PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pumpe SKS Airbase am Standfuss undicht



OlliBolli
20.06.2007, 14:08
Hallo zusammen,

hier sind mal wieder die SKS-Koryphäen unter uns gefragt... ;)

Habe seit ca. 2 Wochen das Problem, dass meine SKS Airbase Avacs Luft beim Pumpen verliert und zwar unten am Standfuss. Somit scheidet der Kopf (ist eh fast neu), Schlauch und dessen Übergänge aus. Das Pumpen an sich geht auch normal - soll heißen, dass kein Hochdrücken des Pumphebels nach dem eigentlichen Pumpvorgang erfolgt. Somit gehe ich davon aus, dass auch das unten im Standfuss integrierte Rückschlagventil korrekt arbeitet.
Nun ist der untere Abschluss (im Standfuss) mit zwei Gummidichtungen versehen - könnte es sein, dass diese Dichtungen mit der Zeit undicht werden (Pumpe selber ist ca. 6 Jahre alt). Hat die hier jemand schon einmal an seiner Airbase gewechselt? Bekommt man diese evtl. auch so kulant wie die Kopfdichtungen von SKS?


Gruß Olaf

PAYE
20.06.2007, 16:07
Wende dich an den Service von sks-germany.de. Die werden dir kostenfrei die benötigten Teile senden. So die Erfahrung.
Oder du sendest die Pumpe ein und bekommst sie repariert zurück.

OlliBolli
20.06.2007, 17:17
Wende dich an den Service von sks-germany.de. Die werden dir kostenfrei die benötigten Teile senden. So die Erfahrung.
Oder du sendest die Pumpe ein und bekommst sie repariert zurück.

Hätte ich als nächstes gemacht - dachte halt, dass hier diesbezüglich ein gewisser Erfahrungsschatz vorhanden wäre, um sich evtl. das Einschicken zu ersparen. Denn ohne Pumpe kein Radfahren... :(


Gruß Olaf

OlliBolli
27.06.2007, 10:20
Wende dich an den Service von sks-germany.de. Die werden dir kostenfrei die benötigten Teile senden. So die Erfahrung.
Oder du sendest die Pumpe ein und bekommst sie repariert zurück.

Hat jemand schon mal seine Pumpe in Richtung SKS geschickt? Wie lange dauert dieses i.d.R.?
Habe nämlich nach Anfrage von SKS die (pauschale) Aufforderung zur Einsendung bekommen.


Gruß Olaf

PAYE
27.06.2007, 12:30
Hat jemand schon mal seine Pumpe in Richtung SKS geschickt? Wie lange dauert dieses i.d.R.?
Habe nämlich nach Anfrage von SKS die (pauschale) Aufforderung zur Einsendung bekommen.


Gruß Olaf

Nein.
Ich habe nach meiner Mail an SKS einen Anruf vom Service erhalten, der das Problem technisch eingrenzte, sich versicherte, dass ich handwerklich nicht vollkommen ungeschickt bin ;) und mir dann die kostenfreie Zusendung von neuem Manometer, Schlauch mit Ventilaufsatz ankündigte, die ich selbst einbauen sollte. Teile kamen nach 1 Tag wie angekündigt. Problem war gelöst.

Möglicherweise ist die Dichtung bei dir diffiziler einzubauen?
Vermutlich ist SKS aber sehr fix, da sie bisher im Kundenservice meist nur Bestnoten erhalten haben lt. Kundenerfahrungen. Nur die Produkte sind nicht mehr so top wie in früherer (Rennkompressor-) Zeiten.

OlliBolli
27.06.2007, 14:09
[...]

Möglicherweise ist die Dichtung bei dir diffiziler einzubauen?
Nö - das sind zwei (Standard-)Dichtungen, die man wahrscheinlich selber innerhalb von wenigen Minuten ausgetauscht bekommt. Deshalb zögere ich noch die komplette Pumpe nach SKS zu schicken. Allerdings bin ich mir eben nicht sicher, dass es an einer der beiden unteren Dichtungen liegt und daher der Thread... :ü Vielleicht schlendere ich heute mal durch einen Baumarkt und schaue nach passenden Dichtringen.


Vermutlich ist SKS aber sehr fix, da sie bisher im Kundenservice meist nur Bestnoten erhalten haben lt. Kundenerfahrungen. Nur die Produkte sind nicht mehr so top wie in früherer (Rennkompressor-) Zeiten.Bin mit meiner AIRBASE recht zufrieden, so oft wie ich diese halt benutze - auch habe ich nicht das leidige Problem mit dem (nach meiner Meinung nach) guten AVACS-Kopf - wenn dieser keine undichten Dichtringe hat... ;)


Gruß Olaf

OlliBolli
30.01.2008, 11:29
Hallo zusammen,

hier sind mal wieder die SKS-Koryphäen unter uns gefragt... ;)

Habe seit ca. 2 Wochen das Problem, dass meine SKS Airbase Avacs Luft beim Pumpen verliert und zwar unten am Standfuss. Somit scheidet der Kopf (ist eh fast neu), Schlauch und dessen Übergänge aus. Das Pumpen an sich geht auch normal - soll heißen, dass kein Hochdrücken des Pumphebels nach dem eigentlichen Pumpvorgang erfolgt. Somit gehe ich davon aus, dass auch das unten im Standfuss integrierte Rückschlagventil korrekt arbeitet.
Nun ist der untere Abschluss (im Standfuss) mit zwei Gummidichtungen versehen - könnte es sein, dass diese Dichtungen mit der Zeit undicht werden (Pumpe selber ist ca. 6 Jahre alt). Hat die hier jemand schon einmal an seiner Airbase gewechselt? Bekommt man diese evtl. auch so kulant wie die Kopfdichtungen von SKS?


Gruß Olaf

Wollte jetzt keinen extra Fred aufmachen - aber den Service bzw. die Kulanz von SKS in dieser Angelegenheit auch nicht unerwähnt lassen!

Habe die defekte Pumpe jetzt letzte Woche nach SKS geschickt und am Samstag bekam ich eine neue SKS-Airbase Pro zurück - obwohl meine Pumpe schon über 6 Jahre alt war... :gut: :respekt:

Allerdings werde ich die klappbaren Standfüsse an meiner alten Pumpe vermissen - und bin gespannt, wie lange der neu konstruierte Pumpenkopf hält... ;)


Gruß Olaf

Tron
30.01.2008, 12:35
beim Thema Service waren die Jungs schon immer gut..lässt man das Thema "Wese" mal aussen vor :D

Gruss aus Ulm

Michl