PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Abstufung von Ultegra-Kasette verändern



Nützel
01.05.2007, 20:25
Hallo liebes Forum!


Ich fahre seit Kurzem eine Kompaktkurbel 50/36 mit einer 12-27er Kasette (10fach) und bin damit eigentlich ganz zufrieden :)

...eigentlich :D , denn ich hätte gerne noch das 18er Ritzel dazu :Angel: , dann könnte ich im Flachen noch feiner abgestuft fahren. Da 11fach aber nicht in Sicht ist, habe ich hin und herüberlegt, ob ich meine Ultegra-Kasette nicht irgendwie verändern könnte.

Da ich die kleinen Gänge hinten schon behalten will, und mir 50/13 als größter Gang auch etwas zu wenig scheint, hab ich mir jetzt folgende Übersetzung überlegt:

12/14/15/16/17/18/19/21/24/27 (also 13er raus, 18er rein)

Frage(n):
- Wie ist das mit dem doch recht großen Sprung von 12 auf 14 - kann man das gut schalten, und wenn ja, ist das praxistauglich (Erfahrungen)?
- Geht das technisch überhaupt bei Shimano (Abschlussritzel und der ganze Kram, kenn mich da nicht so aus :ü )?

Danke schonmal für Eure Hilfe!


Gruß - Nützel

ps: Hab in der Sufu schon etwas gestöbert, aber nix gefunden - halt auch schwierig, das richtige Stichwort zu finden (für mich zumindest :ü )

DerBergschreck
02.05.2007, 08:08
Ich hatte mit auch mal ein 18er in eine 12-27er Kassette eingebaut. Allerdings bin ich dann oben nur bis zum 13er gegangen.
Hat alles gut funktioniert. Bei Rose kriegst Du ja alle Zahnkränze einzeln. Einfach mal drauf los basteln - in den meisten Fällen funktioniert es problemlos. Auch "ungünstige" Kombinationen schalten wesentlich besser, als es Shimano zugeben möchte :-)
(Der Sprung von 14 auf 12 ist technisch kein Problem, in diesem Bereich aber unangenehm groß)

chubika
02.05.2007, 12:39
Hallo,

der Sprung 11-12-14... ist am Mtb Standard und geht auch am RR.
Evtl. grifen die Steighilfen nicht mehr ganz so perfekt, Merkt man aber, wenn ueberhaupt, afaik erst mit hohem Verschleiss.

Ciao
Der Frosch
C.

Nützel
02.05.2007, 12:40
Danke für die Antwort!

Stimmt, grundsätzlich sehe ich das genauso - der Übergang 12-14 sieht auch auf dem Ritzelrechner schon recht "unnatürlich" aus, aber...

...ich hab mir halt gedacht, dass ich diese großen Gänge sowieso nur selten fahre, halt wenn´s steiler bergab geht. Aber wenn sich dann meine Trainingspartner talwärts stürzen, hab ich sowieso schon oft Probleme, dranzubleiben; mit 50-13 gegen 53-12 werden meine Karten da natürlich nicht besser :ü .

Hat sich hier vielleicht schon jemand so etwas Ähnliches mit so einem großen Sprung (also 12-14 oder 11-13) überlegt und ausprobiert? Klar, letztendlich muss ich´s selber herausfinden, aber... :) :) :)


Gruß - Nützel

Birdman
02.05.2007, 13:12
Hallo Nützel,

die Sprünge am unteren Ende würden mir gar nicht gefallen, insbesondere die noch fahrbare Kombination auf dem kleinen Blatt mit dem 15er wäre mir persönlich zu groß. Läuft das nicht auch Deinem eigentlichen Verlangen, im Flachen fein abgestuft zu fahren, zuwider?

Ich fahre Kompakt 50/34 und hab mir deshalb die Ultegra-Kassette "nach unten" umgebaut, sprich mein geliebtes 16er rausgenommen und dafür ein 11er DA-Abschlußritzel montiert. Bevor jetzt wieder die Einwürfe kommen "Was will denn jemand mit Kompakt mit einem 11er?": die dadurch fahrbare Kombination 34/13 erspart mir einfach bei kleinen Bergabwellen das Schalten auf das große Blatt und ich finde die Kombination nur genial. Schaltprobleme gibt es durch den Umbau übrigens keine, kein Unterschied zur normalen Kassette.
Birdman

Thunderbolt
02.05.2007, 13:42
Habe mal probiert, 12-27 in 11-27 umzubauen.

Montieren kann man das 11er mit einem anderen Abschlussring, ich glaube das 17er wollte ich weglassen.

Hat nicht geklappt, beim fehlenden Ritzel konnte man nur doppelt und einmal wieder runterschalten.

Habe dann doch 11-23 gekauft.

CU
Thunder

paulix
02.05.2007, 15:37
Wenn du ein 18' Ritzel willst, mußt du das Paket 17-19 "entnieten". Kein Problem mit einer Bohrmaschine.
Da das 18' normal nicht vorgesehen ist, könnte es wg. nicht optimaler Stellung der Schaltweichen bei Schaltvorgängen unter Volllast ev. leichte Probleme geben, sind aber zu verschmerzen.

Nützel
02.05.2007, 21:29
Hallo Nützel,

die Sprünge am unteren Ende würden mir gar nicht gefallen, insbesondere die noch fahrbare Kombination auf dem kleinen Blatt mit dem 15er wäre mir persönlich zu groß. Läuft das nicht auch Deinem eigentlichen Verlangen, im Flachen fein abgestuft zu fahren, zuwider?

Ich fahre Kompakt 50/34 und hab mir deshalb die Ultegra-Kassette "nach unten" umgebaut, sprich mein geliebtes 16er rausgenommen und dafür ein 11er DA-Abschlußritzel montiert. Bevor jetzt wieder die Einwürfe kommen "Was will denn jemand mit Kompakt mit einem 11er?": die dadurch fahrbare Kombination 34/13 erspart mir einfach bei kleinen Bergabwellen das Schalten auf das große Blatt und ich finde die Kombination nur genial. Schaltprobleme gibt es durch den Umbau übrigens keine, kein Unterschied zur normalen Kassette.
Birdman

Mensch, Du hast Recht - an das kleine Blatt hab ich gar nicht gedacht! Ich habe mit meinem 36er zwar noch etwas mehr Luft für größere Gänge, aber diesen Vorteil der größeren Überschneidung würde ich ja verlieren, wenn das 13er wegfällt (oder auch das 12er)

Danke :)


Wenn du ein 18' Ritzel willst, mußt du das Paket 17-19 "entnieten". Kein Problem mit einer Bohrmaschine.
Da das 18' normal nicht vorgesehen ist, könnte es wg. nicht optimaler Stellung der Schaltweichen bei Schaltvorgängen unter Volllast ev. leichte Probleme geben, sind aber zu verschmerzen.

Hmm - kann ich dann nicht einfach das ganze Paket 17-19 einbauen?

...aber ich merke schon, das ist wohl eher ´ne Schnapsidee, die Nachteile sind schon recht gravierend :(. Kein Wunder, dass das keiner fährt :D

Also, ich warte auf 11fach :Applaus: - mit einem zusätzlichen 18er käme die 12-27er Kassette der eierlegenden Wollmilchsau schon ziemlich nahe, finde ich...