PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SKS Wese: Zu dumm zum Pumpen?



black
22.05.2007, 18:31
Ich fahre schon seit einiger Zeit einen SKS Wese mit mir rum. Dummerweise, ohne sie je getestet zu haben. :ü
Als ich nun doch mal einen Platten hatte, scheiterte ich an dieser Pumpe: Wenn ich sie aufs Ventil drücke, öffnet sich dies und der Pumpenkolben (?) schießt nach außen. :(
Soll sich so ein RR-Ventil nicht erst öffenen, wenn der Druck von außen größer ist als der im Schlauch? Sonst dürfte einen Pumpen fast unmöglich werden. Mit der SKS Airworx und einer Crank-Brothers-Minipumpe (Schläuche/Ventile: Schalbe SV15) hab ich die Probleme nicht. M.E. liegt es am kurzen Pumpkopf der Wese: Das Ventel stößt hinten an und wird dadurch geöffnet. Drücke ich die Pumpe allerdings nicht richtig aufs Ventil, entweicht beim Pumpen Luft.

Da hier immer wieder zu lesen ist, dass die Wese eine brauchbare Pumpe ist, muss es doch einen 'Trick' geben, wie die Wese zu gebrauchen ist. Lasst mich nicht dumm sterben!

Was mir an der Wese auch etwas missfällt, ist das Fehlen eines Feststellhebels. Hat jemand Erfahrungen mit der SKS Injex Zoom am RR bemacht?

PAYE
22.05.2007, 19:07
das von dir geschilderte Problem tritt gelegentlich bei Pumpen auf, habe ich schon selbst erlebt. Richtig schlau bin ich allerdings selbst nicht geworden aus der Problematik. Zum Glück -für mich- tun es alle meine 5 Wese-Pumpen auf Sclaverand-Ventil so, wie sie sollen.

Ich kann also nur vermuten, woran es bei dir liegen könnte:

1. Pumpe und Schlauchventil mögen sich komischerweise nicht.
Abhilfe: versuche mal bei einem anderen Rad zu pumpen, ob das Phänomen dort auch auftritt.

2. Rückschlagventil: sowas soll es im Pumpen angeblich geben ;) und verklemmen können sich die Dinger wohl auch. Wo das Ventil in der Wese aber sein soll -> keine Ahnung.
Der SKS-Service kann dir das sicherlich beantworten. Findest du unter sks-germany.de , die sind sehr hilfsbereit.

Rüganer
22.05.2007, 19:10
Hallo

Du auch ein Opfer der Wese?!

Habe festgestellt,

dass die Wese nicht mit allen Schläuchen (vll. leichte Ventilformunterschiede?!? ) zusammenpasst. Bei meinen Michelin ging gar nichts. Vittoria Schwalbe und Conti da funktionierte es unergründlichen Ursachen mit wenigstens 6 Bar.

dass man genau darauf achten muss, wie der Dichtungsgummi in der Pumpe sitzt und man ggf. mit der Schraube die den Gummi fixiert den Druck auf diesen regulieren muss.

dass ich lieber eine Mini Toppeak zusätzlich im Trikot mitschleppe, ganz nach dem Motto, 3 Bar schnell mit der Wese plus 3 bis 4 Bar oben drauf langsam aber sicher mit der Toppeak. Mehr als 7 Bar bekomme ich mit der Minitoppeak nicht drauf ohne aus unkontrollierter Kraft wohl möglich Ventil oder Pumpe zu zerstören.

Ansonsten, wenn dein Rahmen nicht all zu edel ist und Kratzer dich nicht stören, eine SKS Doublehead VX für 3 € als Rahmenklemmpumpe, die bringt auch 6 Bar.

Grüße
Rüganer

PS

An meinen Trainingsrädern fahre ich die SKS VX Doublehead. An meinem guten Quantec backt die Wese und die Topeak ist nun auch als letzter Helfer in der Not im Trikot dabei.

black
22.05.2007, 23:05
Es ist doch schon mal sehr beruhigend, dass das Problem nicht (nur) an mir liegt. :)



versuche mal bei einem anderen Rad zu pumpen, ob das Phänomen dort auch auftritt.
Leider ja.


2. Rückschlagventil: sowas soll es im Pumpen angeblich geben ;) und verklemmen können sich die Dinger wohl auch. Wo das Ventil in der Wese aber sein soll -> keine Ahnung.
Der Gedanken, dass ein Rückschlagventil hilfreich wäre, ging mir auch durch den Kopf. Ob es allerdings kaputt ist oder gar nicht vorhanden, weiß ich auch nicht. Ich werde mal - wie empfohlen - bei SKS nachfragen.



Du auch ein Opfer der Wese?!
Zum Glück war ich nahe der Heimat und hatte ein Handy dabei.


Habe festgestellt, dass die Wese nicht mit allen Schläuchen (vll. leichte Ventilformunterschiede?!? ) zusammenpasst. Bei meinen Michelin ging gar nichts. Vittoria Schwalbe und Conti da funktionierte es unergründlichen Ursachen mit wenigstens 6 Bar.
Bei mir funktioniert sie mit Schwalbe leider nicht. :(


dass man genau darauf achten muss, wie der Dichtungsgummi in der Pumpe sitzt und man ggf. mit der Schraube die den Gummi fixiert den Druck auf diesen regulieren muss.
Man könnte evtl. auch mit der Schraube, die den Schlauch an der Felge festschraubt (k.A. wie die heißt), einen weiter vorn liegenden Anschlag für die Wese bewirken. :rolleyes:



Ansonsten, wenn dein Rahmen nicht all zu edel ist und Kratzer dich nicht stören, eine SKS Doublehead VX für 3 € als Rahmenklemmpumpe, die bringt auch 6 Bar.
Ich werde wahrscheinlich die SKS Injex Zoom ausprobieren. Die hat einen Feststellhebel und mehr Reserven nach oben.

larry1899
23.05.2007, 01:41
schau mal an dem unteren Ventilgewinde in dem der Gewindepin einläuft nach !! der war bei mir letztens lose und ich hatte das selbe problem !!
den fest anziehen und dann geht das ganze wieder !!!

Rüganer
23.05.2007, 01:51
Man könnte evtl. auch mit der Schraube, die den Schlauch an der Felge festschraubt (k.A. wie die heißt), einen weiter vorn liegenden Anschlag für die Wese bewirken. :rolleyes:



Das könnte die Lösung des Problems sein.

Nach meinem Erachten ist nämlich der Pumpenkopf der Wese zu flach um ein ausreichend weites Eintauchen des Ventils zu ermöglichen. Taucht er nämlich nicht weit genug ein, kommen dicker Teil des Ventils und Gummi der Pumpe nicht ausreichend in Kontakt um abzudichten vor allem bei höheren Drücken. Taucht das Ventil weit genug ein, drückt der Stößel auf dem Pumpenkopfboden und man hat den beschriebenen Rückschlag der Pumpe und bekommt nicht ein Millibar mehr auf den Reifen.

Arm Lancestrong
23.05.2007, 08:19
Ich habe meine viel gelobte Wese auch gehaßt. Nachdem ich sie 2 Jahre spazieren gefahren habe, hat sie gleich beim 1. Einsatz versagt.
Seitdem habe ich die topeak master blaster dx. Die ist top.
Zurückgeben oder umtauschen ok, aber daran rumbasteln und bei SKS anrufen :confused: . Meint ihr SKS baut für Euch die tolle Wese um?

Rüganer
23.05.2007, 08:33
Ich habe meine viel gelobte Wese auch gehaßt. Nachdem ich sie 2 Jahre spazieren gefahren habe, hat sie gleich beim 1. Einsatz versagt.
Seitdem habe ich die topeak master blaster dx. Die ist top.
Zurückgeben oder umtauschen ok, aber daran rumbasteln und bei SKS anrufen :confused: . Meint ihr SKS baut für Euch die tolle Wese um?

Nö, wir überlegen aber, wie wir die Wese tunen können und das Ding dann zum Patent anmelden. :D

Arm Lancestrong
23.05.2007, 11:10
Nö, wir überlegen aber, wie wir die Wese tunen können und das Ding dann zum Patent anmelden. :D

Da ist Hopfen und Malz verloren, ansonsten bin ich dabei. Habe noch eine alte als Versuchsobjekt anzubieten.:D

black
23.05.2007, 11:55
schau mal an dem unteren Ventilgewinde in dem der Gewindepin einläuft nach !!
Du meinst vorn an der Wese, wo man den Gummi wechseln kann? Da ist alles fest.


Das könnte die Lösung des Problems sein...

Die Frage ist, ob der Bereich zwischen undicht und Ventil offen groß genug ist. Eine einfache Benutzung der Pumpe wäre mir lieber als solche Workarounds.



Meint ihr SKS baut für Euch die tolle Wese um?
Mich interessiert, ob in der Wese ein Rückschlagventil eingebaut ist. Dann weiss ich, dass meine kaputt ist. Wenn sie nie ein solches Ventil enthielt, weiss ich, dass die Wese konstruktionsbedingt nicht zu meinem RR passt.


Nö, wir überlegen aber, wie wir die Wese tunen können und das Ding dann zum Patent anmelden. :D
Oder wir schlagen SKS ein Rückschlagventil vor und werden an den Gewinnen der neuen "SKS TF special" zu 10% beteiligt. Wenn sie ein :D auf die Pumpe drucken wollen zu 20%.

klappradl
23.05.2007, 12:02
Meine Wese ist im Müll gelandet. Ich hatte sie mir im Urlaub als Ersatz für die Sigma Air Jet gekauft, die den gleichen Weg kurz vorher gegangen ist.
Seit dem fahre ich mit Taiwanesischen Pumpen (Topeak) herum.