PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Knackende Carbonsättel normal? Oder nur beim Spike Sattel?



Hochpass
17.05.2007, 18:45
Ich habe letzte Woche eine mühselige Diskussion mit einem Forumsmitglied geführt die mich zu diesem Thema anregt.

Es ging um einen Spike Vollcarbonsattel mit Titanstreben den wir alle aus "Dieser Sattel ist ein Traum" kennen. ;)

Ich habe diesen Sattel bekommen und montiert. Auf den ersten 5 Metern der Probefahrt hat es schon unterm Allerwertesten geknackt. Ich also sofort den Sattel ausgebaut und die Klemmung überprüft.
Die Klemmung war sauber und gut gefettet, so dass ich dem Verdacht nachging, dass der Sattel selber knackt. Ich habe die beiden Titanstreben mit der Hand zusammengedrückt was sofort zu Knackgeräuschen geführt hat.

Mein Fazit:
Dieser Sattel ist falsch gefertigt. Die Klebung zwischen Strebe und Carbondecke ist sauschlecht, so dass in der Klebung Spiel entsteht und es bei dynamischen Belastungen unweigerlich zum Knacken kommt. Dies mag beim Neusattel nicht auftreten und eine Alterungserscheinung sein.


Jetzt zum Diskussionsthema:
Tritt das Problem bei anderen Besitzern dieses Sattels auch auf?
Muss man Knackgeräusche bei Carbonsätteln generell akzeptieren, weil knackt immer! (Kenne ich von meinem Tune Sattel nicht, wobei der auch besser konstruiert ist)
Sind Knackgeräusche die von Komponenten ausgehen ein Reklamationsgrund?
Kann man bei Knackgeräuschen nicht Reklamieren und wird vom Hersteller ausgelacht?

Die Diskussion war meiner Meinung nach mühsam und albern.
Wie sind eure Erfahrung?

Meiner Meinung nach knackt ein Carbonsattel nur einmal, aber dann steckt die Sattelstütze im ..... :eek: :quaeldich

geiler stecher
17.05.2007, 18:59
Der Spike ist ja auch Billigschrott. Die Konstruktion könnte man auch Dekonstruktion nennen.

Kauf dir einen vernünftigen Carbonsattel ohne z.B Stahl oder Titanstreben und du wirst nix knacken hören.

Der Materialmix Kohle Titan oder Stahl ist doch eher verwerflich.
Und das Carbon nur einmal knackt und dann in deinem Allerwertesten steckt ist auch nicht ganz richtig, Carbon bricht nicht unbedingt plötzlich.. und bei einer vernünftigen Strebenkonstruktion sollten da Notanker verbaut sein.

MfG

Weight Weenie
17.05.2007, 19:41
Den Sattel bekommst sicher ausgetauscht! Kann ja nicht sein sowas!

Ich fahre einen Tune der nicht knackt und einen Becker Carbon wo das carbon selber manchmal knackt! Das scheint mir aber normal zu sein!

Hochpass
17.05.2007, 23:13
Der Spike ist ja auch Billigschrott. Die Konstruktion könnte man auch Dekonstruktion nennen.

Kauf dir einen vernünftigen Carbonsattel ohne z.B Stahl oder Titanstreben und du wirst nix knacken hören.

Der Materialmix Kohle Titan oder Stahl ist doch eher verwerflich.
Und das Carbon nur einmal knackt und dann in deinem Allerwertesten steckt ist auch nicht ganz richtig, Carbon bricht nicht unbedingt plötzlich.. und bei einer vernünftigen Strebenkonstruktion sollten da Notanker verbaut sein.
MfG
Hab ja nen vernünftigen Carbonsattel. Nur diesen Traumsattel hätte ich gerne fürs Zweitrad gehabt.
Das mit dem "einmal Knacken" war nicht ganz ernst gemeint ;)

Sollte ja ein "Traumsattel" sein (laut Forum).

Den Sattel bekommst sicher ausgetauscht! Kann ja nicht sein sowas!
Ich fahre einen Tune der nicht knackt
Sattel ist getauscht. War ja nicht neu und wurde privat abgewickelt.



und einen Becker Carbon wo das carbon selber manchmal knackt! Das scheint mir aber normal zu sein!
:confused: Das Carbon knackt findest du normal? Würde ich schlecht laminiert nennen. Aber verbesser mich.

Weight Weenie
17.05.2007, 23:49
Warum sollte es deswegen schlecht laminiert sein? Der Becker ist so kostruiert dass er auch Flex haben soll! Carbon das sich bewegt macht Geräusche!

velopope
18.05.2007, 00:08
wirkliche hilfe kann ich auch nicht anbieten, nur folgende erfahrung:

speedneedles (3 stück) allesamt lautlos, ax endurance, sprint und phönix perfekt, becker carbon ale 3 bisher beknackt :D und deswegen wieder getauscht

Kingtom
18.05.2007, 05:27
wirkliche hilfe kann ich auch nicht anbieten, nur folgende erfahrung:

speedneedles (3 stück) allesamt lautlos, ax endurance, sprint und phönix perfekt, becker carbon ale 3 bisher beknackt :D und deswegen wieder getauscht

dein letzter hat auch ordentlich geknackt. oder? einmal zumindest... ;)

strwd
18.05.2007, 10:22
Ich fahre den Spike Sattel jetzt seit Anfang der Saison inzwischen ca. 3000km zusammen mit der Carbonstütze (31,8) aus dem selben Laden auf meinem Trainingsrad.

Da knackt nix, aber auch rein gar nix.

Ich finde den Sattel einfach nur perfekt.

Gruss strwd

imprincipia
18.05.2007, 10:43
Ich fahre den Spike Sattel jetzt seit Anfang der Saison inzwischen ca. 3000km zusammen mit der Carbonstütze (31,8) aus dem selben Laden auf meinem Trainingsrad.

Da knackt nix, aber auch rein gar nix.

Ich finde den Sattel einfach nur perfekt.

Gruss strwd

Ebenso, schon 10.000 Km.

spiderman
18.05.2007, 11:52
Ebenso, schon 10.000 Km.

dto; 2 Sättel auf 2 Rädern; kein Knacken. Vereinskollege dto.!

pinarel
18.05.2007, 12:05
Der Spike ist ja auch Billigschrott.

ich habe 7 sättel rumliegen und hab nun endlich und gottseidank den
superbequemsattel gefunden
und ob der billigschrott ist kann nur einer behaupten der ihn auch fährt.
habe kein knacken.
gruß
pinarel

feiner_Kerl
18.05.2007, 12:27
Ich habe den Spike gekauft, bevor das 'Empfohlenes Fahrergewicht bis 90kg' auf der HP festgelegt wurde. Ich fahre ihn mit 100 kg seit 6000km und konnte bis heute kein Knacken feststellen.
Und wenn's kein Billigschrott sein soll, dann kauft man halt den Token, der baugleich mit dem Spike ist und bezahlt dann halt 122,-EUR und schon ist es kein Schrott mehr für 85,-Euronen:Bluesbrot
http://preiswerte-fahrradteile.de/product_info.php/products_id/2010/cPath/33_250/token-sattel/sattel-token-carbon.html

Sahnie
18.05.2007, 12:29
Der Sattel um den es hier geht (ich war der Verkäufer) knackt auch bei mir im normalen Fahrbetrieb nicht. Er knackt halt unter bestimmten Umständen bei ihm (nämlich wenn man das Gestell ganz hinten fest zusammen drückt). Und ich bin immer noch der Meinung, dass das kein Reklamationsgrund ist. Meine Erfahrung ist halt, dass gerade Titan (auch Titanrahmen) und Carbonteile unter bestimmten Umständen gerne Geräusche machen. Die Geräuschkulisse bei Gruppenausfahrten spricht da Bände.

volvisti1
18.05.2007, 16:13
Auch ich kann kein Knacken feststellen und bin ziemlich genau an der 90 Kg Grenze.
Was mir allerdings sauer aufstößt ist, dass ich einen Riß auf der Oberfläche des Sattels festgestellt habe. Ich habe daraufhin Hr. Dietz von Spike Racing per mail kontaktiert und auch fotos übermittelt.
Dieser meinte ich sollte den Sattel einschicken, mitten in der saison ein eher schlechtes angebot, minimum wartezeit lt. aussage hr. dietz 1 monat, da der sattel in irgendeiner prüfanstalt begutachtet wird.

daraufhin telefonischer kontakt, nach längerer diskussion mit hr. dietz hat mir dieser versichert, dass er mir einen neuen sattel schickt und ich dann den defekten sattel einschicke. Falls sich herausstellen sollte, dass es sich um keinen reklamationsgrund handelt, hätte ich den neuen sattel bezahlt.

Nach nunmehr 1 1/2 Monaten warte ich noch immer auf den versprochenen Sattel, mehrmalige urgenzen per mail blieben unbeantwortet.
Ein verhalten, dass ich vorher nicht gewohnt war, hr. dietz war ein sehr netter gesprächspartner.

Vielleicht verirrt sich ja noch einmal ein sättelchen zu mir.

Nichtsdestotrotz: Der beste Sattel, den ich bis jetzt gefahren bin.

Hochpass
18.05.2007, 16:39
Meine Erfahrung ist halt, dass gerade Titan (auch Titanrahmen) und Carbonteile unter bestimmten Umständen gerne Geräusche machen. Die Geräuschkulisse bei Gruppenausfahrten spricht da Bände.

Meine Erfahrung ist, das Klemmstellen und Schraubverbindungen gerne mal knacken. Aber "Komplettteile" an sich nicht.

K,-
18.05.2007, 16:55
Natürlich sollte ein Sattel beim Kauf nicht knarzen, auch nicht, wenn er gebraucht ist.
Aber, und jetzt wirds ein Wenig OT, kann man bei Carbonsätteln die Knarzstelle nicht behandeln. Ich hatte nach ein paar Regenfahrten das Problem und habe da einen Tropfen Öl längs laufen lassen. Kein Ton mehr.
Bei einem anderen habe ich kürzlich einige Tröpfchen Kleber verwendet. Auch gut und da kommt auch kein noch so kleines Sandkorn mehr rein.
Ist solch ein Vergehen ein absolutes No Go bei Carbon?

HeikoP
22.05.2007, 19:29
Auch ich kann kein Knacken feststellen und bin ziemlich genau an der 90 Kg Grenze.
Was mir allerdings sauer aufstößt ist, dass ich einen Riß auf der Oberfläche des Sattels festgestellt habe. Ich habe daraufhin Hr. Dietz von Spike Racing per mail kontaktiert und auch fotos übermittelt.
Dieser meinte ich sollte den Sattel einschicken, mitten in der saison ein eher schlechtes angebot, minimum wartezeit lt. aussage hr. dietz 1 monat, da der sattel in irgendeiner prüfanstalt begutachtet wird.

daraufhin telefonischer kontakt, nach längerer diskussion mit hr. dietz hat mir dieser versichert, dass er mir einen neuen sattel schickt und ich dann den defekten sattel einschicke. Falls sich herausstellen sollte, dass es sich um keinen reklamationsgrund handelt, hätte ich den neuen sattel bezahlt.

Nach nunmehr 1 1/2 Monaten warte ich noch immer auf den versprochenen Sattel, mehrmalige urgenzen per mail blieben unbeantwortet.
Ein verhalten, dass ich vorher nicht gewohnt war, hr. dietz war ein sehr netter gesprächspartner.

Vielleicht verirrt sich ja noch einmal ein sättelchen zu mir.

Nichtsdestotrotz: Der beste Sattel, den ich bis jetzt gefahren bin.


..eieiei.. aus dem gleichen Grund wurde meiner auch nach getauscht. Zuerst machte sich der Sattel durch Knackgeräusche bemerkbar. Einen Tag später hab ich ihn dann nochmal untersucht und siehe da: Seitlich auf halber Höhe zog sich ein Riss durch die Sattelschale. Wurde aber nach ca. 3 Wochen Wartezeit problemlos getauscht. Dummerweise ist der Tauschsattel aber schief mit dem Gestell verklebt worden, so dass der Sattel in montiertem Zustand ein Gefälle von links nach rechts von ca 3 mm aufwies. Deshalb warte ich seit 3 Wochen auf einen erneuten Austauschsattel... Email-Anfragen über das Formular auf der HP blieben aber auch bei mir unbeantwortet. Entweder sehr gute Auftragslager oder hohe Rückläuferquote. Sollte das nämlich ein Produktionsfehler sein, ist es wahrscheinlich nicht so einfach, den fernöstlichen Produzenten dafür zu belangen. Immerhin zahlt man im Einkauf für den Sattel auch ca. 50€. Wenn man davon 500 Stk. verkauft hat, die allesamt die Grätsche machen, ist das unschön wenn man auf den Kosten sitzen bleibt. Also bleibt zu hoffen, dass das Einzelfälle sind. Denn bislang ist mir vom Sitzkomfort kein besserer Sattel untergekommen. Durch die sehr unnachgiebige Sattelschale ist aber selbst bei meinen 78kg die Belastung bei Bodenunebenheiten auf die Konstruktion natürlich viel höher als bei einem butterweichen SLR. Warten wir es ab....

Gruß
Heiko

HeikoP
23.05.2007, 22:54
...es gibt Neuigkeiten an der Carbonfront :ü ..heute rief ich zunächst mal bei Spike Carbon an, wo denn mein Sattel wohl bleibt. Wie gewohnt sehr freundlich versicherte man mir, dass der Sattel unterwegs sei. Ganz nebenbei erklärte man mir dann auch, dass das von mir geschilderte Problem, ein schief eingeklebtes Gestell, was zu einer Neigung der Sattelschale nach rechts führt, nicht nachvollziehbar sei. Trotzdem habe man mir einen neuen geschickt. :confused: ..egal, hauptsache einen neuen. Zu hause angekommen, war auch ein Paket von SpikeCarbon im Briefkasten... Sehr schön... dachte ich :ü. Denn als ich den Sattel in Augenschein nahem, fiel mir schön das rechts und links ungleichmäßig eingeklebe Gestell auf. Also mal die Wasserwaage hervorgekramt und ein paar Fotos zu Belustigung geschossen, was man von einem 90€ Carbonsattel erwarten kann :rolleyes: Letztlich hab ich mir ein 1,5mm Alublech zurecht gedengelt, welches auf der rechten Seite zwischen Sattelstütze und Rail positioniert ist, und so den Sattel in eine waagerechte Position hebt...

..anbei die Bilder vom "Messaufbau"...

Gruß
Heiko