PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MTB - Zahnkränze größer 50?



BigKessy
01.08.2003, 14:06
Hallo,

da ich mir in nächster Zukunft kein Rennrad kaufen werde bzw. kann und ich trotzdem einiges an Geschwindigkeit zulegen möchte, hab ich mir gedacht, dass ich an mein MTB (ist ein einfach Giant mit Alu Rahmen) größere Zahnkränze anbaue und hinten kleinere ;-). Würde das Sinn machen?
Also wenn ich jetzt mit mein MTB so ca. 38 fahre muss ich schon ganz schön treten mit den höchsten Gang und neulich bin ich hinterm Lkw her gefahren mit 57 km/h, aber das war dann der gleiche Drehmoment, als ob ich im 1.Gang (MTB) 25 km/h fahre oder so... und mit größeren Zahnkränzen müsste doch eigentlich mehr drin sein, oder?
Ich will nicht unbedingt (für mich) einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufstellen, ich will bloß im Schnitt mehr fahren...

MfG

Sebastian

Dirigator
01.08.2003, 14:50
Größere Kränze vorne bringt nicht so viel und ist relativ teuer. Am einfachsten ist es, hinten eine Straßenkassette aufzuwerfen (11-23 o. ä.), das sollte funktionieren. Wenn Du vorne ein 48er Blatt hast, entspricht der schwerste Gang etwa einer Rennradübersetzung von 52/12. Das wird wohl reichen...

Roland_G
01.08.2003, 16:24
Ich mag's auch am MTB schnell und habe eine Shimano Kurbel vorne mit 48-36-26 und hinten eine Kassette 14-28 an meinem Rad- geht wie d'Sau und durch die aerodynamisch weit schlechtere Position braucht's meiner Ansicht auch nicht mehr...

BigKessy
01.08.2003, 22:47
wie viel km/h fährst denn so im Schnitt. Ich hab ungefähr die gleichen übersetzungen und mir reicht es nicht (mehr) aus.
Mein Schnitt liegt ca. bei 30 km/h...

mfg

Kessy

bottecchia slx
02.08.2003, 09:59
jetzt kauf dir erst mal clickpedale!!!!

dann versuch immer mit 90 - 110 u/min zu treten.

bei 100 u/min machst du mit:
48/11 - 53,6 km/h
44/11 - 49,2 km/h
42/11 - 47,0 km/h

Roland_G
06.08.2003, 11:58
Original geschrieben von BigKessy
wie viel km/h fährst denn so im Schnitt. Ich hab ungefähr die gleichen übersetzungen und mir reicht es nicht (mehr) aus.
Mein Schnitt liegt ca. bei 30 km/h...

mfg

Kessy

Super Schnitt! Nur Strasse habe ich noch nicht ermittelt. Endgeschwindigkeit im Sprint auf flacher Strasse: ca. 60+ km/h (Schon richtig: die Kadenz zählt, wie bottechia slx schreibt).

Schnitt im Cross-Country: etwa 26-28 km/h (40 km-Trainingsrunde: etwa 20% geteert).
Allerdings: fürs richtig schnell fahren und Kilometerfressen greife ich zum Rennrad.

ciao,
Roland

robo
06.08.2003, 13:25
ich hatte mein altes rocky mountain equipe auch als straßenrenner umgebaut. übersetzung war vorne 50-36 (50er stronglight kettenbätter gibt es für 12 euro), hinten hatte ich leider nur ne normale xt-kassete drauf. davon kann ich nur abraten, weil viel zu grob abgestuft. die oberen ritzel braucht man definitiv nicht. aslo am besten ne rennradkassette einbauen.
nicht unterschätzen sollte man den einfluß der reifen. ich hatte mir ritchey tomslicks 26x1,0" geholt. völlig neues fahrgefühl! die agilität war der hammer! aber: stell mal so ein laufrad mit 26x1,0" neben eine geländegängige bereifung (bei mir 26x2,3"). du wirst geschockt sein! sieht nämlich aus wie ein laufrad aus nem kinderfahrrad. der höhen- und damit auch umfangsunterschied ist enorm! und das kannst du dann bei o.g. übersetzung erst recht nicht mehr durch trittfrequenz kompensieren, weil die entfaltung einfach fehlt. will heißen: wenn ein "richtiger" rennradler mit dir unterwegs ist, dann hängt er dich bei scharfem tempo und entsprechendem streckenprofil (wo man es laufen lassen kann) locker ab. ist also ein ein zweischneidiges schwert so ein "straßen-mtb". günstig im umbau, aber nicht ganz geeignet für den einsatzzweck.

BigKessy
06.08.2003, 13:37
jo, ich werd mir demnächst auch große Kettenblätter zulegen, da mir zum RR einiges an Kleingeld fehlt. Leider hab ich "nur" 26x1,4 Reifen drauf, dass auch schonmal nicht schlecht für'n Anfang. Wie viel würde es denn kosten, sich solche 26x1,0 Reifen aufzuziehen, mein Fahrradladen Freund :-) meinte es ist ziemlich teuer. Brauch ich dann auch neue Felgen? Wenn ja, dann können wir es gleich vergessen, dass mir dann wirklich zu teuer.
Ich werde mir zudem auch noch Clickpedalen kaufen. Ich hoffe dann hab ich ein bissel mehr speed drauf... :-)

MfG

Sebastian

sensole
06.08.2003, 14:00
nimm doch einfach eine "Strassenkassette" 11-21!
Wenn das nicht reicht..?

robo
06.08.2003, 15:14
Original geschrieben von BigKessy
jo, ich werd mir demnächst auch große Kettenblätter zulegen, da mir zum RR einiges an Kleingeld fehlt. Leider hab ich "nur" 26x1,4 Reifen drauf, dass auch schonmal nicht schlecht für'n Anfang. Wie viel würde es denn kosten, sich solche 26x1,0 Reifen aufzuziehen, mein Fahrradladen Freund :-) meinte es ist ziemlich teuer. Brauch ich dann auch neue Felgen? Wenn ja, dann können wir es gleich vergessen, dass mir dann wirklich zu teuer.
Ich werde mir zudem auch noch Clickpedalen kaufen. Ich hoffe dann hab ich ein bissel mehr speed drauf... :-)

MfG

Sebastian

die größe der kettenblätter hängt natürlich auch vom lochkreis ab. ich hatte an dem rad alte xtr-kurbeln aus der 900er-serie im standardlochkreis 110mm. da war dann aber auch das 50er das größte, was ich finden konnte. noch schlechter sieht es aus, wenn du compact-drive-kurbeln mit 94mm lochkreis hast. dieser ist mittlerweile allgemein üblich, erlaubt aber nicht so große kettenblätter (oder besser: man bekommt sie einfach nicht).
zu den reifen: wie gesagt, auf der haben-seite steht das agile fahrgefühl und die tollen laufeigenschaften der 1"-slicks. aber der geringe umfang des laufrades der daraus resultiert ist störend. cannondale verbaut allerdings an den badboy-modellen in 26" auch nur sehr schmale hutchinson-reifen. zum preis kann ich nichts sagen, da ich meine damals zum ek bekommen habe :D (und den weiß ich auch nicht mehr). am besten mal "googlen". bedenke jedoch, daß ein schmaler reifen nach diversen messungen nicht unbedingt besser rollt (dazu diverse threads hier im forum ---> suche). käme also mal auf den test an, ob ein 26x1,75"-slick nicht vielleicht die bessere wahl ist. aber mit deinen 1,4er bist du doch bestimmt ganz gut bedient.