PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umwerfer shimano 105, 2 x 9-fach



tigerchen
25.05.2007, 09:32
Hallo Herrschaften,

ich werde aus meinem Umwerfer nicht richtig schlau, aus der shimano-Anleitung dazu noch weniger.
Vermute ich richtig, dass der Umwerfer drei Stufen hat? Wenn ich vom kleinen Blatt vorne aufs große schalte und der Umwerfer sich in der "mittleren" Position befindet, kann ich die letzten zwei kleinen Ritzel der Kassette nicht fahren, ohne dass es schleift, und muss daher den linken Umwerfer-STI eine Stufe weiter nach rechts bewegen, damit sich der Umwerfer weiter nach rechts bewegt und ich bei den letzten zweit Ritzeln kein Schleifen mehr habe.
Ist denn meine Einstellung korrekt? Oder ist etwas nicht in Ordnung?

Danke für eure potentiellen Antworten!

calforce
25.05.2007, 10:40
Ich weiß nicht, wie es bei der 105 9-fach ist, aber meine DA 10-fach hat vier Positionen (es klackt also 3-mal). Und das ist gut so, so kann man mehr Gänge fahren, ohne dass es rattert.

tigerchen
25.05.2007, 10:48
Wenn ich allerdings beim Schalten vom kleinen aufs große Blatt gleich die Position ganz rechts erwische, dann schleift es gleich, wenn die Kette in der Mitte der Kassette läuft, und ich muss dann den Umwerfer zurücksetzen, indem ich beim ST leicht den kleinen Hebel betätige, so dass der Umwerfer eine Stufe nach links geht und sich in der mittleren Stellung befindet.

El Barto
25.05.2007, 11:20
Ich fahre auch 105 2x9 (5500).
Der linke STI hat 4 Positionen (2 für's grosse, 2 für's kleine Blatt). Hängt allerdings auch vom Feintuning ab, wenn er auf dem grossen Blatt sehr links begrenzt wird hat man hier nur 1 Postion, wenn das gut gemacht ist kann man vom kleinsten bis 3 grösste Ritzel schalten ohne dass es schleift.

Ist schon richtig so dass man beim schalten auf's grosse Blatt direkt in die äussere Position gerät. Beim schalten auf's kleine Blatt ebenfalls.

Du solltest imho ein bisschen Feintuning an den Begrenzerschrauben betreiben, dann wird es besser.

tigerchen
25.05.2007, 11:31
Du solltest imho ein bisschen Feintuning an den Begrenzerschrauben betreiben, dann wird es besser.

Leider betreibe ich dieses schon seit 1,5 Jahren.
Die einzige möglichkeit, damit irgendwie klarzukommen, ist, dass man nicht agressiv, sondern gefühlvoll vom kleinen aufs große Blatt schaltet, dabei in der mittleren Umwerferposition landet und bei den letzten zwei kleinen Ritzeln den Umwerfer weiter nach rechts schiebt.

El Barto
25.05.2007, 12:11
hm, du solltest versuchen beim schalten auf's grosse Blatt den Hebel durchziehen um auf der äusseren Position zu landen. So war das wohl auch von Shimano gedacht. In dieser Position solltest du den Umwerfer einstellen dass er das kleinste Ritzel noch gerade so schafft ohne Schleifen.

Hab es gerade bei mir versucht, erst wenn ich die 2 grössten Ritzel schalte, was man ja nicht tun soll (Schräglauf-> Autsch!) schleift es am Umwerfer.
Geh vielleicht mal zum Händler, der stellt dir das ein.

PS Hab ein Kompaktkurbel fällt mir gerade ein. FAll's das ein einfluss hat. :confused:

tigerchen
25.05.2007, 12:14
@El Barto:

Danke für den Kommentar. Ich werde mich wohl heute wieder mit dem Ding beschäftigen.