PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hinterteilschonende Radhosen/Tips



PrideRacer
16.06.2007, 21:19
Hallo erstmal...! :-)
Hab gerade eine Wochentour hinter mit, 1300km, und vom zweiten Tag an hatte ich gröbere Probleme am Gesäß, wurde bis zum Ende immer schlimmer. :-(
Habe verschiedene Radhosen der Firma Löffler getragen und auch eine andere dessen Herstellername ich jetzt nicht im Kopf habe, keine konnte aber diese Scheuerstellen verhindern an denen ich jetzt noch etwas leide.
Ich hab mal was gehört es gibt da auch Radhosen mit Gel-Einsätzen, konnte aber im Internet nichts finden, -auf welche Hose schwört ihr, gibt es da ein paar Modelle die besonders für so lange Touren geeignet ist? ...Preis wär mir schon fast egal, -wenn ich damit nur solche Probleme in Zukunft sogut wie ausschließen kann.
Danke!

Gruß
Martin

Man In Red
16.06.2007, 22:19
nun, hallo und :welcome: im forum,
welche hose am besten passt, kann man nicht so pauschal sagen, da jeder hintern anders ist. wichtig ist auch, dass die hose nicht zu gross ist und überall falten wirft.
ich bevorzuge für längere touren die assos fi mille (fi13 is sicher noch besser, hab ich aber keine erfahrung)

bergfloh
16.06.2007, 22:34
mit der Fl Mille bin ich bei langen Touren auch sehr zufrieden, ist für mich besser als die Fl 13

Man In Red
16.06.2007, 22:44
mit der Fl Mille bin ich bei langen Touren auch sehr zufrieden, ist für mich besser als die Fl 13

ja ich denke, die mille wird auch von assos als die langstreckenhose angepriesen

caddis
16.06.2007, 22:45
bioracerhosen sind auch micht schlecht

wenns aufscheuert --> sitzcreme

T-REK
16.06.2007, 23:25
mit der Fl Mille bin ich bei langen Touren auch sehr zufrieden, ist für mich besser als die Fl 13

Wie fällt Assos größenmäßig eigentlich aus?

Man In Red
16.06.2007, 23:27
Wie fällt Assos größenmäßig eigentlich aus?

eher bisschen kleiner, aber so sollte sie auch sitzen

billou
17.06.2007, 00:57
Mir iss egal welche Hose und welches Sitzpolster. Hauptsache da iss jede menge Melkfett dran ;)

PrideRacer
17.06.2007, 08:33
Danke für eure Erfahrungsberichte/Tips!
Jaja, -vor zwei Jahren noch hab ich Leute die sich eine Radhose um über 100€ kaufen glatt als wahnsinnig bezeichnet. *gg* ...bin aber mittlerweilig so neugierig geworden auf ne Assos Mille, daß ich meine Meinung da wohl mal ändern werde. :-)
Gruß
Martin

Müsing
17.06.2007, 08:55
es ist nicht nur eine frage der hose. hast du z.b. sitzcreme benutzt? bist du mit einer unterhose gefahren? da gibt es einige dinge, die man beachten sollte.

hose ist nicht gleich hose - aber dazu gibt es viele threads hier. auch die assos-diskussion hatten wir schon ein oder zwei mal;)

PrideRacer
17.06.2007, 09:25
Also ich bin ohne Unterhose gefahren, -von Anfang an, Sitzcreme hab ich allerdings erst ab dem 2. oder 3. Tage benützt da ich mir anfangs nicht vorstellen konnte, daß ich Probleme bekommen werde, -fahr ja auch so relativ viel und hatte bis jetzt da noch nie Probleme,- gut, -alle 2 Tage 3h am Rad ist halt doch etwas anderes wie 7mal hintereinander ca. 8-10 h am Rad, -sowas kann man halt vorher nicht testen. ;-)
Was ich aber in Erwägung ziehe ist, -daß vielleicht der Sattel meines Trainingsrades nicht optimal ist, -erstens schon ziemlich "verbraucht/verbogen", und zweitesn ist mir aufgefallen, daß mit der Sattel meines neuen Rad´s viel angenehmer vorkommt obwohl etwas schmäler. werd mir das mal genau ansehen bzw. austesten in den nächsten Wochen.
mfG
Martin

StressKind
17.06.2007, 17:33
die hose mit gelpolster von ildiavolo (gefertigt von santini) ist ne wucht!

Brunolp12
17.06.2007, 17:43
die aktuelle Sugoi ist nicht übel, man muss aber nach dem anziehen ein paar "Dehnübungen" machen, damit sie richtig sitzt und das Polster seine Wirkung tut

Döbel
17.06.2007, 17:50
So lange Strecken fahre ich nit, aber ich bin für meine Touren mit der einfachsten Nalini-Trägerhose sehr zufrieden...

MfG