PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wasserstadt-Triathlon Limmer- schlecht organisiert!



Lance Ullrich
02.06.2007, 22:30
hallo,
hab heute den wasserstadt-triathlon in limmer absolviert.
vorher dachte ich , beeinflusst durch einen außergewöhnlichen prospekt, das diese veranstaltung eine gute werden würde. ich wurde jedoch einens besseren belehrt: die schwimmstrecke war in ordnung, dann aber die radstrecke: es fuhren AUTOS auf der rennstrecke, behinderten mich auch. es war einfach nich genug abgesperrt. dann die ordner, stehen einfach auf der straße und machen keine anstalten, einem die richtung zu weisen. die laufstrecke war auch toll, man ist durch limmer gelaufen, ohne jegliche absperrung, dauernd kamen einem fußgänger entgegen, auch hier wusste man oft nich, ob links, rechts oder gradeaus.
gruß lance ullrich

Netzmeister
03.06.2007, 15:13
Und das hast du sicher auch den Verantwortlichen geschildert.;)

Cinellissimo
04.06.2007, 10:50
Moin!
Seid doch froh, das Menschen, die 10 Std. am Tag arbeiten, die verbleibende Freizeit dafür hergeben, einen Triahtlon zu organisieren.:respekt:
Das Ergebnis mal hintenanstellend, konnte wohl jeder Teilnehmer (fast),
seinen Wettkampf ohne Lebensgefahr durchziehen.
Etwas Selbständigkeit sollte jedem Teilnehmer unterstellt werden können, und darum gehe ich davon aus, das (fast) Jeder weiß, wo die Strecke langgeht.
Aber, Ausnahmen bestätigen die Regel...:) .
Nichts desto trotz fand ich die Veranstaltung gut.

Und um eine positive Bilanz zu bekommen, kann sich jeder Teilnehmer der Mitteldistanz sein persönliches Teilnehmerfoto bei Laufrad-Hannover runterladen. Kleiner kostenloser Service...

Hang Loose buddies!

P.S. Udo...Dich haben wir auch drin...

Kadauz
04.06.2007, 14:55
Vor dem Wettkampf informier ich mich auch, ob und wie die Strecken gesperrt sind. SO kann man sich drauf einstellen und spart sich Ärger.

triass
04.06.2007, 23:47
nachdem ich am samstag ca. 8h auf der veranstaltung zugebracht habe um in der wechselzone und beim wasserausstieg meinen dienst zu verrichten muß ich eines ganz klar feststellen:

die arbeit eines helfers habe ich klar unterschätzt. sicherlich lief nicht alles ganz rund, aber nenn mir mal eine veranstaltung bei der weit mehr als 60-70 fahrrad-halter umgebaut werden damit die damen und herren ihre MTB und ATB ordnungsgemäß in den ständer bekommen.

beim wasseraustieg sind bei einigen wohl etwas die sicherungen durchgebrannt, da stoßen erwachsenen menschen frauen und andere teilnehmer zurück ins wasser um selber schneller rauszukommen, und das auf einem volkstriathlon.
mir hat dankenswerterweise ein teilnehmer genau dort am wasserausstieg dermassen in die archillessehne getreten, das ich am sonntag auf der laufstrecke bei KM 7 aufgeben mußte, vielen dank auch, soviel mal zum chaos das die teilnehmer selber verursachen.

sicherlich lief nicht alles optimal, aber glaubt mir, das wirklich alle helfer ihr bestes gegeben gehaben, und das, obwohl viele selber am sonntag gestartet sind.

ich denke nächstes jahr wird mit sicherheit einiges besser werden, aber herr je, wuppt ihr mal so ein ding......

in diesem sinne......

dank an laufrad-hannover für die tollen fotos! sehr aufschlußreich! :D da gibts noch einiges an der position zu verbessern...... :D aber schnell seh ich schon aus, wenn auch nur aussehen..... :)

http://laufrad-hannover.de/uploads/pics/IMG_7263.jpg

wielrenner
04.06.2007, 23:53
http://laufrad-hannover.de/uploads/pics/IMG_7263.jpg


du hast das kleine blatt drauf:eek: ... erzähl mir nix, ich kenn die strecke :D
aber respekt davor, sich am tag vor dem wettkampf die beine in den bauch zu stehen!

Netzmeister
05.06.2007, 10:11
Es gibt doch immer Leute, die etwas auszusetzen haben - da kannst du als Ausrichter eine 1A-Veranstaltung auf die Beine stellen, Pokale, Siegerschleifen und Sachspenden ohne Ende kaufen, Sponsoren aufreißen und bekommst dennoch den Ar$schtritt - spreche da aus einigen Jahren Erfahrung als Helfer und Organisator von Straßen-, Citycross und RTF-Veranstaltungen.

Okay, wenn etwas nicht stimmt (http://www.rsg-hannover.org/aktuell#bananen) spreche ich auch den Veranstalter an; aber da muss schon einige schief laufen, bevor ich auf 180 bin.:Angel:

triass
05.06.2007, 11:30
du hast das kleine blatt drauf:eek: ... erzähl mir nix, ich kenn die strecke :D
aber respekt davor, sich am tag vor dem wettkampf die beine in den bauch zu stehen!

klar, wat denn sonst! ganz ehrlich? ich fahr fast nur das kleine blatt, hat zum 33er schnitt auf neunzig gereicht, und das reicht mir völlig, das große brauch ich nur wenns bergab geht. andere machen das anders......warum....keine ahnung...

strwd
05.06.2007, 14:01
Ich war am Sonntag auf der MD.

Mir hat es gefallen, fürs erste Mal nicht schlecht.:Applaus:

Kleiner Kritikpunkt, die Einwegflaschen mit Iso auf der Radstrecke, ansonsten war alles ok.

Interessantes Kopfsteinpflasterstück, gut, dass ich vorher die Schrauben noch einmal nachgezogen hatte. Meinem Bruder hat es die Armschale losgerappelt.:D

Einen kleinen Aufreger hatte ich, auf der linken Seite wurden Autos angehalten, vor mir der Linienbus hält plötzlich und der Fahrer fängt mit dem Busfahrer auf der anderen Seite ein Pläuschchen an. Nachdem ich ein paarmal kräftig hinten gegen den Bus getrommelt habe, ging es aber zügig weiter.:Applaus:

Die Kleinigkeiten stellt Ihr bestimmt noch ab, weiter so.

Gruss strwd

arrakis
07.06.2007, 22:22
Ich fand` die Veranstaltung doch alles in allem sehr gelungen. Ich hatte zwar vor dem Start noch so meine Bedenken, wie das mit dem Beutelchaos klappen soll, war aber alles halb so wild. Über die Helfer kann ich mich beim besten Willen nicht beschweren, wer sich da verfahren oder verlaufen hat ist wirklich selbst schuld! Nur die Verpflegung auf der Radstrecke kann man noch verbessern, das war irgendwie unglücklich.