PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alustütze in Carbonrahmen einkleben



ThomasD
08.05.2007, 23:04
Hallo zusammen,

wie der Titel schon sagt möchte ich eine Alustütze in das Sitzrohr, das aus Carbon ist, einkleben. Eine andere Art der Befestigung kommt nicht in Frage!
Welche Art von Kleber nehm ich da und wie geh ich am Besten vor?


Gruß

Thomas

schnellZug
08.05.2007, 23:42
Hallo zusammen,

wie der Titel schon sagt möchte ich eine Alustütze in das Sitzrohr, das aus Carbon ist, einkleben. Eine andere Art der Befestigung kommt nicht in Frage!
Welche Art von Kleber nehm ich da und wie geh ich am Besten vor?


Gruß

Thomas

Hi Thomas,

hast du die Ritchey WCS erhalten? Ich denke, das Teil hält auch mit einer Alueinlagestück (in jedem Fachgeschäft erhältlich), wenn der Sattelrohrdurchmesser breiter ist als die Sattelstütze. :Applaus:

:ü Dringend! Gut, Kleber bestehend aus 2 Komponenten Leim; dann nur einmal gut einleimen und härten lassen. Mfg. schnellZug :(

ThomasD
09.05.2007, 00:37
Hi Thomas,

hast du die Ritchey WCS erhalten? Ich denke, das Teil hält auch mit einer Alueinlagestück (in jedem Fachgeschäft erhältlich), wenn der Sattelrohrdurchmesser breiter ist als die Sattelstütze. :Applaus:

:ü Dringend! Gut, Kleber bestehend aus 2 Komponenten Leim; dann nur einmal gut einleimen und härten lassen. Mfg. schnellZug :(

:D Es handelt sich nicht um deine Stütze. Das hier ist ne ander Baustelle. -> http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=95411&highlight=specialized+epic


Deine Stütze ist übrigens heute angekommen. :)

mete
09.05.2007, 02:08
UHU Endfest 300 gibt es in jedem Baumarkt und funktioniert gut, Härter und Binder am Besten abwiegen (1:1), der Kleber benötigt einen Spalt von mind. 0,2mm, d.h. Du solltest den Rahmen voher ausreiben oder eine Stütze mit geringerem Durchmesser (-0,4mm) verwenden, dann den Kleber im Sattelrohr flächig verteilen und die Stütze unbedingt irgendwie fixieren, da das Zeug beim Aushärten niedrigviskos wird und darauf achten, dass nicht alles wegläuft. Nach 2 Stunden am besten in einen warmen Raum (Sauna?) stellen oder mit dem Fön bearbeiten (um 70- 100°, ca. 1-2h), dann härtet es noch inmal richtig aus, steht aber eigentlich auch alles auf der Umverpackung ;), viel Erfolg!

velopope
09.05.2007, 02:56
ist das nun die konsequenteste art des leichtbaus? :Applaus: ... oder versteh ich was nicht?

ThomasD
09.05.2007, 09:29
UHU Endfest 300 gibt es in jedem Baumarkt und funktioniert gut, Härter und Binder am Besten abwiegen (1:1), der Kleber benötigt einen Spalt von mind. 0,2mm, d.h. Du solltest den Rahmen voher ausreiben oder eine Stütze mit geringerem Durchmesser (-0,4mm) verwenden, dann den Kleber im Sattelrohr flächig verteilen und die Stütze unbedingt irgendwie fixieren, da das Zeug beim Aushärten niedrigviskos wird und darauf achten, dass nicht alles wegläuft. Nach 2 Stunden am besten in einen warmen Raum (Sauna?) stellen oder mit dem Fön bearbeiten (um 70- 100°, ca. 1-2h), dann härtet es noch inmal richtig aus, steht aber eigentlich auch alles auf der Umverpackung ;), viel Erfolg!

Danke! Eine andere als meine 27,2er Sattelstütze kommt nicht in Frage, da meine etwas spezieller ist. ;) Ausreiben dürfte auch schwierig werden. Ein paar 1/10-mm bei der Stütze wegnehmen müsste wohl das einfachere sein. :confused:

ThomasD
09.05.2007, 09:36
ist das nun die konsequenteste art des leichtbaus? :Applaus: ... oder versteh ich was nicht?

Die Sattelstützenklemmung meines Rahmens ist hinüber, wie du dem Link sicher schon entnommen hast. ;) Und nun hab ich eine Lösung für das Problem.
Eine etwas bearbeitet Sattelstütze wird in den Rahmen eingeklebt und dient als Sattelrohr für eine 2. kleinere Stütze. Die 2. Sattelstütze wird in die andere Stütze eingeführt und an dem überstehenden Teil der ersten Stüze wird dann geklemmt.

Jenser
09.05.2007, 10:19
Die Sattelstützenklemmung meines Rahmens ist hinüber, wie du dem Link sicher schon entnommen hast. ;) Und nun hab ich eine Lösung für das Problem.
Eine etwas bearbeitet Sattelstütze wird in den Rahmen eingeklebt und dient als Sattelrohr für eine 2. kleinere Stütze. Die 2. Sattelstütze wird in die andere Stütze eingeführt und an dem überstehenden Teil der ersten Stüze wird dann geklemmt.

Warum der Umweg? Kannst doch gleich die "1. Stütze" einkleben. Oder wächst Du noch?

ThomasD
09.05.2007, 10:42
Beim Welchsel von Sattel, Pedale, Schuhe oder wenn die Sütze auf die falsche Höhe eingeklebt ist, dann...

Jenser
09.05.2007, 10:50
Hmm, is'n Argument.

Berichte bitte von den Erfahrungen, habe ein Problem das man ähnlich lösen könnte.

bergfloh
09.05.2007, 11:38
Die Sattelstützenklemmung meines Rahmens ist hinüber, wie du dem Link sicher schon entnommen hast. ;) Und nun hab ich eine Lösung für das Problem.
Eine etwas bearbeitet Sattelstütze wird in den Rahmen eingeklebt und dient als Sattelrohr für eine 2. kleinere Stütze. Die 2. Sattelstütze wird in die andere Stütze eingeführt und an dem überstehenden Teil der ersten Stüze wird dann geklemmt.


Super Lösung - werde ich mir merken!

Gruß, bergfloh