PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Montageständer



Christoph
23.10.2002, 18:07
Hallo Schrauber
Winterzeit ist Rennrad-Selbstbau-Zeit.
Welchen Montageständer würdet Ihr gut finden um die Arbeiten
sicher durchzuführen?
Rose-Versand, Kettler,oder ähnliches.
Nur nicht so teuer.
Danke
Christoph

Frank
23.10.2002, 23:27
Hi,

es gibt viele Möglichkeiten sein Rad einzuspannen,

je nach dem was von Dir gefordert wird,

Lösung 1: Bau vom Rahmen: Ein Montageständer in dem die Gabel fest engespannt wird.

Lösung 2:Schaltung einstellen: Ein Montageständer in dem das Rad nur an der Sattelstütze oder am Oberrohr/Sitzrohr eingespannt wird.

Lösung 3:Oder Hakenketten für die Decke in Verbindung mit einen MT-Ständer in dem die Gabel fest eingespannt wird.

Bei gemischter Montageweise wird Lösung 3 am besten sein.

Frank www.bike4more.de

jagen
24.10.2002, 11:53
Hi,

ich habe mir vor kurzem den "Planet 1200" zugelegt. Benutze ihn aber nur zum Radputzen, Schaltungeinstellen, usw. Das Ding steht bombensicher, ist aber ein Monstrum (die Teile sehen auf den Abbildungen immer so filigran aus) und richtig schwer. Die Halteklaue ist etwas fummelig, aber für meine Zwecke reicht's.
Der Ständer ist wirklich billich (50 Eier) beim Zweirad-Feld (bei Rose, Bicycles, usw. ca. 75,-).

http://www.zweirad-feld.de/html/content_205.html

Wenn Du einen zum zusammenklappen suchst, hat Canyon m.E. ein recht gutes Angebot.

Gruß
Thomas

Carbonius
24.10.2002, 13:16
Hallo werden mir diesen zulegen. Mann kann das Rad sowohl vorne als auch hinten einspannen.
http://www.raddiscount.de/P02263.html

Christoph
27.10.2002, 10:09
Hallo Carbonius,
Dein Tip war echt gut.
Ich werde mir auch den Tacx zulegen.
Den gibt´s bei Rose-Versand aber schon für 79 Euro.
Also wenn Du noch nicht bestellt hast, schau mal
rein.www.rose-versand.de
Gruß
Christoph