PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Kurbellänge nehmen?



ridley-rider
31.05.2007, 06:05
Hallo,

wovon hängt denn die Länge der Kurbelarme ab die ans Rad montiert wird? Von der Rahmenhöhe oder wovon?

Danke & Grüße
ridley-rider

flitzemoppel
31.05.2007, 07:45
Hallo,

wovon hängt denn die Länge der Kurbelarme ab die ans Rad montiert wird? Von der Rahmenhöhe oder wovon?

Danke & Grüße
ridley-rider

mMn vom persönlichen subjektiven Wohlbefinden.

Glücki
31.05.2007, 15:32
Hallo,

wovon hängt denn die Länge der Kurbelarme ab die ans Rad montiert wird? Von der Rahmenhöhe oder wovon?

Danke & Grüße
ridley-rider

Die Kurbellänge sollte sich nach der Beinlänge richten. Ich habe mal eine Formel für die Kurbellänge gelesen:

Kurbellänge = Beinlänge x 0,208. Das ergibt m.M.n. recht lange Kurbeln.

Ob kleinere Rahmen von Haus aus kürzere Kurbeln montiert haben, bezweifle ich. Manchmal bieten die Hersteller an, beim Kauf die Kurbellänge wählen zu können..

Gruß!

Eisdiele
31.05.2007, 16:15
Ist es jemandem mit einer neuen, längeren Kurbel mal passiert, dass er in Kurven aufgesetzt ist? Da habe ich irgendwie Angst vor.

flow666
31.05.2007, 16:30
wenn du rennen fahren willst mit vielen z.T. auch engen kurven würde ich nicht mehr als 172,5mm nehmen. wenn du nur zum spass fährst und die kurven ohne risiko fährt, greif ruhig zur einer längeren kurbel.

letztendlich wie schon gesagt, nach deinem ganz eigenen subjektiven wohlbefinden!!

BikeTurtle
31.05.2007, 16:34
Hallo,

wovon hängt denn die Länge der Kurbelarme ab die ans Rad montiert wird? Von der Rahmenhöhe oder wovon?

Danke & Grüße
ridley-rider


Limit ist die Bodenfreiheit (in der Kurve) :D .

sieh' mal hier: http://arnowelzel.de/sheldonbrown/cranks.html

Andre.T
31.05.2007, 19:41
wenn du rennen fahren willst mit vielen z.T. auch engen kurven würde ich nicht mehr als 172,5mm nehmen. wenn du nur zum spass fährst und die kurven ohne risiko fährt, greif ruhig zur einer längeren kurbel.

letztendlich wie schon gesagt, nach deinem ganz eigenen subjektiven wohlbefinden!!
Kann man meiner Meinung nach so nicht verallgemeinern.
Die Schräglagenfreiheit hängt auch stark von der Rahmengeometrie ab.
Bei meinen Rädern liegt die Tretlagerhöhe z.B. zwischen 26,5 und 28,0cm.
Mit höherem Tretlager kommt man bei 180mm Kurbellänge auch noch ganz gut ums Eck.

nikerider
31.05.2007, 22:01
Ist es jemandem mit einer neuen, längeren Kurbel mal passiert, dass er in Kurven aufgesetzt ist? Da habe ich irgendwie Angst vor.

Keine Angst, bevor du mit der Kurbel aussetzt kommt erstmal das Pedal dran. ich bin schon vielmal mit dem Pedal ausgekommen und so schlimm ist es eigentlich garnicht, die pedale sehen danach halt nicht mehr sooooo nice aus;)

Edit: Ist mir grad eingefallen, bei einer kleinerer Kurbellänge ist das Gewicht logischerweiße auch runter geht, also immer schon kleine Kurbeln fahren, die tf erhöhen und Gewicht sparen:Angel: :Angel:

Gruß Sven

robelz
31.05.2007, 22:08
Aufsetzer passieren. Meist ohne Folgen (von mikrigen Kratzern am Pedal abgesehen). Auf der Kö (beim Rennen) hat es mich allerdings abgelegt. Übrigens mit 175er Kurbel.

Letztlich bringe ich Dir jedes Pedal zum aufsetzen. Sei ehrlich zu Dir selbst, musst Du aus Kurven wie im Rennen mit Druck raus, oder rollst Du eh nur durch und nimmst -wie es Hobbyfahrer in der Regel tun- neuen Schwung? Dann kannste auch gern 180 fahren.

Mit zunehmender Länge nimmt allerdings auch die Kniebelastung zu, das solltest Du bedenken.

Mit einer 175er Kurbel (oder 172,5) sollte aber ausser Menschen <1,60m und >2,00m jeder zu Recht kommen.