PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe der Vorbau will nicht fest!



syncrosser
07.05.2007, 23:46
Hallo an alle Hilfsbereiten!
Ich habe ein Rad zusammengebaut mit folgender etwas besonderer Kombi:
Gabel mit Stahlschaft und konventionellem Steuersatz
Syntace Ahead-Adapter-Schaft 1 Zoll
Adapterring 1 auf 1 1/8 Zoll
Syntace VRO-Vorbau 1 1/8 (der verstellbare)
Syntace Rennlenker

Problem: wenn ich nun den Lenker gegen das Vorderrad verdrehe, dreht sich der Lenker mit und das an 2 Stellen: der Ahead-Adapter-Schaft dreht sich unten im Gabelschaft und oben am Adapterring. Fotos kann ich grad keine machen, ich hoffe es einigermaßen gut beschrieben zu haben. Schrauben sind gut festgezogen, habe mal Fett entfernt und oben zwischen Ahead-Adapter-Schaft und Adapterring doppelseitiges Klebeband getan, hat aber nichts geholfen. Ich wollte nicht direkt die Komponenten mit Kleber auf ewig binden.
Wer hat hier noch Tricks aus der Nähkiste?

PS: Hinweise zu Umbau erübrigen sich, da die Gabel drin bleiben muß (Trek Y-Foil, baut deutlich höher als üblich) und die Sitzposition sehr aufrecht gewünscht ist.

kampfgnom
08.05.2007, 00:32
... doppelseitiges Klebeband ...
... ist auf jeden Fall schonmal keine gute Idee, das wirkt bei den auftretenden Flächenpressungen wie Schmierseife.
Mein Tip wären erstmal, solange noch im zulässigen Rahmen, höhere Anzugmomente und als nächste Stufe Dynamic Montagepaste, die enthält Feststoffpartikel zur Erhöhung der Reibung.

ivanabraham
08.05.2007, 09:13
Wenn sich der Adapter im Gabelschaft dreht, und Du das Miststück ordentlich angezogen hast, dann stimmt was nicht. Evtl. neuen Adapter besorgen.

Oben am Vorbau sollte alles a priori fett und staubfrei sein. mit ein wenig Schmiergelpapier aufrubbeln, mit Alk sauber putzen, sorgfältig anziehen (vorischt: nach fest kommt ab!). Dasselbe mit dem 1->1 1/8 Ding. Dreht es sich dann immer noch, also so deutlich und ohne viel Kräfte, dann stimmt was nicht. Mit dem o.g. Fett probieren. Dreht es sich immer noch, stimmt echt was nicht. Evtl. neuen Expander versuchen. Hilft alles nichts, Teufelsaustreibung versuchen.

Ich weiß ja nicht, was Du so fürn Kraftprotz bist, aber wenn sich die obere Kombüse mit viel Kraftaufwand drehen lässt, ist das auch nicht so verkehrt: im Falle eines Sturzes geht dann nicht so viel zu Bruch, wenn sich der Lenker wegdreht.