PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : unterlegscheibe zwischen kurbel und lager



bobbes
06.07.2007, 21:11
kann ich eine unterlegscheibe zwischen lager und kurbel legen, damit die kurbel etwas weiter rechts steht?

danke
bobbes

UweR
06.07.2007, 21:39
Die Kristallkugel ist im Eimer, der Rauch hat sich verzogen, trinke Kaffee statt Tee - welche Kurbel, welches Lager???

Bei meiner XT Hollowtech kann ich Scheiben zwischen Lagerschale und Rahmen legen, zwischen Lager und Kurbel ganz sicher nicht.

bobbes
06.07.2007, 23:03
na die kurbel sollte dann ein bisschen weiter rechts stehen, genauso wie die blätter. ist vierkant.

bobbes

ritzelman
06.07.2007, 23:18
na die kurbel sollte dann ein bisschen weiter rechts stehen, genauso wie die blätter. ist vierkant.

bobbes

UweR will berechtigterweise gerne wissen um welche Kurbel es sich handelt und was genau dein Begehr ist:D

bobbes
06.07.2007, 23:44
ist ne suntour 5-loch 130er kurbel. und wie ich in dem andren thread geschrieben habe, scheint dir kurbel und die blätter zu weit links zu stehen.

die kette läuft auf dem kleinsten ritzel (13) praktisch am ende bei der kettenblattaufnahme mit einem linksknick. und dies ist nicht das typische "schräglaufen".

bobbes

Hochpass
06.07.2007, 23:49
Wenn die Kurbelarme links und recht gleichweit vom Rahmen entfernt sind hilft nur ein längeres innenlager.

Sind beide Kurbeln zu weit links und das Vierkantlager ist ein Konusinnenlager, dann kann man das einfach einstellen. Bei Patronenlagern kann man nichts machen.

bobbes
07.07.2007, 00:08
hm was ist ein konusinnenlager?
auf der verpackung steht

ultegra/deore xt bottom bracket bsa 68 113mm.

bobbes

Hochpass
07.07.2007, 00:17
hm was ist ein konusinnenlager?
auf der verpackung steht

ultegra/deore xt bottom bracket bsa 68 113mm.

bobbes

Bei dem Konusinnenlager sind alle Teile einzeln und man muss das Lagerspiel einstellen:
http://www.cyberspeiche.de/fotos/sunbbkon.jpg

Patronenlager sind gekapselt. Reinschrauben und fertig.
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/f/f2/Shimano-g.jpg

68 ist bei deinem Lager die Gehäusebreite (bei BSA ist 68 mm) 113 mm ist die Länge

Wenn du jetzt ein 121 mm Innenlager nimmst wandern die Kurbel auf beiden Seiten 4 mm nach außen.

UweR
07.07.2007, 00:34
Wie der Hochpass geschrieben hat, hilft wahrscheinlich nur ein anderes Lager. Ich hatte mal ein Suntour Grease Guard Lager mit einer Wellenlänge von 124 mm. Es mag gut sein, dass die Wellenlänge einfach nicht passt.

Bei beiden abgebildeten Lagern lässt sich die Kettenlinie NICHT einstellen, da jeweils die rechte Lagerschale (beim oberen Bild links) bis an den Rahmen geschraubt wird. Ein Patronenlager wie auf dem unteren Bild kann zwei der weißen Lagerschalen haben - dann wäre die Kettenlinie etwas flexibel.

Kannst du ein Bild machen von oben? Wenn du eine gedachte Linie ziehst zwischen den Kettenblättern nach hinten (parallel zum Oberrohr) - wo trifft diese Linie auf die Zahnkranzkassette (bzw. auf welches Ritzel "zielt" sie)?

Grüße, Uwe

Hochpass
07.07.2007, 00:40
Bei beiden abgebildeten Lagern lässt sich die Kettenlinie NICHT einstellen, da jeweils die rechte Lagerschale (beim oberen Bild links) bis an den Rahmen geschraubt wird. Ein Patronenlager wie auf dem unteren Bild kann zwei der weißen Lagerschalen haben - dann wäre die Kettenlinie etwas flexibel.


Arghh du hast Recht.
Wie komme ich denn darauf, dass das bei jedem Konusinnenlager geht. :confused:
Ich habe zwar eins drin bei dem das geht, aber bei dem Abgebildeten geht es definv nicht.

bobbes
07.07.2007, 00:53
hier die fotos

aber was halt seltsam ist, da ist genau das gleiche innenlager drinne, was vorher auch drin war. war halt nur runter und wurde ausgetauscht.

bobbes

K,-
07.07.2007, 01:41
hier die fotos

aber was halt seltsam ist, da ist genau das gleiche innenlager drinne, was vorher auch drin war. war halt nur runter und wurde ausgetauscht.

bobbes

Du läßt dir aber auch die Poppel einzeln aus der Nase ziehen.
Also, du hast ein neues Innenlager gleicher Bauart und Abmesung, wie das alte, weißt aber nicht, ob nicht die Kettenlinie jetzt falsch ist?
Dann sollten wir mal diese Linie überprüfen. Wieviele Ritzel hast du hinten?

K,-
07.07.2007, 01:44
die kette läuft auf dem kleinsten ritzel (13) praktisch am ende bei der kettenblattaufnahme mit einem linksknick. und dies ist nicht das typische "schräglaufen".

Wenn ich diesen Satz mit den Fotos kombiniere hast du kleines Kettenblatt und kleines Ritzel geschaltet und wunderst dich über den Knick, den die Kette macht. Dann schalte doch bitte mal groß/groß und schau dir den Knick an. Ist er jetzt anders?


Upps, da sind ja 3 Blätter vorn.

K,-
07.07.2007, 02:19
Ich nochmal.
Ich sehe auf dem mittleren Foto gar keine Kurbelschraube. Ist die schon fest.

Zur Kettenlinie: Wenn das hier das gleiche Rad ist

passt ein 8fach shimano ritzelpaket zusammen mit 3x9 shimano kurbel bsp Shimano Hollowtech 105 3-fach?

danke
bobbes
Schaltest du aufs mittlere Blatt und auf das mittlere Ritzel. wenn du jetzt von hinten über die Kette schaust, sollte sie gerade laufen.

Parsec
07.07.2007, 02:35
Bei beiden abgebildeten Lagern lässt sich die Kettenlinie NICHT einstellen, da jeweils die rechte Lagerschale (beim oberen Bild links) bis an den Rahmen geschraubt wird. Ein Patronenlager wie auf dem unteren Bild kann zwei der weißen Lagerschalen haben - dann wäre die Kettenlinie etwas flexibel.
Grüße, Uwe

Wieso nicht:confused:
Wenn die U.-scheibe nicht zu stark (dick) ist klappt es.
Beim Konuslager könnte es Probleme mit der Kontermutter geben, wg. zu wenig
Platz - notfalls (leicht) einkleben.
Beim Patronenlager wird die linke Schale weiter eingedreht.
Beides selbst ausprobiert.:banaan:

UweR
07.07.2007, 03:06
Wenn die U-Scheibe nicht dick ist, bringt sie aber auch nichts. Um einen mm scheint´s ja hier nicht zu gehen. :)

Ich hatte ja oben geschrieben, dass so die neuen Shimano Lager mit den durchgehenden Wellen montiert werden können - Scheibe zwischen Lagerschale und Rahmen. Damit können dann 68 mm und 73 mm BSA Gehäusebreiten mit einer Art Lagerschalen verwendet werden. Das ist aber nicht das, was der OP meinte. Eine Scheibe zwischen Kurbel und Welle würde den 4-Kant Mechanismus ad absurdum führen.

Ein gutes "konventionelles" Lager ist genau auf die Gehäusebreite abgestimmt; d.h. der Konterring schließt im fertig montierten Lager mit der Lagerschale bündig ab. Rechts eine Scheibe und links einen Überstand der Kontermutter, das sieht doch sch... aus. Und wenn ich dann noch Schraubenkleber brauche, damit es hält - neee. Hätte an meinem Bock immer Maleschen, damit herumzufahren. Pfusch am Bau...

Jetzt schaue ich mir die Bilder noch mal an, aber richtig viel sehen tue ich da nicht. Mehr Infos über die Kettenlinie wären gut, wie oben nachgefragt.

Wie groß ist der Abstand zwischen kleinem Kettenblatt und Kettenstrebe? Viel Luft scheint da nicht zu sein, was hieße, dass alles in Ordnung wäre.

bernhard67
07.07.2007, 07:14
Es gab mal von Mavic (glaub ich, bin mir aber nicht sicher) ein Innenlager, das nicht in das Tretlagergewinde geschraubt wurde, sondern von außern mit so Art Überwurfmutten geklemmt wurde. Dazu mußte das Tretlagergehäuse keglig angefräst werden. Eigentlich war das Lager als letzte Rettung für Rahmen mit kaputtem Gewinde gedacht aber der andere große Vorteil diese Lagers ist die justierbar Kettenlinie.

bobbes
07.07.2007, 11:42
habe mir schon überlgt die 2004er 105er octalink + lager zu holen und zu hoffen dass das dann ein ende hat. sind ja im mom ganz guenstig.

bobbes

K,-
07.07.2007, 15:58
Sag mal bobbes, bei Ebay würde ich dich einen Spassbieter nennen.
Du möchtest einen Rat haben. Völlig OK. Nur dann auf Nachfragen nicht mehr zu antworten, finde ich ziemlich daneben. Für Leute, wie dich mache ich mir nicht gerne Gedanken.

Cubeteam
07.07.2007, 16:10
Musst du auch nciht, mach dir keine Mühe:D
Man kann keine Scheibe dazwischen tun, die Kurbel würde nicht halten.

Obs überhaupt nötig ist, hat er ja nicht gefragt:Applaus: