PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rahmen



Redwing
07.08.2003, 14:09
Hallo Radgemeinde,

möchte mir ein Rennrad aufbauen und stehe vor dem Dilemma "Rahmen". Wahrscheinlich ist es größtenteils eine Philosophie, welchen Rahmen man fährt bzw. fahren sollte, sicher gibt es aber objektive Qualitätsunterschiede zwischen den drei großen Rohrsatzanbietern Easton, Columbus und Kinesis, unabhängig davon, welches Label nun später darauf aufgeklebt ist. Anfügen kann ich schon einmal, dass ich mir ein Limit von €700 inklusive Gabel gesetzt habe. Bisher fahre ich nur MTB, inzwischen sehr oft auf der Straße und so ist es mit einem "Traktor" doch etwas mühsam und kenne mich in der Abteilung Rennräder nicht sonderlich gut aus. Bei meinen Recherchen habe ich bis jetzt dieses gefunden

Wilier Evasion, Storck Szenario Race, Storck Vision, CicliB Prime+, CicliB Fly, IlDiavolo Fulcrum, einige Modelle von Fort und von einigen Rahmenbauern, die auf eigenen Wunsch diverse Rohrsätze individuell zusammenschweißen.

Würde mich freuen, könnte mir der ein oder andere doch einen hilfreichen Tipp, sei es durch eigene Erfahrungen oder ähnlichem, geben....letztlich ist es aber wohl doch eine Philosophie und eine ästhetische Frage:-)

Gruß Redwing



:)

Puddingbein
08.08.2003, 15:21
HABE MIR GERADE NEN RO.7005 VON Fort zugelegt und aufgebaut ein wenig schwer aber gut und günstig habe nen Rahmen von denen auch als Stadtrad und bin sehr zufrieden über nen Cicli B Fly hatte ich vorher auch nachgedacht aber die waren und sind wohl immer noch in den Größen S und M bis Dezember ausverkauft also wenn Du nicht L oder XL brauchst sieht es da wohl düster aus.

hal1969
10.08.2003, 12:01
Hi,
die Unterschiede zwischen den Rohrherstellern sind vermutlich nur sehr gering. Allerdings solltest du, gerade wenn es dein erstes Rennrad ist, auf die Geometrie achten. Das bedeutet: Das Rad sollte in mittlerer Rahmenhöhe (56-58 cm) quadratisch oder (besser) höher als lang sein; sonst ist eine vernünftige Sitzposition nur schwer und unter Inkaufnahme anderer Nachteile herzustellen.
In diesem Punkt haben viele No-Name-Anbieter, aber auch amerikanische Anbieter (vor allem die Kanonenteile, aber das hat sich mit dem Dosenpfand ja erledigt) extreme Defizite. Mit Wilier, Storck, aber auch Pinarello (Angliru oder Surprise dürften noch in deinem Preislimit liegen) liegst du da richtig, mit CicliB nicht. So schön preiswert die Rahmen auch sind, sie sind eigentlich nur für Sitzriesen ohne Kompromisse fahrbar.