PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : compact Kurbel oder Normal?



ghost
14.06.2007, 10:19
Hi Leute!

Ich verzweifle schöne langsam: Ich hab mir ein neues :6bike2: bestellt - dies hätte standardmässig eine FSA Compact Kurbel drauf. Die einen sagen die Compact Krubel ist super zum Fahren - die Anderen behaupten ich soll besser die 39-52 13-26 Übersetzung wählen. :confused:
Ich weiß jetzt echt ned was ich nehmen soll!
ICh fahre ca. 3000-5000km im Jahr. Eher gemischtes Terrain - sind auch zum Teil dann mal steilere Stücke oder Berge dabei.
Ich will nur vermeiden dass ich dann mit einer "herkömmlichen" Absteigen muss oder mich quälen muss wie ein blöder!!

Was könnt ihr mir empfehlen?

DANKE und LG

fausto-coppi
14.06.2007, 11:00
[...]Was könnt ihr mir empfehlen?[...]

Einen Ritzelrechner (http://www.j-berkemeier.de/Ritzelrechner.html).

LRAchim
14.06.2007, 11:02
Ich empfehle: Chips und Bier...:D

black
14.06.2007, 11:05
Wenn du das aus deiner bisherigen Übersetzung nicht ableiten kannst (Warum eigentlich nicht?) und die KK ohnehin schon montiert ist, lass sie dran. 52-39 lassen sich auch auf LK 110 schrauben, mit LK 130 kann man minimal 38 wählen.


Ich empfehle: Chips und Bier...:D
So früh schon? Ich hätt lieber noch ein Käffchen.

bubu
14.06.2007, 11:06
Hallo,

es gibt für beide Varianten von Kurbeln zahlreiche Argumente, die dafür oder dagegen sprechen. Diese Thema ist hier schon mehrfach ausgiebig diskutiert worden, mithilfe der Suchfunktion müsstest du hinreichend Informationen
erhalten, um für dich persönlich eine Entscheidung zu treffen.

Ich habe mich für 3-fach Kurbel entschieden

MfG
Bubu

altmeister
14.06.2007, 11:09
hallo,
da gibt es schon einige threads zu. meine meinung dazu: bei deiner kilometerleistung und eher hügeligem terrain ist compact nicht unbedingt verkehrt. aber: mir würde im flachen immer so eine übersetzung wie 39:15 oder 39:16 fehlen. das sind die gänge, die die meisten leutchen hier am häufigsten im trainung nutzen. da läuft die kette bei einer 39/53 kurbel ohne viel schräglauf. bei compact sieht das schon anders aus, da bräuchtest du 36/14 um in etwa die gleich übersetzung zu haben wie 39 :15...resultat ist mehr kettenschräglauf, also suboptimal. aber benutz mal die suchfunktion, es gibt hier viele fundierte aussagen zu dem thema.
gruß,
altmeister

Zozfried
14.06.2007, 11:10
Behalte doch erstmal die Kompakt und fahr sie eine Weile, wenn die Übersetzung zu leicht sind, kannst du an die kompaktkurbel immernoch größere kettenblätter, oder ne 11-23 Kassette ans Rad schrauben.

Time Bandit
14.06.2007, 11:15
Wenn Du Dir klar machst, dass Du kein Profi bist und werden wirst und dass die herkömmliche Übersetzung 53-39 für ebendiese gemacht wurde - dann solltest Du compact fahren.

Ich fahre zwischen 8 und 10 TKM im Jahr und bin auch dieses Jahr auf compact umgestiegen. Es gibt zwar blöde Sprüche von den Vereinskollegen, aber das ist alles bullshit.

Ich nutze jetzt viel mehr den "rechten Teil" der Kassette, habe am Berg eine angenehm höhere Trittfrequenz - gerade bei langen Pässen perfekt. Was nicht mehr so gut geht sind vielleicht Attacken auf den Abfahrten mit 53-11, aber das macht 0,5% meiner Fahrzeit aus - ist also zu verschmerzen.

feinbein
14.06.2007, 11:17
Hi Leute!

Was könnt ihr mir empfehlen?

DANKE und LG

... die Suchfunktion!

huuhu geist ich fahre kk und habe die blätter 34-36-48-50 hier liegen jetzt fahre ich ich schon die länger 36-48 (bei 4-5 megameter/jahr und bergfaktor ~15) natürlich mit 12-27 bei deiner kilometerleistung lass die finger weg vom heldenblatt

Veto
14.06.2007, 11:17
Du hats dir die Antwort doch schon selbst gegeben, willst nicht "absteigen" also KK. Cassette 12-25. was soll bei 50-12 achlechter sein als bei 53-13?

Fährst Du regelmäßig 60 km/h abwärts und willst mittreten? oder brauchst Du wie viel Experten in der Ebene noch mehr Druck um mit 30er frequenz zu drücken?

feinbein
14.06.2007, 11:38
... Was nicht mehr so gut geht sind vielleicht Attacken auf den Abfahrten mit 53-11, aber das macht 0,5% meiner Fahrzeit aus - ist also zu verschmerzen.

Sehe ich auch so, selbst mit 48/12 kann man sich mit flinkem Bein auf über 70 km/h jodeln. Allerdings geben das die meisten Abfahrten in meinem Revier gar nicht her, an manchen Kurven bergab muss man auf 15-20 km/h runterbremsen, da hilft dann auch 53/11 nicht viel ...

Discoverer
14.06.2007, 11:45
Yippieh. Ein KK oder HK Fred. Geh´noch schnell an den Kühlschrank...
:D

Brunolp12
14.06.2007, 11:50
Ich verzweifle schöne langsam: Ich hab mir ein neues :6bike2: bestellt - dies hätte standardmässig eine FSA Compact Kurbel drauf. Die einen sagen die Compact Krubel ist super zum Fahren - die Anderen behaupten ich soll besser die 39-52 13-26 Übersetzung wählen(...)Was könnt ihr mir empfehlen?

ich empfehle:

1.
mach Dich nicht nass, fahr einfach erstmal. Dann merkst Du schon, obs dir in Deinem Terrain zu schwer wird

2.
Benutzung der Suchfunktion. Hier wurde dies Thema schon sehr oft ausführlichst diskutiert

feinbein
14.06.2007, 11:54
Yippieh. Ein KK oder HK Fred. Geh´noch schnell an den Kühlschrank...
:D

Ja. Aber

1283 : 14 Hits zugunsten des Radumfanges!

fabio77
14.06.2007, 11:57
bleib bei kompakt, kauf dir eine 11-23 und eine 13-29 (oder 12-27) kassette und du wirst immer glücklich sein

Brunolp12
14.06.2007, 12:12
Ja. Aber

1283 : 14 Hits zugunsten des Radumfanges!

naja, der eine Fred ist von heute, der andere von 2005 (auch grad erst gemerkt) - da hinkt der Vergleich natürlich ein wenig ;)

feinbein
14.06.2007, 12:20
naja, der eine Fred ist von heute, der andere von 2005 (auch grad erst gemerkt) - da hinkt der Vergleich natürlich ein wenig ;)

Holla! Dafür habe ich gerade über den anderen 2005er-Fred bei Radplan Delta das 11-26 Paket entdeckt. Wär doch was für meine 36/48 Kurbel ...

Blitzdings
14.06.2007, 12:40
bleib bei kompakt, kauf dir eine 11-23 und eine 13-29 (oder 12-27) kassette und du wirst immer glücklich sein

Das dachte ich auch und hab' (weitgehend emotionslos) eine KK am Zweitrad ausprobiert.

Leider ist es in der Praxis nicht so einfach wie (vielleicht) in der Theorie: Während in wirklich bergigem Terrain eine KK für Nichtprofis wie mich ganz praktisch ist, werd' ich im Flachen mit dann 12-23 hinten wahnsinnig. Die wichtigen Gänge liegen weit auseinander und der Sprung zwischen 34 & 50 ist auch nicht zu unterschätzen.

Fazit: In echten Bergen Top, ansonsten Flop!

Diman
14.06.2007, 12:44
der Sprung zwischen 34 & 50 ist auch nicht zu unterschätzen.36 & 50 ;)

Blitzdings
14.06.2007, 12:53
36 & 50 ;)

Naja, eigentlich liegt der Vorteil der KK ja in dem einen weiteren Gang den man nach oben hat. (Mehr is'ses ja nicht)

Dieser Gewinn wird aber mit jedem Zahn mehr vorn verwässert. Ob man mit 36 noch einen deutlich spürbaren Nutzen gegenbüber den dann noch drei weiteren Zacken hat...?

Andererseits muss da vielleicht auch die Praxis entscheiden, s.o.. Theorie ist nicht alles...

Muelli73
14.06.2007, 12:54
Ich sag nur eins: 52/39/30 und 11-23. Von vielen belächelt - aber mir egal. Solln Sie doch Ihre HK heldenhaft treten. Obwohl ich die HK immer noch der KK vorziehen würde. Habe zwar keine pers. Erfahrung aber ich kenne einige, die kommen mit den Abstufungen der KK nicht zurecht.........

Aber muss wohl jeder selber erfahren............ Ich bleibe aber bei dreifach :Applaus: :Applaus:


Muelli73

Merlin.Ti
14.06.2007, 12:56
34/50 macht wirklich keinen Sinn! Empfehlenwerte KK-Kombis sind entweder 36/50 (wie schon genannt, fahr ich so) oder 34/48 - sonst sind die Sprünge vorne wirklich zu groß!

sod_bike
14.06.2007, 13:05
Ich bin mit 39/ 53 unterwegs. Allerdings mit einem Ritzelpaket 14 bis 25.
Hier im Flachen ist das o.K. Fahre meist auf dem 53iger. Wenn ich platt bin geht es dann auf 39-15 und und kleiner.
Aber ich habe vor ein paar Wochen den Frankenwald genossen. Und vor einem Jahr war ich in Sonthofen. Beim nächsten Rad werde ich mir 3fach zulegen. Sieht zwar nicht wie Profi aus, der bin ich aber auch nicht.

Wer mit 39-23 locker eine Steigung von 18% hochfährt, kann ja bei 2fach bleiben.

Weiß einer ob es Kompaktkurbeln für Octalink 1 gibt? So könnte ich in den Bergen wenigsten Radfahren und nicht schieben. :quaeldich

feinbein
14.06.2007, 13:33
werd' ich im Flachen mit dann 12-23 hinten wahnsinnig.

Wer hat Dir denn KK mit 12-23 verkauft?

Oliver73
14.06.2007, 13:33
Ich find Kompakt mittlerweile Normal:D

Tritt sich für mich genauso schlecht und gut wie die Standardübersetzung.

Die meiste Zeit gurke ich persönlich eh auf dem großen Blatt rum, dann kümmert es mich bis auf Steigungen nicht das ein 34er da am Rahmen verhungert. An Steigungen allerdings freut es mich dann wieder. Obwohl ich gestern nicht nur 34/26 gebraucht hätte an diesem .........:heulend:

Rosti
14.06.2007, 13:36
Das dachte ich auch und hab' (weitgehend emotionslos) eine KK am Zweitrad ausprobiert.

Leider ist es in der Praxis nicht so einfach wie (vielleicht) in der Theorie: Während in wirklich bergigem Terrain eine KK für Nichtprofis wie mich ganz praktisch ist, werd' ich im Flachen mit dann 12-23 hinten wahnsinnig. Die wichtigen Gänge liegen weit auseinander und der Sprung zwischen 34 & 50 ist auch nicht zu unterschätzen.

Fazit: In echten Bergen Top, ansonsten Flop!

exakt meine Meinung - ich bin wieder zurück zur Standardkurbel... die KK wird nur für ernstere Alpengeschichten montiert...

Blitzdings
14.06.2007, 13:41
Wer hat Dir denn KK mit 12-23 verkauft?

Die Überlegung lautete: (Fast) gleiche Übersetzungsbandbreite wie 53/39 - 12/27 und trotzdem enge Stufung. Stimmte auch. (Theoretisch... :rolleyes: )

Für richtige Berge (die, welche oben weiß sind) hätte man dann hinten 12-27 montiert.

feinbein
14.06.2007, 13:42
Ich sag nur eins: 52/39/30 und 11-23.

30/23 entspricht ziemlich genau 35/27. Weil es kein 35er gibt, musst Du 3-fach fahren?

Ernst bei Seite: Hier hat neulich einer behauptet, dass wer keine Heldenkurbel fährt, entweder vorne oder hinten eine bittere Pille schlucken muss ....

Ich behaupte: Der hatte Recht!

Blitzdings
14.06.2007, 13:45
exakt meine Meinung - ich bin wieder zurück zur Standardkurbel... die KK wird nur für ernstere Alpengeschichten montiert...

So mache ich es jetzt auch. Geht ja mit den Hollowtech-Kurbeln ruckzuck.














(Dann wieder bis zum August - am Brenner... :D )

feinbein
14.06.2007, 13:46
Die Überlegung lautete: (Fast) gleiche Übersetzungsbandbreite wie 53/39 - 12/27 und trotzdem enge Stufung. Stimmte auch. (Theoretisch... :rolleyes: )

Für richtige Berge (die, welche oben weiß sind) hätte man dann hinten 12-27 montiert.

Entscheidend ist die Überschneidung der fahrbaren Gänge, das reicht bei 11-23 nicht aus ...
Für Berge oben weiss geb' ich mir 11-32 ... bin aber auch schon alter Sack ...

fausto-coppi
14.06.2007, 13:49
Das dachte ich auch und hab' (weitgehend emotionslos) eine KK am Zweitrad ausprobiert.

Leider ist es in der Praxis nicht so einfach wie (vielleicht) in der Theorie: Während in wirklich bergigem Terrain eine KK für Nichtprofis wie mich ganz praktisch ist, werd' ich im Flachen mit dann 12-23 hinten wahnsinnig. Die wichtigen Gänge liegen weit auseinander und der Sprung zwischen 34 & 50 ist auch nicht zu unterschätzen.

Fazit: In echten Bergen Top, ansonsten Flop!

Richtig. 50/21 sollte fahrbar sein, da mit 90er TF ca. 27km/h. Wer dauerhaft nicht wenigstens 50/21 in der Ebene treten kann, sollte die Finger von einer Kompaktkurbel lassen. Mit 34/15 durch die Gegend zu eiern ist nicht Sinn und Zweck einer KK.
Ansonsten komm ich mit KK super zurecht: in der Ebene und in leicht ansteigendem Terrain fahr ich alles auf der Scheibe, das kleine Blatt ist dann zum Klettern da.

fausto-coppi
14.06.2007, 13:50
[...](Dann wieder bis zum August - am Brenner... :D )

Den kann man mit KK z.B. fast komplett auf der Scheibe erledigen :ä

Rosti
14.06.2007, 13:53
(Dann wieder bis zum August - am Brenner... :D )

ach, mit dir hab ich gequasselt...;) In der ganzen Hektik hab ich dann deinen Nick vergessen...:ü Wie liefs denn vollens?

Blitzdings
14.06.2007, 13:56
Entscheidend ist die Überschneidung der fahrbaren Gänge, das reicht bei 11-23 nicht aus ...
Für Berge oben weiss geb' ich mir 11-32 ... bin aber auch schon alter Sack ...

Jaja, das weiss ich jetzt auch... :rolleyes:

Prinzipiell hat man alles was man braucht, aber andauernd vier oder fünf Ritzel 'rauf oder 'runter schalten macht einfach keine Laune.

Ich gestehe: Mit'm 30er bin ich dort auch schon unterwegs gewesen (10er Kassette, 14er 'raus) Das kurze Schaltwerk hat das auch mitgemacht, Schaltkomfort ist im betreffenden Bereich aber quasi nicht mehr vorhanden.

Dieses Jahr daher: 34 auf 27.

macmax
14.06.2007, 13:57
Richtig. 50/21 sollte fahrbar sein, da mit 90er TF ca. 27km/h. Wer dauerhaft nicht wenigstens 50/21 in der Ebene treten kann, sollte die Finger von einer Kompaktkurbel lassen. Mit 34/15 durch die Gegend zu eiern ist nicht Sinn und Zweck einer KK.
Ansonsten komm ich mit KK super zurecht: in der Ebene und in leicht ansteigendem Terrain fahr ich alles auf der Scheibe, das kleine Blatt ist dann zum Klettern da.



so ist es...

Blitzdings
14.06.2007, 14:05
[...]Ansonsten komm ich mit KK super zurecht: in der Ebene und in leicht ansteigendem Terrain fahr ich alles auf der Scheibe, das kleine Blatt ist dann zum Klettern da.

Du fidelst aber auch in einer anderen Liga als ich... (und die meisten anderen hier)


Den kann man mit KK z.B. fast komplett auf der Scheibe erledigen :ä

Das wiederum weiss (und kann) ich auch... :D

Es ging beim Brenner eher hierum:

ach, mit dir hab ich gequasselt...;) In der ganzen Hektik hab ich dann deinen Nick vergessen...:ü Wie liefs denn vollens?

Nicht wirklich gut. Hab am Brenner hoffnungslos überzogen (vielleicht doch besser Klein...;) ) und der Rest war dann gar nicht mehr witzig. Diesmal wird alles besser. :D

black
14.06.2007, 14:07
Richtig. 50/21 sollte fahrbar sein, da mit 90er TF ca. 27km/h. Wer dauerhaft nicht wenigstens 50/21 in der Ebene treten kann, sollte die Finger von einer Kompaktkurbel lassen.

M.E. sollte man vom 'Ebenengang' noch 2 Gänge hoch- und runterschalten könne, ohne das KB wechseln zu müssen.
Wenn man in der Ebene 50/21 grad so dauerhaft treten kann, ist man bei Gegenwind und leichten Steigungen vorn nur am Schalten.

Rosti
14.06.2007, 14:07
Nicht wirklich gut. Hab am Brenner hoffnungslos überzogen (vielleicht doch besser Klein...;) ) und der Rest war dann gar nicht mehr witzig. Diesmal wird alles besser. :D

so wars bei mir 2004 auch... man hats mich da vergrillt. Diesmal kam ich mit dem Tempo recht gut zurecht. Jetzt fleissig weitertrainiert, dann sollte es dieses Jahr vielleicht noch n bissi zügiger funktionieren...;)

klappradl
14.06.2007, 14:15
Dreifach. Wenns geht, mit 'nem 42 Blatt in der Mitte (keine Ahnung, warum bei der Ultegra ein 39er in der Mitte sitzt).
Sieht schei..e aus, aber man kommt überall zurecht.

Kadauz
14.06.2007, 14:20
Als ich noch 3fach fuhr fand ich das 42er Blatt auch genial. Selten mal das 52 oder 30er genommen.

feinbein
14.06.2007, 14:20
M.E. sollte man vom 'Ebenengang' noch 2 Gänge hoch- und runterschalten könne, ohne das KB wechseln zu müssen.
Wenn man in der Ebene 50/21 grad so dauerhaft treten kann, ist man bei Gegenwind und leichten Steigungen vorn nur am Schalten.

Volle Zustimmung! Daher habe ich mit dem kleineren Sprung vorne herumprobiert, und mit 36/48 habe ich auf jedem Blatt einen Gang mehr Reserve in der 'Ebene', mir passt es wie angegossen! (OK, das kurze 48er ist fast wie damals in der B-Jugend, mich stört's nicht...)

Blitzdings
14.06.2007, 14:21
M.E. sollte man vom 'Ebenengang' noch 2 Gänge hoch- und runterschalten könne, ohne das KB wechseln zu müssen.
Wenn man in der Ebene 50/21 grad so dauerhaft treten kann, ist man bei Gegenwind und leichten Steigungen vorn nur am Schalten.

OnT: Das bringt's auf den Punkt!


so wars bei mir 2004 auch... man hats mich da vergrillt. Diesmal kam ich mit dem Tempo recht gut zurecht. Jetzt fleissig weitertrainiert, dann sollte es dieses Jahr vielleicht noch n bissi zügiger funktionieren...;)

OffT: Durch dieses tiefe Tal muss wohl ein Jeder gehen!?
Ich glaub' im Nachhinein, wenn ich am Br. auf die nächste oder auch übernächste Gruppe gewartet hätte, wären 2,3 Min. verloren gegangen. Schlussendlich hätte ich aber sicherlich deutlich mehr an den verbleibenden Hügeln gespart.

Zügiger? Tja, das wär' mal was...

mgabri
14.06.2007, 14:32
(keine Ahnung, warum bei der Ultegra ein 39er in der Mitte sitzt).
Damit man als kleinstes ein 26-er montieren kann. So ist der Sprung nach unten nicht so brutal.

black
14.06.2007, 15:05
Dreifach. Wenns geht, mit 'nem 42 Blatt in der Mitte (keine Ahnung, warum bei der Ultegra ein 39er in der Mitte sitzt).

Mit einer 10fach 12-23 Kassette ist das ja noch nachvollziehbar. ('Überschneidung' bei 42/14, 53/17 wird aufgegeben, um Sprung zw. 30/16 u. 42/19 zu verhindern.) Bei 12-25/27 ist es m.E. Unsinn, da ich lieber einen Gang Überschneidung zw. 42 u. 52 habe als zw. 30 u. 39.

12-23 mit 39 (http://www.j-berkemeier.de/Ritzelrechner.html?0,0,211,85,30,39,52,23,21,19,18 ,17,16,15,14,13,12) - 12-23 mit 42 (http://www.j-berkemeier.de/Ritzelrechner.html?0,0,211,85,30,42,52,23,21,19,18 ,17,16,15,14,13,12) bzw. 12-27 mit 39 (http://www.j-berkemeier.de/Ritzelrechner.html?0,0,211,85,30,39,52,27,24,21,19 ,17,16,15,14,13,12) - 12-27 mit 42 (http://www.j-berkemeier.de/Ritzelrechner.html?0,0,211,85,30,42,52,27,24,21,19 ,17,16,15,14,13,12)