das egal?

2. kann es sein, dass meine komponenten nicht kompatibel sind. habe hinten 10 kettenblätter und wenn ich vom kleinsten auf das größe schalten will, ist beim 9ten blatt schluss. der schalthebel hat einen widerstand, als wenn ich schon am größten wäre, aber ich bin erst am 9ten. wenn ich auf das schaltwerk hinten drücke, würde es noch um ein blatt höher springen?????

dann hab ich "rumgespielt" und es hat aufs größte geschaltet! super! aber nicht mehr aufs kleinste. nur auf das zweitkleinste.

meine ausführungen sind etwas lang geworden, aber ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand helfen könnte!

vielleicht wird aus:5bike: ein :6bike2:

Hochpass
28.04.2007, 10:49
1. Was für eine Schaltung? Campa oder Shimano?
Bei Schimano gibt es beim STI der den Umwerfer bedient 4 Schritte (bei 2-fach ).
Das könnte ein Problem beschreiben warum du den Umwerfer nicht ichtig einstellen kannst.
Sonst lies dich erstmal ein:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=84584

Ist natürlich doof, dass du dein Radel 160 km weiter weg gekauft hast. Sonst einfach einpacken und zum Radladen. Bis mittag ist bestimmt auf.

kringer
28.04.2007, 10:55
gscheit, hab ich jetzt gar nicht geschrieben welche schaltung ich habe?? shimano ultegra 2fach kompakt.

Brunolp12
28.04.2007, 11:31
"Blätter"/"Kettenblätter" sind vorn, Ritzel hinten

was sagst Du zu Hochpass' Tip mit den Justageschritten fürn Umwerfer ?

warum und wo hast Du hinten rumgeschraubt ?

wieso gings am Anfang beim Händler, jetzt nachm Transport nicht mehr ?
hattest Du zum Transport die Laufräder rausgenommen ? Sind die wirklich wieder korrekt drin ?

dreh da bloss nicht hektisch irgendwo rum, da Du offensichtlich keine Ahnung hast, lies erstmal übers Schaltung einstellen (gibts dazu hier nicht sogar nen "Sticky" oben ?)

kringer
28.04.2007, 11:42
danke einmal für die blätter/Ritzel-erklärung.

habe beim händler die schaltung nicht wirklich getestet! gscheit! aber ich hab geglaubt, dass er die schon richtig eingestellt hat.

lr hab ich nicht abmontiert!

dann die ersten schaltversuche zu hause und alles kracht und schleift. :(
-> grund fürs schrauben

was tun! 160km fahren wollt ich nicht noch einmal, also hab ich mich etwas "eingelesen" und versucht die schaltung besser einzustellen. ist mir auch gelungen, aber perfekt ist es halt noch nicht.

hektisch hat niemand herumgedreht. hab noch nicht viel mit schaltungen gemacht, aber ohne selber probieren wird es nie was werden und so die unlösbare aufgabe ist es auch nicht!

was hochpass gemeint hat, hab ich noch ned ganz verstanden, aber vielleicht kann es mir noch einmal jemand versuchen zu erklären.

danke

Hochpass
28.04.2007, 11:48
was hochpass gemeint hat, hab ich noch ned ganz verstanden, aber vielleicht kann es mir noch einmal jemand versuchen zu erklären.

danke

Es gibt insgesamt 4 Schritte für den Umwerfer, wenn man kräftig hinlangt schaltet er nen ganzen Schritt, wechselt also das Blatt.
Schaltet mein ein wenig, kann man denn Umwerfer auf einem Blatt "trimmen", verändert die Position nur minimal.
So kann man bei Schräglauf der Kette das Schleifen am Umwerfer abstellen, ohne das Blatt zu wechseln.

kringer
28.04.2007, 12:11
alles klar, versteh was du meinst.
nein, das ist, glaub ich, nicht das problem. es schleift nur ein wenig, aber so das es halt nicht paßt.

ich glaub, ich werd noch einmal von vorne den umwerfer einstellen.

wenn ich, mit lockerer befestigungsschraube des umwerfers, den umwerfer justiere, wie sind da die endanschlagschrauben? ganz herausgedreht? und die schrauben für die seilspannung am unterrohr? iin mittelstellung?


und was glaub ihr, was es sein kann, dass ich vom 9ten nicht auf das 10te ritzel schalten kann? (weil der schalthebel sich nicht ein letztes mal durchdrücken lässt.)

El Barto
28.04.2007, 12:58
und was glaub ihr, was es sein kann, dass ich vom 9ten nicht auf das 10te ritzel schalten kann? (weil der schalthebel sich nicht ein letztes mal durchdrücken lässt.)
kann es denn sein dass du beim 1ten (kleinsten) Ritzel am STI noch eine Stufe runterschalten kannst? wenn ja, ist der Zug zu Lose geklemmt.

Per Ferndiagnose ist sowas immer schwer, hast du keinen Bekannten oder Radhändler in der Gegend der mehr erfahrung hat?

kringer
28.04.2007, 13:04
hallo!
nein, das geht auch nicht. es schaut so aus, dass der sti nur 9 gänge schalten könnte?:confused: :confused:

werd mich jetzt noch einmal "spielen" und sonst muss ich eh noch einmal zum händler fahren. aber ich hoff, es geht ohne!

Hochpass
28.04.2007, 13:18
hallo!
nein, das geht auch nicht. es schaut so aus, dass der sti nur 9 gänge schalten könnte?:confused: :confused:

Glaub ich dir nicht ;)


werd mich jetzt noch einmal "spielen" und sonst muss ich eh noch einmal zum händler fahren. aber ich hoff, es geht ohne!

Nicht spielen. Justieren!!!!
Ich glaub du hast das noch nicht verinnerlihct, wie deine schaltung funktioniert.
Schaltung einstellen ist wirklich keine Kunst. Wenn man da systematisch vorgeht, ist das wirklich nicht sehr schwer.
Wo wohnst du denn?

K,-
28.04.2007, 13:24
Ich habe die sichere Vermutung, du hättest besser die Finger von der Schaltung gelassen, bevor du die Shimanoanleitung gelesen hast. Aber: Real man don´t need instructions.
Geh auf die Shimano oder Paul Lange Homepage und befolge die Anweisungen.
Wie Herr Hochpass schon sagte, spielen ist da nicht angesagt.

Brunolp12
28.04.2007, 13:31
hast Du das mit den Halbschritten (linker STI) fürn Umwerfer nun gemacht und probiert oder nicht ? das wäre wichtig, bevor Du irgendwas anderes probierst.

kringer
28.04.2007, 14:27
so, hab das mit den halbschritten gemacht, aber perfekt ist es einfach nicht.

deshalb hab ich wieder an meiner schaltung "herumgespielt" und mittlerweile gleicht mein tun schon fast einem justieren, wie ihr das nennt:)

die schaltung funktioniert bei den meisten gängen schon recht gut. nur wenn ich am großen blatt bin und am größten ritzel dann schleift es vorne. brauch ich aber nicht wirklich und drum wird das schon passen.

wenn ich am kleinen blatt bin, dann schleift der umwerfer leider schon noch so ca ab dem 3. kleinsten ritzel.

und das problem, dass ich nur 9 ritzel schalten kann, statt 10 besteht auch noch.

aber sieht doch schon viel bessser aus :D :D :D

Hochpass
28.04.2007, 14:36
so, hab das mit den halbschritten gemacht, aber perfekt ist es einfach nicht.

deshalb hab ich wieder an meiner schaltung "herumgespielt" und mittlerweile gleicht mein tun schon fast einem justieren, wie ihr das nennt:)

die schaltung funktioniert bei den meisten gängen schon recht gut. nur wenn ich am großen blatt bin und am größten ritzel dann schleift es vorne. brauch ich aber nicht wirklich und drum wird das schon passen.

wenn ich am kleinen blatt bin, dann schleift der umwerfer leider schon noch so ca ab dem 3. kleinsten ritzel.

und das problem, dass ich nur 9 ritzel schalten kann, statt 10 besteht auch noch.

aber sieht doch schon viel bessser aus :D :D :D
WAEIA! ich habs geahnt: DAS MACHT MAN AUCH NICHT
Der extreme Schräglauf der Kette ist unbedingt zu vermeiden und lässt sich auch nicht vernünftig einstellen.
Der hier wird dir auch verraten, warum man das nicht braucht:
http://www.j-berkemeier.de/Ritzelrechner.html?1,0,211,85,36,50,27,24,21,19,17 ,16,15,14,13,12

Problem mit den 9 Gängen: Wenn das Schaltwerk über den ganzen Bereich schwenken kann (versuch es per hand) dann liegt es an der Spannung des Zuges, du bist entweder einen Gang zu hoch oder zu tief.

Brunolp12
28.04.2007, 14:49
so, hab das mit den halbschritten gemacht, aber perfekt ist es einfach nicht

das sollte von nun an in Fleisch und Blut übergehen. Genau wie der Umstand, dass man aufm grossen Blatt hinten die zwei inneren Ritzel und aufm kleinen Blatt die zwei äusseren Ritzel nicht benutzt.



wenn ich am kleinen blatt bin, dann schleift der umwerfer leider schon noch so ca ab dem 3. kleinsten ritzel.

mit oder ohne Nutzung des Halbschritts ? falls "ohne", dann ists ganz okay justiert



und das problem, dass ich nur 9 ritzel schalten kann, statt 10 besteht auch noch


das scheint mir momentan das einzige echte Problem zu sein (die anderen Sachen sind imho Mißverständnisse, hätte der Händler Dir auch ruhig mal zeigen können :( ). Edit: andere Möglichkeit: Die Züge haben sich nach den ersten Ausfahrten/Versuchen/dem Transport deutlich gelängt

Versteh ich das recht... Du kannst nicht aufs grösste Ritzel ganz innen schalten ? Dann reicht entweder die Zugspannung nicht oder die Wegbegrenzung fürs Schaltwerk ist nicht richtig eingestellt.

Kadauz
28.04.2007, 14:53
Wenns halt garnicht hinbekommst, dann geh lieber zum nächsten anständigen Fahrradladen und lass dir die Schaltung für wenig Geld einstellen.

kringer
28.04.2007, 15:24
danke, danke!

werde ja von antwort zu antwort gscheiter.

dass man großes blatt und innerste ritzel nicht kombiniert hab ich mir schon gedacht, aber von euch das zu hören ist natürlich noch besser:Applaus:

das einzige problem ist dann wirklich das mit den nur 9 schaltbaren ritzeln. wenn ich das schaltwerk mit der hand bewege, kann ich alle 10 ritzel schalten.
liegt es nur an der seilspannung?


p.s. macht euch keine sorgen, das mit dem treten hab ich schon verstanden:)

Olly
28.04.2007, 15:27
danke, danke!

werde ja von antwort zu antwort gscheiter.

dass man großes blatt und innerste ritzel nicht kombiniert hab ich mir schon gedacht, aber von euch das zu hören ist natürlich noch besser:Applaus:

das einzige problem ist dann wirklich das mit den nur 9 schaltbaren ritzeln. wenn ich das schaltwerk mit der hand bewege, kann ich alle 10 ritzel schalten.
liegt es nur an der seilspannung?


p.s. macht euch keine sorgen, das mit dem treten hab ich schon verstanden:)

Hast du den Zug richtig geklemmt?
Guckst du hier:http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=91431&highlight=kette+kleines+Ritzel

Hochpass
28.04.2007, 15:28
danke, danke!

werde ja von antwort zu antwort gscheiter.

dass man großes blatt und innerste ritzel nicht kombiniert hab ich mir schon gedacht, aber von euch das zu hören ist natürlich noch besser:Applaus:

das einzige problem ist dann wirklich das mit den nur 9 schaltbaren ritzeln. wenn ich das schaltwerk mit der hand bewege, kann ich alle 10 ritzel schalten.
liegt es nur an der seilspannung?


p.s. macht euch keine sorgen, das mit dem treten hab ich schon verstanden:)

Welcher geht nicht? Kleinstes Ritzel oder größtes Ritzel?

kringer
28.04.2007, 15:40
das kleinste ritzel geht nicht!

Hochpass
28.04.2007, 16:00
das kleinste ritzel geht nicht!

Bleiben nur noch wenige Möglichkeiten?
Ist der Zug komplett entspannt?
Ist die Einstellschraube B richtig eigestellt? Unterer Anschlag?
und:
Ist der Zug richig geklemmt? Seite 3 unter Hinweis: Kontrollieren ob das Kabel...
http://www.paul-lange.de/produkte/shimano/support/Handbuecher_Explosionszeichnungen/2007/SI_GE/5VG0B_GE.PDF

Brunolp12
28.04.2007, 16:02
das kleinste ritzel geht nicht!

aaaargl ! dieses Kauderwelsch sagte für mich genau das Gegenteil:

"habe hinten 10 kettenblätter und wenn ich vom kleinsten auf das größe schalten will, ist beim 9ten blatt schluss. der schalthebel hat einen widerstand, als wenn ich schon am größten wäre, aber ich bin erst am 9ten."

damit hätten wir uns viel Spekulation sparen können ! Somit ist natürlich die Zugspannung nicht zu gering, sondern es wäre (wie bereits korrekt geschehen) die Klemmung zu checken.
Da die äusserste Position des Schaltwerks wohl mit der Hand zu erreichen ist, scheint das Thema "Beilagscheibe verkehrt rum" und "Endanschlag Schaltwerk" in diesem Falle nicht der Punkt zu sein.
Aber vllt. läuft der Zug ja unter der Klemmung falsch rum. Hmmm, das wäre dann aber ein dummer Fehler des Händlers.

kringer
29.04.2007, 20:36
:D :D :D die schaltung funktioniert nahezu perfekt!!:D

ich habe heute mein herumspielen perfektioniert. spielend gelernt:)

nein. nachdem das gestern einfach noch nicht gut funktioniert hat, habe ich heute alles von vorne gemacht.

zuerst das schaltwerk. trick eins war die zugspannung zu lösen. das schaltwerk auf größtem und kleinsten ritzel richtig zu justieren. zum schluss dann den schaltzug einzuhängen und richtig zu spannen. siehe da: alle 10 ritzel lassen sich einwandfrei schalten.:Applaus:

dann das selbe beim umwerfer. schaltet jetzt perfekt. am großen blatt und kleinen ritzel schleift die kette leider trotzdem noch ein wenig am umwerfer. das feintuning werde ich morgen machen.
aber noch eine "kauderwelsch"-frage (;) ) zum schluss:
wenn ich den umwerfer zuerst 2-3 mm vom großen kettenblatt entrernt, natürlich parallel dazu, mit lockerer einstellschraube einstelle, ist der umwerfer auch annähernd parallel zum kettenblatt. nach ein paar schaltaktionen und justieren mit der endanschlagschraube, ist der umwerfer nicht mehr parallel dazu. und dann schleift es auch. was kanns da noch haben?